Gartenpflege - Düngen, Schneiden & mehr

KompostIm Magazin zur Gartenpflege finden Sie hilfreiche Anleitungen rund um die Pflege von Gartenpflanzen wie dem Düngen, Schneiden und Vermehren.

Erfahren Sie wie Sie Ihren Erdboden mit wichtigen Nährstoffen aufwerten und somit das Pflanzenwachstum und die Bildung von Blüten anregen können.
Buchsbaum schneiden
Der Buchsbaum ist ein beliebtes Formgehölz, welches vor allem in großzügig gestalteten Gartenanlagen und Parks seinen Einsatz findet. Jedoch kann es auch in kleinen Gärten eine originelle Note hineinbringen und nach Wunsch geschnitten werden. Das Beschneiden lässt sich mit einigen Vorkenntnissen in Eigenregie durchführen, die Kugelform wird beim Schnitt besonders geschätzt. Wichtig sind eine genaue Planung und qualitativ hochwertiges Werkzeug.

christrose hellborus niger
Wer die malerische Blütenpracht inmitten der Winterzeit nicht mehr missen mag, sollte seine Christrosen selber vermehren. Die erfolgversprechendste Option vertraut auf die generative Samen-Methode und verlangt vom Gärtner einen langen Geduldsfaden. Schneller gelingt die vegetative Vermehrung durch Teilung, die freilich eine eng begrenzt Anzahl an Nachkömmlingen erzeugt. Dieser Ratgeber erklärt die zwei besten Möglichkeiten der Vermehrung von Christrosen, einschließlich einer Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Efeu
Aus einem einzigen Efeu generieren Sie eine Vielzahl weiterer Kletterpflanzen, die Beet, Balkon und Fensterbank in ein immergrünes Refugium verwandeln. Die unermüdliche Kletterpflanze offeriert gleich mehrere Methoden der Vermehrung, die auch für Anfänger keine Fallstricke bergen. Diese Anleitung mit Bildern zeigt auf, wie die Nachzucht von Hedera helix gelingt mit Stecklingen, Absenkern und Samen.

Flieder im Garten
Ihre schönsten Fliedersorten haben Sie als pflegeleichte Blütengehölze ins Herz geschlossen. Streben Sie hingegen die Vermehrung an, geben sich die Frühlingsschönheiten ein wenig widerspenstig. Während die Wildart zum Zweck ihrer Fortpflanzung Wurzelausläufer austreibt, rücken für die Nachzucht veredelter Exemplare andere Methoden in den Fokus. Diese Anleitung mit Bildern weist Ihnen den Weg, Flieder zu vermehren durch Samen und Stecklinge.

violetter Sommerflieder
Wild wachsend oder formschön geschnitten? Viele Hobbygärtner fragen sich, ob ihr Flieder überhaupt zurückgeschnitten werden soll. Und wenn sie zu dem Ergebnis gekommen sind, dass diese Maßnahme vorteilhaft ist, stehen sie gleich vor dem nächsten Problem: Wie gestaltet sich ein solcher Rückschnitt im Idealfall?

Forsythie
Die gelb blühende Forsythie, auch als Goldglöckchen genannt, bringt fröhliche Farbe ins graue Winterende und stimmt auf den Frühling ein. Damit Blühkraft und Schönheit auf Dauer erhalten bleiben, muss die Forsythie jedoch hin und wieder verschnitten werden. Das richtige Vorgehen und der passende Zeitpunkt sind hierbei entscheidend für den Erfolg.

Fuchsien-Blueten
Entspannung an einem schattigen Plätzchen in Garten - genau das Richtige für einen heißen Sommertag! Wer dann noch Gesellschaft von bunten Fuchsien bekommt, die besonders gut im Schatten gedeihen, genießt die Mini-Auszeit doppelt. Doch wenn sich der Sommer dem Ende zuneigt, stellt sich für viele Gartenbesitzer die bange Frage: Wie wird das dekorative Gewächs am besten überwintert?

Geranie in Blüte
Geranien sind das Sinnbild üppiger Blütenpracht, wenn sie den Sommer hindurch Gärten, Balkone und Terrassen dekorieren. Viel zu schade, sie bereits nach einer Saison zu entsorgen. Pelargonien sind zwar nicht winterhart, können hingegen sehr wohl im Haus überwintern, wenn der Hobbygärtner die richtigen gärtnerischen Tipps erhält und sich ihnen ab und zu widmet.

Geranien durch Stecklinge vermehren
Platzt das Winterquartier alljährlich aus allen Nähten? Dann ist die Vermehrung von raumgreifenden Geranien durch Stecklinge und Samen ein kluger Schachzug. Damit ist Platzmangel passé und das nächstjährige Blütenfestival dennoch sichergestellt. Ebenso züchten Sie dank dieser Methode inmitten der Saison weitere Blütenschönheiten zum Nulltarif heran für den Balkon und das Blumenbeet. Wir zeigen, wie es fachgerecht gelingt.

Gewächshaus
Der Winter ist in unseren Breitengraden nicht pflanzenfreundlich mild. Oft herrschen Temperaturen weit unter Null. In den Gärten wächst dann nichts mehr. Auch die meisten Kübelpflanzen müssen rechtzeitig vor dem ersten Frost ein schützendes Quartier finden. Wer ein eigenes Gewächshaus hat, kann darin ein warmes Plätzchen anbieten. Ganz ohne Nachhelfen geht es allerdings auch hier nicht. Doch wie bekommt man das Gewächshaus frostfrei?