Gartenpraxis

GartenarbeitenIm Magazin zur Gartenpraxis finden Sie wissenswerte Anleitungen zur Gartengestaltung, Gartenpflege und zu allen sonstigen Arbeiten im Garten. In thematisch organisierten Kategorien wie Gemüse-, Kräuter- und Obstgarten, Gartenarbeiten oder Schädlinge und Nützlinge können Sie nach Herzenslust stöbern und sich ausführlich belesen.

In allen Anleitungen können Sie dank einer beitragsinternen Navigation direkt zum gewünschten Themenpunkt springen. Mögen Sie es kurz und knapp auf den Punkt gebracht, empfehlen wir Ihnen die „Tipps für Schnellleser“, die eine Art Zusammenfassung der wichtigsten Aussagen der ausführlichen Anleitung bilden.

Nachfolgend finden Sie unsere aktuellsten Veröffentlichungen zur Gartenpraxis. Speichern Sie sich diese Seite in den Lesezeichen ab, um keine Neuveröffentlichung zu verpassen.
chrysanthemen
Erst spät im Jahr fällt der Startschuss für ihr farbenfrohes Blütenfestival. Mit Blick auf die verschwenderischen Strahlenblüten, hat die Frage durchaus ihre Berechtigung: Sind Chrysanthemen winterhart und mehrjährig? Tatsächlich erweisen sich nur wenige Arten und Sorten als winterfest. Selbst diese Exemplare kommen nicht ohne Ihre helfende Hand durch die kalte Jahreszeit. Lesen Sie hier, wie der florale Plan gelingt.

hortensie hydrangea
Sind Hortensien giftig? Gerade Eltern kleiner Kinder aber auch Halter von Haustieren stellen sich diese Frage, denn sie müssen damit rechnen, dass vor allem Kleinkinder oder Tiere doch einmal von der Zierpflanze naschen und sich damit in Gefahr bringen. Antworten und weitere hilfreiche Informationen rund um die Gewächse gibt es hier.

Pfingstrose - Paeonia
Pfingstrosen - prächtige Stauden und Sträucher, die mit ihrem Duft und den charakteristischen Blüten verzaubern. Sie finden sich in vielen Gärten und werden gerne angebaut. Doch wie bei vielen anderen aromatischen Gewächsen stellt sich die Frage: sind Pfingstrosen giftig?

Lupinen und Zierlauch im Beet
Kaum etwas macht den Garten attraktiver als üppig blühende Staudenbeete. Dabei ist die Auswahl an Staudenpflanzen nahezu unerschöpflich. Doch für so manch einen unerfahrenen Gärtner stellt sich schnell die Frage: Welche Pflanzen passen zusammen, welche Staude wohin und wie soll ich am besten die Beete strukturieren. Denn nur die richtige Pflanzenauswahl und -kombination erzielt auch die gewünschte Wirkung.

Kugeldistel im Staudengarten
Wie in einem bezaubernden Wildgarten fühlt sich jeder Besitzer einer heimischen Grünanlage, der ein bunt gewürfeltes Staudenbeet kultiviert. Die unterschiedlichen Arten mit ihren leuchtenden Farben faszinieren des Betrachter jedes Mal wieder aufs Neue. Doch wie legt man eigentlich einen Staudengarten an?

Steingarten am Hang
Ein Steingarten ist eine Gartenanlage, die sich durch besondere Elemente wie Steine und Kies und trockenheitsresistente Pflanzen auszeichnet und damit die Pflanzenwelt nachstellt, die im Gebirge zu finden ist. Diese "Gebirgsflora" kann im Hausgarten so manches Gestaltungsproblem lösen, weshalb viele Gärtner irgendwann darauf kommen, einen Steingarten anzulegen. Lesen Sie, wie einfach die Anlage und Gestaltung eines Steingartens ist.

Blaukissen
Der kreative Steingarten erlebt ein fulminantes Come-back. Hier gedeihen Gewächse, die sich mit dem kargen Dasein am trockenen, vollsonnigen Standort zu arrangieren wissen. Wer bei der Auswahl geeigneter Steinpflanzen klug zu Werke geht, reduziert den Pflegeaufwand auf ein Minimum. Erkunden Sie hier die beliebtesten Arten und profitieren Sie von nützlichen Pflege-Tipps.

Stockrose - Alcea rosea
In naturnahen Bauerngärten sind die dekorativen Stockrosen in den hiesigen Breitengraden schon lange beliebt. Denn die winterharte und mehrjährige Staude ist sehr dekorativ und zudem auch noch pflegeleicht. Meist säen sich die Pflanzen von selbst aus, wenn bereits Stockrosen im Gartenbeet kultiviert sind. Ansonsten kann für eine Aussaat aber auch einfach nachgeholfen werden, denn bei dem Vermehren handelt es sich um ein Kinderspiel, auch für einen unerfahrenen Hobbygärtner.

Blick auf ausgegrabene Wurzel
In vielen Gärten führen Sträucher und Büsche zu Problemen, wenn diese viel zu üppig wachsen. Dieses Wachstum kann Teilbereiche unzugänglich machen und Schäden an nahestehenden Gebäuden verursachen. Allerdings ist ein radikaler Rückschnitt oder das komplette Vernichten der Gewächse während einer gewissen Zeitspanne in der ganzen Bundesrepublik gesetzlich verboten. Eine Zuwiderhandlung wird mit hohen Geldstrafen geahndet, deshalb bieten sich in diesem Fall unauffällige Maßnahmen für das Beseitigen an.

Sonnenblume
Neigt sich das Gartenjahr dem Ende zu, geleiten sie uns farbenprächtig in den Winter. An Schönheit und Ausdruckskraft müssen Herbstblumen sich nicht hinter den opulenten Sommerstauden verstecken. Kreativ kombiniert, zeichnen Sie mit majestätischen Sonnenblumen, verschwenderischen Zinnien und aparten Astern zauberhafte Blütenbilder. Erkunden Sie hier eine Selektion über 20 Herbstblumen für Garten, Balkon und Kübel.