Teebaumöl gegen Wespen: hilft es wirklich?

WespeFür alle "Probleme", die uns die Natur bereitet, liefert sie zugleich auch die Lösung mit. Meist stellt sie sogar mehrere Helfer, wir müssen sie nur entdecken. Die Wespen sind so ein Problem. Die an sich friedlichen und nützlichen Insekten können gelegentlich zustechen und uns dadurch höllische Schmerzen bereiten. Die Naturapotheke der australischen Aborigines bietet uns als Wespenabwehr das Teebaumöl an. Mit seinen ätherischen Inhaltsstoffen schreitet es zur Tat, noch bevor die Wespen zustechen können. Es vertreibt sie einfach mit seinem Duft. Das vielseitig nützliche Öl ist inzwischen auch hierzulande erhältlich.

Helfer aus dem fernen Australien

Das ätherische Öl wird aus den Blättern und feinen Trieben des australischen Teebaums (bot. Melaleuca alternifolia) gewonnen. Die heilende Wirkung des Teebaums wurde schon vor sehr langer Zeit von den australischen Ureinwohnern entdeckt. Da inzwischen auch hierzulande eine große Nachfrage nach diesem vielseitigen Öl besteht, wird es flächendeckend im Handel angeboten. Sie können Teebaumöl nicht nur in Apotheken, sondern auch in Drogeriemärkten und gut sortierten Supermärkten kaufen.

Mix aus zahlreichen Inhaltsstoffen

Teebaumöl in FlaschenEs sollen mehr als 100 verschiedene Substanzen im Öl des Teebaums enthalten sein. Gemeinsam sind sie für die heilende Wirkung verantwortlich, doch die beiden wichtigsten Inhaltsstoffe sind:
  • Terpinen
  • Cineol
Die vielfältigen Wirkungen der Inhaltsstoffe auf unsere Gesundheit sollen nicht näher erläutert werden, da es hier vorrangig um die Wespenabwehr geht. Wer allerdings Interesse an Naturheilkunde hat, kann sich im Internet darüber informieren und das Öl so gleich mehrfach sinnvoll nutzen.

Farbe und Duft

Das Öl wird in reiner und unverfälschter Form verwendet, da es nur dann seine volle Wirkung entfaltet. Das gilt auch für seinen Einsatz als Insektenabwehr. Naturreines Teebaumöl hat folgende Merkmale:
  • eine klare bis leicht gelbliche Färbung
  • frischen und würzigen Duft
Der typische Geruch kann jedoch von einigen Menschen mit einem besonders sensiblen Riechorgan eher als unangenehm empfunden werden. Der Wespe scheint es allen Beobachtungen nach ähnlich zu gehen.

Qualität und Preis

Die aufwendige Gewinnung des Öls macht es im Verkauf so teuer, doch für die Wirksamkeit der Inhaltsstoffe ist eine gute Qualität unabdingbar. Allein das echte Öl entfaltet die erwarteten Wirkungen. Achten Sie beim Kauf auf ein ökologisch einwandfreies Öl in guter Qualität.
  • 5 ml in Bioqualität sind für ca. 5 Euro erhältlich
  • günstigere Öle sind oft minderwertig
Die kleinen Fläschchen sind zwar nicht sehr preisgünstig, doch da immer nur wenige Tropfen benötigt werden, reicht der Flascheninhalt für eine längere Zeit.

Teebaumöl als Wespenabwehr

Teebaumöl auf Haut auftragenDie entzündungshemmenden und wundheilenden Eigenschaften des Teebaumöls werden schon für die Linderung von Insektenstichen
genutzt. Es hat sich in der Praxis jedoch auch gezeigt, dass diese Insekten den intensiven Geruch des Teebaumöls nicht mögen und folglich meiden.

Das ausgeprägte Riechvermögen dieser Insektenart ist ihre Schwachstelle, die uns wiederum viele Verteidigungsmöglichkeiten bietet. Das Öl kann nicht nur nach dem Stich gute Dienste leisten, sondern vorbeugend eingesetzt werden. Die Insekten erleiden durch das Öl keinen Schaden, werden lediglich aus unserer Nähe weiträumig vertrieben. Umweltfreundlicher gibt Insektenbekämpfung kaum.

Anwendungsmöglichkeiten

Damit das Öl als Wespenabwehr dienen kann, müssen sich seine ätherischen Inhaltsstoffe in die Luft ausbreiten bzw. eine wirksame Abschirmung rund um den menschlichen Körper bilden. Seine abschreckende Wirkung kann es in folgenden Fällen entfalten:
  • beim Auftragen auf der Haut
  • nach Besprühen von Kleidung, Gegenständen, etc.
  • in einer Duftlampe
Auftragen auf der Haut
Das Teebaumöl darf als eines der wenigen ätherischen Öle überhaupt auch unverdünnt auf der Haut aufgetragen werden, wenn auch gering dosiert und fern von offenen Wunden. Einige Menschen mit sehr sensibler Haut können das jedoch nicht gut vertragen. Sie sollten das ätherische Öl nur in verdünnter Form an die Haut lassen.
  • verdünnt ist es gut hautverträglich
  • bei sensibler Haut nur verdünnt auftragen
Für die Abwehr von Wespen aber auch allerhand anderer Insekten können Sie das Öl wie folgt auftragen:
  • ein Tropfen Öl hinters Ohr
  • und je ein Tropfen Öl auf den Unterarm
{infobox type=check|content=Tipp: Machen Sie beim erstmaligen Gebrauch unbedingt einen Verträglichkeitstest, indem Sie etwas Öl auf die Haut reiben und das Wirken beobachten. Wiederholen Sie den Test jedes Mal, wenn Sie zu einer anderen Teebaumölmarke greifen.}

Mit Teebaumöllösung besprühen
Die Inhaltsstoffe des Teebaumöls können Sie auch überall dorthin versprühen, wo Wespen unerwünscht sind. Zum Beispiel auf Bekleidung, Gegenständen und großflächig in bestimmten Räumen.
  • Sprühflasche mit Wasser füllen
  • ein paar Tropfen Öl zufügen
  • vor Anwendung gut schütteln
  • niemals Wespen direkt ansprühen
{infobox type=check|content=Tipp: Gerade bei der Verwendung in Wohnräumen ist eine verdünnte Lösung anzuraten, die glatte Kunststoffoberflächen durch die Teebaumölwirkstoffe stumpf und unansehnlich werden können.}

Ätherische Wirkstoffe und Katzen
KatzeDie Inhaltsstoffe des Teebaumöls sollen eine toxische Wirkung auf den Katzenorganismus haben. Seien Sie daher vorsichtig beim Besprühen mit der Öllösung bzw. weichen Sie lieber auf andere für Katzen ungefährliche Alternativen aus. Lavendelduft hat sich inzwischen als für Katzen harmlos erwiesen, vertreibt aber ebenso zuverlässig die lästigen Wespen.

Duftlampe als Duftverbreiter
Das Öl kann in der Duftlampe allein zur Anwendung kommen, gern aber auch in Kombination mit anderen Insekten abwehrenden Ölen, wie zum Beispiel Lavendel. Zwei Tropfen ätherisches Öl pro Anzünden genügen, um die gewünschte Wirkung zu erzielen. Wenn zeitweise größere Flächen wespenfrei sein müssen, können mehrere Duftlampen angezündet und strategisch sinnvoll platziert werden.

{infobox type=check|content=Tipp: Diese Art der Wespenabwehr eignet sich gut für gesellige Runden im Freien, bei der Wespen für einige Stunden nichts zu suchen haben.}

Teebaumöl bei Insektenstichen
Wenn eine Wespe bereits zu gestochen hat, kann reines Teebaumöl schnell Linderung herbeiführen. Tragen Sie 1-2 Tropfen reines Öl mit einem Wattestäbchen direkt auf die Stichstelle auf.

Häufig gestellte Fragen

Hilft das Teebaumöl auch gegen lästige Mücken oder muss ich dagegen ein anderes Mittel verwenden?
Die Wirkstoffe des Teebaumöls sind sogar bestens als Mückenabwehr geeignet. Inzwischen haben auch wissenschaftliche Studien nachgewiesen, dass sie effektiver wirken als die chemischen Konkurrenzprodukte aus der Apotheke.

Darf ich meinen Hund auch damit besprühen, um ihn vor Wespenstichen zu schützen?
Ja, das dürfen Sie. Die ätherischen Inhaltsstoffe stellen keine Gefahr für den Hund dar. Verwenden Sie eine verdünnte Lösung und achten Sie lediglich darauf, dass Sie nur das Fell sprühen und dabei das Öl nicht aus Versehen in seine Augen gelangt.