Ziergarten

Blumentöpfe richtig entsorgen: Kunststoff, Ton & Co


Blumentöpfe

Blumentöpfe können beschädigt werden oder ihr schönes Aussehen verlieren. Die Restmülltonne ist ein naheliegender Gedanke, wenn es um ihre Entsorgung geht. Doch nicht jeder ausgedienter Blumentopf gehört da hinein.

Auf das Material kommt es an

Blumentöpfe erfüllen zwar alle den einen Zweck, Pflanzen zu beherbergen, doch ihre Beschaffenheit unterscheidet sich mitunter stark. Aussehen und Größe der Töpfe spielen für ihre Entsorgung keine entscheidende Rolle. Es kommt vorrangig auf das Material an, aus dem sie gefertigt sind. Vor der Entsorgung sollten Sie folglich wissen oder in Erfahrung bringen, mit welchem Material Sie es zu tun haben. Ein handelsüblicher Blumentopf ist zumeist aus einem der folgenden Materialien hergestellt:

  • Blumentopf BetonBeton
  • Holz
  • Keramik
  • Kunststoff
  • Metall
  • Polyrattan
  • Stein
  • Ton

Die aufgeführten Materialien kommen nicht immer nur in ihrer reinen Form zum Einsatz. Einige werden immer häufiger mit weiteren Stoffen gemischt, um so bestimmte gewünschte Eigenschaften zu erhalten. So verbergen sich beispielsweise in Pflanzgefäßen aus Fibreclay die Materialien Ton und Fieberglas. Die daraus hergestellten Töpfe sind leichter und beständiger und sehen zugleich natürlich aus.

Ton oder Keramik

BlumentopfTon und Keramik sind natürlichen Ursprungs und können in die Restmülltonne wandern. Ist ein Topf zu sperrig, so kann er auch auf den Wertstoffhof gebracht werden. Wurde der Tontopf bearbeitet, zum Beispiel lackiert, glasiert oder eingefärbt, kann er Stoffe wie Schwermetalle enthalten, die nicht in den Restmüll kommen. Bei Blumentöpfen ist das allerdings seltener der Fall, zudem gelten die haushaltsüblichen Mengen als unbedenklich. Wer der Umwelt zuliebe sicher gehen will, sollte solche Tontöpfe als Bauschutt zum Wertstoff bringen.

Tipp: Tontöpfe bestehen aus einem natürlichen Material, welches im Garten stets eine sinnvolle Verwendung finden kann. Beispielsweise können Sie den Topf zerschlagen und die Tonscherben als Drainageschicht nutzen.

Kunststoff und Polyrattan

Kunststofftöpfe können und sollen gar dem Recyclingkreislauf zugeführt werden. Auch Blumentöpfe aus Polyrattan sind recycelbar. Ein Blumentopf aus Kunststoff ist zwar keine Verpackung und an ihm klebt kein Grüner Punkt, trotzdem wird empfohlen, kleine Mengen in die Gelbe Tonne oder den Gelben Sack zu entsorgen. Alternativ können Töpfe aus Kunststoff bzw. Polyrattan auch auf den Wertstoffhof gebracht werden.

Töpfe aus Metallen

Blumentopf MetallBlumentöpfe aus Metall sind weder Restmüll noch gehören sie in die Gelbe Tonne. Metall ist ein wertvolles Element, das wiederverwendet werden kann. Dafür muss der Topf recycelt werden. Bringen Sie Metalltöpfe in den Wertstoffhof und werfen Sie sie in den Container für Metallschrott. Es ist egal, ob der Topf bereits Rost angesetzt hat.

Tipp: Größere Mengen Altmetall werden von ortsansässigen Schrotthändlern meist kostenlos abgeholt. Gegenüber dem Entsorgen auf dem Wertstoffhof kann das eine Menge Zeit sparen. Meist genügt ein Anruf. Die Töpfe werden zum vereinbarten Termin einfach vor die Tür gestellt.

Faserverbundstoffe

Faserverbundstoffe tragen unter anderem die Bezeichnungen Fibreclay, Fiberstone, Faserbeton, Polystone. Für sie ist aktuell kein Recycling möglich. Deswegen muss, so praktisch sie auch sind, ihre Anschaffung kritisch gesehen werden. Zum Glück weisen sie eine lange Haltbarkeit auf, sodass sich die Umweltbelastung durch das irgendwann unvermeidbare Entsorgen in Grenzen hält. Haben Sie so einen Topf trotzdem gekauft und müssen ihn jetzt entsorgen, so nutzen Sie für kleinere Mengen die Restmülltonne. Größere Mengen werden auf dem Wertstoffhof abgegeben.

Beton, Stein oder Holz

Blumentopf HolzWer für diese Materialien gar keine anderweitige Verwendung hat, kann die Blumentöpfe als Bauschutt zum Entsorgungshof bringen. Bei vorhandener Möglichkeit kann man Holz daheim auch verbrennen. Sind die Töpfe noch heil, bietet sich auch ein Weiterverkauf an. Gerade alte Steintöpfe sind bei Liebhabern beliebt. Da macht es gelegentlich auch nichts aus, wenn sie zum Teil beschädigt sind.

Tipp: Steintöpfe, die in mehreren Teilen zersprungen sind, lassen sich noch gut als Teichumrandung oder als Begrenzung von Kräuterbeeten anwenden.

Blumentopf entsorgen – Kosten

Die Leerung der Gelben Tonne ist noch für alle kostenlos. Für die Restmülltonne fallen Entsorgungsgebühren an, doch diese sind sowieso fällig. Da die Töpfe nicht verderblich sind, können Sie einfach abwarten, bis die Restmülltonne nicht prall gefüllt ist. Wo hingegen Gebühren anfallen können, ist der Wertstoffhof. Erkundigen Sie sich daher rechtzeitig, welche Töpfe bzw. welche Stoffe nur kostenpflichtig abgegeben werden können.

Prüfung auf Wiederverwendbarkeit

In Zeiten riesiger Müllberge gilt es, weiteren Müll zu vermeiden. Entsorgen Sie daher einen Blumentopf nicht zu vorschnell. Auch wenn er für seine ursprüngliche Aufgabe nicht mehr geeignet zu sein scheint, so kann er möglicherweise einer anderweitigen Verwendung zugeführt werden. Prüfen Sie auch, ob folgende Lösungen möglich sind:

  • ScherbenReinigung verschmutzter Töpfe
  • ggf. nach einem geeigneten Hausmittel “forschen”
  • Upcyceln statt Recyceln für verblasste oder nicht mehr moderne Töpfe
  • z. B. durch einen neuen Anstrich oder schöne Bemalung
  • Reparatur beschädigter Töpfe
  • oder eine andere Platzierung, damit die unschöne Stelle “unsichtbar” wird

Blumentöpfe, die Sie einfach nicht mehr benötigen, die aber ansonsten heil sind, können Sie online oder auf Flohmärkten verkaufen und so vielleicht sogar genügend Geld für einen neuen Topf zusammenbekommen. Natürlich können Sie den Topf auch weiterverschenken, an jemanden, der ihn gut gebrauchen kann und sich über ihn freut.

Häufig gestellte Fragen

Kann ich einen durch Kalkflecken hässlich gewordenen Tontopf sauber bekommen?

Unschöne Kalkablagerungen lassen sich effektiv mit Natron beseitigen. Stellen Sie den Topf für mehrere Stunden in ein warmes Wasserbad. Geben Sie pro Liter Wasser einen Teelöffel Natron dazu. Danach lassen sich mit einer Bürste noch die letzten Kalkreste mühelos ablösen.

Ich habe einen Topf, der ist aus Holz und Metall gefertigt. Wie muss ich ihn entsorgen?

BlumenkübelDie beiden Materialien müssen getrennt werden, da beide Stoffe in der Entsorgung unterschiedliche Wege gehen. Falls Ihnen das nicht mit einfachen Mitteln möglich ist, so geben Sie den Topf in einen Wertstoffhof ab. Dort werden im weiteren Verlauf die beiden Materialien fachmännisch getrennt und aufbereitet.

Muss ich die Blumentöpfe reinigen, bevor ich sie entsorge?

Blumentöpfe, die in den Restmüll kommen, müssen nicht gereinigt werden. Solche, die Sie über die Gelbe Tonne entsorgen oder auf den Wertstoffhof geben, sollten zumindest grob gereinigt sein. Auch ist es sinnvoll, die alte Blumenerde entweder zu verwenden oder in die Biotonne zu geben.

Verwandte Themen
Ziergarten

Schneeball-Standort: im Schatten oder sonniger?

Schneebälle sind pflegeleichte Sträucher, die im Freiland oder im Kübel an vielen Standorten…
Weiterlesen
Ziergarten

Balkon: 14 blühende Blumen für Herbst und Winter

Im Sommer leuchten die Blumenkästen in den buntesten Farben und im Winter herrscht triste Einöde?
Weiterlesen
Ziergarten

Wie schnell wächst Hibiskus? | Wachstum pro Jahr

Der Hibiskus – auch als Eibisch bezeichnet – ist ein aus Asien stammender Blütenstrauch…
Weiterlesen
Ziergarten

Hortensienblüten werden braun: so reagieren Sie richtig

Hortensien erscheinen in den unterschiedlichsten Farbvarianten. Mal gelb, mal rosa, mal weiß…
Weiterlesen
Ziergarten

Der ideale Standort von Glockenblumen

Glockenblumen stellen keine hohen Ansprüche an ihren Standort. Sie bieten sich für eine Vielzahl…
Weiterlesen
Newsletter
Gartenkalender per Mail

Erhalten Sie einmal im Monat unseren aktuellen Gartenkalender mit Aussaat- und Pflanzkalender, Pflanzideen und Wissenswertem für Ihren Gartenalltag.

In Kürze verfügbar