Zimmerpflanzen

ZimmerpflanzenSie sorgen für ein gesundes Raumklima, erfreuen uns mit ihren Blüten und ihrem Grün und schaffen ein behagliches Gefühl: Zimmerpflanzen. Ihre Ansprüche an Standort, Boden, Gießen, Düngen und Schnitt sind sehr verschieden. Manche von ihnen stammen aus hiesigen Gebieten, andere sind echte Exoten.

Im Pflanzenlexikon finden Sie eine Vielzahl an Zimmerpflanzen in einem ausführlichen Portrait vorgestellt. Darin beschäftigen wir uns mit alle wichtigen Faktoren der Pflege. Wechseln Sie jetzt zum Pflanzenlexikon.
Im Zimmerpflanzen-Magazin finden Sie Antworten auf speziell die Pflege von Zimmerpflanzen betreffenden Fragen.

Haben Sie ein ungeklärtes Problem bei Ihrer Zimmerpflanze? Dann können Sie sich natürlich auch an unsere Community wenden, ihr Problem beschreiben, Fotos hochladen und sich mit anderen austauschen. Den Link dazu finden Sie in der Navigation oben unter Garten-Community.
Elefantenfuss Pflanze
Der exotische Elefantenfuß zählt hierzulande zu den attraktivsten und beliebtesten immergrünen Zimmerpflanzen. Um lange Freude an der auffälligen Sukkulente mit dem üppigen, überhängenden Blattschopf zu haben, müssen Sie das Gewächs aller paar Jahre umtopfen. Wer den Flaschenbaum vermehren möchte, kann sich über Stecklinge oder Samen selbst Jungpflanzen ziehen. Wie Sie beim Vermehren und Umtopfen genau vorgehen, lernen Sie hier.

Frauenhaarfarn - Adiantum capillus-veneris
Zimmerfarne sind die ideale Begrünung für Badezimmer oder nach Norden ausgerichtete Räume. Weltweit gibt es mehrere Tausend Arten und exotische Varianten sind beliebt als pflegeleichte Zimmerpflanze. Je nach Pflanzenfamilie sind die Farne mehr oder weniger giftig. Bei der Auswahl von Zimmerfarnen sollte das Augenmerk auf ungiftige Arten gelegt werden, vor allem wenn kleine Kinder oder Haustiere in der Nähe sind.

Ficus Benjamina verliert Blätter
Dank ihrer prächtigen Belaubung zählt die Birkenfeige hierzulande zu den beliebtesten Zimmerpflanzen. Umso ärgerlicher ist es, wenn die Blätter plötzlich ausfallen. Vielfältige Ursachen können schuld am Blattverlust sein. Einmal identifiziert, lassen sie sich meist leicht beheben. Wie Sie Ihren Ficus Benjamina wieder aufpäppeln und das Ausbilden neuer Blätter begünstigen, lesen Sie hier.

Flamingoblume - Anthurie
Wenn die Flamingoblume gerade nicht blüht, sind die sattgrünen Blätter ihr schönster Schmuck. Umso größer ist die Enttäuschung, wenn gelbe Flecken und braune Blätter die Anthurie verschandeln. Hadern Sie nicht länger mit dem Schadbild, sondern folgen Sie dieser Ursachenanalyse. Unser grüner Ratgeber beleuchtet die häufigsten Auslöser für Blattverfärbungen und gibt praxiserprobte Tipps für die Lösung des Problems.

Großes gelbes Orchideenblatt
Orchideen brauchen ihre Blätter zum Überleben. Werden diese schlaff, gelb und am Ende braun, dann sollten Sie sich ernste Gedanken über den Zustand Ihrer Orchidee machen. Denn ein gehäuftes Auftreten von schlaffen bzw. gelben Blättern ist kein natürlicher Vorgang, sondern ist ein Zeichen, dass sich die Orchidee nicht mehr wohl fühlt.

Flamingoblume als giftige Zimmerpflanze
Zimmerpflanzen dekorieren Innenräume, reinigen die Luft und beflügeln die Lebensgeister im privaten, wie im beruflichen Umfeld. So unbedenklich, wie sie auf den ersten Blick erscheinen mag, ist die Pflanzenkultur in Töpfen hingegen nicht. Es ist insofern empfehlenswert, sich im Vorfeld der Anschaffung über giftige und ungiftige Zimmerpflanzen für Mensch und Tier zu informieren.

Fensterblatt - Monstera
Große Pflanzen sind das optische Highlight in der kreativen Wohnraumgestaltung. Mit majestätischer Gestalt verleihen sie Räumen eine Atmosphäre grüner Behaglichkeit. Fix und fertig gekauft in ihrer Endhöhe, schlägt die Anschaffung freilich mit beträchtlichen Kosten zu Buche. Sparfüchse kaufen schnell wachsende Zimmerpflanzen nach der Anzucht, weil sie auf ihre imposante Größe nicht lange warten lassen. Welche das sind, erfahren Sie hier.

drachenbaum dracaena deremensis
Am hellen, wohlig warmen Standort gedeihen beliebte Dracaena-Arten in monumentale Dimensionen hinein. Mit Blick auf den palmenähnlichen Habitus plagen Zimmergärtner heftige Bedenken, die Pflanze einfach zu kürzen. Es steht die Frage im Raum, ob die immergrüne Blattschmuckpflanze nach einem Rückschnitt wieder austreibt. Dieser Leitfaden räumt auf mit Vorbehalten in Sachen Schnittpflege. So kürzen Sie einen großen Drachenbaum richtig ein.

Gummibaum - Ficus elastica
Große kräftige Blätter im dunklen Grün zieren den Gummibaum. Sie sorgen dafür, dass die stattliche Zimmerpflanze in vielen Haushalten zu finden ist. Da der Ficus elastica pflegeleicht ist, kann er sehr alt werden. Wer lange Freude an dem Maulbeerengewächs haben möchte, sollte es durch einen gezielten Schnitt erziehen. Die abgeschnittenen Triebe können gleichzeitig als Stecklinge zur vegetativen Vermehrung verwendet werden.

Blüte der Vanda-Orchidee
Eine Vanda-Orchidee stellt ihrem Besitzer eine unlösbar scheinende Aufgabe. Irgendwo nah an der Zimmerdecke wollen sich ihre Wurzeln frei in der Luft rekeln, ganz ohne Erde. Das topflose Dasein ist diese Orchideenart aus der Heimat gewohnt, das ist nicht das Problem. Doch wie wird sie in Räumen festgemacht, damit sie nicht herunterfällt und auch nicht unter den Fesseln leidet?