Gartenarbeiten

Ausblühungen im Beton entfernen: 6 Hausmittel


Ausblühungen im Beton entfernen

Betonbauteile können mitunter helle, weißliche Flecken aufweisen. Was die Ursachen dafür sind und wie Sie diese sogenannten Ausblühungen im Beton wieder entfernen, erfahren Sie in diesem Text.

Was sind Ausblühungen?

Unter dem Begriff Ausblühungen versteht man Verfärbungen unterschiedlicher Art an Baustoffen und Steinen. Dazu zählen zum Beispiel Kalkausblühungen, aber auch Salzausblühungen wie Salpeter. Sie bilden an der Oberfläche von Mauern, Pflastersteinen oder Fundamenten mehr oder weniger gut sichtbare Verfärbungen oder sogar Krusten, wenn sie an der Luft aushärten.

Hinweis: Salzausblühungen kommen häufig an feuchtem Mauerwerk vor und können Schaden im Putz oder den Fugen anrichten.

Warum verfärbt sich Beton?

Beton wird aus verschiedenen Baustoffen zusammen gemischt. Darunter befindet sich auch Zement. Dieser wiederum enthält Kalkstein. Da der Anteil des Kalksteingehaltes schwanken kann, kann sich im fertigen Beton frei löslicher Kalk befinden. Dieser wird durch Feuchtigkeit gelöst. Wenn das Wasser an die Oberfläche gelangt, verdunstet es. Zurück bleibt der Kalk, der eine sichtbare weißliche Schicht bildet. Folgende Bauteile sind besonders betroffen, weil sie grundsätzlich Feuchtigkeit ausgesetzt sind:

Terrasse
Terrasse
  • Terrassenböden
  • betonierte Wege
  • Betonsteine im Freien

Da sich nicht überall die gleiche Menge Kalk befindet, ist auch die Verfärbung nicht gleichmäßig. Es können Flecke entstehen, die mehr oder weniger groß sind, ineinanderlaufen oder sich unterschiedlich stark weiß färben.

Hausmittel

Richtig angewendet, sind die nachfolgenden 6 Hausmittel geeignet, um Ausblühungen im Beton wieder zu entfernen.

Zeit

Zugegebenermaßen, hierbei handelt es sich um kein richtiges Hausmittel, aber Geduld kann sich lohnen, da man die Ausblühungen nicht zwingend entfernen muss. Da sich nur der frei lösbare Kalk im Beton als weißlicher Schleier zeigt, sind hauptsächlich jüngere Betonteile davon betroffen. Liegen sie im Freien, wird der Schleier durch Regen weggewaschen. Irgendwann ist kein frei löslicher Kalk mehr vorhanden und die Verfärbungen hören auf.

Wasser

Wer nicht auf Regen warten möchte, kann zu Bürste und Wasser greifen. Die betroffenen Steine oder Bauteile damit abbürsten und gründlich nachspülen. Da durch das Wasser jedoch erneut Kalk gelöst wird, kann sich direkt danach erneut ein weißlicher Schleier zeigen. Der Vorgang muss also so lange wiederholt werden, bis sich keine erneuten Verfärbungen zeigen.

Ausblühungen im Beton mit Bürste und Wasser entfernen

Hinweis: Gewöhnlich werden Zitronensaft und Essig als natürliche Hausmittel gegen Kalkflecken verwendet. Bei Betonsteinen eignen sie sich hingegen nicht. Sie können mit ihrer Säure dem Zement schaden oder sie verursachen weitere Flecken. Das Gleiche gilt für andere Säuren, etwa Salzsäure.

Schaber

Besonders, wenn der Kalk sich schon verfestigt hat, hilft es, die Rückstände mit einem Schaber von den Steinen zu kratzen. Dabei trotzdem vorsichtig vorgehen, damit keine Kratzer im Stein entstehen. Auch nach dieser Arbeit ist ein anschließendes Spülen mit klarem Wasser sinnvoll.

Sand und Wasser

Sand allein verursacht schnell Kratzer. Ein Gemisch aus feinem Sand und Wasser hingegen kann Rückstände auf Beton sanft entfernen:

  • sehr feinen Sand verwenden
  • dazu so viel Wasser mischen, dass eine Paste entsteht
  • Paste mit einem Schwamm auf den Stein auftragen
  • Stein mit kreisenden Bewegungen säubern
  • Sand mit Wasser abspülen

Natron

Es eignet sich nur reines Natron, keines mit Zusatzstoffen, wie etwa Backpulver. Das Natron mit etwas Wasser mischen und dann die Betonteile mit kreisenden Bewegungen damit abschrubben. Vorsicht bei dunklen Steinen. Natron hellt sie etwas auf. Unter Umständen werden die Kalkablagerungen nicht gelöst, dafür aber unauffälliger.

Ausblühungen im Beton entfernen- Natron
Natron

Kernseife

Wenn reines Wasser nicht reicht, hilft etwas Kernseife vielleicht, die Ausblühungen im Beton zu entfernen. Die Steine damit gründlich abwaschen und anschließend mit klarem Wasser nachspülen. Kernseife beseitigt auch andere Flecken, zum Beispiel von Algen.

Hinweis: Seifenreste können ebenfalls Schleier auf Steinen hinterlassen. Deshalb immer mit viel Wasser abspülen.

Häufig gestellte Fragen

Sind die Ausblühungen gefährlich?

Nein. Die Verfärbungen sind kein Anzeichen dafür, dass mit dem Betonstein etwas nicht stimmt oder er Schaden genommen hat, auch um Betonfundamente muss man sich keine Sorgen machen.

Kann man Kalkausblühungen mit anderen Verfärbungen vergleichen?

Das geht nur bedingt. Die Kalkausblühungen entstehen nur, wenn durch Feuchtigkeit überschüssiger Kalk im Beton gelöst wird. Andere Salze lösen sich unter anderen Bedingungen und sind nicht so harmlos.

Ist eine Vorbeugung möglich?

Es ist tatsächlich möglich, Verfärbungen vorzubeugen. Dafür werden die Betonteile mit entsprechenden Mitteln imprägniert. Die Oberfläche ist damit versiegelt. Wasser dringt nicht mehr ein, Kalk wird nicht mehr gelöst.

Related posts
Gartenarbeiten

Welche Bäume darf ich auf meinem Grundstück fällen?

Was wäre ein eigenes Grundstück ohne Bäume? Mit der Zeit können sie jedoch recht groß und…
Read more
Gartenarbeiten

Mit Poolwasser gießen: Schadet Chlor Pflanzen?

Ist die Badesaison vorbei, stellt sich die Frage, ob das Wasser aus dem Pool zwangsläufig entsorgt…
Read more
Gartenarbeiten

Erdkabel im Garten verlegen: 10 Schritte | Anleitung

Für die Beleuchtung und den Betrieb diverser Gartengeräte ist ein Stromanschluss im Freien…
Read more
Gartenarbeiten

Holz wetterfest machen: DIY-Imprägnierung

Holz wetterfest zu machen ist im Außenbereich sinnvoll, da es anderenfalls Wasser zieht und sich…
Read more
Gartenarbeiten

Gartenwasserzähler anmelden: so beantragen Sie ihn

In niederschlagsarmen Zeiten benötigen Zier- und Nutzpflanzen im Garten zusätzliche Wassergaben.
Read more
Newsletter
Gartenkalender per Mail

Erhalten Sie einmal im Monat unseren aktuellen Gartenkalender mit Aussaat- und Pflanzkalender, Pflanzideen und Wissenswertem für Ihren Gartenalltag.

In Kürze verfügbar