Ziergarten

Hibiskus: diesen Standort mag er am liebsten


Hibiskus Standort

Ein blühender Hibiskus verleiht Garten und/oder Terrasse mediterranes Flair. Die Blütenpracht zeigt sich aber nur, wenn die Pflanze mit ihrem Standort zufrieden ist.

Chinesischer Roseneibisch auf Balkon/Terrasse

Diese Art wird hierzulande als Kübelpflanze auf Balkon oder Terrasse bzw. als Zimmerpflanze gehalten. Über die Wildform Hibiscus rosa-sinensis ist nichts bekannt, da Zuchtformen von Asien bis zu den Pazifischen Inseln gesammelt worden sind.

Hibiskus, Chinesischer Roseneibisch

Obwohl der Roseneibisch nicht winterhart ist, kann er die warme Zeit des Jahres draußen verbringen. Die Freiluftsaison beginnt ab Mitte Mai nach den Eisheiligen und endet, wenn die Temperaturen unter 15 Grad fallen. Nach dem Kalender ist dies im September oder Oktober. Während der Freiluftsaison ist der ideale Standort für den Hibiskus:

  • regengeschützt
  • hell
  • sonnig.

Sonnig meint dabei, dass der Hibiskus zwar Sonne mag, aber bitte nicht stundenlange, pralle Sonne. Deshalb sollten Sie darauf achten, dass ihm an heißen Tagen die Sonne erspart bleibt. Vielmehr freut er sich über ein Plätzchen mit Früh- und Abendsonne, während er in der Mittagshitze die schattige Kühle genießt.

Standortwechsel

Muss der Roseneibisch seinen Platz wechseln, wird er nicht begeistert sein. Deshalb sollten Sie vorab den richtigen Platz auf dem Balkon bzw. der Terrasse wählen. Wird er zu oft hin und her gerückt, bildet er “zur Strafe” keine Blüten aus, oder wirft einfach die Knospen ab. Erlaubt ist jedoch, ihn bei Unwettern an einen geschützten Platz zu stellen.

Roseneibisch als Zimmerpflanze

Bleibt der Roseneibisch das ganze Jahr über drinnen, dann braucht er einen hellen Platz. Für kleinere Exemplare ist die Fensterbank ideal. Achten Sie jedoch darauf, dass der Hibiskus das Fensterglas nicht berührt, denn dies kann zu Verbrennungen führen. Große Exemplare sollten Sie möglichst vor bzw. mit etwas Abstand an das Fenster stellen, damit sie genügend Licht bekommen. Hinsichtlich der Sonneneinstrahlung sollten Sie berücksichtigen, dass die vermeintlichen Sonnenanbeter

Hibiskus auf der Fensterbank
Quelle: Well-Informed Optimist, Red and white hibiscus rosa-sinensis flower, Bearbeitet von Gartenlexikon.de (MKr), CC BY-SA 4.0
  • keine stundenlange Sonneneinstrahlung
  • keine pralle Mittagssonne

mögen. Ideal ist ein Fenster mit Früh- und/oder Abendsonne.

Standortwechsel

Bleiben die Lichtverhältnisse gleich, verzeiht der Hibiskus möglicherweise einen Wechsel des Standorts. Verbessert sich der Standort aus der Sicht der Pflanze, dankt sie es mit der Bildung von Blüten. Verschlechtert sich der Standort, weil ihm etwa andere, größere Pflanzen das Licht wegnehmen, straft er Sie, indem er keine Blüten bildet und erst einmal die Blätter abwirft.

Tipp: Bildet die Pflanze Knospen aus, sollten Sie sie auf ihrem Platz belassen. Muss er diesen wechseln, wirft er beleidigt die Knospen ab.

Garteneibisch

Hibiscus syriacus stammt ursprünglich aus verschiedenen chinesischen Provinzen, wo er in Höhen bis zu 1.200 Metern wächst. Heute wird er in vielen Regionen mit tropischem bis gemäßigtem Klima kultiviert. Der Hibiskus kann am idealen Standort im Freiland eine Wuchshöhe von bis zu vier Metern erreichen. In der Breite wächst er bis zu 1,5 Meter. Daher sollten bei der Standortwahl darauf achten, dass der Garteneibisch genügend Raum hat. Hinsichtlich der Standorteigenschaften bevorzugt er, ähnlich wie sein Verwandter Hibiscus rosa-sinensis, ein helles und sonniges Plätzchen. Stundenlange, pralle Sonne im Sommer mögen nicht alle Sorten, aber warm sollte das Plätzchen in jedem Fall sein.

Straucheibisch, Hibiscus syriacus

Bekommt er zu viel Schatten, quittiert er dies im Freiland mit einer Blühverweigerung. Dieser Protest kann sich auch einstellen, wenn benachbarte Pflanzen, wie zum Beispiel Bäume, im Laufe der Zeit dem Hibiskus das Licht nehmen.

Hinweis: Die Beschattung des Garteneibisches durch benachbarte höhere Sträucher oder Bäume sollten Sie nicht unterschätzten. Denn die Blütenpracht reduziert sich enorm, wenn die Nachbarn zu groß werden.

Standortwechsel

Beim Straucheibisch sollte der Standort nur in dringenden Fällen gewechselt werden. Ältere Pflanzen mögen dies überhaupt nicht, jüngere akzeptieren den Wechsel. In jedem Fall müssen Sie damit rechnen, dass die Pflanze beleidigt ist und erst einmal Wachstum und Blüten einstellt.

Häufig gestellte Fragen

Kann ich den Garteneibisch auch im Kübel halten?

Die Haltung im Kübel ist möglich, wenn Sie dem Garteneibisch einen idealen Platz bieten können und ihn entsprechend pflegen.

Wann endet die Freiluftsaison für die Pflanzen?

Beginnen die Temperaturen dauerhaft unter 15 Grad Celsius zu fallen, sollten Sie nach drinnen umsiedeln. Bei großen Exemplaren sollten Sie sich ein Winterquartier in einer Gärtnerei überlegen.

Verwandte Themen
Ziergarten

Wie schnell wächst Hibiskus? | Wachstum pro Jahr

Der Hibiskus – auch als Eibisch bezeichnet – ist ein aus Asien stammender Blütenstrauch…
Weiterlesen
Ziergarten

Hortensienblüten werden braun: so reagieren Sie richtig

Hortensien erscheinen in den unterschiedlichsten Farbvarianten. Mal gelb, mal rosa, mal weiß…
Weiterlesen
Ziergarten

Der ideale Standort von Glockenblumen

Glockenblumen stellen keine hohen Ansprüche an ihren Standort. Sie bieten sich für eine Vielzahl…
Weiterlesen
Ziergarten

30 Sukkulenten-Arten von A-Z | Repräsentative Arten

Sukkulenten sind Pflanzen, die viel Wasser speichern können. Aufgrund der optischen Vielfalt und…
Weiterlesen
Ziergarten

Sonnenblumenkerne ernten | Zeitpunkt und Technik

Die leckeren und gesunden Kerne der Helianthus annuus ergänzen diverse Gerichte. Mensch und Tier…
Weiterlesen
Newsletter
Gartenkalender per Mail

Erhalten Sie einmal im Monat unseren aktuellen Gartenkalender mit Aussaat- und Pflanzkalender, Pflanzideen und Wissenswertem für Ihren Gartenalltag.

In Kürze verfügbar