Ganzjährig tragende Himbeeren: 11 leckere Himbeersorten

Himbeeren - Rubus ideausHimbeeren (Rubus idaeus) werden in Deutschlands Gärten immer beliebter. Um so lange wie möglich frische Himbeeren ernten zu können, ist eine intelligente Wahl zwischen Sommer- und Herbsthimbeeren erforderlich. Unter den Himbeersorten gibt es außerdem die sogenannten Two-Timer, die im Sommer und ein weiteres Mal im Spätsommer zu ernten sind.

Wer nicht auf die neue Fruchtbildung warten möchte und/oder sich durchgehend Himbeeren wünscht, sollte zu den Himbeersorten greifen, die durchgehend bzw. ganzjährig tragend sind. Die folgende Liste enthält die beliebtesten Sorten inklusive Beschreibung über die wichtigsten Details.

Definition "ganzjährig"

Bei ganzjährigen Himbeeren handelt es sich um solche, die ohne Unterbrechung ab der herkömmlichen Erntezeit im Sommer bis zur Herbsternte wachsen. Sommerhimbeeren werden in der Regel im Juni geerntet, wobei sie bis Juli nachreifen. Manche Sorten bilden danach nochmals Himbeeren, die meist ab Ende August bis September inklusive Nachreife gepflückt werden können. Diese nennen sich Two-Timer. Die Herbsthimbeeren haben ihre Erntezeit ausschließlich zwischen August und September.

Im Unterschied dazu weisen die ganzjährigen Himbeersorten eine durchgehende Erntezeit von Juli/August bis September/Oktober und bei milden Temperaturen manchmal sogar bis kurz vor Weihnachten auf. Somit bedeutet der Begriff "ganzjährig" bei Himbeeren, dass sie die gesamte Himbeersaison und/oder deutlich länger im Herbst erntbar sind.

Liste ganzjährig tragender Himbeersorten

A-H

'Aroma Queen'Himbeere 'Aroma Queen'
  • Wuchs: aufrecht
  • Wuchshöhe: 130 bis 180 Zentimeter
  • Blütezeit: Mai - Juni
  • Blütenfarbe: weiß
  • Frucht: hellrot, sehr groß
  • Erntezeit: Juli bis Mitte Oktober
  • Ernteertrag: hoch
  • Geschmack: sehr süßlich
  • Standort: Sonne bis Halbschatten
'Autumn Bliss' / 'Blissy'
  • Wuchs: strauchartig, dichtbuschig, straff aufrecht
  • Wuchshöhe: 100 bis 160 Zentimeter
  • Blütezeit: Mai - Juli
  • Blütenfarbe: weiß
  • Frucht: hellrot
  • Erntezeit: Juli bis Oktober
  • Ernteertrag: mittelmäßig
  • Geschmack: süß-säuerlich
  • Standort: sonnig
'Fallgold'Himbeere 'Fallgold'
  • Wuchs: aufrecht, leicht buschig
  • Wuchshöhe: 100 bis 150 Zentimeter
  • Blütezeit: Mai bis Juni
  • Blütenfarbe: weiß
  • Frucht: goldgelb
  • Erntezeit: Juli bis September
  • Ernteertrag: mittel
  • Geschmack: süß
  • Standort: Sonne bis Halbschatten
'Golden Everest'
  • Wuchs: aufrecht, gedrungen
  • Wuchshöhe: 150 bis 200 Zentimeter
  • Blütezeit: Mai bis Juli
  • Blütenfarbe: weiß
  • Frucht: gelb, groß, oval
  • Erntezeit: August bis Oktober
  • Ernteertrag: sehr ertragreich
  • Geschmack: süß
  • Standort: Sonne bis Halbschatten
'Heritage'Himbeeren - Rubus ideaus
  • Wuchs: mittel bis stark, aufrecht
  • Wuchshöhe: 100 bis 200 Zentimeter
  • Blütezeit: Mai bis Juni
  • Blütenfarbe: cremeweiß
  • Frucht: rot, mittelgroß bis groß
  • Erntezeit: Anfang August bis Ende Oktober oder Frostbeginn
  • Ernteertrag: sehr ertragreich
  • Geschmack: süß und sehr fruchtig
  • Standort: Sonne bis Halbschatten
{infobox type=check|content=Tipp: Bei der Ernte sowie beim Schneiden sollten Handschuhe und nach Möglichkeit lange Ärmel getragen werden. Diese Himbeerpflanze besitzt Stacheln, die schmerzhafte Verletzungen verursachen können, wenn ohne Schutz "gearbeitet" wird.}

'Himbo-Top'
  • Wuchs: starkwüchsig
  • Wuchshöhe: 120 bis 180 Zentimeter
  • Blütezeit: Mai bis
    Anfang Juli
  • Blütenfarbe: weiß
  • Frucht: rot, groß, feste Konsistenz
  • Erntezeit: Ende Juli bis Oktober/November (ersten Frost)
  • Ernteertrag: hoch
  • Schmecken süß-säuerlich
  • Standort: Sonne bis Halbschatten
{infobox type=check|content=Hinweis: Verschiedene Tests und Erfahrungen haben ergeben, dass die 'Himbo-Top' selbst auf Böden gesund gedeihen, wenn dort zuvor eine vom Phytophtora-Pilz befallene Himbeere gepflanzt war. Diese Sorte ist nahezu resistent gegen die gefürchtete Pilzinfektion.}

M-R

'Maddalena'Himbeeren - Rubus ideaus
  • Wuchs: kleinwüchsig, deshalb ideal zur Kübel- oder Balkonbepflanzung
  • Wuchshöhe: bis 70 Zentimeter
  • Blütezeit: Juni bis Juli
  • Blütenfarbe: weiß
  • Frucht: himbeerrot, fest, mittelgroß
  • Erntezeit: August bis November
  • Ernteertrag: mäßig ertragreich
  • Geschmack: Besonders süß
  • Standort: Sonne bis Halbschatten
'Pokusa'
  • Wuchs: strauchartig, straff aufrecht, minimal überhängend
  • Wuchshöhe: 120 bis 160 Zentimeter
  • Blütezeit: Juni bis Juli
  • Blütenfarbe: weiß
  • Frucht: dunkelrot, sehr groß
  • Erntezeit: August bis Ende Oktober
  • Ernteertrag: mäßig ertragreich
  • Geschmack: dezent süß
  • Standort: Sonne bis Halbschatten
'Polana'
  • Wuchs: aufrecht, strauchartig
  • Wuchshöhe: bis 150 Zentimeter
  • Blütezeit: Juni
  • Blütenfarbe: weiß
  • Frucht: rot
  • Erntezeit: Juli bis Oktober
  • Ernteertrag: mittelmäßig
  • Geschmack: fruchtig, süß
  • Standort: sonnig bis halbschattig
{infobox type=check|content=Hinweis: So beliebt die 'Polana' Himbeersorte auch ist, so anfällig ist sie leider auch für Wurzelfäule und Rutenkrankheiten. Hier ist besonders auf die richtige Pflege zu achten.}

'Polka'Himbeeren - Rubus ideaus
  • "Verbesserte Version" der Polana
  • Wuchs: strauchartig
  • Wuchshöhe: 120 bis 160 Zentimeter
  • Blütezeit: Juni
  • Blütenfarbe: weiß
  • Frucht: rot, mittel- bis dunkelrot
  • Erntezeit: August bis Oktober
  • Ernteertrag: mittel bis hoch
  • Geschmack: angenehme süß
  • Standort: sonnig bis halbschattig
'Regina'
  • Wuchs: aufrecht, kompakt
  • Wuchshöhe: 100 bis 150 Zentimeter
  • Blütezeit: Juni bis Juli
  • Blütenfarbe: weiß
  • Frucht: rot, festes Fruchtfleisch, sehr groß
  • Erntezeit: August bis Oktober
  • Ernteertrag: mittelmäßig
  • Schmeckt süß mit einer leichten sauren Note
  • Standort: Sonne, toleriert Halbschatten

Häufig gestellte Fragen

Himbeeren - Rubus ideausMuss der Boden für ganzjährige Himbeersorten andere Bedingungen erfüllen, als bei Sommerhimbeeren?
Nein. Himbeeren mögen prinzipiell keine Staunässe, weshalb der Boden vor allem bei ganzjährigen Sorten wasserdurchlässig sein sollte, damit der oftmals verregnete Herbst keine Schäden anrichtet. Hier empfiehlt sich eine Art Damm zu bauen, der im Idealfall auf der Erdoberfläche fließendes Regenwasser aus dem Umfeld abhält.

Wann ist mit ersten Früchten bei ganzjährigen Himbeersorten nach dem Einpflanzen zu rechnen?
Im Gegensatz zu den Sommerhimbeeren, die frühestens an einjährigen Ruten Früchte bilden, liefern ganzjährige Himbeeren bereits im gleichen Jahr Früchte, sofern im Frühjahr eingepflanzt wurde.

Sind ganzjährige Himbeeren nicht anfälliger für Erkrankungen und Schädlinge durch das meist feuchtere Wetter?
Nein, im Gegenteil. Nur wenige Exemplare sind anfällig für das Rutensterben, welches bei Sommerhimbeeren deutlich öfter vorkommt. Auch der Himbeerkäfer richtet bei den Himbeeren mit langer Erntedauer in der Regel keine Schäden mehr an. Gegen Pilzerkrankungen, die vielfach bei feuchter Witterung vorkommen, zeigen sich die meisten Exemplare sehr robust.

Entziehen Sommerhimbeeren dem Boden nicht zu viele Nährstoffe, sodass zu wenig Nährstoffe für eine benachbarte ganzjährige Himbeere und eine reichhaltige Ernte übrigbleiben?
Nein, denn Himbeeren sind prinzipiell Schwachzehrer. Das heißt, sie laugen den Boden in keinster Form aus, sodass es keine Versorgungsprobleme gibt, wenn verschiedene Himbeersorten mit unterschiedlichen Zeiten der Fruchtbildung nebeneinander gepflanzt werden.