Ziergarten

Baum mit weißen Blüten: diese blühen jetzt


Bäume mit weißen Blüten - Sauerkirsche

Weiße Blüten am Baum verzücken über das ganze Jahr. Wir stellen Ihnen 25 heimische Bäume vor und klären Sie über deren Blütezeit auf.

12 weiße Frühlingsblüher

Birne (Pyrus communis)

Baum mit weißen Blüten - Birne
  • blüht im April oder Mai
  • weiße Blüten mit bis zu 5 cm Durchmesser, in Dolden stehend, intensiver Duft, Bienenweide
  • 300 bis 2.000 cm hoch
  • aufrechter Wuchs, weiterhin wird Wuchsform stark von Sorte bestimmt
  • Birnen essbar und verwertbar
  • sollte sonnig bis halbschattig stehen, absolut anspruchslos, nährstoffreich, trocken
  • in zahlreichen Sorten erhältlich

Gemeine Felsenbirne (Amelanchier ovalis)

Gemeine Felsenbirne - Amelanchier ovalis
  • blüht von April bis Mai (noch vor dem neuen Austrieb)
  • kleine Blüten in Schirmtrauben, bis zu 10 pro Traube, lockt Bienen an
  • bis 400 cm hoch
  • Kleinbaum oder Strauch, aufrecht bis überhängend
  • essbare Früchte, bei Vögeln beliebt
  • bevorzugt halbschattige bis sonnige Standorte, Solitärpflanze, humos, anspruchslos

Gemeine Rosskastanie (Aesculus hippocastanum)

Baum mit weißen Blüten - Rosskastanie
  • blüht von April bis Ende Mai oder Anfang Juni
  • Baum mit weißen Blüten in charakteristischen Kerzen, sehr groß, gilt als Bienenweide
  • bis 3.000 cm hoch
  • aufrechter Wuchs, breite Krone, dichtes Geäst
  • bildet nicht essbare Kastanien in Stachelhülle aus
  • halbschattig bis sonnig, frisch, feucht, tiefgründig

Gemeine Traubenkirsche (Prunus padus)

Traubenkirsche - Prunus padus
  • blüht von April bis Mai
  • fünfzählige, weiße Blüten, bis zu 30 Stück in einer Traube, duftet angenehm, lockt zahlreiche Bestäuberinsekten an
  • bis 1.500 cm hoch
  • schnellwüchsig, mehrstämmig, ausladend, äußerst robust
  • Frucht essbar oder für die Weiterverarbeitung geeignet (bspw. Säfte), werden gerne von Vögeln und Wildtieren verzehrt
  • halbschattig bis sonnig, sehr anspruchslos an den Standort

Gewöhnlicher Buchsbaum (Buxus sempervirens)

Buchsbaum - Buxus sempervirens
  • blüht von März bis Mitte Mai
  • Baum gilt als wichtige Bienenweide
  • gelbweiß blühend, mehrere kleine Blüten in Knäueln
  • bis 800 cm hoch
  • aufrechter Kleinbaum oder Strauch, dicht
  • halbschattig bis sonnig, normal
  • schnittverträglich, ideal als Hecke und Formgehölz geeignet

Kirschpflaume (Prunus cerasifera)

Baum mit weißen Blüten - Kirschpflaume
  • Blütezeit reicht von Ende Februar bis April
  • reichblühend, einzeln stehende weiße Blüten, bis zu 2,5 cm im Durchmesser
  • wächst 500 bis 800 cm hoch
  • niedrigwachsender Baum oder Strauch, breite Krone, überhängend
  • Früchte essbar oder für die Weiterverarbeitung
  • halbschattig bis sonnig, normal, sehr anspruchslos

Korkenzieherweide (Salix matsudana ‘Tortuosa’)

  • blüht von März bis April
  • bildet weißgraue Kätzchen aus, bis zu 2 cm lang, unauffällig
  • 800 bis 1.200 cm hoch
  • schlank, schneller Wuchs (bis zu 100 cm im Jahr), Kleinbaum oder Strauch, sehr robust
  • Äste dekorativ gedreht, melancholischer Charakter im Winter
  • bevorzugt sonnige Standorte, locker, anspruchslos, nährstoffreich

Sauerkirsche (Prunus cerasus)

Sauerkirsche - Prunus cerasus
  • Blütezeit von April bis Mai
  • leuchtend weiße Blüten in Dolden, glockenförmig, bis zu 2,5 cm Durchmesser
  • 100 bis 1.000 cm hoch
  • Wuchs stark abhängig von Sorte, als Baum aufrecht, lockere Krone
  • Früchte essbar oder verwertbar (sortenabhängig)
  • vollsonnigen Standort wählen, humos, lehmig
  • in zahlreichen Sorten erhältlich

Schlehe (Prunus spinosa)

Schlehe - Prunus spinosa
  • März bis April weißblühend (noch vor dem neuen Austrieb)
  • Baum gilt als wichtige Insektenweide im Frühjahr
  • 1,5 cm große Blüten, fünfzählig, radiärsymmetrisch
  • etwa 300 cm hoch
  • schlecht verzweigter Kleinbaum oder Strauch, mit Dornen bewehrt
  • Beeren essbar und wiederverwertbar (bspw. Säfte, Alkohol, Marmelade)
  • halbschattig bis sonnig, kalkliebend, anspruchslos, nährstoffreich

Silber-Weide (Salix alba)

Silber-Weide - Salix alba
  • blüht von April bis Mai
  • bildet weiße bis silberne Kätzchen (weibliche Bäume) aus, männliche Blüten sind gelb, stark behaart, bis zu 7 cm lang
  • bis 35 m hoch
  • breiter Stamm, aufrecht, formlose Krone, dekorativ
  • sonnig bis halbschattig, nährstoffreich, auf Kalk angewiesen, nährstoffreich, feucht
  • gut schnittverträglich

Steinweichsel (Prunus mahaleb)

Baum mit weißen Blüten - Steinweichsel
  • weißblühend von April bis Mitte Mai
  • kleine Blüten in Schirmtrauben, fünfzählig
  • 200 bis 1.000 cm hoch
  • mehrstämmiger Kleinbaum oder Strauch, ganze Pflanze angenehm duftend
  • Früchte ungenießbar, bei Vögeln beliebt, wird zum Gewürz Mahlab weiterverarbeitet
  • bevorzugt vollsonnige Standorte, kalkliebend, anspruchslos, trocken, warm

Wildbirne (Pyrus pyraster)

Baum mit weißen Blüten - Wildbirne
Quelle: Krzysztof Ziarnek, Kenraiz, Pyrus pyraster kz3, Bearbeitet von Gartenlexikon.de (MKr), CC BY-SA 4.0
  • weißblühend von April bis Mai (noch vor dem neuen Austrieb)
  • kleine, schalenförmige Blüten, lockt zahlreiche Bestäuberinsekten an
  • 800 bis 2.000 cm hoch
  • aufrecht, langsamer Wuchs, an ungeeigneten Standorten strauchförmig
  • Birnen überreif genießbar, dienen Wildtieren als Nahrung
  • sonnig bis halbschattig, absolut anspruchslos

Weiße Blüten im Spätfrühling: 7 Arten

Apfel (Malus domestica)

Apfel - Malus
  • Mitte Mai bis Mitte Juni, selten früher
  • reinweiße Einzelblüten, ebenfalls in Dolden stehend, gefüllt oder halbgefüllt, fünfzählig, angenehm duftend, Bienenweide
  • 800 bis 1.500 cm hoch
  • schlanker Wuchs, Krone ausladend, in zahlreichen Kulturformen erhältlich
  • Äpfel essbar und verwertbar
  • sonnig bis halbschattig, durchlässig, nährstoffreich
  • in zahlreichen Sorten erhältlich

Hinweis: Falls Ihr Garten mit zahlreichen Sonnenstunden im Jahr gesegnet ist, können Sie sich vielleicht über eine zweite Apfelblüte im Jahr freuen. Die zweite “Blütezeit” fällt auf den September, wenn bereits alle Früchte abgeerntet wurden oder vom Baum gefallen sind.

Echte Mehlbeere (Sorbus aria)

Baum mit weißen Blüten - Echte Mehlbeere
  • Blütezeit erstreckt sich von Anfang Mai bis in die erste Juniwoche
  • mittelgroße Blüten in Trugdolden, reinweiß, lockt Bestäuberinsekten an
  • zwischen 500 und 2.000 cm hoch
  • wächst als mehrstämmiger Baum oder Strauch, ausgeprägt gelb- bis rotorange Herbstfärbung
  • bildet essbare Früchte aus, bei Vögeln sehr beliebt
  • sonniger bis halbschattiger Standort, trocken, anspruchslos, warm
  • schnitt- und windverträglich, stadtklimafest

Eingriffeliger Weißdorn (Crataegus monogyna)

Eingriffeliger Weißdorn - Crataegus monogyna
  • blüht von Mai bis in den Juni hinein
  • kleine Dolden mit bis zu 25 Blüten, radiärsymmetrisch, reinweiß, rote Staubblätter, stark duftend, lockt Bestäuberinsekten an
  • 200 bis 1.200 cm hoch
  • wächst als Kleinbaum oder Strauch, dichter Wuchs, mit Dornen bewehrt, als Vogelschutzgehölz geeignet
  • verwendbare Pflanzenteile umfassen Beeren, Samen, Blätter
  • sonniger bis halbschattiger Standort, nährstoffreich, anspruchslos, bevorzugt Kalkböden
  • schnitt- und windverträglich, stadtklimafest, für trockene Böden geeignet

Roter Hartriegel (Cornus sanguinea)

Roter Hartriegel - Cornus sanguinea
  • blüht von Mitte Mai bis Juni
  • weiße Blütenpracht in dichten Trugdolden, reichblühend
  • erreicht Wuchshöhen von bis zu 600 cm
  • wächst als aufrechter Baum oder dichter Strauch, weinrote Herbstfärbung
  • Früchte leicht giftig
  • bevorzugt sonnige bis halbschattige Standorte, frisch, humos, toleriert trockene Böden

Speierling (Sorbus domestica)

Baum mit weißen Blüten - Speierling
Quelle: Consultaplantas, Sorbus domestica 4c, Bearbeitet von Gartenlexikon.de (MKr), CC BY-SA 4.0
  • Blütezeit von Mai bis Juni
  • bildet 35 bis 80 weiße Blüten pro Schirmrispe, radiärsymmetrisch, Durchmesser von fast 2 cm, angenehm duftend
  • bis zu 2.000 cm hoch
  • aufrechter Wuchs, robust, bildet breite Stämme von bis zu 100 cm Durchmesser aus
  • Apfelfrüchte essbar und verwertbar (bspw. Säfte)
  • vollsonnigen Standort wählen, geschützt, idealerweise als Solitär, trocken, bevorzugt Kalkböden, anspruchslos

Stechpalme (Ilex aquifolium)

Baum mit weißen Blüten - Stechpalme
  • blüht von Mai bis Mitte Juni
  • weiße bis rotweiße Blüten, vier- bis fünfzählig, deutlich erkennbare Staubblätter vorhanden
  • 1.000 bis 1.400 cm hoch
  • aufrechter Wuchs, mehrstämmig, Blätter mit Stacheln bewehrt
  • Blätter und Beeren leicht giftig
  • Früchte werden zu Obstbränden verwertet
  • absonniger bis schattiger Standort, humos, frisch, Kalk vermeiden, leicht sauer

Zweigriffeliger Weißdorn (Crataegus laevigata)

Zweigriffeliger Weißdorn - Crataegus laevigata
  • Blütezeit von Mai bis Juni
  • cremeweiße Blüten in Doldenrispen, radiärsymmetrisch, rote Staubblätter, stark duftend
  • 200 bis 1.000 cm hoch
  • mehrstämmiger Wuchs als Baum oder Strauch, robust, mit Dornen bewehrt, als Vogelschutzgehölz geeignet
  • essbare Früchte
  • sonniger bis halbschattiger Standort, nährstoffreich, bevorzugt Kalkböden, anspruchslos

6 sommerblühende Bäume

Eberesche (Sorbus aucuparia)

Eberesche - Sorbus aucuparia
  • blüht von Mai bis Juli
  • große Rispenblüten in reinweißer Farbe, Durchmesser über 10 cm
  • zwischen 600 und 1.200 cm hoch
  • wächst als mehrstämmiger Baum oder Strauch, ausgeprägt gelb- bis rotorange Herbstfärbung
  • bildet essbare Früchte aus, bei Vögeln sehr beliebt
  • sonniger bis halbschattiger Standort, frisch, feucht, anspruchslos

Tipp: Aus den weißen Blüten der Eberesche können Sie einen leckeren Tee zubereiten. Um den Geschmack zu verstärken, können Sie ebenfalls die Beeren zum Tee geben.

Elsbeere (Sorbus torminalis)

Elsbeere - Sorbus torminalis
Quelle: Krzysztof Ziarnek, Kenraiz, Sorbus torminalis kz05, Bearbeitet von Gartenlexikon.de (MKr), CC BY-SA 4.0
  • weißblühend von Mai bis Juli
  • große Schirmrispen mit filziger Behaarung, etwa 50 Einzelblüten pro Rispe, beliebt bei Wildbienen
  • bis zu 2.500 cm hoch
  • aufrechter Baum, äußerst robust
  • tanninhaltige Früchte sind essbar, werden häufig zu Alkohol verarbeitet, bei Vögeln beliebt
  • sonniger bis halbschattiger Standort, kalkliebend, nährstoffreich

Gemeiner Faulbaum (Frangula alnus)

Echter Faulbaum - Frangula alnus
  • Blütezeit reicht von Anfang Juni bis Mitte September
  • grünweiße Blüten, fünfzählig, bis zu 10 in einer Trugdolde
  • bis 400 cm hoch
  • kleine Bäume oder ausladende Sträucher, mehrstämmig, unregelmäßiger Wuchs
  • Rinde verströmt fauligen Geruch
  • wurde früher für die Schwarzpulverherstellung genutzt
  • halbschattig bis sonnig, anspruchslos

Purpurblättriger Trompetenbaum (Catalpa erubescens)

Baum mit weißen Blüten - Purpurblättriger Trompetenbaum
Quelle: Keith Edkins, Catalpa x erubescens 20070810-1219-62, Bearbeitet von Gartenlexikon.de (MKr), CC BY-SA 3.0
  • dekorative Augustblüte
  • weißblühende Glockenblüten, purpurfarben gesprenkelt, in langen Rispen stehend
  • erreicht Wuchshöhen von 1.500 bis 1.800 cm
  • aufrechter Baum, ausladende Krone, seltener mit Kegelform, purpurfarbener Austrieb
  • sonnige Standorte wählen, windgeschützt, warm, humos, nährstoffreich, durchlässig
  • Pflanze in allen Teilen leicht giftig

Sommerlinde (Tilia platyphyllos)

Sommerlinde - Tilia platyphyllos
  • blüht im Juni
  • 3 bis 6 weißgrüne Blüten pro Trugdolden, klein, wichtige Bienenweide
  • intensiver Duft
  • kann Wuchshöhen von bis zu 4.000 cm erreichen
  • bildete breite Stämme bis 1.000 cm aus, steile Krone, rissige Borke, aufrecht
  • halbschattig bis sonnig, warm, durchlässig, tiefgründig, idealerweise freistehend, frisch, feucht

Winterlinde (Tilia cordata)

Winterlinde - Tilia cordata
  • blüht später als Sommerlinde bis in den Juli hinein
  • weiße Blüten, etwa 5 pro Blütenstand, hängend, stehend, Duft erinnert an Honig, Bienen- und Schmetterlingsweide
  • bis zu 4.000 cm hoch
  • kann mit Sommerlinde verwechselt werden, aufrechter Wuchs, steile Krone, häufig unförmig, gewölbt, im Alter neigend
  • halbschattig bis sonnig, nährstoffreich, tiefgründig, trocken

Häufig gestellte Fragen

Gibt es Bäume, die weiß über den Winter blühen?

Weiße Blüten sind über den Winter leider nicht an Bäumen zu sehen. Es gibt aber eine Vielzahl an Sträuchern und Stauden, die Sie als Alternative pflanzen können. Ein klassischer Winterblüher in weiß ist die Christrose (Helleborus niger), deren Blüten sich von Dezember bis Ende Februar zeigen. Der Duft-Schneeball (Viburnum farreri) und die Wohlriechende Heckenkirsche (Lonicera fragrantissima) gehören zu den schönsten Sträuchern, die weiße Blüten über die kalte Jahreszeit präsentieren.

Welche exotischen Bäume sind weißblühend?

Wenn Sie nicht nur den einheimischen Bäumen eine Chance geben wollen, gibt es noch weitere Arten mit weißen Blüten. Zu den beliebtesten gehören die von Mai bis Juni blühende Robinie (Robinia pseudoacacia), die Tulpen-Magnolie (Magnolia soulangeana), deren wunderschöne Blüten im April den Garten zieren oder das Amerikanische Gelbholz (Cladrastis lutea) mit Juni-Blüten. Ebenso hübsch sind der Chinesische Surenbaum (Toona sinensis), die Echte Quitte (Cydonia oblonga) und Mandelbäume (Prunus dulcis).

Related posts
Ziergarten

23 grüne und blühende Schatten-Kletterpflanzen

Kletterpflanzen bieten sich als geschmackvolle Ranken für Pergolen, Fassaden und Mauern an. Auch an…
Read more
Ziergarten

50 Pflanzen für trockene oder sandige Böden

Nicht jeder Bodentyp lädt zur Bepflanzung ein. Doch auch für trockene und sandige Böden steht…
Read more
Ziergarten

Buchsbaum-Ersatz: 15 Ersatzpflanzen

Der Buchsbaum ist als Einfassung für Beete sehr beliebt. Leider setzen ihm Schädlinge…
Read more
Ziergarten

Pfingstrosen gehen nicht auf: was tun?

Die dekorativen Pfingstrosen sind sowohl als Strauß als auch am Strauch ein optisches Highlight.
Read more
Ziergarten

31 Balkon-Sommerblumen: stehend und hängend

Ein blühender Balkon wirkt einladend und ist ein optischer Augenschmaus. Durch die Kombination von…
Read more
Newsletter
Gartenkalender per Mail

Erhalten Sie einmal im Monat unseren aktuellen Gartenkalender mit Aussaat- und Pflanzkalender, Pflanzideen und Wissenswertem für Ihren Gartenalltag.

In Kürze verfügbar