Rasenpflege

RasenmäherWas ist das Geheimnis für einen gepflegten, unkrautfreien, gesunden Rasen? Diese Frage treibt viele um, denn kahle Stellen, Moos, Löwenzahn, Staunässe und Pilzkrankheiten bereiten allzu oft dauerhafte Sorgen.

Einen Lösungsansatz möchten wir Ihnen bereits vorab verraten: Dünger! Rasen benötigt viele Nährstoffe. Ein gedüngter Rasen wächst schneller, dichter und ist besser gegen die Widrigkeiten des Jahres gerüstet.

Im Folgenden können Sie sich detailliert über das Düngen des Rasens, sowie über weitere Schritte zur erfolgreichen Rasenpflege informieren. Bei weiteren Fragen zur Pflege Ihres Rasen und bei konkreten Rasenproblemen können Sie sich natürlich auch an unsere Community wenden. Den Link dazu finden Sie in der Navigation oben unter Garten-Community.
Frisch gesäter Rasen
Wenn wenige Wochen nach der Aussaat die zarten Halme sprießen, steht die Frage nach dem ersten Rasenschnitt im Raum. Kommt der Rasenmäher zu früh zum Einsatz, reißen die Messer frisch verwurzelte Gräser aus dem Boden. Wartet der Gärtner zu lange, bildet sich keine dichte Grasnarbe. Diese Anleitung erklärt, ab wann Sie frisch gesäten Rasen mähen sollten.

Rasenwachstum
Hobbygärtner und Grundstückseigentümer wünschen sich einen dichten grünen Rasen. Bis dieser aus den Samen herangewachsen ist, braucht es Zeit, ein wenig Geduld, einen gut vorbereiteten Boden, die passende Samenmischung, ausreichend Feuchtigkeit und ganz wichtig: die richtige Temperatur. Erst, wenn die notwendige Luft- und Bodentemperatur erreicht ist, kann der Rasen wachsen.

Frisch gesäter Rasen
Wenn kahle Stellen im Rasen deutlich sichtbar hervortreten oder Moos die Grünfläche überwuchert, muss der alte Rasen erneuert werden. Doch auch bei einer regelmäßigen Pflege bleibt das Aussäen mit frischen Rasensamen oder das Auffüllen von Unebenheiten im Boden häufig nicht aus. Erneuern Sie ohne spezielle Kenntnisse Ihren Rasen, Sie benötigen dafür nur die richtigen Tipps und Arbeitsmaterialien.

Rasenmäher
Für eine gesunde, saftige und grüne Rasenfläche ist ein regelmäßiges Rasenmähen die wichtigste Pflegemaßnahme. Für viele Hobbygärtner gilt vor allem der Rasen vorm Haus als wichtige Visitenkarte. Deshalb benötigt er viel Aufmerksamkeit. Das bezieht auch das Mulchen mit ein. Wir erklären Ihnen, was Mulchen ist, wann und wie Sie mulchen sollten und welche Vorteile das Mulchen bringt.

Rasen
Eine grüne und gleichmäßig dichte Rasenfläche ist der Stolz jedes Gartenbesitzers. Wenn beim Neuanlegen bestimmte Regeln eingehalten werden, dann wächst der Rasen prächtig. Wichtig ist eine Schonzeit nach dem Aussäen und während der Keimung. Damit die Gräser nicht zu Schaden kommen, den frisch gesäten Rasen nicht zu früh betreten. Der richtige Zeitpunkt für das erste Mal einer Nutzung kann jedoch stark variieren.

Rasen
Nach der universellen Rasenmischung, die allen Anforderungen an jedem Standort gerecht wird, werden Sie vergeblich Ausschau halten. Stattdessen hält der Fachhandel für die verschiedenen Rasenarten adäquate Grassorten bereit. Ein strapazierfähiger Spielrasen stellt naturgemäß vollkommen andere Anforderungen an das Gras, als ein wertvoller Zierrasen. Diese Liste stellt alle Grasarten vor für den perfekten Rasen.

Nasser Rasen
Nicht immer passt das Wetter zum Mähen des Rasens. Manchmal stellt sich dauerhaft Regen ein, doch wer regelmäßig den Rasen mäht, um ein gleichmäßiges Bild zu bekommen, der ist oft gezwungen auch bei schlechtem Wetter zu mähen. Grundsätzlich kann der Rasen auch bei Schlechtwetter gemäht werden, allerdings erfordert dies eine besondere Vorgehensweise.

Rasen im Herbst mähen
Wenn die Tage kürzer werden, steht die Frage alljährlich im Raum: Wann erfolgt der letzte Rasenschnitt vor dem Winter? Da uns der Kalender hierzu keinen festen Termin nennen kann, herrscht unter Hobbygärtnern Verunsicherung. Gut zu wissen, dass es eindeutige Signale für die ideale Terminwahl gibt. Lesen Sie hier, wann und wie Sie Ihren Rasen zum Abschluss des Gartenjahres richtig mähen.

Moos im Rasen
Moos im Rasen ist für viele Gartenbesitzer ein Ärgernis. Besonders im Frühjahr, nach dem langen, kalten und oft nassen Winter, sieht der Rasen krank und unansehnlich aus. Der Handel bietet jede Menge Mittel gegen Moos im Rasen an, klar, alle wollen verdienen. Die meisten dieser Produkte sind aber eher zweifelhaft. Was hilft nun wirklich gegen dieses lästige Gewächs? Lesen Sie unseren Beitrag!

Rasenschnitt als Rasenmulch
Mulchen mit Rasenschnitt ist kein so großes Problem, wie häufig vermittelt wird, vor allem nicht für die üblicherweise kleinen Rasenflächen im Hausgarten. Aber auch für große Rasenflächen gibt es einige Tricks, sämtlichen Rasenschnitt gewinnbringend zu verwerten, und gut tun wird das Mulchen Ihrem Rasen und dem Boden im restlichen Garten auf jeden Fall.