Anleitung: Rhododendron schneiden

Rhododendron-BuschDie meisten Rhododendren wachsen ganz von alleine zu hübschen runden Sträuchern heran und werden höchstens außen rundherum gestutzt, wenn sie zu eifrig wachsen. Das geschieht dann direkt nach der Blüte, weil der Rhododendron schon im Vorjahr die Knospen für die nächste Saison anlegt. Da es aber 1.000 Arten von Rhododendron gibt, und so viele Zuchtsorten, dass diese in fast 50 Sortengruppen eingeteilt werden, kann es beim Rhododendron durchaus auch einmal Überraschungen geben, die zusätzlichen Schnittmaßnahmen erfordern. Der Artikel gibt einen Überblick.

Kurzer Steckbrief: Rhododendron schneiden
  • Bei uns werden meist Rhododendron-Hybriden verkauft
  • Die darauf gezüchtet wurden, auch ohne Formschnitt eine gefällige Form zu entwickeln
  • Sie werden nur geschnitten, wenn zu kräftiges Wachstum es notwendig macht
  • Rhododendren werden im Fachhandel nach Sortengruppen geordnet
  • Von der Zugehörigkeit zu einer Sortengruppe hängen Winterhärte, Wuchskraft und Größe ab
  • Wenn Sie die Abstammung eines Rhododendron kennen, wissen Sie, wie viel Schnitt auf Sie zukommt
  • Wenn nicht, kann es Überraschungen geben, die Sie öfter zur Schere greifen lassen

  Sie müssen keinen Rhododendron kaufen, der sauren Boden braucht. Denn Rhododendren haben sich in vielen Teilen der Welt in vielen Böden entwickelt, es gibt kalktolerante Arten. Und es gibt keinen Grund, ausgerechnet mit den Rhododendren zu züchten, die sich auf sauren Moorböden entwickelt haben, bzw. diese Rhododendren im Laufe der Zucht von "säuretoleranten" Pflanzen (kommen aber mit jeden normalen Gartenboden, aber auch mit sauren Böden zurecht) in "säureliebende" Pflanzen zu verwandeln. Es gibt auch keinen Grund, solche Rhododendren zu kaufen, denn ein gesunder Gartenboden sondern hat einen pH-Wert zwischen 6,3 und 6,8, hier sind die meisten Nährstoffe pflanzenverfügbar. Fragen Sie nach einem Rhododendron, der in normalem Boden wächst, anstatt Ihren Gartenboden durch saure "Rhododendron-Erde" zu verschlechtern.

Grundsätzliche Schnittanleitung

Rhododendron schneidenMeist werden Sie eine Rhododendron-Hybride (dazu gleich bei Sorten) kaufen, für die grundsätzlich folgende Schnittanleitung gilt:
  • Die Hybriden sind so gezogen, dass sie ganz von alleine eine gefällige Form entwickeln
  • Sie brauchen nicht unbedingt einen Rückschnitt oder Formschnitt
  • Allerdings kommt es auf die Rhododendron-Sorte an, wie groß die Pflanze wird
  • Schnittmaßnahmen können notwendig werden, wenn ein Rhododendron für seinen Standort zu groß/breit wird
  • Dann sollte der Rhododendron nach der Blüte beschnitten werden
  • Denn ein Rhododendron setzt seine Blütenansätze bereits im Vorjahr an
  • Einige Rhododendron-Sorten verkahlen im Alter unten recht stark
  • Diese Rhododendren können bis ins Innere hinein beschnitten werden
  • Wenn sie wieder Licht bekommen, kommt (meist, siehe gleich unten) neues Grün
  • Wenn ein Rhododendron "aus dem Ruder läuft", ist ein kräftiger Verjüngungsschnitt angesagt
  • Am besten zu Frühjahrsbeginn, im Notfall auch im Spätsommer oder im Herbst
  • Der Rhododendron wird auf höchstens 50 cm über den Boden zurückgeschnitten
  • Er soll aus den schlafenden Augen der verholzten Triebe komplett neu austreiben
  • Sie müssen dann jedoch mit einer Saison ohne Blüten rechnen
  • Die Rückschnittverträglichkeit hängt allerdings von der Sorte bzw. Sortengruppe ab
  • Nicht alle Sorten von Rhododendron vertragen einen kräftigen Rückschnitt
  • Im Zweifel sollten Sie den Rückschnitt über mehrere Jahre verteilen
  • Nach jedem Schnitt sollte der Rhododendron ausgiebig gewässert werden

Die Sortengruppe bestimmt die Schnitt-Eigenheiten

Rhododendron richtig schneidenAbseits


eines auf Rhododendron spezialisierten Handels bekommen Sie in der Regel überhaupt keine "echten Rhododendren" mehr, sondern ausschließlich Hybriden, aus Kreuzungen verschiedenster der rund 1.000 Rhododendren-Arten. Die ganz genaue biologische Zusammensetzung nach Arten ist nicht immer ganz klar, die für den Handel produzierten Rhododendren werden in Sortengruppen zusammenfasst.

Die Sortengruppe gibt an, welche Eigenschaften bestimmter Rhododendren-Art bei einer Hybride überwiegen, und deshalb ist die Gruppenzugehörigkeit wichtig für Sie. Nach der Gruppenzugehörigkeit bestimmt sich, ob eine Hybride für deutsche Gärten geeignet ist, wie stark und hoch sie wächst und ob sie viel oder wenig Schnitt braucht und wie sie diesen verträgt.

Hier die für deutsche Gärten am besten geeigneten Sortengruppen mit Hinweisen zum Beschnitt:
  • Gruppe 1a: Rhododendron ponticum-Hybriden, immergrüne Sträucher, werden fast ebenso breit wie hoch und bis 3 bis 4 m groß, recht starkwüchsig, viel Schnitt notwendig, in diese Gruppe gehören die bekannten Griersonianum-Hybriden.
  • Gruppe 1b: Rhododendron caucasicum-Hybriden, ähnlich Gruppe 1a, bleiben aber viel niedriger, müssen weniger und wegen früher Blüte auch früher beschnitten werden.
  • Gruppe 1c: Rhododendron smirnowii-Hybriden, ähnelt 1ab, aber mit filzig behaarter Blattunterseite, später Blüte und sparsamem Knospenansatz, recht schwierig im Beschnitt.
  • Gruppe 2a: Rhododendron catawbiense-Hybriden, immergrün, wird bis 4/5 m groß, meist sehr winterhart und nach der späten Blüte im Mai gut schnittverträglich.
  • Gruppe 2b: Rhododendron maximum-Hybriden, wie 2a, noch später und wenig blühend, gut schnittverträglich.
  • Gruppe 3a + 3b: Rhododendron yakushimanum-Hybriden, immergrün, wachsen kaum über 125 cm, verzweigen von selbst dicht und werden breiter als hoch, unkritischer Schnitt nach der Blüte Anfang-Mitte Mai.
  • Gruppe 3c: Rhododendron makinoi-Hybriden, schmale, unten dicht behaarte Blätter, sonst ähnlich 3a b, auch in der Schnittpflege.
  • Gruppe 5: Rhododendron insigne-Hybriden, breite, nur bis 2,5 m hoch werdende immergrüne Sträucher, sehr winterhart, normaler Schnitt, aber oft wenig Knospen als Jungpflanzen.
  • Gruppe 8b: Rhododendron orbiculare-Hybriden, immergrüne Sträucher bis 2 m Höhe, runde Blätter, rosa glockenförmige Blüten in lockeren Dolden, wenig Schnitt notwendig, aber ziemlich anspruchsvoll in der Kultur, Winterhärte -18 bis -24 °C.
  • Gruppe 10: Rhododendron campylocarpum-Hybriden, immergrüne Sträucher bis 3 m Höhe, anspruchsvoll, verzweigen sich aber gut, normale Schnittpflege, mäßig winterhart.
  • Gruppe 11: Rhododendron wardii-Hybriden, wie Gruppe 10, aber besser winterhart, mehr Blütenknospen, robuster und leichter zu beschneiden.
  • Gruppe 12b: Rhododendron viscidifolium-Hybride, immergrün, bis 1,5 m, außergewöhnliche Sorte mit lachsfarbenen Glockenblüten, winterhart bis -15 °C, wenig Schnitt.
  • Gruppe 13: Rhododendron williamsianum-Hybriden, immergrüne Zwerg- und Halbzwergsorten, dicht verzweigte Sträucher, lockere Dolden glockenförmiger Blüten, gut winterhart, unaufwendige Schnittpflege.
  • Gruppe 16: Rhododendron forrestii repens-Hybriden, niedrige bis kriechende immergrüne Sträucher, winterhart, rote Blüten, leichte

    Kultur und Schnittpflege.
  • Gruppe 23: Rhododendron racemosum-Hybriden, immergrüne, aufrecht wachsende Sträucher mit kleinen Blättern, winterhart bis - 18 °C, junge Pflanzen wachsen sparrig und müssen regelmäßig beschnitten werden.
  • Gruppe 24: Rhododendron dauricum-Hybriden, meist immergrüne, halbhohe Sträucher, sehr winterhart, frühe Blüte, regelmäßiger Schnitt für gute Verzweigung.
Wie man Rhododendron richtig schneidetDas waren die am besten für hiesige Gärten geeigneten Sortengruppen. Wenn Sie im Fachhandel einen für normalen Gartenboden gezogenen Rhododendron aus einer dieser Sortengruppen erwerben, können Sie sich auf ein recht entspanntes Leben mit einem prächtig wachsenden (Ihnen aber nicht über den

Kopf wachsenden) Rhododendron einstellen.

Insgesamt werden jedoch (mit Untergruppen) 47 Gruppen nach verschiedenen besonderen Merkmalen unterschieden. Da die Zuchtergebnisse einzelner Sortengruppen wiederum untereinander gekreuzt werden, kann Ihnen durchaus eine Hybride mit Eltern aus einer der restlichen Sortengruppen begegnen, z. B. wird sehr gerne mit Eltern aus Gruppe 7 (R. griersonianum, in Dt. nicht richtig winterhart), 8a (R. griffithianum, 6 Meter hoch, in Dt. oft nicht winterhart genug) und 15 (R. dichroanthum, klein und kompakt, aber pingelig) gezüchtet. Aus solchen Kreuzungen können durchaus Zuchtergebnisse hervorgehen, die sich bei uns bewähren, z. B. sind die beliebten Sorten Alice', 'Elizabeth', 'Fabia' und mehrere Hybriden namens 'Loderi' unter Beteiligung von Eltern aus Gruppe 7, 8a oder 15 entstanden.

  Sortengruppen und die im nächsten Tipp angesprochenen Arten (Wildformen) sind bekannt – wenn Sie im Fachhandel kaufen. Im Discount-Handels nicht unbedingt, dort bekommen Sie durchaus schon einmal eine ziemlich wilde Kreuzung ohne präzise botanische Bezeichnung, bei der mehrere Eltern beteiligt sind und weder Wuchseigenschaften noch Winterhärte ganz genau vorhergesagt werden können. Es spricht nichts dagegen, ein günstiges Angebot mitzunehmen, Sie müsste nur darauf gefasst sein, dass ein solcher Rhododendron "nach Überwinterung im Haus schreit" oder sich übermäßig ausbreitet ...

Probleme und besondere Schnittpflege

Wenn Sie bereits einen Rhododendron im Garten stehen haben und prima mit dem Beschnitt klarkommen, werden Sie diesen Artikel wohl höchstens überfliegen. Interessant wird er erst, wenn Sie Probleme haben, und das bedeutet meist, dass Sie eine Rhododendron-Hybride gekauft haben, deren Eltern (oder ein Elternteil, das sich genetisch durchsetzt) aus Sortengruppen stammen, die für Deutschland nicht gut geeignet sind.

Dann könnten Sie Probleme mit Ihrem Rhododendron bekommen. Muss nicht sein, durch richtige Aufzucht und Abhärtung in einer nahegelegenen Gärtnerei kann auch ein eigentlich bei uns ziemlich "zickiger" Rhododendron so vorbereitet worden sein, dass er sich in Ihren Garten problemlos einfügt. Wenn in einer Gärtnerei eine solche Aufzucht erfolgte, wissen Sie aber meist auch davon, Probleme machen gewöhnlich eher die Rhododendron, die Ihnen ohne genaue Hinweise aus einer für Deutschland eher kritischen Sortengruppe verkauft wurden oder einfach aus "ganz wilden Kreuzungen" ohne irgendeine Eingruppierung entstanden sind ... Hilft nichts, Sie können auch diese Rhododendren durchbringen, Sie müssten dann nur versuchen, zu ergründen, auf was Sie besonders achten müssen.

Rhododendron-Verschnitt in SchubkarreOben wurden all die Hybrid-Gruppen nicht genannt, die in Deutschland unbedingt Winterschutz brauchen – weil es einfach nicht nötig ist, sich Pflanzen in den Garten zu setzen, die bei uns eigentlich nicht winterhart sind. Solche Rhododendren werden dennoch häufig verkauft, vielleicht können Sie die Sortengruppe erfahren und sich über einen geeigneten Winterschutz informieren. In Bezug auf die Schnittpflege ist hier folgendes zu beachten: Bei solchen Rhododendren werden Sie häufig einen zweiten Schnitt zu Beginn der Wachstumssaison einschieben müssen, um erfrorene Teile zu entfernen. Schneiden Sie alles weg, was erfroren ist, bis ins Grüne hinein.

Außerdem wurden die Rhododendren nicht aufgenommen, die zu richtigen Bäumen/Großsträuchern mit mehreren Metern Höhe werden können. Wenn Sie an einen solchen Rhododendren geraten sind, müssen Sie im Zweifel sehr regelmäßig die Schere zur Hand zu nehmen, damit er nicht die Form verliert und Ihnen nicht über den Kopf wächst.

  Naturgarten-Gärtner wird es interessieren, dass es auch artenreine Rhododendren zu kaufen gibt. Die Hybriden sind jedoch so allgegenwärtig, dass die ursprünglichen Rhododendren heute als "Wildarten" gehandelt werden. Wenn Sie sich aus diesen Wildarten einen Rhododendron heraussuchen, der aus einer kälteren Gegend Europas, Asiens, Nordamerikas stammt, wird dieser im deutschen Garten problemlos wachsen. Unter den wilden Rhododendren sind sehr schöne Pflanzen, kleine Arten, die wenig Schnittpflege brauchen und Rhododendren, die zu richtig großen Sträuchern/Bäumen wachsen können.

Häufig gestellte Fragen

Ich habe einen Rhododendron namens 'White Pearl' aus England mitgebracht bekommen, der wächst wie wild –  wie groß wird er?
Na ja, 'White Pearl' heißt auch 'Halopeanum' und ist eine Kreuzung aus R. griffithianum und R. arboreum. R. griffithianum kann 10 m hoch werden, R. arboreum bis zu 25 m oder mehr ... Auf http://scholar.lib.vt.edu/ejournals/JARS/v51n2/v51n2-colombel.htm finden Sie ein Foto eines 'Halopeanum' aus einem Park in Frankreich, beachten Sie die kleinen Menschen unten links am Bildrand ... 'White Pearl' wird aber auch in gartenverträglichen Größen gezüchtet, vielleicht können Sie noch ein paar Infos vom Schenker erhalten, bevor Sie den Rhododendron im nächsten Stadtpark als Geschenk anbieten ...

Letztes Jahr habe ich meinen Rhododendron rundum gekürzt – nun entwickelt er weiße Blüten, die eigentliche Blütenfarbe ist ganz anders?
Hört sich danach an, als wenn Sie Ihren Rhododendron oben beschnitten haben und nicht gemerkt haben, dass sich unten Wildtriebe aus der Unterlage auf den Weg machen. Vor allem für Deutschland zu empfindliche Hybriden werden häufig auf robuste Unterlagen veredelt, die stärker wachsen als die veredelte Sorte. Sie haben jetzt die Wahl: In einem Naturgarten an einem Standort mit etwas Platz können Sie die Wildtriebe weiter zu einem echten, ursprünglichen Rhododendron wachsen lassen, im gestylten Vorgarten mit wenig Raum müssten Sie Schere zur Hand nehmen und jeden Wildtrieb komplett entfernen.