Zimmerpflanzen

Hängende Zimmerpflanzen: 25 Hängepflanzen für Büro und Wohnung


Ebsenpflanze - Senecio rowleyanus

Nur wenig Zeit? Dann lies unsere Tipps für Schnellleser.

Zimmerpflanzen stehen in einer Vielzahl unterschiedlicher Formen zur Verfügung, die sich für verschiedene Einrichtungen anbieten. Hängende Arten bilden lange Triebe oder Blätter aus, die nach unten fallen und auf diese Weise elegant und größer wirken. Schon mit wenigen Pflanzen lässt sich auf diese Weise ein kalt wirkendes Büro füllen oder ein großes Wohnzimmer füllen. Da hängende Zimmerpflanzen unterschiedlich platziert werden können, ist es ein Leichtes, diese ansprechend in das Zimmer einzufügen. Gerade das intensive Grün der Hängepflanzen und der ungewöhnliche Wuchs begeistern.

Hängepflanzen: Eigenschaften

Wenn Sie auf hängende Zimmerpflanzen setzen wollen, bieten sich Ihnen zahlreiche Gewächse, die aus den unterschiedlichsten Familien stammen. Dabei unterscheiden sie sich von anderen Pflanzen in bestimmten Punkten:

  • Zwergpfeffer - Peperomia roduntifolia es sind häufig ungestützte Kletterpflanzen
  • Triebe verholzen nur selten
  • Triebe verholzen erst sehr spät
  • Blätter erreichen große Längen
  • sind häufig robust und pflegeleicht

Neben diesen Eigenschaften ist zudem anzumerken, dass nicht alle Arten bemerkbare Blüten ausbilden. Sie fallen durch das Grün der Triebe und Blätter auf, was sie zu einem dekorativen Aspekt in tristen Räumen macht, die seriös und nicht zu aufdringlich wirken sollen.

Tipp: Hängende Zimmerpflanzen lassen sich hervorragend in hohen Gefäßen etablieren. Je größer der Topf, desto geringer ist die Gefahr auf ein versehentliches Schleifen der Triebe oder Blätter auf dem Boden.

25 hängende Zimmerpflanzen für Büro und Wohnung

Die Vorteile von Hängepflanzen sind offensichtlich und nicht nur der dekorative Aspekt begeistert. Wenn Sie sich für hängende Zimmerpflanzen entschieden haben, sollten Sie einen Blick auf die folgende Liste werfen. Diese stellt Ihnen 25 Arten vor, die hervorragend ins Wohnambiente oder Arbeitsumfeld eingefügt werden können:

  1. Kletter-Philodendron (bot. Philodendron scandens): Besser bekannt ist der Kletter-Philodendron unter dem Namen Baumfreund und die meisten Menschen denken dabei an die Gewächse, die im Topf an einem Stamm hochwachsen. Zwar sind die Triebe recht kurz, dafür hängen diese mit den bis zu 30 Zentimeter langen Blättern nach unten.
  2. Schwertfarn - Nephrolepsis Schwertfarn (bot. Nephrolepsis exaltata): Der Schwertfarn ist vielen Gärtnern und Liebhabern von Zimmerpflanzen bekannt und in zahlreichen Sorten erhältlich, die die Form und Größe der “Wedel” bestimmen. So sind diese immer etwas aufrecht, fallen aber ab einer bestimmten Größe nach unten. So wirkt der Schwertfarn als klassische Hängepflanze, vor allem wenn diese in Ampeln gehalten wird.
  3. Gemeine Efeu (bot. Hedera helix): Wenn Sie sich für Efeu entscheiden, verzichten Sie einfach auf eine Kletterhilfe, um aus diesem eine hängende Zimmerpflanze zu machen. Achten Sie bei der Haltung von Efeu darauf, diesen von Kindern und Haustieren fernzuhalten, da das Gewächs giftig ist.
  4. Zierspargel (bot. Asparagus densiflorus): Wie der Name schon sagt, können Sie den Zierspargel nicht verzehren. Vor allem die Beeren nicht, da diese giftig sind. Begeisternd ist der Zierspargel aufgrund seiner fein gefächerten Blätter, die leicht nach unten fallen und so wie ein hellgrüner Fächer wirken.
  5. Grünlilie (bot. Chlorophytum comosum): Zu den wohl bekanntesten hängenden Zimmer- und Büropflanzen gehört die Grünlilie. Diese ist schon von Weitem an ihren langen Blättern zu erkennen, die ebenfalls in einem Bogen nach unten fallen und in der Mitte über einen auffälligen, hellen Streifen verfügen. Solange das Gewächs viel Sonne und eine dauerhafte Temperatur von über 10°C erhält, wächst es mit großem Eifer.
  6. Erbsenpflanze (bot. Senecio rowleyanus): Bei dieser Hängepflanze handelt es sich um ein Gewächs aus Südafrika, dessen Blätter verdickt sind und in der Form an Regentropfen erinnern. Aufgrund ihres natürlichen Verbreitungsgebiets und der Ähnlichkeit im Wuchs wird die Senecio rowleyanus gerne mit der Senecio herreanus verwechselt.
  7. Perlenschnur (bot. Senecio herreanus): Die Perlenschnur ist ebenfalls unter dem Namen Erbsenpflanze bekannt, doch sehen die Blätter anders aus. Diese sind kugelrund und ähneln Perlen, was den Namen erklärt. Sie bildet lange Triebe aus, die immer wieder von den verdickten Blättern unterbrochen wird. Das Grün der Triebe ist besonders intensiv.
  8. Korallenkaktus (bot. Rhipsalis cassutha): Als eine der beliebtesten Kakteen verfügt der Korallenkaktus über einen einzigartig dekorativen Wuchs, der an eine im Meer wiegende Koralle erinnert. Der Pflegeaufwand hält sich gering. Einmal die Woche wässern und monatliche Düngezugaben reichen völlig aus, damit der Kaktus vital bleibt.
  9. Binsenkaktus - Rhipsalis baccifera Binsenkaktus (bot. Rhipsalis baccifera): Eine weitere Rhipsalis-Art, die für ihre bis zu einem Meter langen Triebe bekannt ist. Der Blattkaktus besitzt ebenfalls keine Nadeln.
  10. Efeutute (bot. Epipremnum): Wenn Sie nach einem pflanzlichen Lufterfrischer suchen, sollten Sie sich eine Efeutute zulegen. Efeututen sind in hellgrüne Farbe gekleidet und äußerst anspruchslos in Bezug auf die Pflege. Aus diesem Grund können Sie die Aronstabgewächse (bot. Araceae) problemlos im Büro oder der Wohnung halten.
  11. Rachenrebe (bot. Columnea): Die Rachenrebe ist eine der beliebteste Hängepflanzen, da manche Arten wie die Columnea microphylla bis zu zwei Meter lange Triebe ausbilden, die zahlreiche Blüten tragen. Das Gewächs wirkt dadurch wie ein Vorhang, der zum Beispiel kahle Wände dekorativ verdeckt.
  12. Wachsblume (bot. Hoya): Hoya-Arten sind für ihre namengebenden Wachsblumen bekannt. Diese fallen zur Blütezeit sofort ins Auge und werden aufgrund der Beschaffenheit gerne als Porzellanblume bezeichnet. Jede Dolde, die auf den oft sehr langen Trieben ausgebildet werden, sind mit bis zu zwölf Blüten bestückt.
  13. Klimme (bot. Cissus antarctica): Der Zimmerwein bildet Ranken aus, die mehrere Meter lang werden können. Zu Beginn wachsen sie nach oben und fallen langsam nach unten. Dabei erinnert die Blattform an Weinreben.
  14. Schlangenkaktus (bot. Disocactus flagriformis): Beim Schlangenkaktus handelt es sich um eine Kakteen-Art, die Sprossen ausbilden, die ab einer bestimmten Länge beginnen nach unten zu wachsen. Die einzelnen Sprossen können dabei Dicken von 2,5 Zentimeter erreichen.
  15. Leuchterblumen (bot. Ceropegia): Wenn Sie sich für Leuchterblumen entscheiden, können Sie sich über ansprechende Blüten freuen, die sich kräftig nach oben recken. Ins Auge fallen zudem die langen Ranken mit herzförmigen Blättern.
  16. Kannenpflanze - NepenthesKannenpflanzen (bot. Nepenthes): Sind Sie genervt von Fliegen und anderen Insekten, die Ihnen im Sommer um das Gesicht schwirren? Kannenpflanzen sind Fleischfresser, die Fluginsekten anlocken und anschließend fangen, um diese zu verzehren. Dabei hängen die Kannen nach unten und sehen äußerst exotisch aus.
  17. Dreieckige Frauenhaarfarn (bot. Adiantum raddianum): Die Wedel des Dreieckigen Frauenhaarfarns erreichen Längen von bis zu 20 Zentimeter und neigen sich mit zunehmenden Jahren immer mehr nach unten. Gönnen Sie dem Gewächs kalkarmes Wasser.
  18. Goldbart (bot. Callisia fragrans): Goldbart bildet ansehnliches Blattwerk aus, das sich hervorragend in hohen Töpfen macht.
  19. Pfeilwurze (bot. Maranta): Pfeilwurze wachsen zu Beginn steil nach oben und lassen mit der Zeit immer mehr ihre Blätter senken. Das ist aber in den meisten Fällen kein Zeichen für ein Problem.
  20. Zwergpfeffer (bot. Peperomia): Die fleischigen Blätter definieren das Aussehen des Zwergpfeffers, die sich nach unten oder zur Seite eignen.
  21. Geweihfarn (bot. Platycerium bifurcatum): Ein klassischer Farn, der ideal als Hängepflanze wirkt.
  22. Dreimasterblumen (bot. Tradescantia): Das Highlight an den Dreimasterblumen ist nicht nur die Färbung der Blüten, sondern bunte Farbtöne, die auf den Blättern zu sehen sind.
  23. Felsen-Dickblatt (bot. Crassula rupestris subsp. marnierana): Die Triebe wirken äußerst ungewöhnlich, da die Blätter wie eingefädelt wirken.
  24. Schamblume - AeschynanthusSchamblume (bot. Aeschynanthus speciosus): Schamblumen bilden über 150 Zentimeter lange Stängel aus, an denen Blättern unterschiedlichen Formen und liebliche Blüten in warmen Orange-und Rottönen sitzen.
  25. Spanisches Moos (bot. Tillandsia usneoides): Das Spanische Moos fällt durch die Flechten auf, die in langen Bahnen nach unten fallen. Es ist erhältlich in verschiedenen Sorten, die sich in Farbe, Form und Dicke der Flechten unterscheiden und in langen Pflanzkübeln eine gute Figur machen.

Tipp: Viele Hängepflanzen sind robust, doch vergessen viele Besitzer aufgrund dieser Tatsache regelmäßig zu gießen. Achten Sie bei der Haltung auf eine gute Drainage und ausreichende Wasserversorgung, damit diese nicht austrocknen.

Häufig gestellte Fragen

Welche Haltungsform eignet sich für Hängepflanzen mit sehr langen Trieben oder Blättern?
Wenn Sie ein solches Gewächs halten wollen, sollten Sie entweder auf eine hohe Ablage oder eine Pflanzenampel setzen. Gerade Pflanzenampeln bieten sich hierfür sehr gut an, da Sie die Töpfe an Plätze hängen können, die keinen Raum für Möbelstücke bieten.

Können hängende Zimmerpflanzen im Bad gehalten werden?
Einige der oben genannten Pflanzen sind hervorragend für die Haltung in Feuchträumen geeignet, da sie hohe Luftfeuchtigkeit bevorzugen. In den meisten Fällen ist die Haltung aber nur in Bädern möglich, die über Tageslicht verfügen.

Worauf sollte bei der Pflege geachtet werden?
Falls Sie sich für die Haltung in einer Ampel entscheiden, sollten Sie diese nicht zu hoch aufhängen oder über eine kleine Trittleiter verfügen. Auf diese Weise können Sie die Gewächse problemlos gießen, schneiden und anderweitig pflegen.

Verwandte Themen
Zimmerpflanzen

Orchideen schimmeln: was tun? | Schimmel an Substrat & Luftwurzeln

Wenn Orchideen schimmeln, besteht dringender Handlungsbedarf. Die natürlichen Abwehrkräfte der…
Weiterlesen
Zimmerpflanzen

Punktblume, Punktblatt, Hypoestes phyllostachya - Pflege

Zu Recht erlebt die Punktblume eine viel beachtete Renaissance als exotische Zimmerpflanze. Die in…
Weiterlesen
Zimmerpflanzen

Gefleckte Efeutute, Scindapsus pictus - Pflege

Die Gefleckte Efeutute gehört zu den tropischen Zimmerpflanzen, die mit dem wenigen Licht in…
Weiterlesen
Zimmerpflanzen

Sonnenbrand bei Orchideen: Ideen für Blätter-Sonnenschutz

Orchideen beeindrucken mit ihren exotischen Blüten. Bekommen Sie die richtige Pflege, dann danken…
Weiterlesen
Zimmerpflanzen

Orchideen Wurzeln und Blätter faulen ab: was tun?

Die Orchidee besticht mit ihrer grazilen Blüte. Doch wenn die Blätter faulen, mindert dies ebenso…
Weiterlesen

Tipps für Schnellleser

- hängende Zimmerpflanzen mit charakteristischer Wuchsform
- bilden lange Triebe oder Blätter aus
- erreichen diese Längen bis zu zwei Meter je nach Art
- einige Arten sind klassische Kletterpflanzen ohne Rankhilfe
- Efeu ein gutes Beispiel
- werden in hohen Töpfen oder Pflanzenampeln gehalten
- sorgen im Büro für grüne Akzente ohne aufzufallen
- erfüllen Dekorationszwecke in Wohnungen
- füllen hohe und große Räume
- viele Hängepflanzen pflegeleicht wie die Grünlilie
- beliebte Arten: Rhipsalis-Kakteen, Efeututen und Senecio-Taxa
- ausreichende Wässerung unbedingt notwendig
- bevorzugen eine gute Drainage
- einige Arten bieten sich für die Haltung in Tageslichtbädern an
- nicht zu hoch aufhängen
- erleichtert Pflege

Newsletter
Gartenkalender per Mail

Erhalten Sie einmal im Monat unseren aktuellen Gartenkalender mit Aussaat- und Pflanzkalender, Pflanzideen und Wissenswertem für Ihren Gartenalltag.

In Kürze verfügbar