Ziergarten

RosenbuschSie sind der Stolz vieler Gärtner: die blühenden Rosensträucher, liebevoll angelegten Blumenbeete und sauberen Steingärten. Dank des reichhaltigen Angebots an Stauden, Gehölzen und Sommerblumen sind unzählige Pflanzkombinationen möglich und Ideen realisierbar.

Wer einen Ziergarten anlegen möchte, sieht dieser Pflanzenauswahl mitunter besorgt entgegen. Welche Pflanzen passen zusammen, wann blühen sie und welche Anforderungen stellen sie an Boden, Standort und Pflege? Dies sind nur einige Fragen, die man bedenken sollte.

Im Ziergarten-Magazin finden Sie Anleitungen zur Gestaltung von Ziergärten, Ideen zur Pflanzenauswahl und Hinweise zur Pflege von Stauden, Rosen und Gehölzen.
Buchenhecke
Buchen sind einheimische Gehölze und jederzeit den Thuja- und Lebensbaumhecken vorzuziehen. Sie sehen gut aus, sind recht pflegeleicht und bieten einheimischen Tieren Schutz. Zur Auswahl stehen Hainbuche und Rotbuche. Rotbuche sieht etwas besser aus, ist aber deutlich anspruchsvoller. Die Hainbuche kommt fast mit allen Gegebenheiten klar. Wie man diese Gehölze pflanzt, pflegt und schneidet, haben wir für Sie zusammengetragen.

Buchenhecke
Buchen sind beliebte Heckenpflanzen. Geeignet sind sowohl Rot-, als auch Hainbuchen. Hainbuchen sieht man öfter, die Pflanzen sind etwas härter im Nehmen und kommen auch mit ungünstigen Standorten und Böden besser klar. Ein Nachteil der Buchenhecken ist, dass sie im Herbst doch Laub verlieren, obwohl sie häufig als ganzjährig blickdicht angeboten werden.

buchsbaum buxus sempervirens
Auch wenn sich unter Hobbygärtnern hartnäckig das Gerücht hält, dass Buchsbäume ein Umpflanzen nicht vertragen, dann stimmt dies nicht. Denn der Buchsbaum kann auch im höheren Alter noch unbedenklich an einen anderen Standort umgestellt werden. Dennoch sollte bei der Arbeit vorsichtig gehandelt werden und vor allem auf die Wurzeln besonders geachtet werden.

Strauchrose
Wie in einem romantischen Schlosspark fühlt sich jeder Gartenbesucher, der unter einem rosenumrankten Spalier durchgeht. Und wenn der Hobbygärtner auf die richtige Sorte zurückgreift, kann man sich gleichzeitig an einem aromatischen Duft erfreuen. Doch wie werden Buschrosen am besten kultiviert?

Clematis-Alpina-Alpen-Waldrebe
Clematis werden auch Waldreben genannt und zählen zu den blühenden Kletterpflanzen. Unter anderem ist die Waldrebe erkennbar an ihrem eiförmigen, sommergrünen und gezahnten Laub. Je nach Sorte schimmern die Blüten in rot, weiß, geflammt, rosa oder lila - doch blüht die Waldrebe nicht, verliert sie ihren Charme. Zudem gehört sie zu den ausdauernden und schnell wachsenden Gewächsen.

Dahlien pflanzen
Dahlien sind tolle Blühpflanzen für den Garten oder das Pflanzgefäß. Einige Jahre eher stiefmütterlich behandelt und als altmodisch verschriehen, erleben sie gerade einen grandiosen Neustart. Das liegt sicher an den vielen neuen Hybridzüchtungen, die immer tollere Blütenformen, -farben und Muster hervorbringen.

Ball Dahlie - Dahlia hortensis
Dahlien sind nicht winterhart. Nach ihrem herbstlichen Blütenfestival werden sie daher ausgegraben, damit sie frostfrei überwintern. Dieser Ratgeber erklärt praxisorientiert, wie Sie dabei richtig vorgehen. Wenn Ihr Haus über keinen Keller verfügt, ist dies kein Grund, die wunderbaren Georginen ihrem Schicksal zu überlassen. So überwintern Sie die Knollen mit und ohne Keller.

Großaufnahme dreier Dahlien-Blüten
Wer seinen Garten in voller Blütenpracht erleben will, muss einfach ein paar Dahlienknollen setzen und den Sommer geduldig abwarten. Dann aber geht es Schlag auf Schlag und zum Ausruhen bleibt kaum noch Zeit. Der Gärtner und die Dahlien müssen sich nämlich die Arbeit teilen. Während sie laufend neue Blüten in die Gartenwelt bringen, darf er Verblühtes mit der Schere entfernen.

Lavendelheide
Immergrüne Bodendecker sind wichtige Komponenten für einen pflegeleichten und trotzdem schönen Garten. Diese Pflanzen unterdrücken dauerhaft das wuchernde Unkraut, da sie in der Winterzeit ihre Blätter nicht verlieren. Selbst trostlose und brach liegende Flächen lassen sich mit immergrünen Bodendeckern schnell bepflanzen und verschönern. Zur Auswahl steht ein großes Angebot, welches perfekt den jeweiligen Standortbedingungen angepasst werden kann.

Steingarten
Richtig angelegt, sind Steingärten weitaus mehr als nur eine Notlösung für Hanggärten. Viele exotische und alpine Pflanzen fühlen sich in der von Steinen dominierenden Umgebung wohl. Zusätzlich fördert die Hangneigung den Abfluss von Wasser, was besonders mediterrane Gewächse schätzen. Hier finden Sie eine Übersicht über die beliebtesten Steingartenpflanzen und erfahren mehr über die Anforderungen und Pflegebedürfnisse der schönen Sorten.