Wasserpflanzen für den Miniteich: 25 Teichpflanzen, Seerosen & Co

Dickstielige Wasserhyazinthe - Eichhornia crassipes Wasserpflanzen für den Miniteich sind deutlich leichter zu finden, als viele Gärtner vielleicht denken. Es finden sich zahlreiche Arten, die die idealen Voraussetzungen für das kleine Stillgewässer haben und sogar den Fischen ausreichend Unterschlupf bieten, die sich hier wohlfühlen.

Dabei reicht die Pflanzenauswahl von den beliebten Seerosen über kleine Arten des Rohrkolbens oder hübschen Blühpflanzen bis hin zu klassischen Teichpflanzen wie der Wasserpest, die jedem Geschmack gerecht werden. Wichtig bei der Auswahl ist vor allem die Tiefe des Teichs, da dieser die möglichen Pflanzen bestimmt, die Sie verwenden können.

20 Wasserpflanzen für den Miniteich

Wenn Sie auf der Suche nach Teichpflanzen zum Bepflanzen Ihres Miniteichs sind, werden Sie von der Auswahl begeistert sein. Es finden sich nämlich zahlreiche Arten, die wie gemacht für den geringen Platzbedarf sind, ohne den Teich überladen wirken zu lassen. Besonders wichtig sind dabei die folgenden Punkte, die eine Art hierfür geeignet machen:
  • Sumpfdotterblume - Caltha palustris maximale Höhe: etwa 120 Zentimeter
  • maximale Pflanztiefe: 80 Zentimeter
  • Winterhärte
  • Blütezeit
  • Sonnenverträglichkeit
  • reinigende Eigenschaften
Die Höhe der Pflanze ist in Kombination mit der Pflanztiefe besonders wichtig. Wenn Ihr Teich zum Beispiel nur 50 Zentimeter tief ist, dürfen Sie den Miniaturteich nicht mit Arten bepflanzen, die deutlich mehr Platz benötigen. Je tiefer dafür ihr Miniaturteich ist, desto leichter wird es, für diesen eine große Zahl an Pflanzen zu finden.

Eine entsprechende Winterhärte ist wichtig, wenn Sie die Gewächse über den Winter nicht aus dem Teich holen wollen. Sonnenverträgliche Gewächse dagegen sind zu empfehlen, wenn der Miniteich einen Großteil des Tages in der direkten Sonne stehen wird. Falls Sie auf Blüten setzen wollen, sollten Sie die Blütezeit kennen. Manche Pflanzen haben zudem den großen Vorteil, dass sie das Wasser von Algen und anderem Schmutz befreien.

Folgend eine Auflistung von 20 Teichpflanzen, mit denen Sie den Miniteich bepflanzen können:

  1. Bachbunge (bot. Veronica beccabunga): Die Bachbunge fällt durch die intensiv grünen Blätter auf. Diese können Sie sogar essen. Im Salat gelten die Wasserpflanzen gut für die Verdauung, auch wenn der Geschmack etwas bitter ist.

  2. Brunnenkresse (bot. Nasturtium officinale): Ein weiterer Klassiker, der gut für die Bepflanzung des eigenen Miniaturteichs geeignet ist. Die Stängel können bis zu 80 Zentimeter lang werden und legen sich dann auf das Wasser, was sie sehr ansprechend macht. Besucht werden die Blüten sehr gerne von Bienen und Schmetterlingen.

  3. Wasserhyanzinthe - EichhorniaDickstielige Wasserhyazinthe (bot. Eichhornia crassipes): Mit dieser malerischen Hyazinthe findet sich eine nicht winterharte Schönheit, die maximal 20 Zentimeter hoch wird und ebenso tief gepflanzt wird. Sie ist ein wahrhaft atemberaubender Anblick in kleinen Teichen.

  4. Froschbiss (bot. Hydrocharis morsus-ranae): Froschbiss ist sehr beliebt, da die Blütenstände einer Seerose ähnlich sehen, zur gleichen Zeit hat die Pflanze aber reinigende Eigenschaften. Trotz ihrer geringen Größe von zehn Zentimetern muss sie zwischen 20 und 50 Zentimeter tief gepflanzt werden.

  5. Gelbe Gauklerblume (bot. Mimulus guttatus): Mit der Gelben Gauklerblume findet sich ein blühender Klassiker, der gerade mal 30 Zentimeter hoch wird und nur zehn Zentimeter Wassertiefe benötigt. Das hübsche Gewächs ist eine wahre Pracht im Miniaturteich.

  6. Gewöhnlicher Froschlöffel (bot. Alisma plantago-aquatica): Der Gewöhnliche Froschlöffel gehört mit einer Pflanztiefe von bis zu 30 Zentimetern und einer Wuchshöhe von 100 Zentimetern zu den größten Pflanzen im Miniaturteich. Hier sollten Sie nur ein Exemplar nutzen, können sich aber an den hübschen Blüten des winterharten Gewächses erfreuen, die sich von Juni bis September präsentieren.

  7. Herzförmiges Hechtkraut - Pontederia cordata Herzblättriges Hechtkraut (bot. Pontederia cordata): Eine weitere Zierpflanze, die zu den hübschesten Teichpflanzen gehört. Blauviolett präsentieren sich diese von Juni bis Ende September.

  8. Igelkolben (bot. Sparganium erectum): Einer der besten Igelkolben für den Miniaturteich. Die Art ist winterhart, sonnenverträglich und benötigt nicht wirklich viel Pflege. Das auffällige Merkmal an der 20 bis 60 Zentimeter hohen Teichpflanze sind die ausgereiften Samen, die Spitzen bilden, die an einen Igel erinnern.

  9. Kleine Wasserlinse (bot. Lemna minor): Bekannt als Entengrütze ist die Kleine Wasserlinse für Ihren Miniaturteich geeignet, wenn Sie für diesen eine reinige Pflanze suchen. Sie hält selbst die heißesten Sonnentage aus und sorgt dafür, dass zu viele Nährstoffe und Schmutzpartikel, selbst Algen, aus dem

    Wasser gefiltert werden. Das macht die schwimmenden Pflänzchen wichtig für den Miniteich.
  10. Schwanenblume (bot. Butomus umbellatus): Eine ganz besondere Zierblume für den Miniteich ist die Butomus umbellatus, die Schwanenblume. Sie erreicht Höhen von bis zu 120 Zentimetern und die Blüten stehen ansprechend ab.

  11. Sumpfcalla - Calla palustrisSumpfcalla (bot. Calla palustris): Die Sumpfcalla eignet sich gut, wenn Sie den Rand Ihres Teichs bepflanzen wollen. Hier kann sie besonders ansprechend eingesetzt werden.

  12. Sumpfdotterblume (bot. Caltha palustris): Natürlich darf hier die Sumpfdotterblume mit ihren gelben Blüten nicht vergessen werden. Sie kann bei einer notwendigen Wassertiefe von gerade einmal zehn Zentimetern bis zu 30 Zentimeter hoch werden. Sie ist sogar winterfest.

  13. Sumpf-Schwertlilie (bot. Iris pseudacorus): Eine der schönsten Zierpflanzen, die Sie in Ihrem Miniaturteich halten können. Sie wird ebenfalls bis zu 100 Zentimeter hoch, benötigt aber eine etwas geringere Pflanztiefe. Die Blüten fallen vor allem durch ihre Größe ins Auge.

  14. Sumpfvergissmeinnicht (bot. Myosotis scorpioides): Attraktive himmelblaue Blüten in großer Zahl zeichnen diese Teichpflanzen aus.

  15. Tannenwedel - Hippuris vulgaris Tannenwedel (bot. Hippuris vulgaris): Beim Tannenwedel nutzen Sie eine Teichpflanze, die der Algenblüte vorbeugt. Besonders gut geeignet ist sie aus diesem Grund für Miniteiche, die in direkter Sonne stehen.

  16. Wasserhahnenfuß (bot. Ranunculus aquatilis): Der Wasserhahnenfuß präsentiert eine üppige Fülle an Blüten in weißer Farbe, die wild abstehen. Wirkt sehr natürlich im Miniteich.

  17. Wasserminze (bot. Mentha citrata): Ja, Sie können sogar eine aromatische Minze im Miniteich anbauen.

  18. Wasserpest (bot. Elodea): Egal für welche Wasserpest Sie sich entscheiden, das Grün beugen Algen vor und reinigt gleichzeitig das Wasser regelmäßig. Es handelt sich um schwimmende Wasserpflanzen.

  19. Wassersalat (bot. Pistia stratiotes): Ein Klassiker schlechthin. Einzigartig sind die Rosetten, die frei auf dem Wasser schwimmen.

  20. Zwerg-Rohrkolben (bot. Typha minima): Wenn Sie Ihren Miniaturteich unbedingt mit einem Rohrkolben bepflanzen wollen, sollten Sie diese Art wählen. Die kugelrunden Kolben sind eine wahre Zierde.

{infobox type=check|content=Hinweis: Sie können Ihren Miniaturteich nicht nur mit geeigneten Wasserpflanzen ausstatten, sondern diesen mit Gräsern hervorragend einpacken. Je nach Größe des Teichs bieten sich hierfür Blauschwingel (bot. Festuca glauca), Federgras (bot. Stipa) oder Hasenschwanzgras (bot. Lagurus ovatus) an, mit denen Sie die Wanne dekorativ einpacken können.}

5 Seerosen

Wenn Sie Seerosen für ihren Miniteich verwenden wollen, stehen Ihnen ebenfalls einige Arten und Sorten zur Verfügung, die nicht so groß wie die klassischen Teichrosen werden. Diese bieten sich neben den oben genannten Teichpflanzen hervorragend zum Bepflanzen Ihres Miniteichs an, selbst wenn dieser nur die Mindestgröße für ein funktionierendes Ökosystem dieser Größe hat. Setzen Sie in diesem Fall auf eine dieser fünf Varianten, deren notwendige Wassertiefe ebenfalls aufgelistet ist:Glänzende Seerose - Nymphaea candida

  • Gelbe Zwerg-Seerose 'Helvola' (bot. Nymphaea pygmaea 'Helvola'): 20 bis 25 Zentimeter
  • Glänzende Seerose (bot. Nymphaea candida): 25 bis 80 Zentimeter
  • Seerose 'Laydekeri Fulgens' (bot. Nymphaea 'Laydekeri Fulgens'): 30 bis 40 Zentimeter
  • Seerose 'Laydekeri Lilacea' (bot. Nymphaea 'Laydekeri Lilacea'): 25 bis 30 Zentimeter
  • Zwerg-Seerose (bot. Nymphaea tetragona): 10 bis 25 Zentimeter
Wenn Sie sich für die Glänzende Seerose entscheiden, muss Ihr Miniteich nicht unbedingt 80 Zentimeter tief sein. 50 Zentimeter reichen der Pflanze völlig aus, um zu blühen und vital zu bleiben. Dennoch können hier natürlich einige Zentimeter mehr nicht schaden, wenn Sie das ermöglichen können.

Die Wasserpflanzen lassen sich entsprechend einfach einsetzen und selbst die kleinen Zwerg-Seerosen finden sich in zahlreichen Farbvariationen, was die Nutzung mehrerer Exemplare interessant macht. Die Durchmesser der Blüten reichen dabei von 2,5 bis zehn Zentimeter, was gerade in einem Miniteich gut erkennbar ist.

{infobox type=check|content=Tipp: Manche Gärtner verwenden für ihren Miniaturteich trotz ihrer Größe sogar eine klassische Seerose wie die Weiße Seerose (bot. Nymphaea alba). Dafür setzen Sie aber ausschließlich auf ein Exemplar und keine weiteren Teichpflanzen, was je nach Design des Teichs und Gartens sogar ansprechend wirken kann.}

Häufig gestellte Fragen

Wie viele Exemplare sollten pro Quadratmeter gepflanzt werden?
Gerade wenn Sie einen Miniaturteich anlegen, sollten Sie niemals zu viele Pflanzen auf einmal in diesen setzen. Es wird empfohlen, pro Quadratmeter maximal fünf Pflanzen einzusetzen, damit der kleine Teich nicht überwuchert und das sensible Gleichgewicht stört.

Müssen Wasserpflanzen im Miniaturteich häufig geschnitten werden?
Ein so kleiner Teich kann schnell unter zu viel Grün leiden, da nur begrenzt Raum zur Verfügung steht. Greifen Sie in diesem Fall ruhig häufiger zur Schere, um vor allem schnellwachsende Gewächse in Schach zu halten.