Gartenteich

GartenteichWasser ist Leben und Lebensraum. Diesen können Sie auch im Garten schaffen. Mit Hilfe eines Gartenteichs oder eines Bachlaufs kann sich eine noch größere Vielfalt an Pflanzen und Tieren ansiedeln. Wasserläufer, Libellen oder Kröten genauso wie verschiedene Wasserpflanzen. Bei geeigneter Teichgröße können auch Fische eingesetzt werden.

Bei der Anlage eines Teiches ist es hilfreich sich im Voraus zu informieren welche Voraussetzungen zu erfüllen sind, welche Arbeiten, Kosten und Pflege-Maßnahmen auf einen zukommen. Und genau darüber klärt Sie das Gartenteich-Magazin auf.

Haben Sie eine Frage zu Ihrem Teich-Projekt? Dann können Sie sich natürlich auch an unsere Community wenden, ihr Problem beschreiben, Fotos hochladen und sich mit anderen Teich-Fans austauschen. Den Link dazu finden Sie in der Navigation oben unter Garten-Community.
Mücken auf Wasseroberfläche
Mücken (Nematocera) können zu einer echten Plage werden, vor allem wenn sich die Stechmücke (Culicidae) im heimischen Garten ausbreitet. Optimale Bedingungen für diese Insekten schafft ein Gartenteich, von wo sie sich auf den Weg zu ihren menschlichen "Opfern" machen, um ihren Hunger mit ihrem Blut zu stillen. Welche Maßnahmen zum Bekämpfen erfolgversprechend sind, erklärt der Experte.

Schaumbildung auf Teichoberfläche
Schaum im Teichwasser fällt nicht nur visuell unangenehm auf, die Bläschen-Ansammlungen können zudem auf ein Problem im Teich hindeuten. Schäumt Wasser ist das ein möglicher Hinweis auf einen unausgeglichenen Nährstoffhaushalt, der sich über einen längeren Zeitraum negativ auf die Teichbewohner, allen voran Fischen, auswirken kann. Wenn Sie Glück haben, handelt es sich hierbei ausschließlich um natürliche Bewegungen im Wasser.

Shubunkins im Aquarium
Shubunkin sind Zierfische aus Japan, sehr dekorativ und deutlich kleiner als Koi. Die zu den Goldfischen gehörenden Tiere benötigen nicht so ein großes Becken wie die Zierkarpfen. In der Pflege sind sie ebenfalls deutlich anspruchsloser als Koi, deshalb sind Shubunkin auch für Anfänger geeignet.

Moderlieschen-Exemplar auf Hand
Moderlieschen gehören mit ihrer Größe von maximal zehn Zentimetern und der Beständigkeit gegen Kälte zu den beliebtesten Fischen für den heimischen Gartenteich. Die Fische mit dem markanten Längsstreifen im deutlichen Blauton sind vor allem für Miniteiche geeignet, da sie im Schwarm nicht viel Platz benötigen. Zudem sind sie nicht wirklich anspruchslos in Bezug auf die Pflege, was die Haltung erleichtert.

Gartenteich verliert Wasser
Wenn es beim Gartenteich in einem relativ kurzen Zeitraum zu einem großen Wasserverlust kommt, dann können viele Ursachen dahinterstehen. Oft ist die Teichfolie undicht, sodass aus einem oder mehreren Löchern Wasser entweichen kann. Diese Schäden lassen sich zwar schwer feststellen, aber dafür einfach und schnell reparieren. Kaputte Filteranlagen und schlecht montierte Schlauchverbindungen können ebenfalls zum Entweichen von Wasser führen.

Teichfolie in Gartenteich
Ein Teich im eigenen Garten ist für viele Menschen ein Traum. Die Umsetzung des Projekts gestaltet sich aber nicht immer so einfach, denn gerade die Teichfolie macht vielen zu schaffen. Sie lässt sich nur schwer faltenfrei verlegen, vor allem wenn Sie zum ersten Mal einen Gartenteich anlegen und sich noch nicht mit diesen Stoffen auskennen.

Teicherde selber herstellen
Ein Teich ist ein optischer Blickfang und bringt neue Lebensräume in den Garten. Beim Anlegen ist ein besonderes Augenmerk auf den Teichgrund zu legen, damit ein stetes Gleichgewicht im Gewässer herrschen kann. Das Herstellen der Teicherde ist ein wichtiger Schritt und lässt sich mit der passenden Anleitung kostengünstig in Eigenregie durchführen. Auf diese Weise fühlen sich alle Teichbewohner wohl und die Wasserqualität ist gleichbleibend hoch.

Seerose - Nymphaea
Als stolzer Besitzer eines Gartenteichs werden Sie natürlich darüber nachdenken, welche Teichpflanzen Sie einsetzen wollen. Von Seerosen über Teichkannen bis hin zu den beliebten Sumpf-Schwertlilien steht Ihnen eine große Auswahl zur Verfügung, die Sie in die verschiedenen Wasserzonen des Teichs setzen können. Damit Sie sich über klares Wasser im eigenen Gartenteich freuen können, sollten Sie die Teichpflanzen ohne Erde einsetzen.

Gartenteich mit Teichpflanzen
Ein Gartenteich ist der Wunsch vieler Gartenbesitzer. Er ist schön anzusehen und bildet einen Ruhepunkt im Garten. Wenn Sie einige Grundlagen beachten, entwickelt sich der kleine Teich zu einem wertvollen Lebensraum für Pflanzen und Tiere. Mit einer Auswahl an Teichpflanzen wird der Teich perfekt. Was ist beim Einsetzen zu beachten? Pflanzt man sie besser mit oder ohne Erde ein?

Gartenteich
Da die Bildung von Schlamm am Teichboden ein natürlicher Vorgang ist, lässt sie sich nicht verhindern. Deshalb muss der Teichschlamm regelmäßig entfernt werden, damit das Gleichgewicht im Teich stimmt. Für die Schlammentfernung stehen Ihnen verschiedene Methoden zur Verfügung, wie zum Beispiel ein Schlammsauger oder die biologische Entfernung. Alternativen sind Abschöpfen und die sogenannte trockene Entfernung.