Gartenpraxis

GartenarbeitenIm Magazin zur Gartenpraxis finden Sie wissenswerte Anleitungen zur Gartengestaltung, Gartenpflege und zu allen sonstigen Arbeiten im Garten. In thematisch organisierten Kategorien wie Gemüse-, Kräuter- und Obstgarten, Gartenarbeiten oder Schädlinge und Nützlinge können Sie nach Herzenslust stöbern und sich ausführlich belesen.

In allen Anleitungen können Sie dank einer beitragsinternen Navigation direkt zum gewünschten Themenpunkt springen. Mögen Sie es kurz und knapp auf den Punkt gebracht, empfehlen wir Ihnen die „Tipps für Schnellleser“, die eine Art Zusammenfassung der wichtigsten Aussagen der ausführlichen Anleitung bilden.

Nachfolgend finden Sie unsere aktuellsten Veröffentlichungen zur Gartenpraxis. Speichern Sie sich diese Seite in den Lesezeichen ab, um keine Neuveröffentlichung zu verpassen.
Dahlien
Dahlien sind nicht winterhart. Die Knollen vertragen keinen Frost und müssen rechtzeitig aus der Erde genommen werden. Dahlienknollen werden im Herbst ausgegraben und frostfrei und dunkel gelagert, bevor man sie im nächsten Jahr wieder einpflanzen kann.

Fuchsien
Die meisten Fuchsien sind nicht winterhart und müssen frostfrei überwintert werden. Es gibt jedoch bedingt winterharte Fuchsien.

Hortensien Blüten
Mit romantischen Blütenbällen oder filigranen Tellerblüten erzeugen Hortensien im Garten und Kübel ein malerisches Flair. Im Reigen der unkomplizierten Pflegefaktoren rückt die Frage nach der Frosthärte in den Fokus, denn die Freude an dem prächtigen Blütengehölz sollte länger währen, als nur eine Saison. Sind Hortensien im Garten und Kübel winterhart? Hier kommen Sie einer präzisen Antwort auf die Spur.

Margeriten
Margeriten im Gefäß sind nicht winterhart. Sie vertragen nur etwa – 2°C. Eine Überwinterung ist aber nicht kompliziert. Es gibt zahlreiche Margeritenarten und Sorten, die ausgepflanzt gut winterhart sind. Die typischen im Gefäß angebotenen Sorten sind dagegen nicht ausreichend vor Frost geschützt. Sie vertragen Minustemperaturen nicht und müssen frostfrei überwintert werden.

stiefmuetterchen
Einer umfangreichen Pflege bedarf es nicht, damit anmutige Stiefmütterchen und adrette Hornveilchen ihre farbenfrohe Blütenpracht entfalten. Mit Gießen bei Trockenheit, monatlichem Düngen und einem Rückschnitt zur rechten Zeit erfüllen Sie alle Anforderungen. Stellt sich einzig noch die Frage, ob die kleinen Schönheiten winterfest sind. Lesen Sie hier die praxisnahe Antwort, abgerundet mit nützlichen Tipps.

trompetenbaum catalpa bignonioides
Der winterharte und laubabwerfende Trompetenbaum, der dekorative, herzförmige große Blätter besitzt und im Sommer weiße Blüten an Rispen bildet, wächst in seiner Krone sehr ausladend und benötigt aus diesem Grund einen regelmäßigen Rückschnitt wenn er im eigenen Garten kultiviert wurde. Catalpa bignonioides ist jedoch sehr schnittverträglich und kann daher auch gut in der gewünschten Form gehalten werden.

verbluehte rosen schneiden rot planto trio
Die Rose wird mit Recht als Königin der Blumen bezeichnet. Sie erfreut sich größter Beliebtheit und das nicht nur in naturnahen Gärten. Mit ihren teils duftenden, einfachen, gefüllten und farbenprächtigen Blüten ist sie in Sachen Blütenpracht nur schwer zu übertreffen. Aber irgendwann ist es mit der Pracht vorbei, zumindest vorerst.

tulpen tulipa welk verblüht
Ob im leuchtenden Gelb, intensivem Rot oder reinstem Weiß, Tulpen haben schon früh im Jahr ihren großen Auftritt. Leider dauert der nur etwa zwei Wochen, dann ist es mit der Pracht auch schon wieder vorbei. Zurück bleiben nur Stiele und Blätter. Aber jetzt einfach alles abzuschneiden, ist keine gute Idee.

Walnuss - Juglans regia
Frostschäden am Walnussbaum – in unseren Breiten nicht selten, weil Walnussbäume im deutschen Winter häufig bis an ihr Temperaturminimum belastet werden. Zum Glück kann die Walnuss meist gerettet werden, im Artikel erfahren Sie, mit welchen Maßnahmen das gelingt.

Wandelroeschen
Verblüffung in der heimischen Grünanlage: Im letzten Monat blühte das Wandelröschen doch noch in einem gelben Farbton - und jetzt zeigt sich das Gewächs in einem dunklen Orange! - Jeder Hobbygärtner staunt über die Farbumwandlung der Blume, wenn er sie gegen Ende des Sommers zum ersten Mal erlebt. Doch wie bringt man das Gewächs anschließend gut über den Winter?