Winterharte Kakteen für den Garten - Sorten und Pflege-Tipps

Feigenkaktus - Opuntia cymochilaMit bizarrer Silhouette, stacheligem Körper und verschwenderischer Blütenpracht ziehen uns Kakteen in ihren Bann. Bislang noch wenig bekannt ist die robuste Winterhärte, die einige der prachtvollen Sukkulenten auszeichnet. Mit dieser Fähigkeit ausgestattet, zieren sie mit ihrem signifikanten Erscheinungsbild den Steingarten, das Kiesbeet, Trockenmauern und Felssteppen während der kalten Jahreszeit. Neben den populären Opuntien als Vorreiter, verfügen weitere Gattungen über das Potenzial einer stabilen Frosthärte. Erkunden Sie hier eine Auslese der besten Sorten. Auf welche besonderen Anforderungen es in der Kultivierung ankommt, vermitteln die praxiserprobten Pflege-Tipps.


Steckbrief

  • Pflanzenfamilie der Kakteengewächse (Cactaceae)
  • Beheimatet auf dem amerikanischen Kontinent von Kanada bis Chile
  • Ausdauernde Sträucher, mehrheitlich als Stammsukkulenten mit geschwollenen Sprossachsen
  • Aufrecht, kriechend oder hängend im Wuchs
  • Zumeist mit kräftigen Dornen, Filz oder Wolle überzogen
  • Mehr als 100 Gattungen mit 1.800 Arten und unzähligen Sorten
  • Wuchshöhen von 1 Zentimeter bis 15 Meter
  • Dekorative Blüten mit bis zu 30 cm Durchmesser
  • Teils mit essbaren Früchten im Herbst
  • Nutzung in Europa als Zimmer- und Gartenpflanzen
Nahezu alle Kakteen-Gattungen und Arten unterliegen dem Washingtoner Artenschutzabkommen. Mehrheitlich sind die geschützten Kakteen auf der Roten Liste explizit gefährdeter Arten wiederzufinden, da sie aufgrund verantwortungsloser Plünderungen vom Aussterben bedroht sind.

Opuntien

Diese Kakteen gelten als eine der artenreichsten Gattungen innerhalb der facettenreichen Pflanzenfamilie. Entsprechend breit gefächert ist die Auswahl winterharter Sorten für Ihren Garten.

Opuntia fragilis 'Freiberg'
Diese zierlichen Kakteen gedeihen strauchig und niederliegend. Ihrem grazilen Habitus sehen Sie auf den ersten Blick nicht an, dass sie zu den winterhärtesten Sorten zählen. Während die reinen Wildarten nur zögerlich blühen, wird Sie diese Züchtung nach der Winterzeit mit tiefroten Blüten mit 5 cm Durchmesser erfreuen.
  • Wuchshöhe 5-10 cm
  • Wuchsbreite 20-30 cm
Opuntia cymochila 'Arizona'
Feigenkaktus - Opuntia cymochilaDie schnell wachsende Kakteen-Sorte bildet innerhalb kurzer Zeit große Gruppen. Auf einen Regenschutz können Sie in diesem Fall getrost verzichten, denn mit Nässe kommt die Opuntia gut zurecht. Problemlos übersteht 'Arizona' Temperaturen von bis zu - 25 Grad Celsius, um Sie im Sommer mit gelben Blüten zu erfreuen.
  • Wuchshöhe 60-90 cm
  • Bläulich-violette Glieder bis 10 cm breit
Opuntia engelmannii 'Sandia'
Diese sehr wüchsige Opuntien-Sorte zählt zu den frosthärtesten großtriebigen Kakteen. Der winterharte Feigenkaktus widersteht ohne Regenschutz klirrender Kälte bis weit unter - 20 Grad Celsius. Zu seinen besonderen Attributen zählen der tiefrote Pflanzensaft und die essbaren Früchte zum Ende der Sommerzeit.
  • Wuchshöhe 90-100 cm
  • Raumgreifendes Wachstum in großen Gruppen
Opuntia engelmannii 'Natural Bridges'
Eine ganze Reihe vorteilhafter Attribute zeichnet diese Premium-Sorte aus. Primär ist an dieser Stelle die Frosthärte von bis zu - 23 Grad Celsius zu nennen. Darüber hinaus punktet der Kaktus mit majestätischer Statur und bis zu 30 cm langen, mit weißen Dornen besetzten Trieben. Einer pinken Sommerblüte folgen purpurne Früchte, die essbar sind.
  • Wuchshöhe 150-200 cm
  • Essbare Kaktusfeigen im Herbst
Opuntia phaeacantha 'Dark Night'
Wie für diese winterharte Kakteen-Art typisch, bilden sich dichte Polster niederliegender, lang ausgestreckter Triebe. Während der Blütezeit setzt sich die vitale Sorte mit unzähligen
  • Wuchshöhe 30-40 cm
  • Wuchsbreite 100-150 cm
Opuntia basilaris 'Berlin'
Die umgekehrt eiförmigen Triebe sind nicht ausschließlich grün, sondern verzaubern mit einem lilafarbenen Hauch. Schön anzusehen ist die samtige Epidermis, auf der in der Regel keine Dornen erscheinen. Die lachsrosa Blüten setzen zur Sommerzeit dekorative Akzente und münden im Herbst in kleinen, dunklen Früchten.
  • Wuchshöhe 40-50 cm
  • Wuchsbreite 200-250 cm

  Tipp: Winterharte Kakteen fühlen sich in humusfreier Erde bestens aufgehoben. Pflanzen Sie Ihre stacheligen Ziergewächse in einem Mix aus magerer Gartenerde und Sand mit einer Körnung von 0/4 oder 0/8. Eine Drainage aus feinem Splitt am Boden der Pflanzgrube beugt schädlicher Staunässe wirksam vor.


Echinocereus

Schwiegermutterstuhl - Echinocactus grusoniiDen allseits beliebten Opuntien können Igel-Kakteen in Puncto Schönheit und Winterhärte durchaus das Wasser reichen. Unverkennbar sind die bedornten, säulenförmigen Pflanzenkörper, worauf sich der Gattungsname in der deutschen Übersetzung bezieht. Die folgenden Sorten haben sich besonders hervorgetan:

Echinocereus triglochidiatus 'Weisse Dornen'
Wie der Sortenname signalisiert, besticht der Kaktus mit weißen Dornen, die wunderbar mit dem grünen Pflanzenkörper kontrastieren. Die zwergenkleine Sorte bietet sich an für das Kiesbeet im kleinen Garten, denn zu einer vehementen Ausbreitung kommt es nicht. Nach 10 Jahren haben sich Polster mit einem Durchmesser von 20-30 cm entwickelt. Hinsichtlich ihrer Frosthärte erweist sich die Echinocereus als Gigant, denn Temperaturen von - 25 Grad Celsius steckt sie locker weg.
  • Wuchshöhe 1-5 cm
  • Gedrehte, weiße, kräftige Dornen
Echinocereus reichenbachii 'Gabi'
Cuzco - Echinopsis cuzcoensisHaben Sie die Begrünung eines kleinen Kiesstreifens am Haus in Sinn, kommt der kleine Igel-Kaktus gerade recht. 'Gabi' besticht mit hübschen roten Blüten, die sich an den zierlichen Säulen bilden. Im Laufe der Jahre breiten sich die anmutigen Säulen zu Polstern aus, um während der Winterzeit die erstaunten Blicke der Spaziergänger auf sich zu ziehen. Wie alle Sorten dieser Kaktus-Art, pendelt die Frosthärte sich bei - 25 Grad Celsius ein.
  • Wuchshöhe: 1-5 cm
  • Schönes, braunes Nadelkleid

  Tipp: Regelmäßiges Jäten rund um winterharte Kakteen ist oberste Gärtnerspflicht. Damit Ihnen die teils langen Dornen nichts anhaben können, entfernen Sie das Unkraut mit einer langen Pinzette.


Escobaria

An dieser Kakteen-Art werden Sie keine Rippen entdecken. Stattdessen bilden sich kugelige bis säulenartige Körper, die
Escobaria vivipara v. arizonica 'Mac Henry'
Der sehr langsam wachsende Kugel-Kaktus punktet im Sommer mit zierlichen, roten Schalenblüten, die an der Spitze der kleinen Kugeln oder Säulen sprießen. Ungemein pflegeleicht erweist sich nicht nur 'Mac Henry', sondern die gesamte Sortenfamilie, denn auch im Sommer wird hier nicht gegossen.
  • Wuchshöhe: 10-30 cm
  • Winterhart bis - 35 Grad Celsius
Escobaria roseana 'Acharagma'
Hier vereinen sich eine rosenartige Sommerblüte mit stabiler Frostbeständigkeit im Winter. Nachdem sich die stacheligen Trockenmauer.
  • Wuchshöhe 10-20 cm
  • Winterhart bis - 20 Grad Celsius

Cylindropuntia

Cylindropuntia imbricataDie Auswahl winterharter Kakteen ist nicht beschränkt auf niederliegende und eher kleine Arten. Mit dem Walzen-Kaktus siedeln Sie eine robuste Pflanze in Ihrem Garten an, die bei liebevoller Pflege durchaus eine Höhe von 150-200 cm erzielt und dennoch frostfest beschaffen ist.

Cylindropuntia imbricata 'Kansas'
Ohne nach aufwändigen Schutzmaßnahmen zu verlangen, ziert der elegante Walzen-Kaktus den winterlichen Steingarten. Dem dankbaren Sukkulenten bereiten Temperaturen von - 25 Grad Celsius keinerlei Unbehagen, solange er seine Wurzeln in gut durchlässiger und steinig-magerer Erde ausstrecken kann.
  • Wuchshöhe: 100-150 cm
  • Lilafarbene Sommerblüten
Cylindropuntia viridiflora 'Santa Fe'
Freuen Sie sich über eine winterliche Augenweide, die mit einer reichen Verzweigung walzenförmiger Triebe am mächtigen Stamm begeistert. Im Gegensatz zu Imbricata, ist hier ein Regenschutz zwar nicht zwingend erforderlich, jedoch sinnvoll.
  • Wuchshöhe 150-200 cm
  • Reich blühend in dezentem Rosa
Cylindropuntia whipplei
Cylindropuntia imbricataIhren kompakten Habitus gleicht der winterharte Kaktus aus, indem er noch üppiger verzweigt, als seine Artgenossen. Dem nicht genug, zieren all diese rund geformten Triebe im Sommer unzählige gelbe Schalenblüten.
  • Wuchshöhe 80-90 cm
  • Frostfest bis - 25 Grad Celsius
Cylindropuntia whipplei 'Montrosus'
Eine Rarität innerhalb der winterharten Walzen-Kakteen erinnert aus der Ferne an eine Krake, die mit unzähligen Armen um sich greift. Darauf nimmt der Sortenname offensichtlich Bezug. Schön anzusehen sind die weißen Dornen, mit denen die zahlreichen Triebe übersät sind.
  • Wuchshöhe 60-80 cm
  • Gelbe Blüten im Sommer

Pflege-Tipps

Damit die hier vorgestellten Sorten sich tatsächlich als winterhart erweisen, kommt es auf eine fachgerechte Vorbereitung an. Mithilfe der richtigen Pflege stellen Sie im Vorfeld die Weichen für eine vitale und gesunde Winterzeit. Hat Gevatter Frost erst einmal Einzug gehalten im Garten, ist nicht mehr viel zu tun.

Düngen

Winterhärte und Nährstoffversorgung stehen in unmittelbarem Zusammenhang. Unterernährten Kakteen fehlt schlicht die Kraft, um frostigen Temperaturen die Stirn zu bieten. So düngen Sie die Sukkulenten bis zum Beginn der Winterzeit richtig:
  • Im April, Juni und August mit 20-40 Gramm Kakteendünger je Quadratmeter versorgen
  • Das Granulat auf dem Boden ausstreuen und nachgießen
  • Einen Kontakt von Düngemittel und Pflanze vermeiden, da es zu Verbrennungen kommen kann
Alternativ verabreichen Sie von April bis August monatlich einen flüssigen Kakteendünger in einer Konzentration von 10 Millilitern auf 10 Liter weiches Wasser. Spätestens Mitte August stellen Sie die Gabe von Dünger ein, damit die Pflanzen rechtzeitig vor dem Winter ausreifen.

Gießen

Ab Mitte August reduzieren Sie die Gabe von Wasser schrittweise, um im September das Gießen Ihrer Kakteen endgültig einzustellen. Es ist von Vorteil, wenn sich die Pflanzen während des Winters unter einem Regenschutz befinden. Nur einige wenige besonders hartgesottene Kakteen kommen ohne ein Regendach aus. Schneien die Pflanzen dauerhaft ein, darf die weiße Pracht nicht entfernt werden. Dominiert in Ihrem Garten indes ein Winterklima mit wiederholtem Wechsel von Frost- und Tauwetter, sollte der Schnee von den Kakteen abgenommen werden. Erst ab April setzt die ergänzende Wasserversorgung wieder ein.

Regenschutz


Ein winterlicher Regenschutz muss nicht aufwändig gestaltet sein. Um Ihre wertvollen Kakteen vor den Unbilden nasser Witterung zu bewahren, genügt bereits ein einfaches Gestell aus Holzpflöcken. Wichtig zu beachten ist, dass Sie ein lichtdurchlässiges Material als Dach verwenden, wie Gewächshausfolie. Darüber hinaus sollte die Konstruktion luftig sein, indem mindestens 2 Seiten offen bleiben.

Häufig gestellte Fragen


Worin unterscheiden sich winterharte Kakteen von Sorten für die Zimmerkultur?

Wie unsere Pflege-Tipps vermitteln, erhalten winterharte Kakteen ab September kein Wasser mehr. Das im Pflanzenkörper befindliche Restwasser wird daraufhin mittels Fotosynthese in Mineralstoffe transformiert, wobei gleichzeitig die Salzkonzentration steigt. Im Resultat sinkt in den Zellen der Saft soweit ab, dass das Gewebe selbst bei Temperaturen unter - 20 Grad Celsius nicht zerreißt. Erkennbar ist dieser faszinierende Prozeß anhand der farblichen Veränderung in Rötlich-Braun. Kurz gesagt, verfügen winterharte Sorten über die Fähigkeit, ihr eigenes Frostschutzmittel zu bilden.

Ich möchte meinen Pflanzplan für den winterlichen Garten abwechslungsreich gestalten. Gibt es neben den Kakteen weitere Sukkulenten, die ebenfalls winterhart sind?

Tatsächlich beschenkt uns Mutter Natur mit einer weiteren sukkulenten Pflanzengattung, die ausgezeichnet mit Kakteen im optischen Erscheinungsbild harmoniert. Die Rede ist von Agaven. Diese gedeihen zumeist stammlos und bringen dekorative Rosetten mit fleischigen, sukkulenten Blättern hervor. Besonders ans Herz legen möchten wir Ihnen die Agave 'Queen Victoria', die selbst bei klirrendem Frost nicht schlappmacht.