Rasenpflege

RasenWas ist das Geheimnis für einen gepflegten, unkrautfreien, gesunden Rasen? Diese Frage treibt viele um, denn kahle Stellen, Moos, Löwenzahn, Staunässe und Pilzkrankheiten bereiten allzu oft dauerhafte Sorgen.

Einen Lösungsansatz möchten wir Ihnen bereits vorab verraten: Dünger! Rasen benötigt viele Nährstoffe. Ein gedüngter Rasen wächst schneller, dichter und ist besser gegen die Widrigkeiten des Jahres gerüstet.

Im Folgenden können Sie sich detailliert über das Düngen des Rasens, sowie über weitere Schritte zur erfolgreichen Rasenpflege informieren. Bei weiteren Fragen zur Pflege Ihres Rasen und bei konkreten Rasenproblemen können Sie sich natürlich auch an unsere Community wenden. Den Link dazu finden Sie in der Navigation oben unter Garten-Community.
Rasenpflege
Ein schöner Rasen ist des Gärtners Traum, und Moos im Rasen ist für viele Gärtner ein Albtraum. Das Kalken des Rasens soll das Moos schnell beseitigen. Erfahren Sie im Artikel zur Anleitung und Wirkung von Rasenkalk, wann und warum das so ist, und warum es leider nicht immer ein wirksames Mittel ist, einfach Kalk auf den Rasen zu streuen.

Rasen lüften
Wie ein Mini-Urlaub wirkt ein sattgrüner und gesunder Rasen, auf den man sich nach Feierabend gemütlich ausstreckt und die letzten Sonnenstrahlen genießt. Aber damit die Auszeit im Gras wirklich Freude bereitet, sollte der Rasen optimal gepflegt sein und regelmäßig belüftet und besandet werden. Doch wie funktioniert das eigentlich genau?

Wiese - Rasen - Gras
Für einen gepflegten und gesunden Rasen ist die richtige Pflege Grundvoraussetzung. Die umfasst sowohl das Mähen und Vertikutieren als auch das Düngen des Rasens und das Ausbessern bzw. Nachsäen schadhafter Stellen. Über die bestmögliche Kombination dieser Maßnahmen und das richtige Maß gibt es unterschiedliche Meinungen. Ob all das gleichzeitig erfolgen kann oder zeitlich versetzt, hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Rasen lueften
Kahle oder braune Stellen im Rasen bilden einen unschönen Anblick. Sie sollten schnellstens ausgebessert werden. Gerade nach dem Winter, aber auch durch Wetterstress oder falsche Behandlung können immer wieder solche ungeliebten Stellen entstehen. Viele Gartenbesitzer ärgern sich darüber. Wir erklären Ihnen, wie Sie Ihren Rasen schnell und dauerhaft reparieren.

Rasen aussaat
Im Herbst bestimmt rege Betriebsamkeit die Gartenarbeit, denn Stauden, Gehölze und Blumenzwiebeln wollen jetzt in den Boden. Gleiches gilt für Rasensamen, die zu dieser Jahreszeit ideale Bedingungen vorfinden. Mit Blick auf die zunehmend kühle und nasse Witterung, werden Hobbygärtner von Zweifeln geplagt, ob Rasen säen im Oktober und November noch sinnvoll ist? Lesen Sie hier die Antwort.

junger Rasen
Die Rasenaussaat verdient viel Aufmerksamkeit bei Planung und Durchführung, weil sie eine Maßnahme ist, die den Garten entscheidend gestaltet, für sehr lange Zeit. Sowohl der richtige Zeitpunkt als auch die richtige Aussaat sind in erheblichem Maße mitbeteiligt, wenn ein dichter Rasen mit einer fest und tief verwurzelten Grasnarbe entstehen soll. Bei der Neuanlage und bei der Nachsaat.

Mineralischer Duenger
Ganze Regale im Gartencenter stehen voll von Rasendünger mit Unkrautvernichter ... eine täuschende Produktvielfalt, denn die Wirkstoffe sind immer die gleichen: Wachstumshormone, deren Anwendung durchaus kritisch zu sehen ist; gemischt mit Rasendünger – bei dem geprüft werden muss, ob er in der richtigen Zusammensetzung enthalten ist und bei vorgeschriebener Anwendung in passender Menge aufs Beet kommt.

Welker Rasen
Der deutsche Rasen: Wer akzeptiert, dass er aus einzelnen Graspflanzen besteht, mit bestimmten Bedürfnissen, hat schon einmal eine Menge gewonnen. Ansonsten wird der Rasen nur zur dichten grüne Matte ohne braune Flecken, wenn Sie einen kräftigen Rasen heranziehen und diesem die schlimmsten Pflegefehler ersparen - der Artikel gibt einen ersten Überblick, wie das funktioniert.

Rasenkante
Rasenkantensteine oder Randsteine sind in unterschiedlichen Materialien, Formen und Farben erhältlich. Mit ihnen lassen sich Rasenflächen aber auch Beete, Wege oder Teiche abgrenzen und somit komplette Gärten strukturieren oder ganz individuelle Akzente setzen. Zudem erleichtern sie die Gartenpflege beispielsweise beim Rasenmähen. Verlegen lassen sie sich auf unterschiedliche Art und Weise, wobei man allerdings einiges beachten sollte.

Rasen
Die Rasenpflege im Frühjahr ist für jeden Gartenfreund ein wichtiges Thema zum Ende der Wintersaison. Wenn im Frühling nicht mehr frostigen Temperaturwerten zu rechnen ist, wird es Zeit für intensive Pflegeeinheiten. Speziell nach der kalten Jahreszeit benötigt die Rasenfläche viele Wartungsarbeiten, damit diese wieder in einem strahlenden Grün aufleuchten kann, dazu gehören vor allem das Düngen, Nachsähen und Vertikutieren.