Gartenpraxis

GartenarbeitenIm Magazin zur Gartenpraxis finden Sie wissenswerte Anleitungen zur Gartengestaltung, Gartenpflege und zu allen sonstigen Arbeiten im Garten. In thematisch organisierten Kategorien wie Gemüse-, Kräuter- und Obstgarten, Gartenarbeiten oder Schädlinge und Nützlinge können Sie nach Herzenslust stöbern und sich ausführlich belesen.

In allen Anleitungen können Sie dank einer beitragsinternen Navigation direkt zum gewünschten Themenpunkt springen. Mögen Sie es kurz und knapp auf den Punkt gebracht, empfehlen wir Ihnen die „Tipps für Schnellleser“, die eine Art Zusammenfassung der wichtigsten Aussagen der ausführlichen Anleitung bilden.

Nachfolgend finden Sie unsere aktuellsten Veröffentlichungen zur Gartenpraxis. Speichern Sie sich diese Seite in den Lesezeichen ab, um keine Neuveröffentlichung zu verpassen.
violetter Sommerflieder
Wild wachsend oder formschön geschnitten? Viele Hobbygärtner fragen sich, ob ihr Flieder überhaupt zurückgeschnitten werden soll. Und wenn sie zu dem Ergebnis gekommen sind, dass diese Maßnahme vorteilhaft ist, stehen sie gleich vor dem nächsten Problem: Wie gestaltet sich ein solcher Rückschnitt im Idealfall?

Forsythie
Die gelb blühende Forsythie, auch als Goldglöckchen genannt, bringt fröhliche Farbe ins graue Winterende und stimmt auf den Frühling ein. Damit Blühkraft und Schönheit auf Dauer erhalten bleiben, muss die Forsythie jedoch hin und wieder verschnitten werden. Das richtige Vorgehen und der passende Zeitpunkt sind hierbei entscheidend für den Erfolg.

Fuchsien - Fuchsia
Entspannung an einem schattigen Plätzchen in Garten - genau das Richtige für einen heißen Sommertag! Wer dann noch Gesellschaft von bunten Fuchsien bekommt, die besonders gut im Schatten gedeihen, genießt die Mini-Auszeit doppelt. Doch wenn sich der Sommer dem Ende zuneigt, stellt sich für viele Gartenbesitzer die bange Frage: Wie wird das dekorative Gewächs am besten überwintert?

Geranie in Blüte
Geranien sind das Sinnbild üppiger Blütenpracht, wenn sie den Sommer hindurch Gärten, Balkone und Terrassen dekorieren. Viel zu schade, sie bereits nach einer Saison zu entsorgen. Pelargonien sind zwar nicht winterhart, können hingegen sehr wohl im Haus überwintern, wenn der Hobbygärtner die richtigen gärtnerischen Tipps erhält und sich ihnen ab und zu widmet.

Geranien durch Stecklinge vermehren
Platzt das Winterquartier alljährlich aus allen Nähten? Dann ist die Vermehrung von raumgreifenden Geranien durch Stecklinge und Samen ein kluger Schachzug. Damit ist Platzmangel passé und das nächstjährige Blütenfestival dennoch sichergestellt. Ebenso züchten Sie dank dieser Methode inmitten der Saison weitere Blütenschönheiten zum Nulltarif heran für den Balkon und das Blumenbeet. Wir zeigen, wie es fachgerecht gelingt.

Gewächshaus
Der Winter ist in unseren Breitengraden nicht pflanzenfreundlich mild. Oft herrschen Temperaturen weit unter Null. In den Gärten wächst dann nichts mehr. Auch die meisten Kübelpflanzen müssen rechtzeitig vor dem ersten Frost ein schützendes Quartier finden. Wer ein eigenes Gewächshaus hat, kann darin ein warmes Plätzchen anbieten. Ganz ohne Nachhelfen geht es allerdings auch hier nicht. Doch wie bekommt man das Gewächshaus frostfrei?

Glücksfeder - Zamie - vermehren
Die Glücksfeder (Zamioculcas zamiifolia) gehört zu den Aronstabgewächsen. Sie ist aufgrund ihrer Pflegeleichtigkeit als Zimmerpflanze beliebt. Stark glänzende und gefiederte Blätter sorgen für einen einzigartigen Blickfang. Kein Wunder also, dass Pflanzenliebhaber diese Exemplare mehrfach besitzen möchten. Eine selbst durchgeführte Vermehrung ist leicht gemacht - mit der Profi-Anleitung aus dem Pflanzenmagazin.

gruenes Kopfgras - Sesleria heufleriana
Ziergräser sind ein wesentlicher Bestandteil zahlreicher Gärten. Die Gräser lockern durch ihren Wuchs die Umgebung auf und sorgen für einen ansprechenden Aspekt, der sich vor allem gut in asiatische Gartenkonzepte integrieren lässt. Sie sind aufgrund ihrer Anspruchslosigkeit sehr beliebt und trotz ihrer Kategorisierung unterschiedliche gepflegt werden. Einer der wichtigsten Pflegeschritte überhaupt ist der rechtzeitige Schnitt, doch wann ist dieser erforderlich?

corylus avellana haselnuss
Eine der ältesten heimischen Obstarten ist die Haselnuss. Die Früchte gelten als sehr gesund und sind die idealen Energiespender, denn die Kerne enthalten viele ungesättigte Öle und Fette. Hinzu kommen viele Mineralien, Spurenelemente und Vitamine. Daher ist es kein Wunder, dass in vielen heimischen Gärten auch Haselnusssträucher stehen. Neben der Pflege benötigen die Sträucher auch einen regelmäßigen, jährlichen Schnitt, damit der Ertrag der Ernte besonders hoch ausfällt.

Hecke schneiden
Verwandelt sich die Hecke in ein unansehnliches Gewirr aus Zweigen und Blättern, ist die Zeit reif für einen Schnitt. Maßgeblich für einen erfolgreichen Rückschnitt sind der gewählte Zeitpunkt und die Schnitttechnik. Wer seine Hecke richtig schneiden möchte, zieht eine fundierte Anleitung zu Rate, die gleichfalls Auskunft über die beste Zeit enthält. Wann und wie wird also eine Hecke idealerweise geschnitten?