Zimmerpflanzen

ZimmerpflanzenSie sorgen für ein gesundes Raumklima, erfreuen uns mit ihren Blüten und ihrem Grün und schaffen ein behagliches Gefühl: Zimmerpflanzen. Ihre Ansprüche an Standort, Boden, Gießen, Düngen und Schnitt sind sehr verschieden. Manche von ihnen stammen aus hiesigen Gebieten, andere sind echte Exoten.

Im Pflanzenlexikon finden Sie eine Vielzahl an Zimmerpflanzen in einem ausführlichen Portrait vorgestellt. Darin beschäftigen wir uns mit alle wichtigen Faktoren der Pflege. Wechseln Sie jetzt zum Pflanzenlexikon.
Im Zimmerpflanzen-Magazin finden Sie Antworten auf speziell die Pflege von Zimmerpflanzen betreffenden Fragen.

Haben Sie ein ungeklärtes Problem bei Ihrer Zimmerpflanze? Dann können Sie sich natürlich auch an unsere Community wenden, ihr Problem beschreiben, Fotos hochladen und sich mit anderen austauschen. Den Link dazu finden Sie in der Navigation oben unter Garten-Community.
dracaena deremensis Drachenbaum
Der Drachenbaum als Zimmerpflanze zählt zu den beliebtesten Pflanzenarten im mitteleuropäischen Raum. Vor allem die lanzettenartigen, langen Blätter an einem schlanken, hochwüchsigen Stiel der kanarischen Sorte, erinnern an eine tropische Palme. Allerdings beinhalten Drachenbäume giftige Stoffe für Mensch, Hund und Katze. Wie giftig sie sind, sollten gewusst werden, bevor sich ein Drachenbaum angeschafft wird oder bereits das Heim schmückt.

Orchidee Pflanze
Orchideen werden immer beliebter. Galten sie früher als teuer und schwer zu pflegen, so werden sie heute gerne auch als Mitbringsel an Freunde und Bekannte verschenkt. Anfänger fürchten sich oft davor, etwas falsch zu machen, vor allem das Gießen wird immer als schwierig empfunden, was es mit den richtigen Tipps und Tricks allerdings gar nicht sein muss.

Zamie - Zamioculcas zamiifolia - Glücksfeder
Die Zamioculcas gehört zu den pflegeleichtesten Zimmerpflanzen. Ihre grünen Blätterwedel sind entweder hell oder dunkelgrün und schmücken jeden Raum. Grundsätzlich gilt die Pflanze als Grünpflanze, doch können sich ab und an Blüten an der Zamie entwickeln. Die Frage ist, können diese an der Pflanze bleiben oder schaden sie ihr womöglich und es wäre besser, sie zu entfernen?

Zamioculcas - Hängende Stiele
Die Zamioculcas, auch Glücksfeder genannt, macht ihrem Beinamen alle Ehre. Denn wer sich dazu entscheidet, das Bäumchen als Zimmerpflanze zu kultivieren, landet wahrlich einen Glücksgriff. Warum? Weil die Zamioculcas ausgesprochen pflegeleicht ist. Lässt sie dennoch einmal die Stiele hängen, lässt sich der unschöne Anblick mit einfachen Maßnahmen beheben. Gleiches gilt, wenn die Glücksfeder fault.

Blühende Zimmer-Hibisken
Die Chinesen sehen den Hibiskus als Symbol für Schönheit, Ruhm und Reichtum. Hierzulande ist er wegen seiner großen, farbenprächtigen und ins Auge springenden Blüten sehr beliebt. Umso enttäuschender ist es, wenn diese Blüten nur schwach ausgeprägt sind oder komplett ausfallen. Lesen Sie hier, wie der Zimmerhibiskus richtig gepflegt wird und so regelmäßig mit üppigen Blüten verzaubert.

Grünlilie in Topf an Fenster
Alle Pflanzen benötigen zum Leben Licht. Allerdings variiert die benötigte Menge an Sonneneinstrahlung je nach Pflanzenart oder Sorte sehr. Während die einen Gewächse Plätze in der prallen Mittagssonne bevorzugen, geben sich andere mit schattigen Standorten zufrieden. Nur unter optimalen Lichtverhältnissen können sich die Pflanzen optimal entwickeln. Welche Pflanzen sich für kühle und schattige Räume besonders gut eignen, erfahren Sie hier.


Rhododendron gelbe und braune Blätter
Schon immer haben sich Menschen Pflanzen ins Haus geholt und durch die Globalisierung ist dies viel einfacher geworden. Zimmerpflanzen benötigen eine komplett andere Form der Pflege im Vergleich zu ihren Verwandten im Freiland und sind häufig anfälliger für Pflegefehler. Typisches Problem für zahlreiche Exemplare sind braune Blattspitzen und gelbe Blätter, was auf bestimmte Mangelerscheinungen hinweisen kann.

Zitronengras - Cymbopogon citratus
In den letzten Jahren wird das Zitronengras als Gewürz in der Küche immer beliebter. Das Gras ist pflegeleicht und so kann es jeder selbst anbauen und somit auch immer frisch ernten. Zudem ist Lemongras auch sehr dekorativ und bereichert somit auch jede Fensterbank. Die Pflanze ist nicht winterhart und eine Kultur im Kübel ist daher anzuraten.