Zimmerpflanzen

ZimmerpflanzenSie sorgen für ein gesundes Raumklima, erfreuen uns mit ihren Blüten und ihrem Grün und schaffen ein behagliches Gefühl: Zimmerpflanzen. Ihre Ansprüche an Standort, Boden, Gießen, Düngen und Schnitt sind sehr verschieden. Manche von ihnen stammen aus hiesigen Gebieten, andere sind echte Exoten.

Im Pflanzenlexikon finden Sie eine Vielzahl an Zimmerpflanzen in einem ausführlichen Portrait vorgestellt. Darin beschäftigen wir uns mit alle wichtigen Faktoren der Pflege. Wechseln Sie jetzt zum Pflanzenlexikon.
Im Zimmerpflanzen-Magazin finden Sie Antworten auf speziell die Pflege von Zimmerpflanzen betreffenden Fragen.

Haben Sie ein ungeklärtes Problem bei Ihrer Zimmerpflanze? Dann können Sie sich natürlich auch an unsere Community wenden, ihr Problem beschreiben, Fotos hochladen und sich mit anderen austauschen. Den Link dazu finden Sie in der Navigation oben unter Garten-Community.
Kentiapalmen - Howea
So mancher Wohnraum hat seine Schattenseiten, in denen dennoch grüne Lebendigkeit Einzug halten kann. Wo nur selten oder nie die Sonne scheint, sind klassische Sonnenanbeter fehl am Platz. Vielmehr stehen für die Begrünung spezielle Pflanzen hoch im Kurs, die wenig Licht brauchen. Die folgende Auslese stellt Ihnen 20 Zimmerpflanzen vor, die sich auch in lichtarmen Nischen von ihrer grünen Seite zeigen.

pflanzen im badezimmer
Badezimmer gehören in der heutigen Gesellschaft zu den wichtigsten Räumen überhaupt. Leider wissen nur wenige über geeignete Badezimmerpflanzen Bescheid, die sich dekorativ in der heimischen Wohlfühloase präsentieren und triste Kachelräume ansprechend dekorieren können. Wenn Sie auf der Suche nach Badezimmerpflanzen sind, finden Sie hier geeignete Arten für dieses Projekt.

Topfpflanzen mit wenig Wasserbedarf
Zimmerpflanzen haben häufig das Problem, dass ihnen aufgrund der geringen Substratmenge schnell das Wasser ausgeht. Vor allem über die heißen Sommertage trocknen viele Topfpflanzen in den eigenen vier Wänden aus und verlieren an Vitalität. Selbst tägliches Gießen reicht nicht aus. Um diesem Problem zu entgehen, sollten Sie sich für Arten entscheiden, die ohne viel Wasser auskommen und längere Trockenperioden überstehen.

Aloe Vera
Auf der Fensterbank und dem sommerlichen Balkon prahlt sie mit mächtigen, sukkulenten Blättern. Erhebt sich der leuchtend gelb-orange Blütenstand über dem gezähnten Laub, zieht die Aloe Vera Pflanze alle Blicke auf sich. Ihrem gehaltvollen Pflanzensaft werden überdies wahre Wunderkräfte zugeschrieben. Lesen Sie hier nützliche Tipps zum Düngen, Gießen und Umtopfen der phänomenalen Schmuck-, Heil- und Kosmetikpflanze aus den tropischen Regionen.

Aloe Vera im Topf
Die Aloe Vera Pflanze begeistert als exotischer Blickfang auf der Fensterbank mit sukkulenten Schmuckblättern und orange-gelben Röhrenblüten. Ihr wertvoller Pflanzensaft liefert als grüne Apotheke natürliche Linderung bei kosmetischen und medizinischen Problemen. Wer sich mit einer solitären Pflanze nicht zufrieden gibt, züchtet ganz einfach weitere Exemplare. Lesen Sie hier, wie unkompliziert die Vermehrung durch Ableger von der Hand geht.

Amaryllis - Ritterstern
Die Amaryllis oder der Ritterstern, wie dieses subtropische Zwiebelgewächs auch genannt wird, bietet gerade im tristen Winter einen farbenfrohen Anblick und beeindruckende Blüten. Wer diese Pflanze zum ersten Mal kultiviert oder bereits im blühenden Zustand gekauft hat, weiß danach allerdings oftmals nicht weiter. Häufig landen die teilweise verwelkten Rittersterne dann im Müll oder auf dem Kompost. Notwendig ist das nicht.

Amaryllis - Ritterstern
Rittersterne sind dekorative Zimmerpflanzen, die in einer Jahreszeit blühen, in welcher andere Pflanzen ihre Ruhephase haben. Deshalb werden sie gerade um die Weihnachtszeit herum gern gekauft. Doch oft ist die Enttäuschung groß, wenn die einst so attraktive Amaryllis im Folgejahr nicht wieder zur Blüte kommen will. Dafür gibt es jedoch Ursachen und Maßnahmen, die die Pflanze wieder zum Blühen bringen.

Braunes Blatt der Bananenpflanze
Ein Hauch der Tropen zieht in jeden Haushalt mit einer Bananenpflanze ein. Die großen grünen Blätter sind optisch ein Hingucker. Die eigentlich pflegeleichte Pflanze ist auch gut für Anfänger geeignet. Doch es kann durchaus zu braunen Blättern an der Banane kommen. Hier sollten die Ursachen schnell gefunden und behoben werden. Meist liegt es an Pflegefehlern, die braunen Blätter können aber auch ganz andere, natürliche Ursachen haben.

Bonsai schneiden
Vom Apfelbaum bis zur Zeder, aus fast allen Gehölzarten lassen sich Bonsais ziehen. Bei einigen Sorten gelingt dies relativ einfach, wie zum Beispiel beim Geldbäumchen oder beim Ficus Benjamini. Ein Baum wird zu einem Bonsaibaum allein durch den Eingriff des Menschen. Diese Eingriffe, die für die Bonsaigestaltung permanent erfolgen müssen, bestehen in der Hauptsache aus dem Beschneiden.

Grünpflanzen für Zimmer und Büro
Wie in einem Mini-Dschungel fühlt sich mancher Angestellte, der morgens sein Büro betritt: Denn weil sich Grünpflanzen positiv auf das Raumklima auswirken, schmücken Yuccapalme, Gummibaum und Einblatt in immer mehr Arbeitszimmern die ansonsten kahlen Räume. Doch welche Arten sind im Haus und im Büro besonders beliebt und wie funktioniert die Kultivierung?