Schädlinge

Rote SpinneOb Blattläuse, kleine rote Spinnen oder Schnecken - die meisten Gärten und auch Pflanzen in der Wohnung werden früher oder später von Schädlingen befallen. Das ist ärgerlich. Bevor man sich an die Bekämpfung der ungebetenen Gäste macht, sollte man die Ursachen unter die Lupe nehmen. Häufig erklärt sich dann, warum die Pflanzenschädlinge ausgerechnet Ihren Garten oder Wohnung befallen.

Anschließend gilt es sanfte, d.h. biologische und naturnahe Maßnahmen zur Schädlingsbekämpfung einzuleiten. Darauf legen wir bei Gartenlexikon.de besonderen Wert. Chemie sollte nur im Notfall zum Einsatz kommen; besser aber gar nicht.

Bei weiteren Fragen zur Schädlingsbekämpfung können Sie sich natürlich auch an unsere Community wenden. Den Link dazu finden Sie in der Navigation oben unter Garten-Community.
Schnecke auf einem Salatblatt
Nacktschnecken werden bei übermäßiger Vermehrung zum Problem, in ökologisch nicht im Gleichgewicht stehenden Gärten häufig. Eigentlich sind sie wichtige Nützlinge, die Pflanzenreste verwerten und für Artenvielfalt sorgen und die Sie meist allein durch "mehr Natur im Garten" loswerden bzw. im Zaum halten können. Bis genug Räuber eingewandert sind, die Nacktschnecken ohne Gärtnerarbeit eindämmen, müssen Sie "Räuber spielen" und Nacktschnecken-Übermaß bekämpfen.

Obstfliegen auf Banane
Wenn im Sommer die Erntezeit der leckeren Früchte beginnt, dann freut man sich über den reichlichen Vorrat an Äpfeln und Co. Diese Vorfreude schlägt aber ganz schnell ins Gegenteil um, wenn man bemerkt, dass andere schneller waren und das Obst belagern. Obstfliegen lassen sich mit Vorliebe auf überreifem Obst und Gemüse nieder, denn sie sehen darin einen geeigneten Brutplatz. Sind sie anfangs nur vereinzelt wahrzunehmen, so können sie sich in kürzester Zeit zu regelrechten Kolonien vermehren und werden zu einer Plage, die man kaum noch bändigen kann.

schnecke gastropoda
Schnecken im Garten können zahlreiche Gewächse gefährden und gerade ein großer Befall kann sich als problematisch für die Pflanzenvielfalt der eigenen Grünoase herausstellen. Aus diesem Grund ist der richtige Schutz vor den Weichtieren notwendig, wenn sie als Plage über die eigenen Pflanzen herfallen. Loswerden können Sie die Schädlinge über eine besonders effektive Methode: Schneckenreistente Arten und Gattungen.

fliege auf blatt
Sie haben Fliegen in der Wohnung, die Ihnen dauerhaft um die Nase schwirren und einfach nicht in Ruhe lassen? Dann setzen Sie auf eine natürliche Fliegenabwehr, um die Insekten aus Ihren vier Wänden zu vertreiben. In der Natur finden sich Gewächse, die über bestimmte Inhaltsstoffe verfügen, die Insekten der Unterordnung Brachycera nicht ausstehen, Sie sich aber zu Nutze machen können.

braune Ratte
Ratten will niemand im Garten oder gar im Haus bzw. Keller haben. Sie übertragen Krankheiten und gehören zu den gefährlichsten Gesundheitsschädlingen weltweit. Wer sich unsicher ist, ob er nun Ratten in seiner Umgebung oder im Haus hat, muss nach Anzeichen dafür suchen. Zwar unterscheidet sich jeder Rattenbefall vom anderen, aber es gibt ganz eindeutige Anzeichen.

Schwarzer Ruesselkaefer
Sanfte Mittel gegen Rüsselkäfer? Ja, besser schon, Rüsselkäfer stellen deshalb über 3 % aller Lebewesen auf unserer Erde, weil sie so dringend gebraucht werden - sie verarbeiten die Reste aller Pflanzen dieser Welt zu fruchtbaren Böden. Wenn sie das nicht mehr tun, werden wir Menschen hungern, und die Hälfte der "paar" deutschen Rüsselkäfer-Arten steht schon auf der Roten Liste ...

Küchenschabe
Wurden früher Schaben in der Küche festgestellt, so ließ dies den Schluss nach sich, dass hier mangelnde Hygiene herrschen würde. Mittlerweile wurde jedoch festgestellt, dass dies nicht unbedingt der Fall sein muss. Denn in erster Linie können die Eier der  Küchenschaben durch gekaufte und verpackte frische Lebensmittel, wie zum Beispiel Gemüse oder Obst, in die eigene Wohnung verschleppt werden. Sind sie erst einmal da, vermehren sie sich auch schnell.

Rosen
Ein Rosengarten kann dem eigenen Grün einen edlen Hauch verleihen und gekonnt Akzente setzen. Machen sich in ihm aber Schädlinge breit, ist es mit der eleganten Schönheit schnell vorbei. Wer jedoch zumindest die häufigsten Rosenschädlinge kennt und ihre Spuren zu deuten weiß, kann die Gewächse meist problemlos retten. Und das oft ohne auf radikale Mittel zurückzugreifen.  

Schildlaus
Sie sind Meister der Tarnung. Wird der Befall mit Schildläusen auf einer Pflanze entdeckt, hat sich dort erfahrungsgemäß bereits eine große Population entwickelt. Für eine Kapitulation gegenüber den standfesten Schädlingen ist es zu diesem Zeitpunkt freilich zu früh. Mit den richtigen Tipps und Hausmitteln kann der Kampf noch gewonnen und die Pflanze gerettet werden.

Schneckenabwehr
Ein abwechslungsreicher Gemüsegarten und ein bunt bepflanztes Blumenbeet sind eine wunderschöne Bereicherung für jede Gartenanlage, jedoch locken diese oft Schädlinge in Form von Schnecken an. Schnecken hinterlassen unansehnliche Fraßspuren und können über Nacht ein ganzes Salatbeet eliminieren. Pflanzen können nur dann gut gedeihen, wenn diese dauerhaft vor Schädlingen geschützt sind. Mit dem selbstgebauten Schneckenzaun und Schneckenkragen ist der Hobbygärtner stets auf der sicheren Seite.