Schmetterlingsflieder lässt Blätter und Blüten hängen - was tun?

buddleja davidii schmetterlingsflieder Auch wenn es der Name vermuten lässt, mit dem Fliederstrauch hat der Schmetterlingsflieder oder auch Sommerflieder nichts gemein, die beiden Pflanzenarten sind nicht miteinander verwandt. Denn der Strauch Buddleja davidii ist ursprünglich in China beheimatet und von hier auch seinen Namen erhalten. Dennoch erinnern die Blütenrispen an die Rispen des hier bekannten Flieders.

Häufig wird von Hobbygärtnern darüber berichtet, dass der Schmetterlingsflieder seine Blätter und Blüten hängen lässt. Hier stellt sich die Frage, woran dies bei der pflegeleichten Pflanze liegen kann und was nun zu tun ist. Mit dieser Frage befasst sich der folgende Artikel.

Blüten und Blätter hängen

Lässt der Schmetterlingsflieder die Blätter hängen und werden diese sogar gelb und fallen ab, auch die Blüten hängen schlaf herunter, die einzelnen kleinen Blüten lösen sich von den Rispen, dann ist dies ein eindeutiges Zeichen, dass mit der Pflanze etwas nicht stimmt.

Denn in der Regel ist der Sommerflieder eigentlich recht pflegeleicht und trotz seiner Herkunft auch winterhart und so für jeden Garten in den hiesigen Breitengraden gut geeignet. Doch wenn Standort, Bodenbeschaffenheit oder Gießen und Düngen nicht den Ansprüchen der Pflanze entsprechen, dann zeigt diese dies durch schlaffe Blüten und Blätter.

Kurz-Steckbrief

  • ursprünglich in China beheimatet
  • auch Sommerflieder genannt
  • lat. Name Buddleja davidii
  • violette, rote, rosa oder weiße Blüten
  • Blüte zwischen Juni und Oktober
  • Blüten in Rispenform
  • grüne, längliche Blätter
  • wächst als aufrechter und überhängender Strauch
  • winterhart
  • gerne im Bauerngarten kultiviert

Standort überprüfen

buddleja davidii schmetterlingsfliederIst der Standort falsch gewählt, dann kann es dazu kommen, dass der Schmetterlingsflieder dies mit schlaffen Blättern und Blüten quittiert. Die pflegeleichte Pflanze gedeiht in der Regel an vielen Standorten und ist hier auch recht anspruchslos.

Der ideale Standort sollte dennoch wie folgt aussehen:
  • sonnig und hell
  • auch Mittagssonne wird vertragen
  • ein Gartenbeet in voller Sonne
  • an einer Wand zur Südseite
  • Nordseite auf jeden Fall vermeiden
Bekommt der Sommerflieder nicht genügend Licht und Sonne, dann kann er leicht verkümmern. Dies zeigt er als erstes durch die hängenden Blätter und Blüten an, wobei es sich hierbei nur um den Anfang handelt. Wird der Standort nicht rechtzeitig geändert und die Pflanze aus dem Schatten geholt, dann wird sie mit der Zeit eingehen.

Bodenbeschaffenheit

Ist der Standort des Schmetterlingsflieders hell genug, dann kann es auch an der Bodenbeschaffenheit liegen, dass er die Blätter und Blüten hängen lässt. Ist die Erde hier zu schwer und verdichtet, dann kann dies der Pflanze ebenfalls sehr schaden. Der Boden am Standort sollte daher Idealerweise wie folgt aussehen:
  • buddleja davidii schmetterlingsflieder frisch und luftig
  • Gartenerde mit Sand und Kies mischen
  • Feuchtigkeit speichert Torf oder Lehm
  • Kompost bringt neben Nährstoffen ebenfalls Feuchtigkeit

Staunässe vermeiden

Was Pflanzen und auch der Schmetterlingsflieder überhaupt nicht mögen, ist Staunässe. Wenn der Wurzelballen ständig Feuchtigkeit und stehendem Wasser ausgesetzt wird, dann fangen die Wurzeln an zu
faulen. Hierdurch kann kein Wasser mehr in die Pflanzenteile transportiert werden und die Blätter und Blüten hängen. Bleibt dieser Zustand bestehen, dann kann es zum Sterben des gesamten Sommerflieders kommen. Wird Staunässe festgestellt, sollte sofort wie folgt gehandelt werden:
  • Pflanze vorsichtig ausgraben
  • Wurzeln von Erde befreien
  • verfaulte Wurzelteile abschneiden
  • Wurzelballen abtrocknen lassen
  • am Standort Drainage anlegen
  • hierzu Steine auf den Boden des Pflanzlochs geben
  • neue, durchlässige und trockene Erde einfüllen
  • Schmetterlingsflieder wiedereinsetzen
  • in Folgezeit weniger gießen
{infobox type=check|content=Tipp: Wurde der Sommerflieder im Kübel kultiviert, dann muss hier zwingend eine Drainage über dem Abflussloch angelegt werden, denn im Topf staut sich das Wasser noch leichter als in einem Gartenbeet.}

Längere Trockenheit vermeiden

Auch wenn der Schmetterlingsflieder keine Staunässe mag, eine längere Trockenperiode kann der Pflanze ebenso zusetzen, dass er die Blätter und Blüten hängen lässt. In einem solchen Fall sollte sofort gründlich gegossen werden. Gerade in einem heißen und trockenen Sommer muss regelmäßig zugegossen werden. Bei Regenwetter reicht das natürliche Wasser bei im Gartenbeet kultivierten Pflanzen jedoch aus. Es ist sinnvoll, dass wie folgt gegossen werden sollte:
  • in heißen, trockenen Perioden
  • in den frühen Morgen- oder späten Abendstunden
  • nicht übermäßig gießen
  • besser täglich und weniger
  • Sommerflieder ist Flachwurzler
  • erreicht mit Wurzeln das tieferliegende Grundwasser nicht
{infobox type=check|content=Tipp: Gerade an einem sehr sonnigen Standort trocknet der Boden schneller aus. Eine Schicht Mulch über der Erde hilft, die Feuchtigkeit länger zu halten.}

Richtig Düngen

Das Düngen darf auch beim Schmetterlingsflieder nicht vergessen werden. Gerade wenn es sich um einen jungen, neu gepflanzten Strauch handelt, sollte dieser für ein besseres Wachstum regelmäßig gedüngt werden. Denn ansonsten kann die Pflanze aufgrund von fehlenden Nährstoffen ebenfalls Blätter und Blüten hängen lassen.

Flüssig- oder Langzeitdünger für blühende Pflanzen aus dem Handel reicht hier vollkommen aus. Auch Kompost unter die Gartenerde gemischt bietet dem Strauch die nötigen Nährstoffe die sie benötigt, damit auch Blätter und Blüten genügend versorgt werden.

Auf Schädlinge untersuchen

nematode fadenwurm Hängende und gelb werdende Blätter können auf einen Schädlingsbefall hinweisen. Woll- oder Blattläuse oder auch die Weiße Fliege werden so von der Pflanze angezeigt. Wenn der Strauch die richtige Pflege erhält und gesund ist, treten Schädlinge relativ selten auf.

Sollte dennoch ein Befall erkannt werden, sollte wie folgt vorgegangen werden:
  • Nematoden gegen die Larven der weißen Fliege
  • werden mit dem Gießwasser gegeben
  • im gut sortierten Gartenfachhandel erhältlich
  • gegen Woll- und Blattläuse Blätter abwaschen
  • mit Seifenlauge
  • mit Seifenlauge auch einspritzen
  • über mehrere Tage wiederholen
{infobox type=check|content=Tipp: Wer einen naturnahen Garten besitzt, sollte in der Nähe des Sommerflieders ein Insektenhotel aufstellen. Hier leben dann natürliche Feinde gegen Schädlinge aller Art.}

Häufig gestellte Fragen

Wieviel Wasser benötigt mein Schmetterlingsflieder?
Wenn der Sommerflieder die Blätter und Blüten hängen lässt, dann liegt dies oft am falschen Gießen. Die Pflanze steht dann entweder zu trocken oder aber auch zu nass. Eine Drainage hilft, dass das Wasser in der Erde ablaufen kann und der Wurzelballen nicht in ständiger Feuchtigkeit steht. Mulch auf der Erde hingegen speichert die Feuchtigkeit in der Erde und vermeidet ein schnelles Austrocknen an sehr warmen und sonnigen Tagen. Ansonsten ist es wichtig, regelmäßig und moderat während heißer Perioden zu gießen.

wolllaeuse auf blattWie sieht der richtige Standort aus, damit mein Sommerflieder gut gedeiht?
Im Schatten lassen die Pflanzen oft die Blätter und Blüten hängen. Ihnen fehlt einfach das Sonnenlicht. Daher sollte der Standort unbedingt vollsonnig und hell sein. Ein Platz auf der Sonnenseite des Gartens ist daher genau richtig. Eine Nordseite ist als Standort nicht zu empfehlen, da es hier zu dunkel ist. Denn der Sommerflieder muss von Natur aus mit seinen Blüten die Insekten zum Bestäuben anziehen, die sich in der Regel nur an sonnigen Plätzen aufhalten. Im Schatten ist diese Maßnahme für die Pflanze überflüssig.

Können Schädlinge die Blätter und Blüten zum Hängen bringen?
Auch Schädlinge können den Sommerflieder befallen und die Blätter und Blüten so weit schädigen, dass diese schlaff herunterhängen. Hieran sind in der Regel Blatt- oder Wollläuse sowie die Weiße Fliege Schuld. Ein Insektenhotel in der Nähe der Pflanzen kann die natürlichen Feinde beherbergen. Ansonsten hilft das Abwaschen mit Seifenlauge sowie der Einsatz von Nematoden.