Gartenpraxis

GartenarbeitenIm Magazin zur Gartenpraxis finden Sie wissenswerte Anleitungen zur Gartengestaltung, Gartenpflege und zu allen sonstigen Arbeiten im Garten. In thematisch organisierten Kategorien wie Gemüse-, Kräuter- und Obstgarten, Gartenarbeiten oder Schädlinge und Nützlinge können Sie nach Herzenslust stöbern und sich ausführlich belesen.

In allen Anleitungen können Sie dank einer beitragsinternen Navigation direkt zum gewünschten Themenpunkt springen. Mögen Sie es kurz und knapp auf den Punkt gebracht, empfehlen wir Ihnen die „Tipps für Schnellleser“, die eine Art Zusammenfassung der wichtigsten Aussagen der ausführlichen Anleitung bilden.

Nachfolgend finden Sie unsere aktuellsten Veröffentlichungen zur Gartenpraxis. Speichern Sie sich diese Seite in den Lesezeichen ab, um keine Neuveröffentlichung zu verpassen.
Hortensien
Hortensien mit ihren dicken blauen, rosa oder weißen Blütenbällen sind aus vielen Vorgärten und Gärten sowie als Terrassenschmuck nicht mehr wegzudenken. Doch gerade, wenn es um den Rückschnitt geht, sind sich viele Hobbygärtner unsicher. Denn natürlich sollen die Pflanzen auch im nächsten Jahr wieder eine üppige Blüte zeigen. Doch wann der Hobbygärtner seine Hortensien schneiden sollte, hängt davon ab, zu welcher Hortensien-Art sie gehören.

Hortensie
Sie sind ein Schmuckstück in jedem Garten und ziehen bewundernde Blicke auf sich - die Hortensien. So vielfältig wie ihr Artenreichtum, gestaltet sich auch ihr farbliches Spektrum. Ob rosa, hellblau, weiß, pink oder magenta, für jeden gärtnerischen Geschmack findet sich die passende Pflanze. Damit die blühende Kulisse im Garten von langer Haltbarkeit ist, sollten bei der Pflege, aber vor allem bei der Überwinterung wesentliche Punkte Beachtung finden.

Rosen
Keine andere Pflanze zieht so viel Interesse im Laufe ihrer Gartengeschichte auf sich, wie die Rose. Gerade die Kletterrose vermag immer wieder aufs Neue zu begeistern. Fast jeder Hobbygärtner findet einen Platz in seinem Garten für diese edle Schönheit. Jedoch, wenn es darum geht, die Rosenschere anzusetzen, sind viele verunsichert. Nur Mut! Mit unserer Ableitung wird Ihnen der Rosenschnitt demnächst leichter fallen.

Rhododendron-Busch
Rhododendron schneiden ist meist kein Problem – wenn überhaupt, schneiden Sie nach der Blüte einfach rundherum ein wenig zurück. Es sei denn, Ihr Rhododendron entwickelt sich unvorhergesehen, und es ist bei der unglaublichen Vielfalt von Rhododendren nicht ausgeschlossen, dass Sie an einen "eigenwilligen Rhododendron" geraten. Im Artikel erfahren Sie, wie Sie das vermeiden können und was im Zweifelsfall zu tun ist.

Rosa Blüten der Bougainvillea
Die Drillingsblume Bougainvillea kann als Kletterpflanze, Strauch oder Hochstamm gezogen werden. Am häufigsten werden Bougainvillea 'glabra' und 'spectabilis' kultiviert, sowie Hybriden beider Arten. Am weitesten verbreitet ist jedoch Bougainvillea 'glabra'. Dagegen besticht Bougainvillea 'spectabilis' mit größeren Blüten und größerer Farbenvielfalt. Während 'glabra' meist violette und selten auch weiße Blüten hervorbringt, glänzt 'spectabilis' mit weißen, gelben, orangefarbenen sowie roten und violetten Farbtönen.

Buchsbaum schneiden
Der Buchsbaum ist ein beliebtes Formgehölz, welches vor allem in großzügig gestalteten Gartenanlagen und Parks seinen Einsatz findet. Jedoch kann es auch in kleinen Gärten eine originelle Note hineinbringen und nach Wunsch geschnitten werden. Das Beschneiden lässt sich mit einigen Vorkenntnissen in Eigenregie durchführen, die Kugelform wird beim Schnitt besonders geschätzt. Wichtig sind eine genaue Planung und qualitativ hochwertiges Werkzeug.

Forsythie
Die gelb blühende Forsythie, auch als Goldglöckchen genannt, bringt fröhliche Farbe ins graue Winterende und stimmt auf den Frühling ein. Damit Blühkraft und Schönheit auf Dauer erhalten bleiben, muss die Forsythie jedoch hin und wieder verschnitten werden. Das richtige Vorgehen und der passende Zeitpunkt sind hierbei entscheidend für den Erfolg.

Fuchsien-Blueten
Entspannung an einem schattigen Plätzchen in Garten - genau das Richtige für einen heißen Sommertag! Wer dann noch Gesellschaft von bunten Fuchsien bekommt, die besonders gut im Schatten gedeihen, genießt die Mini-Auszeit doppelt. Doch wenn sich der Sommer dem Ende zuneigt, stellt sich für viele Gartenbesitzer die bange Frage: Wie wird das dekorative Gewächs am besten überwintert?

Geranien auf dem Balkon
Geranien sind das Sinnbild üppiger Blütenpracht, wenn sie den Sommer hindurch Gärten, Balkone und Terrassen dekorieren. Viel zu schade, sie bereits nach einer Saison zu entsorgen. Pelargonien sind zwar nicht winterhart, können hingegen sehr wohl im Haus überwintern, wenn der Hobbygärtner die richtigen gärtnerischen Tipps erhält und sich ihnen ab und zu widmet.

Hecke schneiden
Verwandelt sich die Hecke in ein unansehnliches Gewirr aus Zweigen und Blättern, ist die Zeit reif für einen Schnitt. Maßgeblich für einen erfolgreichen Rückschnitt sind der gewählte Zeitpunkt und die Schnitttechnik. Wer seine Hecke richtig schneiden möchte, zieht eine fundierte Anleitung zu Rate, die gleichfalls Auskunft über die beste Zeit enthält. Wann und wie wird also eine Hecke idealerweise geschnitten?