Sonnenblume verblüht: darf man die Blüte abschneiden?

Verblühte SonnenblumeWird hierzulande von Sonnenblumen gesprochen, ist in der Regel die Gewöhnliche Sonnenblume, kurz Sonnenblume genannt, gemeint, denn Sonnenblumen, bot. Helianthus, sind eine Pflanzengattung in der Familie der Korbblütler. Innerhalb der Gattung gibt es ungefähr 67 Arten. Das typische Merkmal von Helianthus annuus, so der botanische Name der Gewöhnlichen Sonnenblume, sind die Blütenkörbe, die einen Durchmesser von 10 bis 40 Zentimetern haben. Und natürlich die leuchtend gelbe Farbe der Blüten.

Stehen lassen

Sonnenblumen sind einjährige Pflanzen, die von Juni bis September blühen. Sind die Pflanzen nach der Sonnenblumenblüte verblüht, möchte die Hobbygärtnerin und der Hobbygärtner schnell zur Schere greifen, um die braunen, vertrockneten Pflanzen möglichst rasch aus dem Garten zu entfernen. Davon sollten Sie jedoch absehen, denn die Blumen sind auch, wenn sie verblüht sind, noch ökologisch wertvolle Pflanzen.

Bodenqualität
  • Sonnenblumen wurzeln bis zu zwei Meter tief
  • lassen sich nach Sonnenblumenblüte nur schwer komplett entfernen
  • Wurzeln zersetzen sich während des Winters
  • positiver Effekt auf den Boden
  • Auflockerung und Anreicherung mit Nährstoffen
  • deshalb verblühte Pflanzen - wenn überhaupt - nur knapp oberhalb des Bodens abschneiden
{infobox type=check|content=Tipp: Die Stiele von Sonnenblumen können nach der Sonnenblumenblüte mehrere Zentimeter dick und hart sein. Da oft ein scharfes Messer oder eine Gartenschere nicht ausreicht, sollten Sie im Fall der Fälle zur einer Astschere greifen.}

Vogelfutter
Sonnenblumenkerne als VogelfutterSonnenblumenkerne sind für viele heimische Vögel, wie Meisen, Spatzen oder Finken, eine willkommene Nahrungsquelle. Da die Kerne für einen langen Zeitraum in der Korbblüte verbleiben, helfen sie den Vögeln gut durch den Winter zu kommen, denn die Kerne werden von Meisen quasi im Flug herausgepickt. Spatzen gelangen mittels eines kleinen Tricks an die leckeren Kerne. Sie springen von den verwelkten Blättern auf die Blüte und picken die Kerne heraus. Zum Dank bieten Ihnen die Vögel ein lustiges Schauspiel beim
Herauspicken.

Finden Sie die verwelkten Sonnenblumen trotzdem als zu störend, dann können Sie sie natürlich abschneiden. Hängen Sie jedoch die Blüten im Sinne der Vögel an einem katzensicheren Ort im Freien auf.

{infobox type=check|content=Tipp: Auch die Kerne von Sonnenblumen, die im Kübel oder Topf kultiviert werden, sind bei den Vögeln willkommen.}

Ernten
Sonnenblumenkerne helfen nicht nur den Vögeln, sondern sind auch für uns Menschen eine beliebte Knabberei. Wer seine Ernte jedoch nicht mit den Vögeln teilen will, muss die Blüten, noch bevor sie verblüht sind, vor den gefiederten Freunden schützen. Dazu stülpen Sie am besten einen Stoff über die Sonnenblumenblüten, der licht-, luft- und wasserdurchlässig ist. So können die Vögel keine Kerne stibitzen. Alternativ können Sie die Blüten auch im Haus oder in der Wohnung trocknen lassen.

{infobox type=check|content=Tipp: Die geernteten Sonnenblumenkerne können Sie auch im kommenden Jahr als Saatgut nutzen.}

Schneiden erlaubt

Wie bei vielen anderen Dingen gibt es auch bei der Frage "Sonnenblumen schneiden oder nicht?" Ausnahmen. Diese sind:
  • Sonnenblume - Helianthus annuus Sonnenblumen als Schnittblumen für die Vase für zu Hause oder als Geschenk schneiden
  • Bestand ausdünnen
  • Verhinderung der Vermehrung
  • Krankheiten und Schädlinge

Schneiden als Schnittblumen

Für einen hübschen Strauß aus Sonnenblumen nehmen Sie am besten Blüten, die noch nicht ganz geöffnet sind. Der beste Zeitpunkt für das Schneiden ist am Vormittag nach bzw. an einem trocknen Tag, denn die Blumen sollten nur trocken in die Vase kommen. Damit die Blumen in der Vase länger halten, sollten Sie:
  • die unteren Blätter abschneiden
  • die Stiele schräg anschneiden
  • lauwarmes Wasser in die Vase geben
  • das Wasser täglich wechseln

Bestand ausdünnen

Haben sich aus dem Saatgut zu viele Sonnenblumen entwickelt, und es besteht sogar die Gefahr, dass die Pflanzen in zu großer Konkurrenz zueinanderstehen, dann sollten Sie den Bestand ausdünnen. Stehen Sie vor der Qual der Wahl, dann sollten nur die kräftigsten Blumen stehenbleiben, die in einem Abstand von ungefähr 50 Zentimetern zueinanderstehen.

Krankheiten und Schädlinge

  • Sonnenblume von Blattläuse befallenHelianthus annuus äußerst robust gegen Schädlinge
  • große Gefahr: Pilzinfektionen
  • bei oberirdischem Befall umgehende Behandlung nötig
  • bei Fungizid-Einsatz unbedingt verblühte Blüten abschneiden
  • kein Schaden bei Nützlingen
  • zusätzliche Maßnahme: Radikalschnitt, um Ausbreitung zu verhindern

Vermehrung verhindern

Die natürliche Bestimmung von Sonnenblumenkernen ist natürlich die Vermehrung bzw. die Erhaltung der Art. Fallen die Kerne auf den Boden, können sich daraus, wenn die Bedingungen stimmen, im kommenden Jahr neue Pflanzen entwickeln. Soll diese ungezielte Vermehrung verhindert werden, dann sollten Sie die Blüten abschneiden, bevor sie verblüht sind und die Samen, also die Kerne, reif sind.