Pflanzen - Schneiden, Vermehren & Überwintern

Schneiden - Vermehren - ÜberwinternIm Magazin zur Pflanzenpflege finden Sie hilfreiche Anleitungen zu den häufig nachgefragten Themen Schneiden, Vermehren und Überwintern von Gartenpflanzen. Dies umfasst beliebte Kübelpflanzen wie Olivenbäume und Buchs, aber auch blühfreudige Stauden wie Oleander oder Hortensien.

In allen Anleitungen können Sie dank einer beitragsinternen Navigation direkt zum gewünschten Themenpunkt springen. Mögen Sie es kurz und knapp auf den Punkt gebracht, empfehlen wir Ihnen die „Tipps für Schnellleser“, die eine Art Zusammenfassung der wichtigsten Aussagen der ausführlichen Anleitung bilden.
Bougainvillea - Drillingsblume
Die Drillingsblume Bougainvillea kann als Kletterpflanze, Strauch oder Hochstamm gezogen werden. Am häufigsten werden Bougainvillea 'glabra' und 'spectabilis' kultiviert, sowie Hybriden beider Arten. Am weitesten verbreitet ist jedoch Bougainvillea 'glabra'. Dagegen besticht Bougainvillea 'spectabilis' mit größeren Blüten und größerer Farbenvielfalt. Während 'glabra' meist violette und selten auch weiße Blüten hervorbringt, glänzt 'spectabilis' mit weißen, gelben, orangefarbenen sowie roten und violetten Farbtönen.

Buchsbaum - Buxus sempervirens
Buchsbaum begeistert als elegante Einfassung, formschöne Gartenskulptur und dekorative Kübelpflanze. Wer nicht genug bekommen kann von der immergrünen Kostbarkeit, züchtet sich weitere Exemplare heran, ohne sein finanzielles Budget zu strapazieren. Sie können jetzt einen gärtnerischen Sprung ins kalte Wasser wagen oder lesen unsere Anleitung. So einfach vermehren Sie Buchsbaum durch Stecklinge und Teilung.

Buchsbaum schneiden
Der Buchsbaum ist ein beliebtes Formgehölz, welches vor allem in großzügig gestalteten Gartenanlagen und Parks seinen Einsatz findet. Jedoch kann es auch in kleinen Gärten eine originelle Note hineinbringen und nach Wunsch geschnitten werden. Das Beschneiden lässt sich mit einigen Vorkenntnissen in Eigenregie durchführen, die Kugelform wird beim Schnitt besonders geschätzt. Wichtig sind eine genaue Planung und qualitativ hochwertiges Werkzeug.

Buchsbaum verkahlt
Ein gut gepflegter Buchsbaum bildet ein dichtes Netz an Zweigen mit immergrünem Laub. Wird der Strauch allerdings vernachlässigt, kann er innen verkahlen. Daneben können auch Schädlinge oder ein starker Winter Ursachen sein, dass der Strauch verkahlt. Mit einfachen Pflegemaßnahmen können Sie ihn allerdings wieder dicht und grün wachsen lassen.

Christrose - Schneerose - Helleborus niger
Wer die malerische Blütenpracht inmitten der Winterzeit nicht mehr missen mag, sollte seine Christrosen selber vermehren. Die erfolgversprechendste Option vertraut auf die generative Samen-Methode und verlangt vom Gärtner einen langen Geduldsfaden. Schneller gelingt die vegetative Vermehrung durch Teilung, die freilich eine eng begrenzt Anzahl an Nachkömmlingen erzeugt. Dieser Ratgeber erklärt die zwei besten Möglichkeiten der Vermehrung von Christrosen, einschließlich einer Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Edelrosen schneiden
Jede Rosensorte wird anders geschnitten, denn es soll mit dem Schnitt immer ein bestimmter Zweck erreicht werden. So sollen die Edelrosen durch einen Schnitt zur Bildung von geraden, langen Blütenstielen angeregt werden. Viele Verzweigungen sind hier in der Regel nicht erwünscht. Daher ist es auch so wichtig, die Edelrosen genau nach Anweisung zu schneiden, damit häufige Fehler vermieden werden können.

Efeu - Hedera helix
Aus einem einzigen Efeu generieren Sie eine Vielzahl weiterer Kletterpflanzen, die Beet, Balkon und Fensterbank in ein immergrünes Refugium verwandeln. Die unermüdliche Kletterpflanze offeriert gleich mehrere Methoden der Vermehrung, die auch für Anfänger keine Fallstricke bergen. Diese Anleitung mit Bildern zeigt auf, wie die Nachzucht von Hedera helix gelingt mit Stecklingen, Absenkern und Samen.

Flieder - Syringa
Ihre schönsten Fliedersorten haben Sie als pflegeleichte Blütengehölze ins Herz geschlossen. Streben Sie hingegen die Vermehrung an, geben sich die Frühlingsschönheiten ein wenig widerspenstig. Während die Wildart zum Zweck ihrer Fortpflanzung Wurzelausläufer austreibt, rücken für die Nachzucht veredelter Exemplare andere Methoden in den Fokus. Diese Anleitung mit Bildern weist Ihnen den Weg, Flieder zu vermehren durch Samen und Stecklinge.

Flieder - Syringa
Wild wachsend oder formschön geschnitten? Viele Hobbygärtner fragen sich, ob ihr Flieder überhaupt zurückgeschnitten werden soll. Und wenn sie zu dem Ergebnis gekommen sind, dass diese Maßnahme vorteilhaft ist, stehen sie gleich vor dem nächsten Problem: Wie gestaltet sich ein solcher Rückschnitt im Idealfall?

Forsythie
Die gelb blühende Forsythie, auch als Goldglöckchen genannt, bringt fröhliche Farbe ins graue Winterende und stimmt auf den Frühling ein. Damit Blühkraft und Schönheit auf Dauer erhalten bleiben, muss die Forsythie jedoch hin und wieder verschnitten werden. Das richtige Vorgehen und der passende Zeitpunkt sind hierbei entscheidend für den Erfolg.