Ganzjahresbepflanzung für Balkonkästen: 40 schöne Balkonpflanzen

Geranie - PelargoniumDie Ganzjahresbepflanzung des Balkons ist eine der besten Ideen, um sich alle Jahreszeiten über an verschiedensten Pflanzen erfreuen zu können, die für Farbe, Bienenbesuch und duftende Aromen sorgen. Wenn Sie ganzjährig Balkonpflanzen genießen wollen, müssen Sie dafür entweder zu jeder neuen Jahreszeit geeignete Arten auswählen und diese im Wechselsystem austauschen oder Taxa nutzen, die das ganze Jahr über prächtig gedeihen.

Egal für welche Methode Sie sich entscheiden, die Kombinationsmöglichkeiten sind vielseitig und es finden sich eine große Auswahl an geeigneten Arten, die Sie das ganze Jahr über auf dem Balkon halten können.

Ganzjahresbepflanzung auf dem Balkon

Auf der Suche nach einer geeigneten Ganzjahresbepflanzung haben Sie zwei verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl, die den jeweiligen Aufwand in Bezug auf Pflege und Haltung der Gewächse bestimmen:
  • Wechselkästen
  • ganzjährige Balkonpflanzen
Vanilleblume - Heliotrop - Heliotropium arborescens Mit beiden Varianten erhalten Sie eine Bepflanzung, die das gesamte Jahr über mit Balkonblumen- und Gewächsen begeistert. Die häufigere Variante sind die Wechselkästen, da diese viele Vorteile bieten:
  • für kleine Balkone geeignet
  • zu jeder Jahreszeit andere Pflanzen
  • kein ständiges Umpflanzen notwendig
Zum Beispiel können Sie Zwiebelpflanzen einfach in ihren Kübeln belassen und über den Winter in der Garage oder einem ungenutzten Zimmer lagern. Sie dürfen aber nicht verpassen, die einzelnen Balkonkübel zu jeder Jahreszeit zu ändern, um den entsprechenden Gewächsen die notwendige Zeit auf dem Balkon zu gönnen. Manche Arten sind recht empfindlich, wenn sie zum Beispiel nicht genügend Sonne über den Sommeranfang bekommen und so fällt die Blüte geringer aus. Balkonpflanzen, die ganzjährig auf dem Balkon verbleiben können, haben aber ebenfalls Vorteile:
  • keine Lagerung notwendig
  • Stil bleibt immer gleich
  • Pflegeaufwand verändert sich nicht
  • Sichtschutz durch Heckenpflanzen möglich
  • ideal für große Balkone
Wie Sie sehen, können Sie auf beide Arten Balkonblumen- und Pflanzen auf ansprechende Weise etablieren, variieren und ganz nach ihrem Geschmack anordnen. Jetzt fehlen nur noch die geeigneten Arten für die Ganzjahresbepflanzung. Die folgenden Abschnitte stellen Ihnen 40 Balkonblumen- und Pflanzen vor, die nach Jahreszeit geordnet sind. Natürlich gehört ein Abschnitt zu den ganzjährigen Exemplaren.

Im Frühling

  • Dichter-Narzisse (bot. Narcissus poeticus): Ein weißes Highlight für den Frühlings-Balkon. Die Dichter-Narzisse ähnelt der Gelben im Aufbau, begeistert aber durch die reinweißen Blütenblätter, die zusammen mit den Osterglocken noch besser aussehen.

  • Garten-Stiefmüttchen - Viola wittrockianaGarten-Stiefmütterchen (bot. Viola wittrockiana): Auf dem Frühlings-Balkon dürfen Stiefmütterchen nicht fehlen. Das klassischen Garten-Stiefmütterchen ist hierfür wie geschaffen.

  • Hyazinthen (bot. Hyacinthus): Hyazinthen gehören zu den ersten Blumen, die sich nach dem Schnee zeigen. Sie blühen sogar schon im März und sind somit ein essentieller Frühblüher auf dem Balkon.

  • Maiglöckchen (bot. Convallaria majalis): Trotz der hohen Giftigkeit ist das Maiglöckchen ein gern gesehener Gast, da die hübschen Blüten sofort ins Auge fallen. Jedoch sollten Sie sich die Pflanzen aufgrund der Giftigkeit nicht zulegen, wenn Sie kleine Kinder haben.

  • Tulpen (bot. Tulipa): Tulpen sind der Frühlingsklassiker schlechthin und werden in einer Vielzahl von Farben und Sorten angeboten. Hier können Sie aus einem großen Angebot wählen und verschiedene Frühlingsblumen mit den Tulpen kombinieren.

  • Osterglocken (bot. Narcissus pseudonarcissus): Osterglocken gehören mit ihrem Look zu jedem Frühling dazu. Die gelben Blüten fallen schon durch ihre Größe auf.

  • Primeln (bot. Primula): Wenn Sie einen kunterbunten Kübel wünschen, sollten Sie sich Primeln zulegen. Die Gattung verfügt wie Tulpen über eine große Zahl an Sorten und Farben, die Sie ganz nach Ihrem Geschmack kombinieren können.

Im Sommer

  • Begonie - BegoniaBegonien (bot. Begonia): Bis auf ein intensives Blau werden diese Tropengewächse in allen erdenklichen Farbtönen angeboten. Zu den typischen Charakteristiken zählt der unvergleichliche Duft.

  • Blauer Eisenhut (bot. Aconitum napellus): Eine der giftigsten Pflanzen in Deutschland, die sich jedoch äußerst ansprechend auf dem Balkon präsentiert. Sie blühen lange bis in den Herbst hinein und bieten somit Bienen für lange Zeit eine Nahrungsquelle.

  • Dahlien (bot. Dahlia): Ein weiterer Klassiker, der gerne auf dem Balkon gehalten wird. Ihre dekorativen Blüten sorgen für die hohe Beliebtheit der Gattung.

  • Fuchsien (bot. Fuchsia): Die Nachtkerzengewächse (bot. Onagraceae) gehören zu den hübschesten Sommerblühern und verführen mit ihren Blütenkelchen, die sehnsüchtig nach unten hängen.

  • Geranien (bot. Pelargonium): Mit Geranien wird der sommerliche Balkon zu einem Blütenmeer, da die beliebten Gewächse vor allem mit ihrer Blütenform auf sich aufmerksam machen.

  • Glockenblumen (bot. Campanula): Natürlich gehören die Glockenblumen mit ihren Blütenglocken zu dieser Liste. Sie sind äußerst pflegeleicht im Kübel auf dem Balkon zu halten.

  • Petunie - PetuniaPetunien (bot. Petunia): Natürlich dürfen im Sommer auf dem Balkon die Petunien nicht vergessen werden. Sie blühen die gesamte Jahreszeit hindurch bis in den Herbst hinein.

  • Strauchmargerite (bot. Argyranthemum frutescens): Diese Strauchvariante der Margeriten stammt von den Kanaren und wird gerne als kleines

    Bäumchen gehalten.
  • Vanilleblume (bot. Heliotropium arborescens): Wenn Sie Balkonblumen mit einem süßen Geruch wünschen, sollten Sie sich für diese blaue Schönheit entscheiden.

  • Waldreben (bot. Clematis): Diese Kletterpflanze lässt sich selbst in kühleren Regionen auf dem Balkon halten. je nach Sorte hängen die Blüten dekorativ nach unten.

  • Chrysanthemen (bot. Chrysanthemum): Ebenso beliebt wie Geranien sind Chrysanthemen, da diese selbst im Kübel sehr pflegeleicht und farbenfroh sind.

{infobox type=check|content=Tipp: Ideal für den Balkon ist zudem eine Bepflanzung mit Kräutern wie Lavendel, Basilikum oder Thymian. Sie können über die sonnige Zeit im Jahr einen wahren Kräutergarten als Teil der Ganzjahresbepflanzung integrieren, der Sie über einen langen Zeitraum mit aromatischen Küchenkräutern versorgen wird.}

Im Herbst

  • Alpenveilchen (bot. Cyclamen): Cyclamen sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Der klare, kühle Duft ist ein Highlight der Gattung.

  • Bergenie (bot. Bergenia): Bergenien fallen im Herbst durch ihre Blütenpracht auf. Gerade die hocherhobenen Blütenstände sind hier zu nennen.

  • Besenheide - Calluna vulgarisBesenheide (bot. Calluna vulgaris): Ein Klassiker schlechthin, der sogar über den Winter bis in den März blüht.

  • Fetthennen (bot. Sedum): Wenn Sie robuste und gleichzeitig attraktive Gewächse wünschen, sollten Sie sich für Fetthennen entscheiden. Die grünen Blüten fügen sich harmonisch ins Bild.

  • Herbstastern (bot. Aster): Die zahlreichen Herbstvarianten der Aster sind empfehlenswerte Balkonpflanzen.

  • Japan-Segge (bot. Carex morrowii): Mit Gräsern können Sie Ihrem Balkon einen anderen Charakter über den Herbst verleihen. Der ansprechende Look der Japan-Segge ist besonders schön im Kübel.

  • Japanisches Blutgras 'Red Baron' (bot. Imperata cylindrica 'Red Baron') Ein weiteres Gras, das intensiv rot gefärbt ist.

Im Winter

  • Fuchsrote Segge (bot. Carex buchananii): Sie müssen im Winter nicht auf Gräser verzichten. Die roten Halme machen sich hervorragend im Schnee.

  • Purpurglöckchen - HeucheraPurpurglöckchen (bot. Heuchera): Beliebt sind Heuchera, da sie über den Winter eine Blattfärbung durchmachen und so selbst im Schnee auffallen.

  • Schneeheide (bot. Erica carnea): Die wohl klassischsten Balkonblumen, die Sie über den Winter genießen können.

  • Winterveilchen 'Ice Babies' (bot. Viola cornuta 'Ice Babies'): Diese Liebhabersorte setzt auf eine Kombination verschiedener Farbakzente.

  • Blauschwingel (bot. Festuca cinerea): Eine dekorative Alternative zur Fuchsroten Segge.

Ganzjahresbepflanzung ohne Wechsel

  • Blauer Zwergwacholder 'Blue Star' (bot. Juniperus squamata 'Blue Star'): Ein Wacholder, der durch seine grünblaue Färbung ansprechende Akzente auf den Balkon zaubert.

  • Buchsbaum (bot. Buxus sempervirens): Buchsbäume lassen sich klein genug im Kübel halten und sogar dekorative Formschnitte sind möglich.

  • Christrose - Schneerose - Helleborus nigerChristrose (bot. Helleborus niger): Ganzjährig präsentieren sich Christrosen auf dem Balkon. Besonders gut geeignet sind die Sorten 'Praecox', 'Black Swan' und 'Double Ellen Picoteé', da diese recht niedrig wachsen.

  • Efeu (bot. Hedera helix): Mit Efeu können Sie nichts falsch machen. Selbst in der Hängeampel begeistert das Grün als Ganzjahresbepflanzung.

  • Japanische Zwergeibe 'Nana' (bot. Taxus cuspidata 'Nana'): Eiben sind sogar für den Balkon geeignet. Diese Sorte lässt sich problemlos auf dem Balkon halten.

  • Omorika-Zwergfichte 'Nana' (bot. Picea omorika 'Nana'): Diese Fichte wächst sehr kompakt und lässt sich leicht schneiden, was für die Balkonhaltung wichtig ist.

  • Teppich-Zwergmispel (bot. Cotoneaster dammeri): Ein weiterer Klassiker, der durch seine geringe Größe und die WInterhärte problemlos auf dem Balkon gehalten werden kann.

  • Torfmyrte (bot. Pernettya mucronata): Hübsche Blüten und Beeren zeichnen die Torfmyrte aus, die schon immer ein Must-have für den eigenen Balkon war.

  • Winter-Jasmin - Jasminum nudiflorumWinterjasmin (bot. Jasminum nudiflorum): Ein Jasmin mit gelben Blüten, der sehr gerne über den Topf hinaushängt. Zwar verliert er über den Winter sein Laub, doch dann kommen die Blüten zum Vorschein.

  • Zwergkiefer (bot. Pinus pumila): Eine Miniaturausgabe der Kiefer, einem der beliebtesten Bäume in Deutschland. Sie lässt sich leicht durch geeignete Maßnahmen klein halten.

{infobox type=check|content=Hinweis: Achten Sie bei der Haltung dieser Gewächse immer auf entsprechend große Pflanzkübel. Da sie Jahr um Jahr an Größe zulegen können, breitet sich zur gleichen Zeit die Wurzeln mit aus und so schwindet der Platz im Topf, was den Wuchs der Balkonpflanzen stark behindert.}

Häufig gestellte Fragen

Welche Gewächse können ganzjährig auf Wintergarten-Balkonen gehalten werden?
Es gibt eine Vielzahl von Gewächsen, die das gesamte Jahr über mit ihrem Grün und ihren Blüten zieren, die sich hervorragend auf einem Balkon halten lassen, der über einen Wintergarten verfügt. Zu diesen gehören der Hibiskus (bot. Hibiscus), winterharte Sukkulenten wie der Feigenkaktus (Opuntia ficus-indica) oder sogar ein kleines Olivenbäumchen (bot. Olea europaea), denen dank des Wintergartens nicht zu kalt über die dunkle Jahreszeit wird.

Was muss bei der Haltung von Balkonpflanzen das gesamte Jahr über beachtet werden?
Einer der wichtigsten Punkte bei der Haltung von Balkonblumen- und Pflanzen ist das regelmäßige Gießen, da sich die Gewächse nicht im Erdboden befinden und aus diesem Grund nicht genügend Feuchtigkeit aus dem Substrat extrahieren können. Es ist wichtig, selbst über frostfreie Winterperioden zu gießen, um den Pflanzen ganzjährig ausreichend Feuchtigkeit zur Verfügung zu stellen.

Benötigen die Gewächse über den Winter Schutzmaßnahmen?
Bei vielen der genannten Arten lohnt sich der Einsatz eines Winterschutz, damit der Topf nicht durchfriert und so die Aufnahme von Wasser durch die Wurzeln verhindert. Packen Sie den Topf also am besten dick mit Vlies oder Noppenfolie ein und stellen Sie diesen auf Styropor, falls er nicht am Geländer hängt oder eine Blumenampel ist.