Schädlinge

Käfer im Haus bestimmen: 12 Käferarten


Käferarten im Haus

Käfer als Mitbewohner im Haus erzeugen bei den meisten Menschen Panik und Ekel. In der Regel handelt es sich dabei um Schädlinge, die Lebensmittel oder andere Materialien schädigen. Mehr dazu nachfolgend.

Verschiedene Schädlingsarten

Im Haus können die verschiedensten Käfer vorkommen. Hier ist nicht immer Käfer gleich Käfer, sondern die einzelnen Käferarten machen sie bei der Nahrungssuche über die unterschiedlichsten Materialien her. Aufgrund dessen erfolgt eine Unterscheidung in

Vorratsschädlinge

  • Verunreinigung von Lebensmitteln mit Bakterien, Viren, Keimen und Wurmeiern
  • befallene Nahrungsmittel nicht mehr essbar

Materialschädlinge

  • befallen werden unter anderem Teppiche, Bücher, Pelze, Textilien

Zu den Materialschädlingen gehören auch verschiedene Holzschädlinge, die als Lebensraum Wände, Balken und Dachstühle bevorzugen und dort große Schäden anrichten können. Nicht zu vergessen sind ebenfalls die Pflanzenschädlinge. 

Frassspuren des Dickmaulrüsslers
Frassspuren des Dickmaulrüsslers (Otiorhynchus), eines berüchtigten Pflanzenschädlings.

Alle Käferarten im Haus vermehren sich recht schnell. Daher ist es wichtig, sie umgehend zu bekämpfen. Allerdings ist das allein nicht ausreichend, es muss auch die Ursache für den Befall gefunden werden.

Hinweis: Käferarten, die in Wänden oder im Gebälk leben, sind ein ernstes Warnsignal. Normal nisten sie sich dort nur ein, wenn bereits eine Schädigung der Bausubstanz durch Schimmel oder Feuchtigkeit vorliegt.

Käfer im Haus bekämpfen

Bei einem Befall ist es wichtig, die Käferarten im Haus richtig zu bestimmen, um sie dann bekämpfen zu können. Es sollten jedoch nicht gleich chemische Mittel zum Einsatz kommen, denn es gibt auch andere Möglichkeiten zur Bekämpfung. Hitze und Kälte können hier hervorragend eingesetzt werden, ebenso andere Hausmittel, wie beispielsweise Essigessenz. Dabei erfolgt oft auch die Abtötung von Larven und Eiern.

Vorratsschädlinge

  • befallene Lebensmittel in der Mülltonne entsorgen
  • verschonte Nahrungsmittel im Backofen bei 60 °C eine Stunde erhitzen
  • alternativ für mindestens eine Stunde bei -18 °C tiefkühlen
  • Schränke, Regale mit heißem Essigwasser gründlich auswaschen
  • Verwendung von Essigessenz
  • Böden, Türen usw. gründlich reinigen
  • alle Ritzen und Fugen mit Fön erhitzen
  • anschließend Kieselgur ausstreuen

Materialschädlinge

Käfer mit Staubsauger entfernen
Zum Entfernen der Käfer bietet sich oft auch einfach der Staubsauger an.
  • waschbare Materialien bei 60 °C zwei Stunden in der Waschmaschine waschen
  • alternativ im Backofen oder Trockner bei 60 °C erhitzen
  • tiefkühlen für zwei Tage bei -18 °C
  • Entzug von Sauerstoff, wenn möglich luftdicht verpacken
  • Pelze chemisch reinigen lassen
  • Teppiche gründlich absaugen, Dampfreiniger verwenden
  • Möbel absaugen, mit Essig reinigen und Borax behandeln
  • ausreichende Reinigung und Lüftung der Räume im Haus
  • Kieselgur ausstreuen

Pflanzenschädlinge

  • Blumentopf mit Holzwolle kopfüber aufstellen
  • Pflanze schütteln, Käfer aufsammeln
  • Verwendung von Nematoden

Zum Einsatz können auch ätherische Öle wie Lavendel und Patchouli oder Schlupfwespen kommen. Jedoch ist es ratsam bei einem Massenbefall im Haus den Kammerjäger hinzuzuziehen. Dabei ist es egal, um welche Käferarten es sich handelt.

Käferarten richtig bestimmen

Im Haus können sich nun die unterschiedlichsten Käferarten einnisten. Um diese richtig zu bestimmen, nachfolgend eine kleine Auflistung von bekannten Schädlingen.

Käfer im Haus von B bis K

Brauner Pelzkäfer (Attagenus smirnovi)

Brauner Pelzkäfer - Attagenus smirnovi
Quelle: AJC1 from UK, Vodka Beetle – Zazdarovje! (40181929595), Bearbeitet von Gartenlexikon.de (MKr), CC BY-SA 2.0
  • Schädlingsart: Materialschädling
  • Nahrung: Pelze, Matratzen, Federn, Teppiche
  • Körpergröße: 2,3 bis 4 mm
  • Körperform: länglich bis oval
  • Farbe: dunkelbraun bis schwarz
  • Merkmale: Flügeldecken hellbraun, dicht behaart
  • Larven: 7 mm lang, goldgelb bis hellbraun, Schuppenborsten

Brotkäfer (Stegobium paniceum)

Brotkäfer - Stegobium paniceum
  • Schädlingsart: Vorratsschädling
  • Nahrung: verseuchen Lebensmittel wie Kakao, Kaffee, Müsli, Kekse, Backwaren, Gewürze
  • Körpergröße: 2 bis 3 mm
  • Körperform: rundlich bis oval
  • Farbe: braun bis rotbraun
  • Merkmale: dicht behaart, darüber nochmals enganliegende aufgerichtete Haarschicht, dadurch pelziges Aussehen, Kopf durch Halsschild verdeckt
  • Larven: gekrümmt, 5 mm lang, gelblich-weiß, stark behaart, brauner Kopf

Hinweis: Adulte Brotkäfer können gut fliegen und die Larven gut kriechen. Sie können sogar geschlossene Verpackungen durchdringen.

Dickmaulrüssler (Otiorhynchus)

Käfer im Haus bestimmen - Dickmaulrüssler
Gefurchter Dickmaulrüssler (Otiorhynchus sulcatus): Adultes Tier (links), Larve (rechts)
  • Schädlingsart: Pflanzenschädling
  • Nahrung: Zimmerpflanzen, Wurzeln, Blätter, Knospen
  • Körpergröße: 3 bis 14 mm
  • Körperform: leicht oval
  • Farbe: schwarz oder braun, mitunter gelb
  • Merkmale: runde Flügeldecken, Rüssel mit ohrenförmig wulstigen Gebilden, geriffelter Rücken mit gelben Punkten
  • Larven: gelblich-weiß, brauner Kopf, keine Beine, bis 14 mm lang
  • Besonderheit: nachtaktiv

Gemeiner Speckkäfer (Dermestes lardarius)

Gemeiner Speckkäfer - Dermestes lardarius
  • Schädlingsart: hauptsächlich Vorratsschädling
  • Nahrung: Speck, Schinken, Käse, trockenes Katzen- und Hundefutter, Trockenfleisch, getrocknete Teigwaren mit Ei
  • Körpergröße: 7 bis 9,6 mm
  • Körperform: kompakt, rundlich bis oval
  • Farbe: Grundfarbe braun bis schwarz
  • Merkmale: zweifarbige Flügeldecken, hellere gelbliche Flügelhälfte mit drei schwarzen Flecken
  • Larven: langgestreckt, mit borstigen Haarbüscheln bedeckt, Unterseite gelblich weiß, Rücken braun, 5 bis 15 cm lang

Hinweis: Speckkäfer können auch als Materialschädlinge an Federn, Pelzen oder Wolle auftreten, da sie in der Lage sind Keratin zu verdauen.

Hausbock (Hylotrupes bajulus)

Käfer im Haus bestimmen - Hausbock
Fraßspuren (rechts) des auch Großer Holzwurm genannten Hausbocks
  • Schädlingsart: Materialschädling
  • Nahrung: totes Nadelholz, Dachstühle
  • Körpergröße: 10 bis 26 mm
  • Körperform: flach
  • Farbe: braun-schwarz, grau behaart
  • Merkmale: hellere Fühler und Beine, schmaler Kopf, Klauen mit kleinen Zähnen, zwei Paar weiße Haarflecken auf den Flügeldecken
  • Larven: 30 mm, weiß bis beige, Körper durch Kriechwülste gegliedert, seitlich kleine Fühler und eine Reihe mit drei Larvenaugen

Hinweis: Die Larven verursachen ein raspelndes Fressgeräusch. Typisch sind die Löcher im Holz und teilweise Holzmehl am Boden.

Kornkäfer (Sitophilus granarius)

Kornkäfer - Sitophilus granarius
  • Schädlingsart: Vorratsschädling
  • Nahrung: Getreide aller Art, Getreideprodukte, Trockengemüse
  • Körpergröße: 2,7 bis 3,7 mm
  • Körperform: langgestreckt, leicht abgeflacht
  • Farbe: dunkel bis schwarz-braun
  • Merkmale: langgezogener Rüssel als Kopfverlängerung, kräftige Mundwerkzeuge am Rüsselende, Längsstreifen am Hinterteil
  • Larven: 2mm lang, weißer Körper, brauner Kopf, Körper mit Furchen überzogen, keine Beine

Kugelkäfer (Gibbium psylloides)

Kugelkäfer - Gibbium psylloides
Quelle: Luis Fernández García, Gibbium psylloides 20120821 2, Bearbeitet von Gartenlexikon.de (MKr), CC BY-SA 3.0
  • auch Buckelkäfer
  • Schädlingsart: Vorrats- und Materialschädling
  • Nahrung: pflanzliche und tierische Überreste, Früchte, Wolle, Textilien
  • Körpergröße: 1,9 bis 3,4 mm
  • Körperform: kugelig
  • Farbe: bräunlich bis rot, glänzend
  • Merkmale: Beine und Bauch dicht behaart, 11-gliedrige Fühler
  • Larven: 3,5 mm lang, weiß
  • Besonderheit: hauptsächlich vorkommend in Altbauten mit Holzbalkendecken, in Hohlraumfüllungen

Käfer im Haus von M bis T

Mehlkäfer (Tenebrio molitor)

Käfer im Haus - Mehlkäfer
Adulter Käfer (links), die auch “Mehlwürmer” bezeichneten Larven (rechts)
  • Schädlingsart: Vorratsschädling
  • Nahrung: Getreideprodukte wie Mehl, Backwaren
  • Körpergröße: 10 bis 18 mm
  • Körperform: langgestreckt, flacher Kopf
  • Farbe: rotbraun bis schwarz
  • Merkmale: gewölbte Deckflügel mit Längsrillen, rotbraune Beine, Fühler und Körperunterseite
  • Larven: 2 mm lang, weiß

Hinweis: Aufgrund ihres wurmartigen Aussehens werden die Larven auch als Mehlwürmer bezeichnet. Diese dienen als Futtertiere in Terrarien.

Messingkäfer (Niptus hololeucus)

Der Messingkäfer verdankt seinen Namen seiner Färbung.
Quelle: Sarefo, Niptus.hololeucus, Bearbeitet von Gartenlexikon.de (MKr), CC BY-SA 3.0
  • Schädlingsart: Vorrats- und Materialschädling
  • Nahrung: Getreideprodukte, Stroh, Felle, Leder, Wollwaren
  • Körpergröße: 2,4 bis 4,7 mm
  • Körperform: kugelig
  • Farbe: messingfarben, glänzend
  • Merkmale: lange Beine, keulenartig verdickte Schenkel, lange Antennen, dichte Behaarung, flugunfähig
  • Larven: 7,5 mm lang, weiß bis gelblich, braun-gelber Kopf, roter Längstreifen beidseitig am Kopf, drei Brustbeinpaare, rot-braun behaart
  • Besonderheit: flugunfähig, bevorzugt alte Häuser mit Fußbodendielen

Moderkäfer (Latridiidae)

Käfer im Haus - Moderkäfer
Schwarzer Moderkäfer (Ocypus olens)
Quelle: Quartl, Ocypus olens qtl1, Bearbeitet von Gartenlexikon.de (MKr), CC BY-SA 3.0
  • Schädlingsart: Vorrats- und Materialschädling
  • Nahrung: Schimmelpilze, feucht gelagerte Vorräte, feuchte Tapeten mit Schimmelsporen
  • Körpergröße: 0,25 bis 3,2 mm
  • Körperform: länglich bis oval
  • Farbe: schwarz bis braun
  • Merkmale: herzförmiges Halsschild, punktierte Flügeldecken
  • Larve: 2,2 mm lang, weiß bis bräunlich-gelb, zylindrische Form, sechs Beine, Rückenhaare, abgerundetes Hinterteil

Parkettkäfer (Lyctus linearis)

Parkettkäfer - Lyctus linearis
  • Schädlingsart: Holzschädling
  • Nahrung: weiches Splintholz, Parkett
  • Körpergröße: 3 bis 5 mm
  • Körperform: schlank, schmal, abgerundete Hinterteil
  • Farbe: rotbraun bis schwarzbraun
  • Merkmale: deutlich abgesetzter Kopf, starke Fühler, gestreifte Deckflügel
  • Larven: cremeweiß, gekrümmt, 6 mm lang, drei Paar Beine am unteren Ende, braunes Maul

Teppichkäfer (Anthrenus scrophulariae)

Teppichkäfer - Anthrenus scrophulariae
Quelle: Snuupo, Anthrenus scrophulariae (pesanäkk), Bearbeitet von Gartenlexikon.de (MKr), CC BY-SA 4.0
  • Schädlingsart: Materialschädling
  • Nahrung: Wollstoffe, Daunenkissen, sonstige Federn, Teppiche
  • Körpergröße: 4 bis 5 mm
  • Körperform: oval bis rund
  • Farbe: schwarz, teils Bedeckung mit andersfarbigen Schuppen
  • Merkmale: rotes Band entlang der Flügeldecknaht, drei helle Querbänder auf Deckflügeln, weiße Halsschilddecken
  • Larven: 6 mm lang, dicht behaart, zusätzliche Pfeilhaare vorhanden

Häufig gestellte Fragen

Worauf sollte man beim Bestimmen von Käfern im Haus besonders achten?

Wichtig ist dabei der Fundort und natürlich die Größe, Farbe oder besondere Merkmale der entdeckten Käferarten. Ratsam ist es, zum Betrachten der Tiere bei Bedarf eine Lupe zu verwenden. Anschließend können die Käfer mit Bildern oder sonstigen Abbildungen verglichen werden.

Warum sollte zum Bekämpfen Kieselgur eingesetzt werden?

Kieselgur ist ein biologisches Schädlingsbekämpfungsmittel. Es besteht aus Schalen fossiler Kieselalgen und ist ein weißes Pulver. Das Mittel saugt gut Wasser und Fett auf. Durch die scharfen Schnittkanten werden die Chitinpanzer verletzt und das Pulver saugt die Flüssigkeiten auf, das Insekt trocknet aus.

Related posts
Schädlinge

Schmetterlingsmücken bekämpfen: 12 wirksame Mittel

Der Name ist irreführend. Schmetterlingsmücken haben wenig mit bunten, schillernden Faltern…
Read more
Schädlinge

Knoblauch-Wasser gegen Läuse: Knoblauchsud herstellen

Wenn es im Frühjahr im Garten zu blühen beginnt, startet auch die Hauptsaison für Blattläuse…
Read more
Schädlinge

Verwechslung der Kakerlake: das ist zu beachten

Bei der Kakerlake handelt es sich um eine weit verbreitete Schaben-Art. Da sie hauptsächlich…
Read more
Schädlinge

Kleiner Käfer mit hartem Panzer: dieser ist es

Kleine Käfer sehen auf den ersten Blick meist gleich aus, weshalb eine Identifizierung schwierig…
Read more
Schädlinge

Wespen mit langen Beinen: diese Wespenart ist es

Auf dem Kaffeetisch sind sie unbeliebt, doch in der Natur sind Wespen unverzichtbar. Mehr als…
Read more
Newsletter
Gartenkalender per Mail

Erhalten Sie einmal im Monat unseren aktuellen Gartenkalender mit Aussaat- und Pflanzkalender, Pflanzideen und Wissenswertem für Ihren Gartenalltag.

In Kürze verfügbar