Gartenpraxis

GartenwerkzeugIm Magazin zur Gartenpraxis finden Sie wissenswerte Anleitungen zur Gartengestaltung, Gartenpflege und zu allen sonstigen Arbeiten im Garten. In thematisch organisierten Kategorien wie Gemüse-, Kräuter- und Obstgarten, Gartenarbeiten oder Schädlinge und Nützlinge können Sie nach Herzenslust stöbern und sich ausführlich belesen.

In allen Anleitungen können Sie dank einer beitragsinternen Navigation direkt zum gewünschten Themenpunkt springen. Mögen Sie es kurz und knapp auf den Punkt gebracht, empfehlen wir Ihnen die „Tipps für Schnellleser“, die eine Art Zusammenfassung der wichtigsten Aussagen der ausführlichen Anleitung bilden.

Nachfolgend finden Sie unsere aktuellsten Veröffentlichungen zur Gartenpraxis. Speichern Sie sich diese Seite in den Lesezeichen ab, um keine Neuveröffentlichung zu verpassen.
Efeu als winterliche Balkonpflanze
Während der Herbst in zahlreichen Farben erstrahlt, präsentiert sich der Winter trist und dunkel. Zahlreiche Blumen gehen ein und hauptsächlich Nadelbäume strotzen noch vor Kraft, was vielen Menschen aufs Gemüt schlägt. Dabei bieten sich zahlreiche Gewächse zur Balkonpflanzung an, von bunten Balkonblumen über tiefgrüne Nadelbäume, die von den wenigen Farben ablenken.

Yucca Palme
Die Yucca-Palme ist eine pflegeleichte Zimmerpflanze, die bei idealen Standortbedingungen und passender Pflege eine stattliche Wuchshöhe von mehreren Metern erreichen kann. Spätestens wenn die Pflanze die Zimmerdecke erreicht hat, ist der Zeitpunkt gekommen, um die Palmlilie zu beschneiden. Wenn die richtige Vorgehensweise beim Schnitt beachtet und die daraus entstehende Wunde direkt versorgt wird, dann erholt sich die Yucca-Palme im Anschluss ohne Probleme.

Palmlilie - Yucca Palme
Die Yucca-Palme gehört mit zu den beliebtesten Zimmerpflanzen der Deutschen. Obwohl Sie sehr robust ist und so manchen Schnitzer in der Pflege verzeiht, sollte man einige Dinge bei der Überwinterung beachten. So erfreut sie auch im kommenden Jahr noch mit einer exotischen Erscheinung und ausladenden, palmenartigen Blättern.

Palmlilie - Yucca Palme
Yucca-Palmen verleihen unserem Alltag grüne Lebendigkeit. Mit ihren immergrünen Schmuckblättern begrünen sie Wohnräume, Wintergärten, Büros und Geschäfte ebenso, wie Beet und Balkon. Für eine erfolgreiche Überwinterung sollte die Art bekannt sein, denn lediglich ein Fünftel aller kultivierten Palmlilien ist winterhart. Diese Anleitung erklärt, wie Sie eine Yucca-Palme drinnen und draußen richtig überwintern. So geht es in 11 Schritten.

Zitronengras - Cymbopogon citratus
Zu einem beliebten Kraut ist auch Zitronengras in den letzten Jahren in unseren Küchen geworden. Und so wird das Gras auch in den hiesigen Gärten oder auf Balkonen immer öfter kultiviert und angebaut. Doch dann stellt sich auch die Frage nach der Pflege. Ist Zitronengras winterhart oder benötigt es im Winter eine besondere Pflege und einen anderen, frostfreien Standort.

Rindenmulch
Eine kostengünstige und effektive Methode zu Rindenmulch? Aufgrund der Eigenschaften ist Rindenmulch eine wichtige Bodenbedeckung, die sich positiv auf das Wachstum und die Nährstoffversorgung der Gewächse auswirkt. Feuchtigkeit wird gespeichert und der Boden vor dem Austrocknen geschützt. Ein Nachteil sind die Kosten für die getrocknete Baumrinde. Als Alternative finden sich Materialien, die Sie sogar selbst zur Verfügung stellen können.

Apfelbaum düngen
Unter den Obstgehölzen zählt der Apfelbaum zu den pflegeleichteren Arten. Damit er gesund und kräftig gedeihen sowie Hobbygärtner reiche Ernten erhalten können, benötigt der Malus einige wichtige Nährstoffe. Durch diese wird das Triebwachstum, die Blüten- sowie Fruchtbildung spürbar begünstigt und die Äpfel werden schmackhaft sowie saftig. Alles Wissenswerte über das Düngen sowie wirksame Dünger ist im Gartenlexikon nachzulesen.

Holzkohleasche als Düngemittel
Sich erholen inmitten einer Oase aus üppig blühenden Pflanzen und farbenprächtigen Blumen - welcher Hobbygärtner hat sich das nicht schon einmal gewünscht? Besonders gut gelingt ein solches Pflanzenparadies, wenn die Gewächse mit ausreichend Nährstoffen versorgt werden, zum Beispiel durch Zugabe von Holzasche. - Doch wie gelingt die Düngung mit diesem natürlichen Stoff eigentlich?

Anzuchterde
Muss man spezielle Aussaaterde für Jungpflanzen verwenden? Gibt es einen Unterschied zwischen Aussaat- und Aufzuchterde? Lohnt sich der Aufwand, diese Erde selbst herzustellen? - Bevor es an die Arbeit geht, ist es hilfreich, etwas über die Bedürfnisse von Saatgut und Jungpflanzen zu wissen. Letztendlich mag jeder für sich entscheiden, ob er die Mühe auf sich nehmen möchte oder auf fertige Spezialerde zurückgreift.

Kompost als natürlicher Dünger
Kaffee und Tee haben nach dem Brühen noch längst nicht ihr gesamtes Potenzial offenbart. Der verbliebene Satz ist viel zu schade, um ihn im Hausmüll zu entsorgen, denn die darin enthaltenen Nährstoffe eignen sich ausgezeichnet als Garten-Dünger. Gleiches gilt für Bananenschalen, die zumeist achtlos im Mülleimer landen. Kluge Hobbygärtner wissen die Düngekraft der Abfallreste für Ihre Pflanzen sinnvoll zu nutzen.