Gemüsegarten

Hochbeet im 2. Jahr bepflanzen: 29 geeignete Pflanzen

Hochbeet im zweiten Jahr bepflanzen

Zum Gärtnern auf engstem Raum wird ein Hochbeet immer beliebter. Das Bepflanzen ist recht einfach. Allerdings sind hierbei jährlich die richtigen Pflanzen zu wählen. Mit diesen 29 Pflanzen können Sie Ihr Hochbeet im zweiten Jahr bepflanzen.

Hochbeet im 2. Jahr bepflanzen

Beim Bepflanzen eines Hochbeetes ist unbedingt die Fruchtfolge zu beachten. Gerade im ersten Nutzungsjahr ist das Nährstoffangebot in einem frisch befüllten Hochbeet besonders hoch. Daher sollten anfangs nur Starkzehrer angebaut werden. Ungeeignete Pflanzen würden das Überangebot an Nährstoffen übelnehmen. Im zweiten Jahr nach Anlegen des Hochbeetes ist das Nährstoffangebot bereits geringer. Jetzt sollten vorwiegend Mittelzehrer zum Anbau kommen. Vereinzelt ist auch die Pflanzung von Starkzehrern noch möglich. Ab dem dritten Jahr, wenn das Beet absackt und der Nährstoffgehalt wesentlich geringer wird, fühlen sich dann Schwachzehrer hier wohl.

Hinweis: Ein mit Kompost gefülltes Hochbeet kann ungefähr sieben bis zehn Jahre genutzt werden. Danach ist eine komplette Neubefüllung notwendig.

Geeignete Mittelzehrer

Unter Mittelzehrern sind Pflanzen zu verstehen, die zum Wachsen und zur Ausreifung ihrer Früchte nur einen mäßigen Nährstoffbedarf haben. Wichtig dabei ist die Versorgung mit ausreichend Stickstoff. Bei einem Mangel kommt es zur Bildung von kleinen Blättern und ebenso Früchten. Zum Bepflanzen des Hochbeetes im zweiten Jahr eignen sich folgende Pflanzen:

B bis D

Buschbohne (Phaseolus vulgaris var. nanus)
Buschbohne (Phaseolus vulgaris var. nanus)
MittelzehrerDirektaussaat/PflanzzeitVorkulturErntezeit
Buschbohne (Phaseolus vulgaris var. nanus)Mitte/Ende Mai bis Ende JuliAugust bis Oktober
Chicoree (Chicorium intybus)Mai bis Anfang Juli ab AprilSeptember bis Februar
Chinakohl (Brassica rapa subsp. pekinensis)Juni bis Juliab MaiSeptember bis Oktober
Dahlien (Dahlia)Mitte Maiab Mitte Februar
Dicke Bohne (Vicia faba)Ende Februar bis AprilJuni bis August

E bis L

Erdbeeren (Fragaria)
Erdbeeren (Fragaria)
MittelzehrerDirektaussaat/PflanzzeitVorkulturErntezeit
Endivien (Chicorium endivia)Mitte Mai bis AugustAugust bis Oktober
Erdbeeren (Fragaria)April bis Mai und August bis SeptemberJuni bis Oktober (je nach Sorte)
Fenchel (Foeniculum vulgare)Juniab AprilJuli bis September
Feuerbohne (Phaseolus coccineus)ab Mitte MaiAprilJuli bis Oktober
Gemüsezwiebel (Allium cepa)März bis Juni und August bis SeptemberMärz bis AprilMai bis Oktober
Löwenmäulchen (Anthirrhinum majus)ab AprilJanuar bis MärzJuni bis September

Hinweis: Die Gemüsezwiebel ist keine eigenständige botanische Art, sondern lediglich eine Sammelbezeichnung. Sie ist größer, milder und süßer im Geschmack im Vergleich zu anderen Zwiebeln.

K bis M

Kohlrabi (Brassica oleracea)
Kohlrabi (Brassica oleracea var. gongylodes)
MittelzehrerDirektaussaatVorkulturErntezeit
Karotten (Daucus carota)März bis JuniJuli bis November
Knoblauch (Allium sativum)Februar bis April und Mitte September bis OktoberJuni bis Juli
Kohlrabi (Brassica oleracea var. gongylodes)März bis Juniab Mitte FebruarJuni bis Oktober
Lauch (Allium porrum)März bis Juli (ja nach Sorte)MärzSeptember bis Januar/Februar
Liebstöckel (Levisticum officinale)Mitte Juniab MärzMai bis September
Mangold (Beta vulgaris subsp. vulgaris)April bis AugustMitte Februar bis Ende JuliJuli bis Oktober

Hinweis: Bereits im zweiten Nutzungsjahr eines Hochbeetes ist dieses aufgrund der Bepflanzung im ersten Jahr und der eingetretenen Verrottung um mindestens 30 cm abgesackt. Ein Nachfüllen mit Erde ist dann notwendig.

P bis R

Radieschen (Raphanus sativus var. sativus)
Radieschen (Raphanus sativus var. sativus)
MittelzehrerDirektaussaat/PflanzzeitVorkulturErntezeit
Pastinaken (Pastinaca sativa)März bis MaiOktober bis Februar
Petersilie (Petroselinum crispum)April bis Maiab FebruarMai bis Dezember
Radicchio (Chicorium intybus var. foliosum)Juni bis Juliab MärzOktober bis November
Radieschen (Raphanus sativus var. sativus)ab MärzApril bis Oktober (drei bis vier Wochen nach Aussaat)
Rettich (Raphanus sativus)März bis Augustab FebruarMai bis November
Rote Bete (Beta vulgaris)April bis Juniab FebruarAugust bis November

S bis Z

Spinat (Spinacia oleracea)
Spinat (Spinacia oleracea)
MittelzehrerDirektaussaat/PflanzzeitVorkulturErntezeit
Schnitt-/Pflücksalat (Lactuca sativa var. crispa)Juni bis AugustMärz bis AugustMai bis Oktober
Schwarzwurzeln (Scorzonera hispanica)Mai bis AugustSeptember bis April
Spinat (Spinacia oleracea)März bis April und August bis September (je nach Sorte)März bis Oktober
Stangenbohne (Phaseolus vulgaris var. vulgaris)Mitte Mai bis Juniab AprilJuli bis November
Steckrübe (Brassica napus)Juni bis Juliab Maiab Mitte September
Winterzwiebel (Allium fistulosum)Mitte AugustMai im Folgejahr

Hinweis: Beim Bepflanzen eines Hochbeetes ist unbedingt darauf zu achten, welche Pflanzen sich in Mischkultur gut vertragen und welche nicht.

Häufig gestellte Fragen

Welche Vorteile bringt der Anbau im Hochbeet mit sich?

Zum einen wird in erster Linie der Rücken und die Knie geschont. Daneben ist das Bepflanzen mit unterschiedlichen Gemüse- und Blumenpflanzen möglich. Durch die Aufschichtung von unterschiedlichen Materialien wird im Inneren des Beetes Wärme erzeugt und ein Anbau kann schon zeitig im Jahr erfolgen. Daneben ist auch eine zusätzliche Gabe von Nährstoffen nicht zwingend notwendig. Auch Schädlinge wie Schnecken treten selten auf.

Welche Befüllung ist für ein Hochbeet geeignet?

Bei einem Hochbeet im Garten sollte zuerst am Boden ein Draht gegen Wühlmäuse eingebracht werden. Dann folgt eine Schicht aus zerkleinertem Baum- und Strauchschnitt. Dieser dient zur Drainage und muss richtig festgedrückt werden. Anschließend folgt eine Schicht aus Laub, Rasenschnitt und Pflanzenresten, auch Stroh ist möglich. Die dritte Schicht besteht aus Kompost. Dieser liefert die notwendigen Nährstoffe. Den Abschluss bildet Gartenerde oder ein Gemisch aus Mutterboden mit Kokosfasern oder Blumenerde.

Welcher Standort ist für ein Hochbeet am besten geeignet?

Zum Wachsen brauchen die Pflanzen in den Monaten Mai bis August viel Sonne. Pro Tag sollte an dem Standort mindestens acht Stunden die Sonne scheinen. Beim Anlegen eines Hochbeetes sollte dies nach Nord-Süd ausgerichtet werden. So erhalten die Pflanzen die bestmöglichen Lichtverhältnisse.

Related posts
Gemüsegarten

Gurken Jungpflanzen werden braun und gehen ein

Ob im Garten, Gewächshaus oder auf dem Balkon – wo auch immer Sie Gurkenpflanzen anbauen, die…
Read more
GemüsegartenSchädlinge

Blattläuse an Paprika bekämpfen: 7 Hausmittel

Auch Paprikapflanzen können von Läusen befallen werden. Wie das aussieht und mit welchen Mitteln…
Read more
GemüsegartenPflanzenkrankheiten

Braunfäule an Tomaten: Erde wiederverwenden oder nicht?

Die Kraut- und Braunfäule ist eine gefürchtete Pilzerkrankung, die besonders Kartoffeln und…
Read more
GemüsegartenKräutergartenZiergarten

Nordbalkon: 22 Pflanzen für schattige Balkone

Ein schattiger Balkon an der Nordseite des Hauses muss kein trister Balkon ohne Pflanzen bleiben. Es…
Read more
GemüsegartenPflanzenkrankheitenSchädlinge

Merkwürdige Rhabarber-Blätter: Krankheiten & Schädlinge

Erscheinen Ihnen Ihre Rhabarber-Blätter merkwürdig, kann das verschiedene Ursachen haben. Die…
Read more
Newsletter
Gartenkalender per Mail

Erhalten Sie einmal im Monat unseren aktuellen Gartenkalender mit Aussaat- und Pflanzkalender, Pflanzideen und Wissenswertem für Ihren Gartenalltag.

In Kürze verfügbar