Ziergarten

Ist Hibiskus giftig für Katzen oder Hunde?


Ist Hibiskus für Haustiere giftig

Hibiskuspflanzen bringen mit ihren Blüten mediterranes Flair auf den Balkon oder in Wohnräume. Da Katzen und Hunde manche Zierpflanzen zum Fressen gernhaben, stellt sich die Frage, ob Hibiskus giftig ist.

Hibiskus

Hibiscus ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Malvengewächse (Malvaceae). Je nach wissenschaftlicher Systematik werden 200 bis 675 Arten zur Gattung Hibiscus gezählt.

Garten-Hibiskus - Hibiscus syriacus
Garten-Hibiskus (Hibiscus syriacus)

Hierzulande beliebte Zierpflanzen sind der

  • Chinesische Roseneibisch (Hibiscus rosa-sinensis, kurz Hibiskus genannt)
  • Gartenhibiskus (Hibiscus syriacus), auch Strauch-Eibisch genannt
  • Sumpfeibisch (Hibiscus moscheutos)

Haustiere und Pflanzen

Warum Hunde und Katzen des Öfteren an Zimmer- und Balkonpflanzen knabbern, ist wissenschaftlich bislang noch nicht geklärt. Da die Haustiere dies jedoch tun, sollten in Ihrem Haushalt keine Pflanzen stehen, die für Hund und Katze giftig sind. Denn es ist nicht vorhersehbar, welches Gewächs zum Objekt der Begierde wird. Außerdem können viele Stubentiger nicht zwischen für sie giftige und ungiftige Topfpflanzen unterscheiden, egal ob es sich um Zimmer- oder Kübelpflanzen auf dem Balkon handelt.

Hund

Für den besten Freund des Menschen sind Chinesischer Roseneibisch, Gartenhibiskus und Sumpfeibisch ungiftig. Da die Arten in allen Pflanzenteilen ungiftig sind, müssen Sie sich keine Sorgen machen, wenn Ihr Hund mit einem Hibiskuszweig spielt, an der Pflanze knabbert oder gar eine am Boden liegende Blüte verschlingt. Auch abgefallene Blätter sind für Hunde ungiftig. Ebenso schadet das Schnüffeln an den Hibiskusarten dem Hund nicht, da auch keine Vergiftungsgefahr durch Kontakt besteht.

Katze

Katze an Hibiskus

Wie für den besten Freund des Menschen auch, sind die hier verbreiteten Hibiskus-Arten für die Katze nicht giftig. Trotzdem kann das Knabbern an der Pflanze zu Erbrechen und Durchfall oder dazu führen, dass Ihr Liebling unter Appetitlosigkeit leidet, wenn der Zimmer-Hibiskus mit

  • einem Anti-Läusemittel
  • Mitteln gegen Pflanzenkrankheiten

behandelt worden ist. Auch wird von dem Haustier nicht jeder Pflanzendünger vertragen, den das Tier aufnehmen kann, wenn sich Reste auf der Substratoberfläche befinden. Kommt es also zu Vergiftungserscheinungen nach dem Knabbern an einer Hibiskuspflanze, liegt die Ursache nur indirekt bei der Zierpflanze. Nichtsdestotrotz sollten Sie einen Tierarzt aufsuchen, um die Ursache abklären zu lassen. Der bloße Kontakt mit den Pflanzen ist jedoch ungefährlich für Katzen, da sie keinerlei Giftstoffe absondern.

Tipp: Sollte Ihre Katze den Hibiskus jedoch zu ihrer Lieblingspflanze erklärt haben, sollten Sie ihn an einen katzensicheren Ort stellen, damit die Pflanze die Katze überlebt.

Verwendung

Hibiskusblüten werden gern für Salate oder als Dekoration für Speisen verwendet. Dieser gezielte Genuss sollte jedoch dem Menschen vorbehalten bleiben. Denn als Tierfutter ist Hibiskus nicht geeignet. Dies gilt übrigens auch für einen Tee aus Hibiskusblüten. Deshalb sollte Sie der Katze eine Alternative zu den Zierpflanzen bieten.

Häufig gestellte Fragen

Stimmt es, dass Wildarten für Katzen giftig sind?

Dass manche Wildarten bei der Katze zu Vergiftungserscheinungen führen können, ist im Internet zu lesen. Allerdings gedeihen diese vor allem in den tropischen und subtropischen Regionen der Erde. Jene Arten und Sorten, die hierzulande angeboten werden, gelten als ungiftig für Stubentiger.

Meine Katze sitzt öfters in meinem Gartenhibiskus, ist das schädlich?

Wenn Ihre Katze ein guter Kletterer ist, müssen Sie sich keine Sorgen machen. Von der Pflanze drohen keine Gefahren für Ihren Liebling.

Related posts
Ziergarten

23 grüne und blühende Schatten-Kletterpflanzen

Kletterpflanzen bieten sich als geschmackvolle Ranken für Pergolen, Fassaden und Mauern an. Auch an…
Read more
Ziergarten

50 Pflanzen für trockene oder sandige Böden

Nicht jeder Bodentyp lädt zur Bepflanzung ein. Doch auch für trockene und sandige Böden steht…
Read more
Ziergarten

Buchsbaum-Ersatz: 15 Ersatzpflanzen

Der Buchsbaum ist als Einfassung für Beete sehr beliebt. Leider setzen ihm Schädlinge…
Read more
Ziergarten

Pfingstrosen gehen nicht auf: was tun?

Die dekorativen Pfingstrosen sind sowohl als Strauß als auch am Strauch ein optisches Highlight.
Read more
Ziergarten

31 Balkon-Sommerblumen: stehend und hängend

Ein blühender Balkon wirkt einladend und ist ein optischer Augenschmaus. Durch die Kombination von…
Read more
Newsletter
Gartenkalender per Mail

Erhalten Sie einmal im Monat unseren aktuellen Gartenkalender mit Aussaat- und Pflanzkalender, Pflanzideen und Wissenswertem für Ihren Gartenalltag.

In Kürze verfügbar