Gemüsegarten

Gemüsegarten - GemüsebeetWas in den Städten zu Recht ein Trend ist, haben viele schon zeitig erkannt: frisches biologisch angebautes Gemüse aus dem eigenen Gemüsegarten ist ein Genuss. Doch vor der Knackfrische steht die Gartenarbeit an: ein Gemüsebeet will angelegt und gepflegt werden; Gemüse ausgesät oder angepflanzt und vom Keimling bis zur Reife herangezogen werden.

Im Gemüsegarten-Magazin finden Sie hilfreiche Anleitungen zur Anlage eines Gemüsegartens und zur Zucht von verschiedensten Arten von Gemüse: von beliebten Blattgemüsen wie Eisbergsalat bis hin zu in unseren Breiten eher seltenen Gemüsen wie Artischocken.

Bei weiteren Fragen zum Gemüseanbau können Sie sich natürlich auch an unsere Community wenden. Den Link dazu finden Sie in der Navigation oben unter Garten-Community.
radieschensorten Raphanus sativus var. sativus
Radieschen gibt es zum Anbau im Frühjahr und/oder Herbst sowie als Sommersorte. Für viele ist besonders der Geschmack ausschlaggebend für die Wahl. Manche bevorzugen eine leichte oder kräftige Schärfe, andere mögen es lieber mild. Alle Radieschensorten auf einen Blick bietet der Pflanzen-Ratgeber.

Schwarzer Winterrettich
Winterrettiche, die zu den Kreuzblütengewächsen gehören, haben eine festere Schale und sind besonders scharf. Ihr Anbau ist recht unkompliziert. Trotz allem gibt es bei der Pflege einiges zu beachten. Unter optimalen Bedingungen kann er 13-15 Wochen nach der Aussaat geerntet werden, wobei Herbst- und Winterrettiche die längste Kulturdauer aufweisen. Seine Lagerfähigkeit ist im Vergleich zu Frühjahrs- und Sommerrettichen sehr gut.

Rhabarber - Rheum rhabarbarum
Obwohl es sich bei Rhabarber um eine Gemüsesorte handelt, wird er in hiesigen Breitengraden wie Obst zum Backen oder für Süßspeisen verwendet. Schon die Großmütter kannten die Vorzüge des Rhabarbers und auch heute ist er aus vielen Nutzgärten nicht wegzudenken. Doch wann ist die beste Pflanzzeit für den im Frühsommer reifen Rhabarber?

rhabarber rheum rhabarbarum
Rhabarber gehört zu den ältesten Gemüsesorten, die in den hiesigen Gärten zu finden sind. Doch das schmackhafte Gemüse, das seine Erntezeit im Frühsommer hat, muss nach ein paar Jahren in ein anderes Beet verpflanzt werden, damit die reichhaltige Ernte für die nächsten Jahre wieder gewährleistet ist. Denn die Pflanze hat eine Lebensdauer zwischen zehn und fünfzehn Jahren.

Rhabarber - Rheum rhabarbarum
Von Mai bis zum Johannistag am 21. Juni ist Erntezeit für den schmackhaften Rhabarber. Dieser gilt als gekocht sehr gesund, sollte aufgrund der enthaltenen Giftstoffe nicht roh verzehrt werden, da dies Magenprobleme verursachen könnte. Damit das Gemüse aber auch pünktlich geerntet werden kann, muss frühzeitig im Vorjahr bereits Vorsorge getroffen werden. Die Pflanze lässt sich einfach durch Teilung vermehren, eine Aussaat hingegen ist oft schwieriger.

Rhabarber
Der Rhabarber oder Rheum rhabarbarum, wie diese beliebte Gartenpflanze mit botanischen Namen heißt, ist eine leckere Bereicherung im Beet. Das Gewächs hat zwar hohe Ansprüche, diese sind jedoch sehr einfach zu erfüllen. Daher eignet sich der Rhabarber durchaus für Gartenanfänger, diese sollten aber nicht vor dem vergleichsweise großen Arbeitsaufwand zurückschrecken.

Rhabarberblüte
Rhabarber darf in keinem Garten fehlen. Er bildet nicht nur die bekannten wohlschmeckenden, leicht säuerlichen Stangen, sondern auch wunderschöne Blüten. Wer Wert auf eine gute Ernte legt, sollte die Blüten rechtzeitig entfernen. Wie kann man die Rhabarberblüten verwenden? Welche Wirkungen hat das Ausbrechen der Blüten und wann ist der beste Zeitpunkt dafür?

Rosenkohl
Bei Kindern eher unbeliebt ist der zu den Kreuzblütlern zählende Rosenkohl, ein  schmackhaftes Herbst- und Wintergemüse. Bekannt ist er auch unter den Namen Sprossenkohl, Kohlsprossen oder Brüssler Kohl. Rosenkohl ist nicht viel anspruchsvoller als andere Gemüsearten. Hier sollte vor allem auf den richtigen Pflanzzeitpunkt und ausreichenden Pflanzabstand geachtet sowie regelmäßig gehackt werden, um den Boden locker und unkrautfrei zu halten.

rote bete rote ruebe beta vulgaris
Die Rote Beete ist eine klassische Rübe, die zu einem gut sortieren Gemüsegarten dazugehört. Über die Jahrhunderte hat sich aus dem eigentlichen Seemangold die Rote Beete entwickelt und diese ist nun in zahlreichen Sorten verfügbar und wie gemacht für die heimischen Gärten. Auf der Suche nach der passenden Sorte wird es aus diesem Grund manchmal etwas unübersichtlich.

Kartoffelsorte 'Laura'
Die Sorte Laura gilt als die "rote Königin" unter den Kartoffeln. Die vorwiegend festkochende Kartoffel mit roter Schale hat ein intensives Kartoffelaroma und besticht mit ihrem tiefgelben Fleisch. Hohe Erträge bei der Ernte und eine sehr gute Lagerfähigkeit machen sie perfekt für den Anbau im eigenen Garten.