Gartenteich

GartenteichWasser ist Leben und Lebensraum. Diesen können Sie auch im Garten schaffen. Mit Hilfe eines Gartenteichs oder eines Bachlaufs kann sich eine noch größere Vielfalt an Pflanzen und Tieren ansiedeln. Wasserläufer, Libellen oder Kröten genauso wie verschiedene Wasserpflanzen. Bei geeigneter Teichgröße können auch Fische eingesetzt werden.

Bei der Anlage eines Teiches ist es hilfreich sich im Voraus zu informieren welche Voraussetzungen zu erfüllen sind, welche Arbeiten, Kosten und Pflege-Maßnahmen auf einen zukommen. Und genau darüber klärt Sie das Gartenteich-Magazin auf.

Haben Sie eine Frage zu Ihrem Teich-Projekt? Dann können Sie sich natürlich auch an unsere Community wenden, ihr Problem beschreiben, Fotos hochladen und sich mit anderen Teich-Fans austauschen. Den Link dazu finden Sie in der Navigation oben unter Garten-Community.
Goldfische im Gartenteich
Der Goldfisch ist wohl der bekannteste Zierfisch überhaupt. Seine tolle Färbung, sein munteres Wesen und seine Robustheit machen ihn so beliebt. Auch der Siegeszug des Koi konnte an der Beliebtheit des Goldfisches nichts ändern. Es gibt zahlreiche Formen, die sich vor allem in der Färbung, dem Flossenbehang und den Körperproportionen unterscheiden. Wie man Goldfische hält und wie man die Fische vermehrt, erfahren Sie in unserem Text.

Hochteich
Im Garten einen Hochteich anzulegen, gehört zu den neuesten Trends. Wobei "Hochteich" einfach heißt, einen Teich auf den Boden zu stellen und nicht einzubuddeln, individuelle Hochteiche entstehen, indem ein Wasserreservoir mit einer Umrandung versehen wird, die Sie selbst mauern können. Für kleinere Hausgärten, die nicht auf einen Gartenteich verzichten möchten, eine wirklich pfiffige Lösung, der Trend ist also nicht verwunderlich.

Gartenteich mit Kindersicherung
Ein Teich im eigenen Garten ist etwas Schönes. Das "Stillgewässer" präsentiert sich als Ort der Ruhe und stellt häufig ein zentrales Element der Gestaltung des Gartens dar. Für Familien mit Kleinkindern können Gartenteiche aber eine Gefahr darstellen, wenn sie ungesichert und leicht zu erreichen sind. Eine geeignete Teichsicherung schützt Ihre Kinder vor gefährlichen Situationen.

Goldfische im Gartenteich
Der eigene Gartenteich ist ein Ort der Ruhe und Entspannung. Zugleich wirkt er als Biotop innerhalb der Grünoase und bietet zahlreichen Tieren, von Insekten über Vögeln bis hin zu Amphibien einen geeigneten Lebensraum. Natürlich sind hier ebenfalls verschiedene Arten Fische zu nennen, die zu den klassischen Teichbewohnern gehören. Selbst für den kleinen Garten- oder Balkonteich gibt es die passenden Fische.

Miniteich
Ein Miniteich passt in die kleinste Ecke, auf den winzigsten Balkon oder eine kleine Terrasse. So lässt sich Wasser in Szene setzen. Eine Zinkwanne eignet sich hervorragend zum Anlegen eines kleinen Balkonteiches, allerdings müssen einige Dinge bei der Pflege beachtet werden. Je kleiner das Biotop, umso schwieriger ist es zu pflegen. Worauf geachtet werden muss, haben wir für Sie zusammengetragen. Informieren Sie sich!

Mücken auf Wasseroberfläche
Mücken (Nematocera) können zu einer echten Plage werden, vor allem wenn sich die Stechmücke (Culicidae) im heimischen Garten ausbreitet. Optimale Bedingungen für diese Insekten schafft ein Gartenteich, von wo sie sich auf den Weg zu ihren menschlichen "Opfern" machen, um ihren Hunger mit ihrem Blut zu stillen. Welche Maßnahmen zum Bekämpfen erfolgversprechend sind, erklärt der Experte.

Schaum auf Gartenteich
Schaum im Teichwasser fällt nicht nur visuell unangenehm auf, die Bläschen-Ansammlungen können zudem auf ein Problem im Teich hindeuten. Schäumt Wasser ist das ein möglicher Hinweis auf einen unausgeglichenen Nährstoffhaushalt, der sich über einen längeren Zeitraum negativ auf die Teichbewohner, allen voran Fischen, auswirken kann. Wenn Sie Glück haben, handelt es sich hierbei ausschließlich um natürliche Bewegungen im Wasser.

Shubunkins im Aquarium
Shubunkin sind Zierfische aus Japan, sehr dekorativ und deutlich kleiner als Koi. Die zu den Goldfischen gehörenden Tiere benötigen nicht so ein großes Becken wie die Zierkarpfen. In der Pflege sind sie ebenfalls deutlich anspruchsloser als Koi, deshalb sind Shubunkin auch für Anfänger geeignet.

Moderlieschen-Exemplar auf Hand
Moderlieschen gehören mit ihrer Größe von maximal zehn Zentimetern und der Beständigkeit gegen Kälte zu den beliebtesten Fischen für den heimischen Gartenteich. Die Fische mit dem markanten Längsstreifen im deutlichen Blauton sind vor allem für Miniteiche geeignet, da sie im Schwarm nicht viel Platz benötigen. Zudem sind sie nicht wirklich anspruchslos in Bezug auf die Pflege, was die Haltung erleichtert.

Gartenteich verliert Wasser
Wenn es beim Gartenteich in einem relativ kurzen Zeitraum zu einem großen Wasserverlust kommt, dann können viele Ursachen dahinterstehen. Oft ist die Teichfolie undicht, sodass aus einem oder mehreren Löchern Wasser entweichen kann. Diese Schäden lassen sich zwar schwer feststellen, aber dafür einfach und schnell reparieren. Kaputte Filteranlagen und schlecht montierte Schlauchverbindungen können ebenfalls zum Entweichen von Wasser führen.