Gartenpflege - Düngen, Schneiden & mehr

KompostIm Magazin zur Gartenpflege finden Sie hilfreiche Anleitungen rund um die Pflege von Gartenpflanzen wie dem Düngen, Schneiden und Vermehren.

Erfahren Sie wie Sie Ihren Erdboden mit wichtigen Nährstoffen aufwerten und somit das Pflanzenwachstum und die Bildung von Blüten anregen können.
Dipladenia
Die auch unter dem Synonym 'Dipladenia' bekannte Mandevilla gehört mit ihren 110-120 Arten zu den hängenden Kletterpflanzen. Sie ist hierzulande nicht winterhart, blüht dafür aber häufig schon im Mai und dann bis in den Oktober hinein. Die Vermehrung ist relativ unproblematisch und auf unterschiedliche Art und Weise möglich. Die Mandevilla sollte regelmäßig zurückgeschnitten werden, sonst wird sie schnell blühfaul.

Margeriten-Leucanthemum
Diese Pflanzen wachsen auf Wiesen und an Waldrändern, zieren aber auch viele Gärten und Balkone. Sie sind sehr pflegeleicht und anpassungsfähig, was Standort und Boden betrifft. Mit dem richtigen Schnitt und einer geeigneten Überwinterung bringen Margeriten Jahr für Jahr eine Vielzahl leuchtender Blüten hervor und schneidet man Verblühtes regelmäßig heraus, kann die Blütezeit deutlich verlängert werden.

moschus malve malva moschata
Von Juni bis September erblüht die Moschus-Malve in verschwenderischer Pracht, als würde es kein Morgen geben. Ein verführerischer Duft kündigt die opulente Staude schon von Ferne an. Maßgeblichen Beitrag zum duftenden Blütenfestival leistet die richtige Pflege, einschließlich des gekonnten Schnitts zur rechten Zeit. Wie Sie Malva moschata fachkundig hegen und pflegen, erläutert dieser grüne Ratgeber praxisorientiert und nachvollziehbar.

Oleander mit gelben Blättern und braunen Flecken
Erscheinen am Oleander gelbe Blätter und braune Flecken, kann es sich um einen völlig natürlichen Vorgang handeln. Sicher ist diese Erklärung freilich nicht, denn gleichwohl signalisiert der Zierstrauch auf diese Weise Versäumnisse in der Pflege, einen Schädlingsbefall oder eine Infektion. Statt in hektischen Aktionismus zu verfallen, gilt es, sorgsam Ursachenforschung zu betreiben.

Oleander
Wie die meisten mediterranen Kübelpflanzen toleriert Oleander leichten Frost, allerdings jenseits der robusten Winterhärte heimischer Ziersträucher. Für die erfolgreiche Überwinterung stehen verschiedene Alternativen zur Wahl, vom Königsweg hinter Glas bis zu Optionen für draußen und bei Platzproblemen. Diese Anleitung informiert Sie von A-Z über alle Grundlagen und gibt 7 Tipps, wie Sie Oleander wohlbehalten überwintern.

Oleander Blüten
Ihren prächtigen Oleander replizieren Sie ganz einfach zu einer ganzen Schar mediterraner Blütenschönheiten, ohne hierfür die Geldbörse zu zücken. Dabei haben Sie die Wahl einer vegetativen Methode mit vorhersagbarem Ergebnis sowie dem generativen Verfahren, das Ihnen eine florale Überraschung bereitet. Diese Anleitung mit Bildern führt Ihnen Schritt für Schritt vor Augen, wie Sie Oleander vermehren durch Samen und Stecklinge.

Olivenbaum - Olea europaea
Olivenbäumchen sind beliebt und werden überall verkauft, momentan gehören sie zu unseren beliebtesten Kübelpflanzen. Mit guter Pflege können sie zu stattlichen Pflanzen werden, die Robustheit eines alten urigen Olivenbaums dürfen Sie von diesen Zier-Oliven allerdings nicht erwarten.

Olivenbaumzweig mit Früchten
Olivenbäume gewinnen zunehmend an Beliebtheit und sind mittlerweile auch in vielen öffentlichen Parkanlagen hierzulande anzutreffen. Um die mediterrane Pflanze sicher durch den Winter zu bringen, müssen jedoch einige Vorkehrungen getroffen werden. Olea europaea kann mit den richtigen Schutzmaßnahmen auch zweistelligen Minustemperaturen im Freiland problemlos standhalten. Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie Olivenbäume sicher überwintern.

Mexikanische Washingtonpalme - Washingtonia Robusta
Palmen sind tolle Gewächse, egal ob man sie als reine Zimmerpflanzen hält, sie im Sommer nach draußen bringt oder gar ganzjährig draußen kultiviert, ob im Kübel oder sogar ausgepflanzt. Die Wirkung einer Palme, speziell in unserem mitteleuropäischen Klima ist fast mit keinem anderen Gewächs vergleichbar. Die Pflege ist meist überschaubar, die Überwinterung bereitet dagegen häufig Probleme. Was man darüber wissen muss, haben wir für Sie zusammengetragen.

Saalweide - Salix caprea
Die Sal-Weide ist im deutschen Sprachgebrauch auch als Palmkätzchen bekannt und gehört zu den beliebtesten heimischen Gewächsen. Das liegt vor allem an den pelzigen Blüten, die zusammen mit den Zweigen (Palmkätzchenzweige) über die Karwoche ins Haus geholt werden. Aufgrund starker Übernutzung sind viele Sal-Weiden-Arten geschützt. Aus diesem Grund lohnt es sich, das Weidengewächs zu vermehren, um den Bestand zu erhalten.