Ziergarten

Hangbepflanzung: 25 Ideen einen Hang pflegeleicht zu bepflanzen


Pflegeleichte Hangbepflanzung

Auf der Suche nach pflegeleichten Hangpflanzen ist es nicht immer leicht, schnell einen detaillierten Überblick über passende Möglichkeiten zu erhalten. Soll ein Hang bepflanzt werden, ist die Auswahl der Pflanzen ganz wichtig, da über diese die Anordnung, das Design und die Größe der zu bepflanzenden Fläche leichter in das Projekt einbezogen werden kann. Viele der Arten sind anspruchslos in Bezug auf die Pflege und problemlos selbst an steilen Langen einsetzbar, die für andere Gewächse oder Hecken nicht wirklich empfehlenswert sind. Hier finden Sie die ideale Hangbepflanzung.

25 pflegeleichte Hangpflanzen

Hangpflanzen verfügen über besondere Eigenschaften, die sie für den Einsatz einer Hangbepflanzung möglich machen. Diese wären:Pflegeleichte Hangbepflanzung

  • starke Wurzelbildung
  • robust
  • wetterbeständig
  • frostbeständig bis winterhart
  • mehrjährig

Gerade Niederschläge und zahlreiche Sonnenstunden müssen die Pflanzen aushalten, um als Hangbepflanzung zu dienen. Hier kommen ihre starken Wurzeln ins Spiel, denn diese halten nicht nur das Gewächs am Platz, sondern schützen vor Erosionen, die bei Hängen durch Regenfälle, Trockenheit oder andere Einflüsse entstehen können. Über die Wurzeln wird das Erdreich am Hang gesichert und über einen langen Zeitraum am Platz gehalten. Selbst die Pflege der Pflanzen ist dadurch möglich, da der Hang nicht sofort abdriftet.

Zudem ist die Mehrjährigkeit der Pflanzen wichtig. Selbst wenn deren oberirdischen Pflanzenteile über den Winter absterben, das Wurzelgeflecht hält Stand. So können sie im kommenden Jahr wieder austreiben. Folgende 25 Hangpflanzen sind pflegeleicht:

  1. Spindelsträucher (bot. Euonymus): Mit den Spindelsträuchern findet sich eine ansprechende Pflanzengattung, die über 170 Arten verfügt, von denen sich vor allem die Bodendecker als Hangbepflanzung eignen. Ein Beispiel ist der Kriechspindel ‘Emerald Gold’ (bot. Euonymus fortunei ‘Emerald Gold’), dessen Laub von einem sommerlichen Goldgelb zu einem herbstlichen Rosé umschwingt.
  2. Sommerflieder - Schmetterlingsstrauch - Buddleja davidiiSommerflieder (bot. Buddleja davidii): Wenn Sie eine effektive Hangbepflanzung und gleichzeitig Bienenweide suchen, die pflegeleicht ist, machen Sie mit dem Sommerflieder nichts verkehrt. Ebenfalls bekannt als Schmetterlingsflieder verziert dieser bis fünf Meter hohe Strauch selbst steile Hanglagen.
  3. Liguster (bot. Ligustrum vulgare): Der Liguster ist ein wahrer Klassiker unter den pflegeleichten Pflanzen und lässt sich hervorragend als immergrüne Hanghecke verwenden. Selbst lange Trockenheit und intensive Sonne verträgt der Hartriegel und hat zudem kein wirkliches Problem mit Halbschatten. Da er blickdicht ist, müssen Sie sich keine Sorgen um fremde Blicke machen. Geben Sie nur Acht auf die giftigen Beeren im Herbst.
  4. Fingerstrauch (bot. Dasiphora fruticosa): Fingersträucher sind im Gegensatz zum Liguster für ihren bevorzugten Standort beliebt. Wenn Sie eine feuchte Hanglage hinnehmen müssen, sollten Sie auf Fingersträucher setzen, die mit ihrem dichten Wuchs und den dekorativen Blüten auf sich aufmerksam machen.
  5. Zwergmispeln (bot. Cotoneaster): Bei den Zwergmispeln haben Sie wirklich eine große Auswahl an Arten und Sorten, was manchmal etwas unübersichtlich sein kann. Für den Hang eignet sich zum Beispiel die Nan-Shan-Zwergmispel (bot. Cotoneaster praecox), die eine maximale Höhe von 30 Zentimetern erreicht, gut Unkräuter verdrängt und sich fest in der Erde verankert.
  6. Storchschnabel - Geranium wallichianum Storchschnäbel (bot. Geranium): Ja, Hänge mit Storchschnäbeln versetzen ist ebenfalls möglich. Die umfangreiche Sortenauswahl zeigt sich in ansprechenden Blau-, Rot-, Weiß- und Violetttönen und intensiven Düften. Je nach ausgewählter Varietät reicht die Wuchshöhe von 15 bis 100 Zentimetern und sonnige Standorte sind ideal.
  7. Kriechender Wacholder (bot. Juniperus procumbens): Wacholder gehörte schon immer zu den Lieblingspflanzen der Deutschen und die kriechende Variante bietet sich aufgrund des dichten Wachstums und der robusten Wurzeln als idealer Hangbewohner an. Dieses Gewächs muss nicht geschnitten werden, da es ein sehr langsames Wachstum hat.
  8. Zierquitten (bot. Chaenomeles): Diese Rosengewächse (bot. Rosaceae) präsentieren sich in fünf Arten, von denen die Japanische Zierquitte (bot. Chaenomeles japonica) die beliebteste ist. Die Blüten sind sehr ansprechend und die Zierquitte an sich anspruchslos, nur der Boden darf nicht zu kalkhaltig sein. Die Früchte sind roh nicht giftig aber ungenießbar und sollten vorher gekocht werden, zum Beispiel zu Marmelade.
  9. Kornelkirsche (bot. Cornus mas): Kornelkirschen bieten sich aufgrund ihres langsamen Wachstums und des bevorzugten, feuchten Standorts für Hänge an, die häufig Niederschlag erleiden. Die roten Früchte sind ungiftig, können roh verzehrt werden und lassen sich sogar zu allerlei Erzeugnissen wie Likör weiterverarbeiten.
  10. Blauschwingel (bot. Festuca glauca): Der Blauschwingel ist ein beliebtes und anspruchsloses Ziergras, das manchmal unter dem Namen Bärenfellgras angeboten wird, obwohl es sich dabei auch um Festuca scoparia handeln kann, das ebenso gut für den Hang geeignet ist.
  11. Japanisches Blutgras - Imperata cylindrica Japanisches Blutgras (bot. Imperata cylindrica): Dieses sonnenliebende Ziergras ist ebenfalls ideal als Hangbepflanzung und dem Namen nach in einem leuchtenden Rotton getränkt.
  12. Moskitogras (bot. Bouteloua gracilis): Einzigartig am Moskitogras sind die Blüten, die der Sonnenanbeter ausbildet. Diese ähneln Stechmücken und schwirren wild im Wind umher.
  13. Japanischer Ysander (bot. Pachysandra terminalis): Der Ysander ist ein beliebtes immergrünes Gewächs, das sich zur Hangbepflanzung verwenden lässt. Das Dickmännchen wird gerne als Grundlage genutzt, da es sich rasant ausbreiten kann.
  14. Besenginster (bot. Cytisus scoparius): Eine Höhe von bis zu zwei Metern und dekorative, gelbe Blüten zeichnen den Besenginster aus, der sehr tief wurzelt und somit vor Erosionen schützt, selbst bei steilen Hanglagen.
  15. Efeu (bot. Hedera helix): Mit Efeu können Sie nichts falsch machen. Robust und schnell austreibend wird jeder Hang begrünt.
  16. Sand-Thymian - Thymus serpyllum Sand-Thymian (bot. Thymus serpyllum): Eine Variante des Thymians, die als dichter Bodendecker wächst. Die Blüten sind in einem lieblichen Rosa gehalten.
  17. Weicher Frauenmantel (bot. Alchemilla mollis): Der Weiche Frauenmantel breitet sich schnell am Standort aus und dabei ist es egal, ob dieser sonnig oder schattig ist. Die grüngelben Blüten sind ein dekorativer Kontrast zu den anderen Gewächsen.
  18. Teppich-Johanniskraut (bot. Hypericum calycinum): Johanniskraut ist ideal als Hangbepflanzung geeignet und wird gerade einmal 30 Zentimeter hoch. Die goldgelben Blüten sind zahlreiche.
  19. Elfenblume (bot. Epimedium): Elfenblumen sind eine weitere Gattung, die Sie sich nicht für den Hang entgehen lassen sollten. Dekorativ sind nicht nur ihre Blüten, sondern die Blätter, deren Form an fantasiereiche Welten erinnern.
  20. Garten-Blaukissen (bot. Aubrieta cultorum): Wie der Name schon darauf hindeutet, begeistert das Blaukissen durch seinen kissenartigen Wuchs und die geringe Höhe von bis zu 20 Zentimetern. Besonders ansprechend sind verschiedenfarbige Sorten nebeneinander zu pflanzen.
  21. Sternmoos (bot. Sagina subulata): Ein weiterer Bodendecker, der für großflächige Hänge geeignet ist, die nicht zu steil sind. Einzigartig ist der intensive Duft nach Mastkraut.
  22. Teppichphlox - Phlox subulata Teppich-Flammenblume (bot. Phlox subulata): Flammenblumen sind gute Gewächse für steile Hänge, da sie keinen Schnitt benötigen. Die dekorativen Blüten und Blätter sorgen für einen dekorativen Pflanzenteppich am Hang.
  23. Immergrün (bot. Vinca): Das Kleine (bot. Vinca minor) und Große Immergrün (bot. Vinca major) sind die perfekte Hangbepflanzung für sandige Böden.
  24. Gedenkemein (bot. Omphalodes verna): Ein gern gesehener Gast mit ansprechenden, himmelblauen Blüten über den Frühling.
  25. Niedere Scheinbeere (bot. Gaultheria procumbens): Ebenfalls bekannt unter dem Namen Rote Teppichbeere ist Gaultheria procumbens ein immergrünes Highlight über den Winter, da die roten Samenkapseln noch weit bis in die kalte Jahreszeit am Bodendecker verbleiben.

Tipp: Als giftige aber ansprechende Alternative sollten Sie sich für die Pflanzung von Maiglöckchen (bot. Convallaria majalis) entscheiden. Sie sind hervorragend für vollschattige Hanglagen geeignet und lassen sich aufgrund der Rhizome problemlos vermehren.

Alternative: Rosen als Hangbepflanzung

Sind Sie ein Fan von Rosen? Dann sollten Sie sich die Möglichkeit der Pflanzung verschiedener Rosenarten nicht entgehen lassen. Nicht alle Arten innerhalb der Gattung lassen sich als Hangpflanzen einsetzen, die pflegeleicht sind. Das trifft vor allem auf eine Vielzahl von Zuchtvarietäten zu, da diese deutlich empfindlicher als Wildrosen oder ursprüngliche Taxa sind und die Lage am Hang nicht wirklich als angenehm empfinden würden. Aus diese Grund sollten Sie auf Wildrosen setzen, die Sie sogar selbst in der Natur sammeln und vermehren können.

Die folgenden fünf Arten sind hier zu nennen:

  • Hundsrose - Rosa caninaHundsrose (bot. Rosa canina)
  • Kartoffel-Rose (bot. Rosa rugosa)
  • Bibernell-Rose (bot. Rosa pimpinellifolia)
  • Glanzrose (bot. Rosa nitida)
  • Böschungsrose (bot. Rosa rugotida)

Alternativ können Sie verschiedene Bodendecker- und Kleinstrauchrosen wählen. Setzen Sie hierbei auf robuste Sorten, damit die Rosen nicht sofort unter der Pflanzung am Hang leiden und selbst nach ausgiebigen Pflegemaßnahmen nicht mehr gerettet werden können. Mit diesen Rosen können Sie zwar nicht unbedingt steile Hänge effektiv bepflanzen, dafür aber solche, die sich ausgiebig in die Länge ziehen. Aufgrund ihrer Anpruchslosigkeit sind sie sehr pflegeleicht und bis auf gelegentliche Schnittmaßnahmen müssen Sie nichts unternehmen.

Tipp: Einheimische Rosenarten sind hierfür besonders zu empfehlen, da diese starke Wurzeln ausbilden, die für dieses Projekt geeignet sind.

Häufig gestellte Fragen

Welche Pflanzen eignen sich als einfach zu pflanzende Alternative?
Wenn Sie selbst nicht viel Arbeit in das Pflanzen oder die Aussaat investieren, sollten Sie auf klassische Wildblumen setzen, die zwar nicht für steile Hänge geeignet, dafür aber pflegeleicht sind. Zu diesen gehören hauptsächlich das Echte Labkraut (bot. Galium verum), die Kartäusernelke (bot. Dianthus carthusianorum), Wundklee (bot. Anthyllis vulneraria) und die Zypressenwolfsmilch (bot. Euphorbia cyparissias), die einmal im Jahr ausgiebig gemäht werden müssen.

Wie wird die Hangbepflanzung vor dem Austrocknen bewahrt?
Hänge haben häufig das Problem, dass sie schnell austrocknen, worunter die Bepflanzung ebenfalls leidet. Um dieses Problem zu lösen sollten Sie in regelmäßigen Abständen frischen Mulch verteilen, durch den ausreichend Feuchtigkeit gespeichert wird, die die Pflanzen und den Boden vor dem Austrocknen schützt.

Wie sieht eine gelungene Hangbepflanzung aus mehreren pflegeleichten Arten aus?
Wollen Sie nicht nur ausschließlich eine Pflanze als Hangbepflanzung wählen, sollten Sie für ausreichend Varietät zwischen den Pflanzen sorgen. Es ist empfehlenswert, wenn Sie Sträucher mit Bodendeckern und gegebenenfalls Kräutern mischen, um die Bodenstruktur und die Eigenschaften der einzelnen Pflanzen in Kombination mit den anderen zu verbessern.

Verwandte Themen
Ziergarten

Blätter trocknen: so erhalten Sie beim Pressen die Farbe

Die bunt gefärbten Blätter sind eines der schönsten Phänomene des Herbstes. Euphorisch versuchen…
Weiterlesen
Ziergarten

Clematis-Arten von A-Z | 19 bunte Sorten für Kübel

Dank einer Clematis erstrahlt so manche Fassade in bunten Farben. Die rankende Pflanze kommt in…
Weiterlesen
Ziergarten

45 Fuchsiensorten von A-Z: Übersicht der Fuchsienarten

Fuchsien begeistern seit vielen Jahren die Hobbygärtner im eigenen Garten aber auch in den Parks…
Weiterlesen
Ziergarten

Immergrüne winterharte Kletterpflanzen für Balkone

Immergrüne winterharte Kletterpflanzen versprechen eine üppige, mehrjährige und dadurch…
Weiterlesen
Ziergarten

Die schönsten Hängepflanzen und Ampelpflanzen (Drinnen und Draußen)

Das Angebot an Hängepflanzen, vor allem für draußen ist sehr vielfältig, sodass die Suche nach…
Weiterlesen
Newsletter
Gartenkalender per Mail

Erhalten Sie einmal im Monat unseren aktuellen Gartenkalender mit Aussaat- und Pflanzkalender, Pflanzideen und Wissenswertem für Ihren Gartenalltag.

In Kürze verfügbar