Rasenpflege

Wiesen - Rasen - Gras - RasenpflegeWas ist das Geheimnis für einen gepflegten, unkrautfreien, gesunden Rasen? Diese Frage treibt viele um, denn kahle Stellen, Moos, Löwenzahn, Staunässe und Pilzkrankheiten bereiten allzu oft dauerhafte Sorgen.

Einen Lösungsansatz möchten wir Ihnen bereits vorab verraten: Dünger! Rasen benötigt viele Nährstoffe. Ein gedüngter Rasen wächst schneller, dichter und ist besser gegen die Widrigkeiten des Jahres gerüstet.

Im Folgenden können Sie sich detailliert über das Düngen des Rasens, sowie über weitere Schritte zur erfolgreichen Rasenpflege informieren. Bei weiteren Fragen zur Pflege Ihres Rasen und bei konkreten Rasenproblemen können Sie sich natürlich auch an unsere Community wenden. Den Link dazu finden Sie in der Navigation oben unter Garten-Community.
Welker Rasen
Der deutsche Rasen: Wer akzeptiert, dass er aus einzelnen Graspflanzen besteht, mit bestimmten Bedürfnissen, hat schon einmal eine Menge gewonnen. Ansonsten wird der Rasen nur zur dichten grüne Matte ohne braune Flecken, wenn Sie einen kräftigen Rasen heranziehen und diesem die schlimmsten Pflegefehler ersparen - der Artikel gibt einen ersten Überblick, wie das funktioniert.

Rasenkantsteine
Rasenkantensteine oder Randsteine sind in unterschiedlichen Materialien, Formen und Farben erhältlich. Mit ihnen lassen sich Rasenflächen aber auch Beete, Wege oder Teiche abgrenzen und somit komplette Gärten strukturieren oder ganz individuelle Akzente setzen. Zudem erleichtern sie die Gartenpflege beispielsweise beim Rasenmähen. Verlegen lassen sie sich auf unterschiedliche Art und Weise, wobei man allerdings einiges beachten sollte.

Kranker Rasen mit großem Fleck
Rasen verlangt Pflege, gleich ob es sich zum Zier-, Spiel- oder stark belasteten Sportrasen handelt. Ungepflegter Rasen bietet optimale Bedingungen für Krankheiten und Schädlinge. Aber auch die beste Pflege garantiert keine lückenlose satt-grüne und gesunde Rasenfläche. Der Gartenlexikon-Ratgeber hilft, Rasenkrankheiten zügig über das jeweilige Schadbild zu erkennen und zeigt auf, wie sie zu bekämpfen sind.

Rasen im Frühjahr
Die Rasenpflege im Frühjahr ist für jeden Gartenfreund ein wichtiges Thema zum Ende der Wintersaison. Wenn im Frühling nicht mehr frostigen Temperaturwerten zu rechnen ist, wird es Zeit für intensive Pflegeeinheiten. Speziell nach der kalten Jahreszeit benötigt die Rasenfläche viele Wartungsarbeiten, damit diese wieder in einem strahlenden Grün aufleuchten kann, dazu gehören vor allem das Düngen, Nachsähen und Vertikutieren.

Gesunder Rasen
Ein dichter, saftig grüner Rasenteppich ist das Statussymbol Nummer 1 unter den ambitionierten Hobbygärtnern. Geschenkt wird diese Augenweide hingegen niemandem. Im Gegenteil beansprucht die gezielte Rasenpflege einen erheblichen Teil der ohnehin meist knapp bemessenen Zeit. Wird der Rasen verschandelt durch kahle Stellen, Unkraut und andere Miseren, ist daher eine gezielte Strategie gefordert, um den Problemen effektiv Einhalt zu gebieten.

Rasenschnitt auf Komposthaufen
Ausnahmslos alles, was in der Erde heranwächst, wird irgendwann in seine einzelnen Bestandteile zersetzt und dem Kreislauf der Natur zurückgeführt. Der Komposthaufen ist ein idealer Ort, wo dieser Zersetzungsprozess gebündelt und zügig ablaufen kann. Auch frischer Rasenschnitt darf darin seinen Platz finden, doch große Mengen können Probleme bereiten. Lesen Sie in unserem Rasen-Magazin, wie das gemähte Grün richtig kompostiert wird.

Rollrasen
Ein dichter, sattgrüner Rasenteppich ist die Visitenkarte des begeisterten Hobbygärtners. Mit einem Rollrasen wird dieser Traum wahr, ohne langwieriges Aussäen mit all den aufwändigen Nacharbeiten. Diese komfortable Lösung hat zwar ihren Preis; doch das gleicht Rollrasen aus durch unkompliziertes Verlegen, mühelose Pflege und nicht so häufiges Mähen. Sind die Besonderheiten des Fertigrasens bekannt, klappt die Realisierung wie am Schnürchen.

Roter Klee im Rasen
Wuchernder Klee im Garten kann schnell zu einem unliebsamen Ärgernis werden und lässt sich nur schwer bekämpfen. Fast alle Methoden zur Beseitigung von rotem und weißem Klee sind langwierig und erfordern einen konsequenten Einsatz. Dennoch stehen Hobbygärtner dem lästigen Unkraut nicht mittellos gegenüber. Mit den richtigen Tipps gelingt es Ihnen auch, Rot- und Weißklee dauerhaft vom Rasen fernzuhalten.

Rasen im Schatten
Ein samtig-grüner Teppich am lichtarmen Standort muss kein Wunschtraum bleiben. Robuste, schattentolerante Edelgräser begrünen problematische Bereiche des Gartens, wie unter dem Laubdach von Bäumen und Sträuchern. Nutzen Sie hier unsere Samen-Empfehlungen für einen dichten, sattgrünen Schattenrasen. Praxisorientierte Tipps zu Aussaat und Pflege weisen auf signifikante Unterschiede zu klassischen Rasenarten hin.

Margeriten - Leucanthemum
Das Auftreten von Unkraut im eigenen Garten ist mehr als nur störend, besonders im Rasen erweist sich die Bekämpfung der Pflanzen als überaus langwierig und schwierig. Wann sich mechanische Maßnahmen lohnen und zu welchem Zeitpunkt Sie zu chemischen Mitteln greifen sollten, erfahren Sie hier. Bestimmen Sie die wild wachsenden Pflanzen und bekämpfen Sie diese wirkungsvoll und nachhaltig im Rasen.