Gartenpraxis

GartenarbeitenIm Magazin zur Gartenpraxis finden Sie wissenswerte Anleitungen zur Gartengestaltung, Gartenpflege und zu allen sonstigen Arbeiten im Garten. In thematisch organisierten Kategorien wie Gemüse-, Kräuter- und Obstgarten, Gartenarbeiten oder Schädlinge und Nützlinge können Sie nach Herzenslust stöbern und sich ausführlich belesen.

In allen Anleitungen können Sie dank einer beitragsinternen Navigation direkt zum gewünschten Themenpunkt springen. Mögen Sie es kurz und knapp auf den Punkt gebracht, empfehlen wir Ihnen die „Tipps für Schnellleser“, die eine Art Zusammenfassung der wichtigsten Aussagen der ausführlichen Anleitung bilden.

Nachfolgend finden Sie unsere aktuellsten Veröffentlichungen zur Gartenpraxis. Speichern Sie sich diese Seite in den Lesezeichen ab, um keine Neuveröffentlichung zu verpassen.
trachycarpus fortunei chinesische hanfpalme
Die Hanfpalme hat sich hierzulande aufgrund ihres starken Wachstums und der schönen Palmwedel gut durchgesetzt. Damit das Gewächs seine Wuchskraft lange beibehält, ist dieses auf wirksame Dünger angewiesen. Allerdings spielen die Dosierung und der Zeitpunkt eine wichtige Rolle, damit es nicht zu einer schädlichen Überdüngung kommt. Neben Düngemitteln aus dem Fachhandel, sind für ein prächtiges Gedeihen auch altbewährte Hausmittel geeignet.

Kettensäge
Kettensäge anwerfen und loslegen - für viele beginnt und endet der Plan des Einsatzes damit. Im besten Fall entspricht das Ergebnis einfach nicht den Vorstellungen. Schlimmstenfalls kommt es zu erheblichen Verletzungen und Unfällen. Aus diesem Grund ist der Kettensägenschein in einigen Orten und einigen Berufen mittlerweile Pflicht. Doch wie verhält es sich mit den Kosten und der Prüfung dafür?

Verkahlte Rosen schneiden
Hadern Sie nicht länger mit alten verkahlten Rosen. Statt die ehemals prächtigen Blütenschönheiten zu roden, drehen Sie mit einem gekonnten Verjüngungsschnitt die Zeit zurück. Die sachkundige Schnittführung ist ebenso wichtig, wie der Zeitpunkt. Dieser Ratgeber erklärt, wann und wie Sie vergreiste Rosen erfolgreich revitalisieren.

Hortensien
Hortensien mit ihren dicken blauen, rosa oder weißen Blütenbällen sind aus vielen Vorgärten und Gärten sowie als Terrassenschmuck nicht mehr wegzudenken. Doch gerade, wenn es um den Rückschnitt geht, sind sich viele Hobbygärtner unsicher. Denn natürlich sollen die Pflanzen auch im nächsten Jahr wieder eine üppige Blüte zeigen. Doch wann der Hobbygärtner seine Hortensien schneiden sollte, hängt davon ab, zu welcher Hortensien-Art sie gehören.

Hortensien - Hydrangea
Sie sind ein Schmuckstück in jedem Garten und ziehen bewundernde Blicke auf sich - die Hortensien. So vielfältig wie ihr Artenreichtum, gestaltet sich auch ihr farbliches Spektrum. Ob rosa, hellblau, weiß, pink oder magenta, für jeden gärtnerischen Geschmack findet sich die passende Pflanze. Damit die blühende Kulisse im Garten von langer Haltbarkeit ist, sollten bei der Pflege, aber vor allem bei der Überwinterung wesentliche Punkte Beachtung finden.

Kletterrosen
Keine andere Pflanze zieht so viel Interesse im Laufe ihrer Gartengeschichte auf sich, wie die Rose. Gerade die Kletterrose vermag immer wieder aufs Neue zu begeistern. Fast jeder Hobbygärtner findet einen Platz in seinem Garten für diese edle Schönheit. Jedoch, wenn es darum geht, die Rosenschere anzusetzen, sind viele verunsichert. Nur Mut! Mit unserer Ableitung wird Ihnen der Rosenschnitt demnächst leichter fallen.

Rhododendron schneiden
Rhododendron schneiden ist meist kein Problem – wenn überhaupt, schneiden Sie nach der Blüte einfach rundherum ein wenig zurück. Es sei denn, Ihr Rhododendron entwickelt sich unvorhergesehen, und es ist bei der unglaublichen Vielfalt von Rhododendren nicht ausgeschlossen, dass Sie an einen "eigenwilligen Rhododendron" geraten. Im Artikel erfahren Sie, wie Sie das vermeiden können und was im Zweifelsfall zu tun ist.

Banane - Musa basjoo
Um einen Bananenbaum sachkundig und erfolgreich zu überwintern, sollte seine Herkunft bekannt sein. Die Japanische Faserbanane (Musa basjo) ist winterhart und kann ganzjährig ausgepflanzt werden. Demgegenüber entstammt die Essbanane (Musa paradisiaca) dauerwarmen, tropischen Regionen. Eine winterliche Ruhepause ist für beide Musa-Arten obligat. Mit diesen 7 Tipps rund um frostfeste und kälteempfindliche Bananenpflanzen gelingt die Überwinterung drinnen und draußen.

Bananenpflanze - Musa
Die Bananenpflanze wird in Mitteleuropa zunehmend beliebter, weil sie ein exotisches Flair in Gärten und das Zuhause zaubert. Hobbygärtner können sie selbst über Samen ziehen. Eigenständige Versuche scheitern oftmals an Details, die vor allem bei der Vermehrung durch Saatgut unberücksichtigt bleiben. Mit der professionellen Anleitung aus dem Pflanzen-Lexikon gelingt die Vermehrung unproblematisch.

Bananenpflanze
Stolze Besitzer einer vermehrungsfreudigen Bananenpflanze gewinnen weitere Prachtexemplare zum Nulltarif. Der gärtnerische Geniestreich gelingt mithilfe von Ablegern. Dieser Ratgeber erklärt praxisorientiert und nachvollziehbar den Ablauf der bewährten Vermehrungsmethode. Daraus hervorgegangene Jung-Bananen sehen ihrer Mutterpflanze zum Verwechseln ähnlich. Zu welchem Zeitpunkt Sie die Nachzucht durchführen ist ebenso wichtig, wie eine sachkundige Vorgehensweise. Lesen Sie hier, wann und wie Sie Kindel richtig abtrennen.