Flamingoblume hat gelbe Flecken | Braune Blätter - was tun?

Anthurie - Flamingoblume - Anthurium andreanumMit gelben Flecken und braunen Blättern ist die exotische Flamingoblume nur noch ein Schatten ihrer selbst. Verschiedene Ursachen können das florale Dilemma auslösen, die ihren Ursprung vornehmlich in unsachgemäßer Pflege haben. Dieser Ratgeber beschäftigt sich eingehend mit den häufigsten Ursachen für gelbe und braune Verfärbungen an Anthurien. Erfahren Sie hier, wie Sie die Symptome richtig deuten und mit effektiven Maßnahmen regulieren. So verhelfen Sie einer Flamingoblume mit gelben Flecken und braunen Blättern zu neuem Glanz.

Steckbrief gibt erste Hinweise

Herkunft und Wachstumsverhalten von Anthurien sagen viel aus über ihre Ansprüche an Standort und Pflege. Zimmergärtner auf der Suche nach Antworten für die Behebung von Blattverfärbungen erhalten in den botanischen Details erste Hinweise auf geeignete Behandlungsmethoden. Der folgende Steckbrief fasst alle wichtigen Fakten zusammen:
  • Pflanzenfamilie Aronstabgewächse (Araceae)
  • Gattung Flamingoblumen (Anthurium) mit 600 bis 1000 Arten
  • Vornehmlich 2 Arten in Zimmerkultur: Große Flamingoblume (A. andraeanum), Kleine Flamingoblume ( A. scherzerianum)
  • Eingedeutschte Bezeichnung: Anthurie
  • Verbreitungsgebiete: tropisches Mittel- und Südamerika, Karibische Inseln
  • Wachstum: immergrüne, krautige Blütenpflanze
  • Wuchshöhe: 30 bis 100 cm
  • Blätter: glänzend, kräftig-grün, pfeil-, herz- oder handförmig, bis 55 cm lang und 35 cm breit
  • Blüten: rote, gelbe oder weiße Blütenkolben mit jeweils einem ebenso gefärbten Hüllblatt
  • Blütezeit: zu jeder Jahreszeit bis zu 3 Monate
  • Temperaturminimum: 13 Grad Celsius
  • Standort: hell, nicht vollsonnig, bei idealen 23 Grad Celsius
  • Nährstoffbedarf: Schwachzehrer
  • Kalkverträglichkeit: ausgeprägte Kalkintoleranz
  • Giftig: gering giftig

Ursachen für gelbe Flecken an der Flamingoblume

Anthurie - Flamingoblume - Anthurium andreanumAuf der Fensterbank von Wohnräumen befindet sich die Flamingoblume fernab ihrer Heimat. Entsprechend empfindlich reagiert die exotische Schönheit auf ungeeignete Rahmenbedingungen. In erster Linie demonstriert eine Anthurie ihr Unbehagen in Form von Verfärbungen. Folgen Sie unserer Ursachenanalyse, werden Sie rasch erkennen, was zu tun ist bei gelben Flecken und braunen Blättern.

Kalküberschuss

Im Steckbrief ist nachzulesen, dass die Flamingoblume Kalk nicht gut verträgt. Gießen Sie die Blumen regelmäßig mit hartem Leitungswasser, kommt es zu einer Kettenreaktion, an deren Ende die Blätter mit gelben Flecken übersät sind. Der Kalküberschuss im Substrat legt den Transport wichtiger Nährstoffe lahm. Auf die Unterversorgung reagiert das Laub mit gelblichen Blattverfärbungen aus denen die grünen Blattadern deutlich hervortreten. So beheben Sie das Problem:
  • Anthurie umtopfen in spezielle, saure Anthurienerde oder grobes Orchideensubstrat
  • Ab sofort gießen mit gesammeltem Regenwasser oder entkalktem Leitungswasser
Es genügt nicht, lediglich die Wasserversorgung auf weiches Wasser umzustellen. Der vorhandene Kalküberschuss im Substrat baut sich sehr langsam ab, sodass ein Austausch der Erde dringend zu empfehlen ist.

Lösung: umtopfen und gießen mit weichem Wasser

Sonnenbrand

Anthurie - Flamingoblume - Anthurium andreanumKönnen Sie Kalküberschuss als Ursache für gelbe Flecken an Ihrer Flamingoblume ausschließen? Dann überprüfen Sie bitte die Lichtverhältnisse am Standort. Anthurien wünschen sich einen hellen Platz ohne pralle Sonne. Am Südfenster ohne Beschattungsmöglichkeit leiden die Blätter unter Sonnenbrand, erkennbar als gelbe Flecken mit braunem Rand. Häufig färben sich die Blattränder braun und rollen ein. Ein

  Tipp: Verstaubte Blätter beeinträchtigen das Wachstum und die Blühfreudigkeit von Flamingoblumen. Je dicker die Staubschicht, desto weniger Fotosynthese findet statt. Wischen Sie das schmucke Laub Ihrer Anthurie regelmäßig ab mit einem feuchten, weichen Tuch. Algensaft verleiht den Blättern noch mehr Glanz und gibt wertvolle Nährstoffe ab.

Lösung: Standortwechsel

Staunässe

In ihren tropischen Verbreitungsgebieten gedeihen Flamingoblumen zumeist als Aufsitzerpflanzen mächtiger Regenwaldbäume. Dementsprechend gering ist ihr Gießbedarf als Zimmerpflanze im Blumentopf. Nehmen Sie auf den sattgrünen Blättern einen gelblichen Schimmer wahr, deutet das Symptom auf zu nasse Erde hin. Eine Kontrolle mittels Fingerprobe erbringt den letzten Beweis. Fühlt sich das Substrat nass an, sollten Sie schnell handeln. Topfen Sie die Anthurie um und legen im Sommer eine einwöchige, im Winter eine zweiwöchige Gießpause ein. Nach der Regeneration stellen Sie den Gießrhythmus um auf ein Glas Wasser pro Woche während der Sommerzeit oder ein halbes Glas Wasser während der Winterzeit.

Lösung: umtopfen und sparsamer gießen

Trockenstress

Anthurie - Flamingoblume - Anthurium andreanumEine hohe Luftfeuchtigkeit von mehr als 60 Prozent in Kombination mit leicht feuchter Erde sind die Schlüsselfaktoren im Pflegeprogramm einer Flamingoblume. Mangelt es über oder unter der Erde an Feuchtigkeit, färben sich die Blätter braun. So handeln Sie richtig:
  • Zu trockenen Wurzelballen mitsamt Topf in weiches Wasser tauchen
  • So lange tränken, bis keine Luftblasen mehr aufsteigen
  • Alle 2 Tage die Ober- und Unterseiten der Blätter mit kalkfreiem Wasser besprühen
Gießen Sie eine Anthurie immer dann, wenn die Erde fühlbar trocken ist. Je höher die Luftfeuchtigkeit in der näheren Umgebung, desto seltener ist zu gießen. Das gelingt unkompliziert, indem Sie den Blumentopf in einen Untersetzer stellen, der mit Wasser und Kieselsteinen gefüllt ist. Stellen Sie handelsübliche Luftbefeuchter auf, profitieren nicht nur Ihre tropischen Pflanzen vom optimierten Raumklima.

Lösung: tauchen und Luftfeuchtigkeit erhöhen

natürlicher Alterungsprozess

Der Steckbrief weist darauf hin, dass eine Flamingoblume als immergrüne Pflanze gedeiht. Diese Eigenschaft impliziert nicht, dass ein Blatt ewig lebt. Tatsächlich findet im Laufe der Zeit ein sukzessiver Austausch der Blätter statt. Um Platz zu schaffen für junges Laub, zieht eine Anthurie das jeweils älteste Blatt ein. Erkennbar ist dieser Vorgang an einer gelben, später braunen Verfärbung. Letztlich stirbt das Blatt vollkommen ab und kann entfernt werden. Lösung: abwarten und eingezogenes Blatt entfernen

Tipps für Schnellleser

  • Ursache für gelbe Flecken: Kalküberschuss
  • Lösung: umtopfen und gießen mit weichem Wasser
  • Ursache für gelbe Flecken mit braunem Rand: Sonnenbrand
  • Lösung: Standortwechsel an einen hellen Platz ohne direkte Sonne
  • Ursache für gelbe Blätter: Staunässe infolge zu häufigen Gießens
  • Lösung: umtopfen und sparsamer gießen
  • Ursache für braune Blätter: Trockenstress
  • Lösung: tauchen, regelmäßig einsprühen und lokale Luftfeuchtigkeit erhöhen
  • Ursache: natürlicher Alterungsprozess
  • Lösung: abwarten und eingezogenes Blatt abziehen