Knoblauchsorten: 20 alte und neue Sorten im Überblick | Knoblauch

verschiedene knoblauchsorten Der Knoblauchanbau gehört zu einem gut sortierten Gemüsegarten dazu. Die würzigen Knollen sind ideal zum Kochen, Einlegen oder als Insektenschutz gegen allerlei Schädlinge geeignet. Da die Pflanze schon seit der Antike vom Menschen kultiviert wurde finden sich viele Sorten, die in den unterschiedlichsten Aromen und Farbtönen verfügbar sind.

Aus diesem Grund kann die Auswahl einer geeigneten Sorte manchmal etwas schwierig werden, da sie nicht alle die gleichen Eigenschaften aufweisen. Ebenso unterscheiden sich viele der verfügbaren Alliumsorten nur in ihrem Aroma oder der Beständigkeit gegen Krankheiten, ähneln sich aber stark vom Aussehen.

Knoblaucharten im Detail

Nicht allein die Sorten sind wichtig, um einen passenden Knofi für den Anbau im eigenen Garten zu finden. Auf dem heutigen Markt findet sich nicht nur eine große Auswahl an Knoblauchsorten, sondern Arten, die bis jetzt nur selten in Mitteleuropa verwendet wurden. Als Gewürz- und Gemüsepflanze werden vor allem die drei folgenden Arten verwendet:

gemeiner knoblauch allium sativum 1. Gemeiner Knoblauch (bot. Allium sativum): Der Knobi ist der Klassiker unter den Knoblaucharten und sofort an seiner Form erkennbar. Anhand der charakteristischen Knoblauchzehen werden diese sofort erkannt und auf vielen Wochenmärkten im Mittelmeerraum und den Balkangebieten stapelt sich die Gewürzpflanze. Die typischen Eigenschaften sind:
  • Farbe: weiß, rötlich
  • Form: 5 bis 15 cm große Zwiebeln mit einzelnen Zehen
  • verfügen über eine leicht zu entfernende Schale
  • Aroma: mild, nimmt mit der Zeit an Schärfe zu
Neben der Nutzung als Lebensmittel werden die Knollen ebenfalls in der Volksmedizin und als Insektenschutzmittel genutzt, da viele Insekten den Geruch oder die Stoffe in der Erde nicht mögen, die das Gewürz verbreitet. Der Großteil aller erhältlichen Knoblauchsorten stammt von dieser Form, da sie für den Menschen eine wichtige Nutzpflanze ist, vor allem in Europa und dem Nahen Osten.

2. Schlangen-Knoblauch (bot. Allium sativum var. ophioscorodon): Dieser Knofi erinnert von der Form her an einen dünnen Lauch, der schlängelnd nach oben oder in andere Richtungen wächst. Er trägt ähnliche Knollen wie der Gemeine Knoblauch und ist deutlich milder im Geschmack. Das ist vor allem interessant für Menschen, die nicht so gut mit dem klassischen Knoblaucharoma zurechtkommen. Er kommt vor allem in Rohkost zur Anwendung.

schnittknoblauch allium tuberosum 3. Chinesischer Knoblauch (bot. Allium tuberosum): Beim Chinesischen Knoblauch handelt es sich im Vergleich zu den A. sativum-Arten um eine Art, die hauptsächlich als Schnittknoblauch zum Einsatz kommt. Von ihm sind nur wenige Sorten in Mitteleuropa erhältlich, obwohl die verzehrbaren Blätter wunderbar munden und keinen klassischen Mundgeruch nach der Knolle erzeugen. Der Grund dafür liegt in der Milde des Schnittknoblauchs, den Sie unbedingt mal probieren sollten. Besonders gern wird er in Salaten oder anderen frischen Rezepten verwendet, da er wie Schnittlauch (bot. Allium schoenoprasum) geerntet und zubereitet wird.

Anhand dieser Unterscheidung können Sie der Beschreibung der einzelnen Arten problemlos entnehmen, was Sie mit der jeweiligen Sorte anstellen und welche Aromen Sie erwarten können. Der Gemeine Knoblauch ist nach längerer Lagerzeit der schärfste der drei Taxa.
{infobox type=check|content=Tipp: Eine weitere Knoblauchart, die allerdings nicht über spezielle Sorten verfügt, ist der Elefantenknoblauch (bot. Allium ampeloprasum), eine Varietät des eigentlichen Ackerlauchs. Ebenfalls als Riesenknoblauch bekannt, bildet diese robuste Sorte bei guten Anbaubedingungen bis zu 60 kg schwere Knoblauchknollen aus und ist dabei aufgrund der pflegeleichten und anspruchslosen Art gut für Anfänger geeignet.}

20 Knoblauchsorten vorgestellt

knoblauchsorten nebeneinander auf tischWie Sie bereits oben lesen konnten, handelt es sich bei Knoblauch nicht immer um die gleiche Knolle. Die drei Allium-Arten bieten viele Sorten, die sich deutlich im Geschmack unterscheiden. Folgend finden Sie eine Liste mit 20 Knoblauchsorten, die Sie in Ihrem eigenen Garten anbauen können:
  1. Thermidrome: Bei dieser altbewährten, gut lagerfähigen Sorte handelt es sich um einen echten Klassiker, dessen Zehen in einem violetten Rot erstrahlen.

  2. Neko: Eine der wenigen Schnittknoblauchsorten. Das zarte Aroma ohne Mundgeruch macht diese Sorte zu einer aromatischen Alternative.

  3. Vivalto: Ebenfalls eine alte Sorte, die eine reiche Ernte mit hohen Erträgen trotz der pflegeleichten Art ermöglicht. Die Außenschale ist in einen lieblichen Rosaton gefärbt.

  4. Rosa: Wie der Name schon sagt besticht diese Sorte mit der deutlichen Färbung der Außenschale. Sie können sich bei dieser an hohen Erträgen mit stark ausgeprägter Färbung freuen.

  5. Arno: Arno gehört aufgrund seiner weißen Schale zu den altbewährten Klassikern. Die Sorte liefert eine reiche Ernte bei einem äußerst schnellen Wachstum.

  6. Fat Leaf: Bekannt ist dieser Schnittknoblauch aufgrund des satten Grüns der Blätter, die sich angenehm aromatisch und frisch auf dem Teller präsentieren.

  7. Edenrose: Der romantische Name steht für eine Knoblauchsorte mit einem schönen rosa Farbton und würzigem Geschmack, der leicht ins Süßliche übergeht.

  8. Monstrosum: Einer der größten Knoblauchsorten. Die Pflanze kann bis zu 80 cm hoch werden und verführt die Geschmacksnerven mit einem frischen Aroma, welches perfekt zu asiatischen Gerichten passt.

  9. knoblauch allium sativum cledorCledor: Ebenfalls als französischer Knoblauch bekannt, ist diese Sorte klassisch weiß, äußerst intensiv im Aroma und kann problemlos gelagert werden.

  10. Rocambole: Der Rocambole ist der typische Schlangen-Knoblauch und stammt aus Italien. Eine altbewährte Sorte mit gutem Aroma, die aber schnell verbraucht werden muss.

  11. Kobold: Eine der kleinsten Schnittknoblauchsorten mit einer Maximalhöhe von etwa 40 cm. Sehr frisch und angenehm im Geschmack.

  12. Aquila: Mit seiner Außenhaut, die weiß und lila gestreift ist, fällt der würzige Italiener sofort ins Auge.

  13. Aveiro: Eine weitere vollmundige Knoblauchsorte aus dem Süden Europas, diesmal aus Portugal. Es handelt sich um einen Soloknoblauch, also die Pflanze bildet nur eine Zehe aus, die einer Zwiebel ähnelt.

  14. Chesnok wight: Stammt von der Isle of Wight und sollte aufgrund des kräftigen und vollmundigen Aromas am besten roh oder nur kurz erhitzt verzehrt werden.

  15. Ajo rosa: Spanischer Knoblauch, der gut schmeckt und an seinen Spitzen zu erkennen ist, die in rosa getaucht sind.

  16. Silverskin: Intensives Aroma ohne viel Schärfe und sehr gut haltbar. Stammt aus Amerika.

  17. Bella Italia: Wie der Name schon sagt, handelt es sich hier um eine italienische Sorte aus der Toskana mit allen bekannten Eigenschaften.

  18. Polish Softneck: Eine amerikanische Sorte, die schon seit über hundert Jahren angebaut wird. Einzigartiger Geschmack dank hoher Kochfestigkeit.

  19. Deutscher Porzellan: Eine Urknoblauchsorte, die die usprüngliche Knoblauch-Form hat und einzigartig schmeckt.

  20. Koreanischer Bauer: Robuste Urknoblauchsorte, die asiatische Schärfe versprüht und daher ideal für koreanisches oder chinesisches Essen geeignet ist.

{infobox type=check|content=Tipp: Falls Sie schwarze Knoblauchzehen im Handel entdecken und sich wundern, ob es sich hierbei um eine bestimmte Sorte handelt, werden Sie leider enttäuscht. Schwarzer Knoblauch wird durch Fermentierung frischen Knoblauchs gewonnen, unabhängig von den eigentlichen Knoblauchsorten, solange es sich nicht um Schnittknoblauch handelt.}

Häufig gestellte Fragen

zum trocknen aufgehängter knoblauchWie lassen sich große Mengen Knoblauch nach der Ernte aufbewahren?
Schon seit Jahrtausenden werden die verschiedenen Knoblaucharten- und Sorten vom Menschen auf verschiedene Weisen konserviert. Dazu gehört das Trocknen, Einlegen oder Verarbeiten zu anderen Erzeugnissen, was selbst die Aufbewahrung größerer Ernteerträge problemlos ermöglicht.

Wie sieht eine Mischkultur mit Knoblauch aus?
Wenn Sie eine für Sie geeignete Knoblauchsorte finden, können Sie eine gute Mischkultur im Gemüsebeet mit Tomaten, Gurken, Rote Beete oder Möhren ermöglichen. Alternativ lässt sich die Gewürzpflanze sehr gut zusammen mit Erdbeeren, Himbeeren, klassischen Obstbäumen und Rosen kombinieren, solange auf den Anbau schlechter Nachbarn wie Kohl, Gartenbohnen und Erbsen verzichtet wird.