Gartengestaltung

Garten anlegenSchöpferisch tätig zu sein, ist der Wunsch vieler Grundstücksbesitzer. Aus Bauland wird in mühevoller Arbeit eine grüne Oase geschaffen, ein Ort zum Ankommen und Verweilen.

Wenn Sie sich entschieden haben, einen Garten anzulegen, sind Sie bei uns richtig. Denn vor der praktischen Gartengestaltung gilt es die Neuanlage richtig zu durchdenken und zu planen.

Im Ziergarten-Magazin finden Sie Anleitungen zur Anlage von Beeten. Hier im Magazin rund um die groben Gartenarbeiten, erhalten Sie Bauanleitungen rund um Themen wie Gartenwege, Mauern, Bachläufe und Hanggestaltung.
Kiesgarten mit Baeumchen
Bei der Gartenplanung spielen Steine eine wichtige Rolle. Während mit Schotter und Kies Gartenwege ausgelegt werden, dienen Natursteine zur Strukturierung von Nutz- und Zierbeeten. Steine können Ihnen die Arbeit im Garten erleichtern und gleichzeitig eine einzigartige Atmosphäre schaffen. Holen Sie sich Anregungen und Informationen darüber, welche Gesteinsart für welche Art der Gartengestaltung infrage kommt.

Gartenhaus
Ein Gartenhaus wünschen sich viele Deutsche. Vielseitig einsetzbar und im Design den eigenen Vorstellungen anpassbar fügen sich diese nahtlos in das Bild des Gartens ein. Grundlage für Gartenhäuser sind Fundamente, die in den meisten Fällen aus Beton gegossen werden. Nicht für jeden ist dieser Aufwand wünschenswert. Aus diesem Grund kann ein Fundament aus einzelnen Gehwegplatten die perfekte Alternative sein.

Gartenmauer
Die Gartenmauer gehört zu den beliebtesten Bauwerken in oder rund um den Garten, weil sie Schutz und Geborgenheit vermittelt, vor neugierigen Blicken und Lärm schützen kann und verschiedenste Bereiche des Gartens dekorativ trennen kann. Es gibt viele Möglichkeiten, eine Gartenmauer zu bauen, mit den verschiedensten Systemen und Anleitungen, die Kosten können somit fast nach Wunsch gestaltet werden.

Steine verlegen für den Gartenweg
Der Gartenweg ist mit das wichtigste Gestaltungselement im "Gesamt-Arrangement Garten": Er gliedert die einzelnen Nutzungsbereiche, und er sorgt überhaupt erst dafür, dass diese Bereiche genutzt werden können, immer, auch bei schlechtem Wetter, bei dem niemand über den nassen Rasen gehen mag. Einen Gartenweg selber anlegen ist mit der richtigen Anleitung zum Bauen auch für ungeübte Heimwerker kein Problem.

Gartenzaun
Neben einer Hecke ist der Gartenzaun wahrscheinlich die älteste Art zur Einfriedung des eigenen Grundstückes. Dabei wählen die meisten Menschen eine klassische Variante aus Holz. Denn mit ein paar einfachen Pfosten und Latten lässt sich schnell eine solide Abgrenzung schaffen. Doch bevor es an den Bau des Gartenzaunes geht, stellt sich zunächst die Frage: Welchem Zweck soll der Zaun dienen und welche Zaunart ist die Richtige?

Gewächshaus im Garten
Die Art der Gewächshaus-Eindeckung ist ein wichtiger Schritt bei der Planung des Projekts, da sich die gewählten Materialen anders auf die Entwicklung der Pflanzen auswirken. Glas und verschiedene Kunststoffeindeckungen wie Doppelstegplatten und Hohlkammerplatten unterscheiden sich deutlich in der durchgelassenen Lichtmenge, Isolierung oder Statik, was einen Vergleich notwendig macht. Der Ratgeber steht Ihnen dabei zur Seite.

Natursteinmauer
Ein Hang vor dem Haus ist mehr Glück als Unglück, auch wenn Ihnen das anders vorkommt, wenn Sie noch nicht so richtig wissen, wie Sie diesen Hang sicher befestigen sollen. Das ist jedoch gar kein so großes Problem, eher eine Entscheidung zwischen den vielen Möglichkeiten, denn Ideen zur Hangbefestigung gibt es sehr viele - Hanggrundstücke lassen sich sehr reizvoll gestalten.

Hochbeet aus Gabionen
Ein Hochbeet bringt nicht nur mehr Anbaufläche im Garten, sondern gestaltet den Garten, in der Art einer Mauer oder mit seinem eigenen, besonderen Design. Dazu ermöglicht es rückenfreundliches Gärtnern, in Kleinstausführung sogar das eigene Kräuterbeet auf dem Balkon, und sinnvolle Nutzung der Pflanzenabfälle. Auch der Bau ist schnell erledigt, wenn Sie einen Hochbeet-Bausatz verwenden, wir nennen erfahrene Hersteller.

Holzschädlinge
Überall dort, wo sich Holz in frischem, getrocknetem oder bearbeiteten Zustand befindet, sind Holzinsekten nicht weit. In freier Natur leisten sie einen wichtigen Beitrag zum ökologischen Gleichgewicht. An Häusern und wertvollen Kulturgütern hinterlassen hingegen Hausbockkäfer, Holzkäfer & Co ein Bild der Verwüstung. Eine effektive Bekämpfung gelingt nur dann, wenn der genaue Holzschädling bekannt ist. Diese Liste von A-Z gibt näheren Aufschluss.

Holzzaun
Ein Holzzaun im Garten ist in vielerlei Hinsicht von Vorteil. Er kann als Teiler zwischen den Beeten erstellt werden, als Abgrenzung zum Nachbarn oder auch als Sichtschutz zur Straße. Ein solcher Holzzaun ist schnell aufgestellt und selbst gebaut, wenn die richtigen Materialien, Werkzeuge und die passende Anleitung hierfür bereitliegen. Gerade Holz als natürliches Material passt gut in einen wunderschönen und gepflegten Garten.