Hortensien: darf man verblühte Blüten abschneiden?

Verblühte HortensienblüteHortensien (Hydrangea) wachsen vorwiegend als Sträucher und Halbsträucher, wobei es immergrüne und Laub abwerfende Sorten gibt. Fühlt sich die Hortensie an ihrem Standort wohl, zeigen sich bereits im Juni die ersten weißen, rosafarbenen, violetten oder blauen Blütendolden. Die Blütezeit reicht bis weit in den September hinein. Leider ist es irgendwann mit der Pracht vorbei, die Pflanzen sind verblüht.

Allerdings müssen Hortensienblüten nicht immer direkt abgeschnitten werden, sie können bis in den Winter hinein noch sehr dekorativ sein. Aber sollten Blütenstände, die verblüht sind, überhaupt abgeschnitten werden und wenn ja, wann?

Hortensienblüten abschneiden oder nicht?

Schneiden einer Hortensie mit GartenschereIn der Regel ist es ratsam, die verblühten Dolden der Hortensie zu entfernen. Damit sollen der neue Austrieb und vor allem die Bildung neuer Knospen angeregt werden, denn die Blütenanlagen für das nächste Jahr werden bei einigen Sorten bereits im Herbst des Vorjahres gebildet. Grundsätzlich sollten die Blüten, sofern sie verblüht sind, nicht vor dem Winter abgeschnitten werden, denn sie dienen den Trieben als Winterschutz.
Belässt man sie dauerhaft an der Pflanze, kann das die nächste Hortensienblüte beeinträchtigen.

Allerdings kann man mit einem falschen oder zu starken Rückschnitt oder einem ungünstigen Zeitpunkt beim Schnitt einiges falsch machen und der Hortensie eher schaden als nutzen. Umso wichtiger ist es, den richtigen Zeitpunkt abzuwarten. Wie und wann die Blütenstände abgeschnitten werden sollten, ist von der jeweiligen Sorte bzw. der Schnittgruppe abhängig. Der Unterschied der beiden Schnittgruppen liegt insbesondere in der Bildung der Knospen. Sie bestimmt, wie weit Verblühtes herausgeschnitten werden muss.

Schnittgruppe 1

Die Schnittgruppe 1 umfasst Bauern-, Teller-, Samt-, Kletter-, Eichenblatt- und raue Hortensien. Exemplare aus dieser Schnittgruppe legen bereits im Herbst des Vorjahres den neuen Austrieb bzw. die neuen Knospen für das nächste Jahr an.
  • Tellerhortensie - Hydrangea macrophylladiese Sorten nur schwach zurückschneiden
  • um die bereits neu angelegten Knospen nicht zu verletzen oder abzuschneiden
  • Blütenstände dieser Arten nicht im Herbst oder Winter schneiden
  • zeitiges Frühjahr bester Schnittzeitpunkt
  • immer direkt unter der Blüte bis auf Höhe des ersten intakten Knospenpaares schneiden
  • gleichzeitiges Kürzen aller im Winter erfrorenen Triebspitzen
  • zusätzliches Auslichten der Hortensie bei Bedarf
  • Entfernen kranker, schwacher, abgebrochener und blühfauler Triebe
Natürlich kann man diese Hydrangea auch stärker zurückschneiden, dann muss man aber ein Jahr lang auf die Blüte verzichten. Speziell bei Kletterhortensien wird ein Rückschnitt unmittelbar nach der Blüte im Herbst empfohlen.

{infobox type=check|content=Tipp: Um sicherzugehen, ob ein Trieb erfroren ist oder nicht, kann man etwas Rinde abkratzen. Ist das Gewebe darunter grün, ist er intakt, ist es gelbgrün und etwas eingetrocknet, ist der Trieb abgestorben, er treibt im Frühjahr nicht mehr aus.}

Schnittgruppe 2

Zur Schnittgruppe 2 gehören Schneeball (Hydrangea arborescens)- und Rispenhortensien (Hydrangea paniculata). Im Gegensatz zu Hortensien der Schnittgruppe 1 bilden sie ihre Knospen im neuen Jahr.
  • Schneeballhortensie 'Annabelle'ein Schnitt demzufolge bereits früher möglich
  • wesentlich frosthärtere Sorten
  • können an geschütztem Standort schon im Spätherbst verschnitten werden
  • dabei alle Triebe samt welker Blütenstände stark einkürzen
  • bis auf kleine Stummel mit jeweils einem Knospenpaar
  • in der kommenden Saison treibt Hortensie aus den verbleibenden Augen wieder aus
Durch diesen starken Schnitt erhöht sich die Anzahl neuer Triebe und damit auch die der Blüten. Bis Ende Februar sollten die Schnittmaßnahmen abgeschlossen sein. Wird zu spät geschnitten, fällt die Blüte deutlich geringer aus oder tritt erst später ein. Hortensien der Schnittgruppe 2, die nicht zurückgeschnitten werden, verkahlen mehr und mehr und auch die Blüte fällt immer geringer aus.

{infobox type=check|content=Tipp: Wirklich empfehlenswert ist das Ausbrechen welker Hortensienblüten eigentlich nur bei remontierenden, also zweimal blühenden Sorten, wegen der zweiten Blüte. Bei allen anderen können die Blütenstände auch über den Winter an der Pflanze bleiben und noch sehr dekorativ sein.}

Sonderfall 'Endless Summer' und 'Forever & Ever'

Hortensie 'Endless Summer'Obwohl diese beiden Sorten botanisch gesehen mit der Bauernhortensie verwandt sind, können sie auch im Frühjahr zurückgeschnitten werden. Sie sind remontierend, d.h., sie können zweimal im Jahr bzw. im gleichen Sommer blühen, im Rhythmus von ca. vier bis sechs Wochen. Das setzt jedoch voraus, dass die Blütenstände direkt, nachdem sie verblüht sind, entfernt werden.

Blüten abbrechen, nicht abschneiden
  • bei verblühten, zweimal blühenden Hortensien Blütendolden direkt entfernen
  • Herausbrechen nicht Abschneiden verwelkter Dolden
  • wesentlich schonender für die Hortensie
  • schnellere Regeneration und Bildung neuer Knospen
  • welke Blütenstände bei Sorten der Schnittgruppe 1 meist leicht auszubrechen
  • bei Schnittgruppe 2 sitzen sie relativ fest
  • bei Letzterem starker Rückschnitt der kompletten Triebe ratsam
Um nun die verwelkten Dolden an Hortensien der Schnittgruppe 1 zu entfernen, greift man den betreffenden Trieb unterhalb der Blüte und über der nächsten Blattachsel mit Zeigefinger und Daumen und bricht ihn vorsichtig heraus. Trennt man die verwelkte Blütendolde unter der Blattachsel ab, entfernt man auch die neu angelegten Knospen fürs nächste Jahr.

Häufig gestellte Fragen

Müssen verwelkte Blütenstände unbedingt entfernt werden?
Das Entfernen welker Hortensienblüten empfiehlt sich vor allem für zweimal blühende Sorten, denn nur dann kommt es zu einer zweiten Blüte. An Sorten der Schnittgruppe 1 kann man die welken Blüten im zeitigen Frühjahr entfernen, denn während der kalten Jahreszeit sind sie eine hübsche Zierde, wenn man sie am Strauch belässt. Verwelkte Blütenstände bei Sorten der Schnittgruppe 2 müssen nicht gesondert entfernt werden, denn diese Pflanzen werden ohnehin stark zurückgeschnitten.

Wann sollten Hortensien generell verschnitten werden?
Grundsätzlich entfernt man bei allen früh blühenden Sorten wie z.B. Bauern-, Eichenblatt-, Samt-, Teller- oder Kletterhortensie im zeitigen Frühjahr lediglich erfrorene Triebe sowie alles Abgestorbene. Spät blühende Sorten wie die Rispenhortensien werden bereits im Spätherbst stärker zurückgeschnitten.