Blühende Zimmerpflanzen - dankbare Sorten fürs Zuhause

AlpenveilchenNicht nur der Garten, Terrasse oder Balkon sondern auch die Wohnung kann mit blühenden Zimmerpflanzen zu einer bunten Oase gestaltet und aufgewertet werden. Die Farben der blühenden Pflanzen heben die Stimmung und so kann eine bunte Fensterbank oder eine Ecke in einem Raum gestaltet werden. Mit der richtigen Pflege überleben auch die Zimmerpflanzen mehrere Jahre. Doch gerade die blühenden Pflanzen benötigen ein wenig mehr Zuwendung, als grüne Zimmerpflanzen, damit sie ihre volle Pracht jedes Jahr aufs neue aufleben lassen. Eine Liste zeigt, welche blühenden Schönheiten als Zimmerpflanzen besonders gut geeignet sind.

Blühende Zimmerpflanzen

Wer sich für eine blühende Oase in der Wohnung entscheidet, der sollte hier ein paar Punkte beachten, bevor er sich entscheidet. Ganz wichtig ist, dass die Blumen in die Wohnung passen. Denn nicht jede blühende Pflanze hat die passende Farbe. Hier muss der Hobbygärtner vor allem für sich alleine entscheiden, ob er es lieber bunt und wild mag, oder doch lieber klassisch und nur in einer Farbe. Auch der Duft, den die Blüten der verschiedenen Pflanzen verströmen ist entscheidend, denn gerade in geschlossenen Räumen kann dieser aufdringlicher wirken als in der freien Natur. Und natürlich ist hier auch die Zeit, die für die Pflege aufgewendet werden kann, ein entscheidender Faktor. Denn auch bei den blühenden Zimmerpflanzen gibt es sehr pflegeintensive und solche, die auch bei wenig Pflege gerne und oft blühen. Damit die Entscheidung leichter fällt, werden hier ein paar blühende Zimmerpflanzen vorgestellt:

Alpenveilchen

Längst hat das Alpenveilchen nicht nur in Großmutters "guter Stube" Einzug gehalten, immer mehr Hobbygärtner erfreuen sich an dieser im Winter blühenden Pflanze, die es in vielen verschiedenen Farben gibt. Wird ihr der passende Standort geboten und ein wenig auf die Pflege geachtet, bringt sie über mehrere Jahre viel Freude in die eigenen vier Wände:
  • blüht ab August bis in den April
  • Standort hell ohne direkte Sonneneinstrahlung
  • nicht zu warm, nicht in Heizungsnähe
  • 10° bis 15° Celsius sind ideal
  • mäßig gießen, feucht halten
  • keine Staunässe
  • nicht austrocknen lassen
  • in der Blütezeit regelmäßig düngen
  • gelbe Blätter und verdorrte Blüten regelmäßig entfernen

Australische Fuchsie (Correa)

Diese blühende Zimmerpflanze ist noch relativ unbekannt in den hiesigen Wohnzimmern und daher bislang noch eine echte Rarität. Dabei ist die Pflanze mit ihren hängenden, glockenartigen Blüten in den vielen verschiedenen Farben gut geeignet, um in der Wohnung kultiviert zu werden. Folgende Pflegepunkte sollten bei der eigentlich pflegeleichten Pflanze jedoch unbedingt beachtet werden:
  • Blütezeit im Winter bis in den Frühling
  • kann bis zu zwei Meter hoch werden
  • heller bis sonniger Standort, darf auch vollsonnig sein
  • im Winter eher kühl bei etwa 15 ° Celsius
  • mäßig gießen, Boden leicht feucht halten
  • keine Staunässe
  • mäßig mit Flüssigdünger für Blühpflanzen düngen
  • Düngezeit vom Frühjahr bis in den Herbst
  • nach der Blüte in Form schneiden
Tipp: Genau wie die Menschen mögen Pflanzen auch frische Luft. Besteht daher die Möglichkeit, die blühenden Zimmerpflanzen an warmen Tagen an einen geschützten Platz nach Draußen zu verbringen, sollte ihnen diese auch geboten werden. Wer keinen Freiluftplatz zur Verfügung hat, kann alternativ

Azalee

AzaleeEine reiche Blüte in gelb, rot, rosa oder weiß über die Wintermonate bis in den April hinein, das bietet die Azalee. Beim Kauf einer neuen Azalee sollte darauf geachtet werden, dass die Pflanze viele Knospen besitzt, von denen einige sich bereits zu Blüten öffnen. Die Blätter sollten zudem ein kräftiges grün aufweisen. Bei der Pflege muss folgendes beachtet werden:
  • Standort an einem kühlen Platz ist ideal
  • nicht in direkter Heizungsnähe
  • benötigt wenig Wärme und viel Luftfeuchtigkeit
  • hell und ohne die direkte Sonneneinstrahlung am Mittag
  • in der Blütezeit werden 20 ° Celsius gut vertragen
  • mit Regenwasser regelmäßig gießen
  • Wurzelballen ab und zu tauchen
  • Staunässe vermeiden
  • beim regelmäßigen Düngen auf feuchte Erde achten
  • ansonsten könnten die Wurzeln geschädigt werden

Flamingoblume (Anthurie)

AnthurieBereits im Haushalt der Großeltern in früheren Zeiten war die Flamingoblume ein beliebter Gast in den Wohnzimmern und auch heute zieht sie wieder in viele Wohnungen ein. Da es sich hierbei um eine Tropenpflanze handelt, blüht sie bei der richtigen Pflege das ganze Jahr über, da sie keine Jahreszeiten kennt und somit auch keine Ruhephasen benötigt. Die anmutigen Blüten, die in ihrer Mitte einen kolbenförmigen Blütenstand besitzen gibt es in dunkelorange oder weiß. Bei der Pflege sollte Folgendes beachtet werden:
  • Standort hell aber ohne die direkte Sonneeinstrahlung
  • in ihrer Heimat wachsen die Pflanzen eher im Schatten
  • stehen sie zu dunkel, entwickeln sie weniger Blüten
  • Wurzelballen immer gleichmäßig feucht halten
  • nicht austrocknen lassen
  • zum Gießen handwarmes Wasser nutzen
  • regelmäßig auch die Blätter einsprühen
  • trockene Heizungsluft sowie Zugluft unbedingt vermeiden
  • Orchideenerde als Substrat und Orchideendünger

Flammendes Käthchen (Kalanchoe blossfeldiana)

flammendes kaethchenAuch das anspruchslose Flammende Käthchen erfreut schon seit vielen Jahren die Hobbygärtner im Winter mit seinen bunten Blüten. Anfänger, die noch wenig Erfahrung mit Zimmerpflanzen haben, werden mit der Pflege gut zurecht kommen. Auch wenn viele die Blume nach der Blüte einfach wegwerfen ist dies nicht nötig und das Flammende Käthchen kann viele Jahre mit ihren verschiedenen farbigen Blüten von rosa über pink bis violett oder orange, beige, weiß und gelb den Raum bereichern, in dem es steht. Die Pflege ist einfach:
  • idealer Standort eine Fensterbank in der Sonne
  • Erde kann zwischen zwei Gießvorgängen abtrocknen
  • die dicken Blätter speichern Wasser
  • Staunässe vermeiden
  • für
  • Pflanze über 12 Stunden dunkel stellen
  • so wird die Knospenbildung angeregt
  • für buschigen Wuchs regelmäßig die oberen Spitzen schneiden
  • Flüssigdünger für blühende Pflanzen nutzen
Tipp: Wer es in seiner Wohnung bunt mag, nutzt  Ecken und Fensterbänke und platziert hier die blühenden Zimmerpflanzen je nach deren gewünschtem Standort. Wer das ganze Jahr über blühende Zimmerpflanzen möchte, muss winterblühende und sommerblühende Pflanzen gemeinsam in einem Zimmer kultivieren.

Hibiskus (Roseneibisch)

HibiskusDen Urlaub und das maritime Gefühl in die eigenen vier Wände holen, das gelingt mit dem Hibiskus. Denn
  • wird mindestens einen bis zu zweieinhalb Meter hoch
  • blüht das ganze Jahr
  • Standort sonnig
  • im Sommer vor Mittagssonne schützen
  • ansonsten immer hell, auch im Winter
  • auch Wärme ist das ganze Jahr gewünscht
  • ideal sind über 20 ° Celsius
  • hohe Luftfeuchtigkeit ebenfalls erwünscht
  • regelmäßig ausreichend gießen
  • nicht austrocknen lassen
  • Staunässe vermeiden
  • zwischen März und September regelmäßig düngen
  • in der restlichen Zeit gelegentlich düngen
  • im Frühjahr in Form schneiden
Tipp: Zeigen sich Schädlinge an der ein oder anderen Zimmerpflanze, die durchaus während des Lüftens durch das offene Fenster ins Haus gelangen können, dann sollte hier mit den geeigneten Mitteln aus dem Handel dagegen vorgegangen werden. Bei einem Anfangsbefall von Blattläusen kann es auch helfen, die befallene Pflanze in der Dusche mit lauwarmen Wasser abzuduschen.  

Schönmalve (Zimmerahorn)

schoenmalveBei der Schönmalve handelt es sich um einen immergrünen Strauch, der zahlreiche Blüten in den schönsten Farben entwickelt. Somit wird mit dem Zimmerahorn eine triste Ecke in einem Raum zum echten Hingucker. Denn nicht nur die Blüten sind ansehnlich, auch die Blätter sind sehr dekorativ. Folgendes ist bei der Schönmalve zu beachten:
  • Blüte entwickelt sich ab März die bis in den November hinein austreibt
  • blüht je nach Sorte in vielen verschiedenen Farben, z.B. rot oder weiß
  • über den Winter bleibt der Strauch immergrün
  • wächst buschig und aufrecht
  • kann bis zu drei Meter hoch werden
  • heller Standort im Sommer und Winter ist ideal
  • auch sonnig, ohne pralle Mittagssonne
  • gleichmäßig feucht halten
  • in sehr heißen Zeiten auch in der Wohnung häufiger gießen
  • von März bis August ausreichend düngen
  • nach der Blüte die Äste ausreichend kürzen
Tipp: Pflanzen die es hell bis sonnig mögen, aber keine direkte Einstrahlung der Mittagssonne vertragen, können so platziert werden, dass sie den ganzen Tag in der durchs Fenster einfallenden Sonne stehen. Um die Mittagszeit wird ihnen dann Schatten durch eine Markise, Jalousie oder einen Vorhang vor dem Fenster gewährt.

Häufig gestellte Fragen

Gibt es Pflanzen, die das ganze Jahr in einem geschlossenen Raum verbleiben können?

Die hier vorgestellten blühenden Zimmerpflanzen können alle das ganze Jahr über in einem geschlossenen Raum verbleiben. Denn nicht jeder, der sich blühende Pflanzen wünscht, hat einen Garten oder Balkon zur Verfügung. Die Pflanzen müssen nicht zwingend im Sommer nach Draußen, wer jedoch die Möglichkeit hierzu hat, sollte diese auch ergreifen. Doch auch ein im Sommer länger geöffnetes Fenster in Pflanzennähe ohne Zugluft bietet der Zimmerpflanze genügend Frischluft.

Wie kann ich meine Pflanze an ihrem Standort vor zu viel Sonne schützen?

Wer der Pflanze keinen anderen, nicht so sonnigen Standort bieten kann, muss sich mit diversen Hilfsmitteln behelfen. So reicht es schon aus, wenn ein dunkler Vorhang, eine Jalousie oder eine Markise vor dem Fenster der Pflanze in ihrer Ecke über die Mittagszeit Schatten spendet.

Wie kann ich meiner Pflanze die gewünschte Luftfeuchtigkeit bieten?

Hierzu gibt es verschiedene Tricks. Manche Zimmerpflanzen können von oben auf die Blätter besprüht werden. Hier sollte jedoch darauf geachtet werden, dass sie zum Zeitpunkt des Einsprühens nicht in der direkten Sonne stehen, da die Blätter ansonsten verbrennen können. Auch kleine Schalen mit Wasser gefüllt um die Pflanze herum oder im Winter direkt auf der Heizung lassen Feuchtigkeit verdampfen. Zudem gibt es im gut sortierten Fachhandel auch Luftbefeuchter, die genutzt werden können.