Kräutergarten

Dill blüht: ist er mit Blüten noch essbar?

Dill blüht

Dill gedeiht in vielen Gärten. Schon wenige Wochen nach der Aussaat können die aromatischen jungen Triebe geerntet werden. Was ist, wenn der Dill blüht? Ist er mit Blüten essbar oder giftig?

Dill vielseitig verwendbar

Die Blätter und Triebe, der auch als Gurkenkraut oder Gurkenfenchel bekannten Pflanze, werden vor allem zum Würzen von Fischgerichten verwendet. Mit Dillsamen können Tees zubereitet werden, die Blähungen und Magenbeschwerden lindern.

Doch viele Menschen haben Bedenken vor dem Verzehr der blühenden Pflanze. Denn bei vielen Gemüse- und Würzpflanzen leidet der Geschmack, wenn es zur Blüte kommt.  Auch bei Dill hat sie Einfluss auf das Kraut:

  • Aroma in Dillspitzen nimmt leicht ab
  • Kraut wird trockener
  • Konsistenz nimmt ab
  • schwächeres Wachstum

Dennoch können wir Entwarnung geben: Dill ist, auch wenn er blüht, nicht giftig und nicht nur das: Dillblüten und -früchte sind obendrein essbar und schmackhaft. Ihr Aroma verfeinert zahlreiche Speisen.  So können Sie Dill gebratenen, gegrillten oder gekochten Speisen hinzufügen. Es ist ebenso möglich, Blätter, Blüten oder Früchte roh im Salat oder auch pur essen.

Dillsamen auf Tisch

Tipp: Übrigens, das Kauen von Dillsamen soll gegen schlechten Atem helfen.

Dillblüten sind essbar

Dillblüten sind nicht nur schmackhaft, sie sind auch gesund! Sie enthalten

  • viel Vitamin C
  • wichtige Mineralien wie Eisen, Magnesium und Zink

Im Juli erscheinen große Dolden mit hellgelben kleinen Blüten an der Pflanze. Sie schmecken etwas milder als die Triebspitzen. Zwischen August und September entstehen dann bräunliche Früchte. Sie schmecken intensiver als die anderen Pflanzenteile und können frisch oder getrocknet zum Würzen von Speisen verwendet werden.

Insekten an Dillblüten

Tipp: Dillblüten sind für Bienen, Hummeln und andere Insekten eine wertvolle Futterquelle. Das Würzkraut sollte schon aus diesem Grund in keinem Garten fehlen.

Dillblüten verwenden

Dillblüten sind nicht nur gesund und schmackhaft, sie sehen zauberhaft aus und eignen sich ausgezeichnet zum Dekorieren von Salaten und kalten Platten. Auch ein Dillstrauß auf dem Buffet wirkt dekorativ und verströmt einen angenehmen Duft.

Dillblüten zu Kräuteröl verarbeiten

  1. Waschen Sie Dillblüten oder einzelne Zweige ab.
  2. Tupfen Sie alles vorsichtig mit einem Küchentuch trocken.
  3. Geben Sie das Kraut mit drei Pfefferkörnern in ein Fläschchen aus Glas.
  4. Gießen Sie Oliven- oder Rapsöl darüber, verschließen Sie das Gefäß mit einem Korken und lassen Sie das Gemisch drei Wochen an einem dunklen Ort stehen.
Dillöl in Flasche mit frischen sowie blühendem Dill auf Tisch
Sie können das aromatische Dillöl entweder selbst genießen oder hübsch dekoriert verschenken.

Häufig gestellte Fragen

Wie wird Dill gelagert?

Dillspitzen, -blüten und -früchte schmecken im frischen Zustand am aromatischsten. Sie können das Gewürz ausgezeichnet einfrieren. So behält es lange seinen Geschmack. Getrocknet verliert das Kraut wertvolle Wirkstoffe und das Aroma lässt nach. Wenn Sie Dill zeitlich versetzt aussäen, können Sie bis in den Herbst hinein frische Dillspitzen ernten.

An welchen Standorten kann sich das Dillaroma am besten entwickeln?

Das Würzkraut bevorzugt einen sonnigen Standort. Allerdings beschleunigt viel Sonne auch die Blütenbildung, die zur Abnahme des Aromas in den Dillspitzen führt. Gleichzeitig werden die Blätter trockener, wenn der Dill blüht, denn die Blütenbildung verbraucht viel Nährstoffe. Nach der Blüte nimmt das Aroma in den Blättern wieder zu.

Wann werden Dillsamen geerntet?

Schneiden Sie die Dillblüten spätestens dann ab, wenn sich die Samen bräunlich färben. Später würden sie abfallen und im Boden verschwinden.

Related posts
Kräutergarten

Basilikum hat Sonnenbrand: so reagieren Sie richtig

Basilikum (Ocimum basilicum) gilt als sonnenverliebt – und das ist gut so. Denn Wärme und Licht…
Read more
GemüsegartenKräutergartenZiergarten

Nordbalkon: 22 Pflanzen für schattige Balkone

Ein schattiger Balkon an der Nordseite des Hauses muss kein trister Balkon ohne Pflanzen bleiben. Es…
Read more
Kräutergarten

Anleitung: Zitronenmelisse trocknen oder einfrieren?

Ob als Tee oder Gewürz für Süßes und Herzhaftes: Zitronenmelisse erfreut sich…
Read more
KräutergartenSchneiden, Vermehren & Überwintern

Verholzten Rosmarin schneiden: so retten Sie ihn

Rosmarin verholzt nach einiger Zeit. Falls Sie die Gewürzpflanze weiterhin verwenden wollen…
Read more
Kräutergarten

Rosmarin erfroren: was tun? Kann schneiden helfen?

Rosmarin ist ein beliebtes Küchenkraut aus dem Mittelmeerraum. Hierzulande ist es nur bedingt…
Read more
Newsletter
Gartenkalender per Mail

Erhalten Sie einmal im Monat unseren aktuellen Gartenkalender mit Aussaat- und Pflanzkalender, Pflanzideen und Wissenswertem für Ihren Gartenalltag.

In Kürze verfügbar