Blütezeit von Magnolien: wann und wie lange Magnolienbäume blühen

Magnolie - Magnolia officinalisDie Blütezeit von Magnolien ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Darunter die jeweilige Sorte, das Klima aber auch die Temperatur in der aktuellen Gartensaison. Wer für eine möglichst lange Zeit die Pracht blühender Magnolien genießen möchte, kann daher verschiedene Magnoliensorten miteinander kombinieren und so die Blühdauer ausdehnen.

Das ist ohnehin empfehlenswert, da die Blühdauer der Magnolienbäume oftmals nur zwei bis vier Wochen beträgt. Welche Sorten wann blühen und wie es sogar zu einer zweiten Blüte im Gartenjahr kommen kann, erfahren Sie hier.

Blühdauer

Die Blühdauer des Magnolienbaums beträgt in der Regel zwei Wochen, sie kann sich jedoch auch auf vier Wochen ausdehnen. Aufgrund der relativ kurzen Blühdauer ist es sinnvoll, verschiedene Magnoliensorten miteinander zu kombinieren.
Auf diese Weise lassen sich die Magnolienblüten von März bis August immer wieder genießen.

Frühe Sorten

tulpen magnolie magnolia soulangiana Frühblühende Sorten der Magnolien verschönern das Frühjahr und haben vor allem in milden Jahren eine gute Chance, eine zweite Blüte auszubilden. Zu ihnen gehören die folgenden Sorten:
  • Tulpen-Magnolie (Magnolia soulangiana) - Blüte ab April
  • Stern-Magnolie (Magnolia stellata) - Blüte ab März
  • Schirmmagnolie (Magnolia tripetala) - Blüte ab April
  • Kobushi-Manolie (Magnolia kobus) - Blüte ab März
Die Blütedauer kann jeweils bis April oder Mai anhalten. Leider laufen die frühblühenden Sorten beziehungsweise ihre Blüten aber Gefahr, Spätfrost zum Opfer zu fallen. Ein nächtlicher Frost kann der Blütenpracht also ein jähes Ende bereiten.

Späte Sorten

  • purpur magnolie magnolia liliiflora
    Immergrüne Magnolie (Magnolia grandiflora) - Blüte von Mai bis August
  • Sommer-Magnolie (Magnolia sieboldii) - Blüte von Juni bis Juli
  • Gurkenmagnolie (Magnolia acuminata) - Blüte von Mai bis Juni
  • Purpur-Magnolie (Magnolia liliiflora) - Blüte im Mai
  • Großblättrige Magnolie (Magnolia macrophylla) - Blüte von Mai bis Juni
Die spätblühenden Magnolien sind weniger gefährdet, durch Spätfröste geschädigt zu werden. Dafür haben sie jedoch eine geringere Chance, eine zweite Blüte auszubilden.

Zweite Blüte

magnolie magnolia officialnis Die zweite Blüte ist beim Magnolienbaum nicht garantiert. In sehr milden Jahren kann es aber sehr gut möglich sein, dass die Magnolie im späten Sommer bis Herbst noch einmal blüht.

Die zweite Blühphase sowie generell eine üppige Blüte kann begünstigt werden, indem der Magnolienbaum richtig gepflegt wird. Eine leichte Düngung mit gut verrottetem Kompost oder flüssigem Volldünger vor der Blüte im Frühjahr und nochmals im Herbst kann die Blühkraft erhöhen. Bei der Kübelkultur sollte von Frühjahr bis Herbst aller zwei Wochen gedüngt werden.

Ebenfalls förderlich für die Blühkraft ist ein angepasster Verschnitt. Er wird in jedem Fall direkt nach der Blüte durchgeführt und dient unter anderem dem Auslichten des Ziergehölzes.
{infobox type=check|content=Tipp: Die Magnolie blüht am einjährigen Holz. Es sollte daher darauf geachtet werden, dass nicht alle einjährigen Triebe abgeschnitten werden.}

Häufig gestellte Fragen

magnolie magnolia officialnis Wie kann die Blüte der Magnolie verlängert werden?
Angepasste Pflege und Düngung geben der Magnolie die notwendige Kraft, um eine kräftige und lange Blüte auszubilden. Ein regelmäßiger Verschnitt und Winterschutz begünstigen die Blühkraft ebenfalls.

Warum blüht die Magnolie nicht (mehr)?
Bei den meisten Magnoliensorten setzt die erste Blütezeit nicht vor dem zweiten Standjahr ein. Bei einigen Sorten muss sogar zehn Jahre auf die erste Blütezeit gewartet werden.
Hat die Magnolie bereits geblüht und lässt die Blühkraft nun nach, sollten die Kulturbedingungen überprüft werden. Eine angepasste Düngung und ein verjüngender sowie auslichtender Verschnitt können Abhilfe schaffen.