Stachelbeeren ernten: wann sind sie reif? Infos zu Erntezeit

Stachelbeere - Ribes uva - crispaStachelbeeren schmecken leicht säuerlich bis süßlich, sind gesund und haben nur wenige Kalorien. Neben dem Rohverzehr lassen sie sich gut zu schmackhaften Süßspeisen, Desserts und Kuchen verarbeiten.

Die richtige Erntezeit

Je nach Sorte sind die Früchte der Stachelbeere Rot, Grün oder Gelb, leicht behaart und haben einen Durchmesser von 2-3 cm. Wann der richtige Zeitpunkt für die Ernte ist, hängt von dem jeweiligen Verwendungszweck ab. Etwa ab Juni beginnen sie zu reifen und Mitte bis Ende August erreicht die Erntezeit ihren Höhepunkt.
  • Je länger sie am Strauch bleiben, desto süßer und aromatischer sind sie
  • Beeren zum Frischeverzehr, möglichst spät abernten
  • Ernte kann sich über mehrere Wochen erstrecken
  • Wann Erntezeit ist, zeigen Geschmack, Färbung und Festigkeit der Früchte
  • Stachelbeere ist reif, wenn sie intensiv rot, gelb oder hellgrün ist
  • Früchte mit fester Schale und weichem Fruchtfleisch, leicht säuerlicher Geschmack
  • Bei Vollreife, Schale und Fruchtfleisch weich, Geschmack süß
  • Anfangs sind alle Sorten grün
  • Mit zunehmender Reife ändern sie ihre Farbe
Die Stachelbeere ist die einzige heimische Beerenfrucht, die auch im halb reifen Zustand geerntet werden kann. An einem kühlen Ort reift sie auch nach. Unreif sind Schale und Fruchtfleisch fest. Die Erntezeit unreifer Beeren beginnt ab Mitte Mai.

  Tipp: Trotz allem sollten Stachelbeeren nicht zu spät geerntet werden. Ansonsten kann es passieren, dass sie aufplatzen, was nicht nur die Optik, sondern auch den Geschmack beeinträchtigt.


Reif oder halbreif ernten?

  • Stachelbeeren sind Früchte mit einer sogenannten Grünreife
  • Während des Reifeprozesses entwickeln sich die charakteristischen Fruchtfarbstoffe
  • Mit zunehmender Reife nimmt Säure immer mehr ab und die Süße zu
  • Rote und gelbe Sorten in der Regel süßer als grüne
  • Vollreife Stachelbeeren am besten frisch vom Strauch essen
  • Grüne Stachelbeeren nicht immer ein Indiz für unreife Früchte
  • Es gibt auch Sorten mit rein grünen Beeren
  • Die grünen Sorten werden mit zunehmender Reife heller
Stachelbeere - Ribes uva - crispaUnreife Beeren erntet man ab Mitte Mai, dann haben sie etwa ein Drittel ihrer endgültigen Größe erreicht. Meist wählt man Früchte aus, die nicht optimal ausgebildet sind. Das Auspflücken unreifer Beeren hat den Vorteil, dass es die Sträucher entlastet und sich die am Strauch verbleibenden besser entwickeln können. Im Gegensatz zu reifen Früchten eignen sich unreife, dank ihrer Säure und des hohen Pektingehaltes, gut zur Herstellung von Marmeladen, Konfitüren, Säften, Desserts oder als Kuchenbelag.

Ernten ohne schmerzhafte Kratzer

Stachelbeersträucher sind stellenweise mit meist dreiteiligen Dornen besetzt, was beim Ernten leicht zu kleineren Verletzungen führen kann. Um sich vor ihnen schützen, ist es ratsam, beim Ernten etwas derbere Handschuhe und langärmelige Kleidung anzuziehen. Möchte man sich die Ernte von Stachelbeeren dauerhaft erleichtern, kann man die Pflanzen beispielsweise von Beginn an als sogenannte Spindel erziehen. Danach verfügt sie nur noch über einen einzigen Haupttrieb und wenige kurze Seitentriebe.

Ansonsten kann man sich auch durch regelmäßiges Auslichten der Sträucher die Ernte angenehmer gestalten. Am einfachsten lassen sich die Beeren ernten, wenn man Zweig für Zweig mit der einen Hand

  Tipp: Wer das erste Mal Stachelbeeren anpflanzen oder seinen vorhandenen Bestand um Neue erweitern möchte, dem bietet der Handel mittlerweile auch dornenlose Sorten an. Zumindest das Problem mit den Dornen hätte sich damit erledigt.

Lagern und haltbar machen

Reife Stachelbeeren sind in der Regel nur eine sehr begrenzte Zeit haltbar und sie können leicht platzen. Erntet man die Beeren kurz vor der Vollreife ist die Gefahr, dass sie platzen wesentlich geringer. Frisch geerntet bleiben sie im Kühlschrank zwischen sechs Tagen und zwei Wochen frisch. Allerdings nur, solange sie noch nicht gewaschen oder geputzt wurden.

Lagert man sie übereinander liegend, z.B. in einer Schale oder Schüssel, sind sie etwa sechs bis sieben Tage haltbar. Etwas länger bleiben sie frisch, wenn man sie flach ausgebreitet auf einer Schale oder Ähnlichem aufbewahrt. Für eine längere Aufbewahrung kann man sie auch einfrieren. Dann sind sie etwa ein Jahr lang haltbar. Aber wann sollte man sie einfrieren?

Stachelbeere - Ribes uva - crispaFrüchte zum Einfrieren sollten noch prall sein und eine feste Schale aufweisen. Am besten eignen sich glatte und grüne Stachelbeeren. Die roten Sorten verlieren relativ schnell ihre feste Konsistenz und werden weich. Bevor es ans Einfrieren geht, müssen sie noch gewaschen sowie Stiele und Blüten entfernt werden.

Ungünstiger Standort kann Ernte beeinträchtigen

Wenn einem nassen und kühlen Frühjahr eine plötzliche Hitzewelle im Juni, mit Temperaturen von 30 Grad und mehr folgt, kann es passieren, dass die Früchte einen Sonnenbrand erleiden. Dann sind sie in der Regel nicht mehr zu gebrauchen, sie werden nicht mehr reif und können nur noch auf dem Kompost entsorgt werden. Um dem vorzubeugen, sollte man beim Pflanzen auf einen halbsonnigen Standort achten. Unter extremen Bedingungen kann es darüber hinaus hilfreich sein, die Sträucher zeitweise mit einem Vlies zu beschatten.