Gartengestaltung

Garten anlegenSchöpferisch tätig zu sein, ist der Wunsch vieler Grundstücksbesitzer. Aus Bauland wird in mühevoller Arbeit eine grüne Oase geschaffen, ein Ort zum Ankommen und Verweilen.

Wenn Sie sich entschieden haben, einen Garten anzulegen, sind Sie bei uns richtig. Denn vor der praktischen Gartengestaltung gilt es die Neuanlage richtig zu durchdenken und zu planen.

Im Ziergarten-Magazin finden Sie Anleitungen zur Anlage von Beeten. Hier im Magazin rund um die groben Gartenarbeiten, erhalten Sie Bauanleitungen rund um Themen wie Gartenwege, Mauern, Bachläufe und Hanggestaltung.
Walnusslaub
Grundsätzlich gehören keine Pflanzenteile auf den Komposthaufen, welche nur sehr schwer verrotten. Dazu zählen auch die Walnussblätter, da diese aufgrund der enthaltenen Gerbsäure eine extrem langsame Rotte aufweisen. Deswegen stellt sich die berechtigte Frage, ob sich das Walnusslaub ganz normal kompostieren lässt. Mit gewissen Einschränkungen und einer entsprechenden Vorbereitung ist dieser Prozess durchaus möglich, da die Verrottung dadurch beschleunigt wird.

Kompost
Kompost ist das ideale Düngemittel für jede Gartenlandschaft. Das Kompostieren lässt sich ganz einfach mit der richtigen Anleitung in Eigenregie durchführen, dafür werden Küchenreste und Gartenabfälle benötigt. Im Anschluss helfen Käfer, Mikroorganismen und Würmer beim Reifeprozess. Damit aus dem Komposthaufen kein Abfallhaufen wird, müssen die Gärtner nur ein wenig unterstützend eingreifen. Auf diese Weise ist stets Nachschub an humoser Erde vorhanden.

Mini-Gewächshaus
Ein Treibhaus kann ein vielseitiger Helfer in der Pflanzenpflege sein. Es hilft dabei, das ideale Klima für das Keimen von Samen und Stecklinge zu schaffen, bietet Schutz und hohe Luftfeuchtigkeit. Auf diese Weise erleichtert es die Kultur vieler Gewächse - im Zimmer und im Garten. Und dazu lässt sich ein Mini-Gewächshaus ganz einfach selber bauen.

Mülltonnenverkleidung
Mülltonnen sind nicht gerade ein optisches Highlight am Haus oder im Garten. Gut, wenn man sie verschwinden lassen kann. Mülltonnenverkleidungen machen es möglich. Es gibt zahlreiche verschiedene Modelle, aus ganz unterschiedlichen Materialien. Viele davon sind recht preisintensiv, weshalb immer mehr Häuslebesitzer sich die Verkleidung selber bauen. Das ist gar nicht so schwer und macht den meisten sogar Spaß. Was es dabei zu beachten gibt, lesen Sie in unserem Text.

Nagel im Baum - Nistkasten
Nägel sind seit Jahrhunderten eine typische Methode, um Gegenstände aller Art an Bäumen zu befestigen. Mit der Erschließung neuer Materialien sind unterschiedliche Nägel entstanden, die diese Aufgabe erledigen können. Dennoch sind nicht alle Materialien empfohlen, da sie schädlich sein können. Bäume werden krank und anfälliger für Schädlinge. Die Frage, ob ein Alu- oder Eisennagel verwendet werden soll, ist daher berechtigt.

Eine Natursteinmauer untermalt auf eindrucksvolle Weise den individuellen Charakter des Hobbygartens. Sie setzt stilvolle Akzente, dient als urwüchsigen Sichtschutz oder umrahmt malerisch die Beete. Dabei bedarf es nur einer Prise handwerklichen Geschicks, eine Natursteinmauer in Trockenbauweise oder mithilfe von Mörtel zu errichten. Mithilfe einer erprobten Anleitung zum Mauern und selber bauen funktioniert das Projekt Natursteinmauer von Anfang bis Ende reibungslos.

Oleander vertrocknet
"Deutsche Oleander" (dass es die in der Natur nicht gibt, ist genau das Problem) leiden während der Überwinterung ziemlich, was eigentlich immer zu ein paar vertrockneten Blättern führt. Je nachdem, wie ausgeprägt die Mangelsituation während der Überwinterung ist, vertrocknen mehr oder weniger Oleander-Blätter. Da Oleander aber überlebenswillig und hart im Nehmen sind, werden Sie die Pflanze ziemlich sicher retten können, im Artikel erfahren Sie wie und wie lange es voraussichtlich dauern wird.

Rübe - Beta Vulgaris
Schon der französische Dichter Frédéric Mistral schrieb, dass nur "Bäume mit tiefen Wurzeln" eine entsprechende Höhe erreichen können. In der Pflanzenwelt gibt es zahlreiche Gewächse, von Bäumen über Sträucher bis hin zu Blumen, die weit ins Erdreich wachsen und dadurch besonders robust sind. Sie erobern sogar trockene Gebiete, in denen das Grundwasser in den tieferen Erdschichten vorkommt.

Pferd
Viele Pferdehalter wissen nicht, wie oder wohin sie den täglich entstehenden Mist entsorgen können. Bei diesem Problem stehen unterschiedliche Methoden zur Auswahl, welche wiederum mit einem unterschiedlichen Arbeitsaufwand verbunden sind. Wer selber tätig wird, der kann aus dem Pferdemist Kompost herstellen und als Dünger für das eigene Land nutzen. Wem das zu viel Arbeit ist, der sollte Landwirte aus der Umgebung mit der Mistentsorgung beauftragen.

Dipladenia - Mandevilla
Mehr Sonne, mehr Blüte? Funktioniert bei einigen Balkon- und Kübelpflanzen tatsächlich, aber die meisten Pflanzen möchten die Sonne lieber wohldosiert genießen. An Standorten mit längerer direkter Sonneneinstrahlung über den Mittag sollten Hitze-Spezialisten gesetzt werden, die von einem ausgedehnten Sonnenbad profitieren, statt überhitzt die Blätter hängen zu lassen. Im Artikel erfahren Sie mehr über solche sonnenverschlingende Blütenwunder und wie Sie diese Fans von Sonne und Wärme (Hitze) erkennen.