Obstgarten

Kirschen ernten: wann ist die Erntezeit 2020?


Kirschen ernten

Teilweise sind Kirschen bereits im Frühsommer in deutschen Supermärkten erhältlich. Meistens handelt es sich dabei aber um Importware. Diese Früchte kommen einfach nicht gegen frisch gepflückte Kirschen an. Voraussetzung ist jedoch, dass der Gärtner auch bei der eigenen Ernte den richtigen Zeitpunkt abpasst. Überdies existieren kleine aber feine Unterschiede zwischen Süßkirschen und Sauerkirschen. Hier findet der Gärtner hilfreiche Tipps, damit er das süße Steinobst auch 2020 in vollen Zügen genießen kann.

Kirschenernte – Darauf müssen Sie achten

Zu welchem Zeitpunkt die Erntezeit der Kirschen beginnt, hängt von den folgenden Kriterien ab:

  • Wetter
  • Sorte
  • Licht
  • Verwendungszweck

Im Gegensatz zu anderen Obstbäumen reifen die Früchte der Kirsche in der Regel gleichmäßig. Dennoch haben Kirschen, die in der prallen Sonne hängen, den anderen einen kleinen Wachstumsschub voraus. Zudem schmecken sie aromatischer.

Süßkirsche - Prunus aviumWer die Kirschen am liebsten vom Baum nascht, sollte lediglich vollreife Früchte ernten. Ist das Obst eher zur Lagerung vorgesehen oder soll später in der Konfitüre oder auf dem Kuchen landen, gewinnen sie jedoch im Laufe der Zeit an Volumen und Saftigkeit. Für spezielle Verwendungszwecke wie zum Beispiel einen Rumtopf, empfiehlt es sich, überreifes Obst zu ernten.

Die beste Tageszeit, um Kirschen zu pflücken, sind die frühen Morgenstunden bei trockenem Wetter. Dann sind die Früchte noch schön kühl und matschen nicht.

Hinweis: Bei hochgewachsenen Kirschbäumen benötigt der Gärtner unbedingt eine Leiter. Der Aufstieg in die Baumkrone wird mit den aromatischsten Früchten belohnt.

Erntezeit verschiedener Sorten

Auswahl einiger früher Sorten (Ende Mai bis Anfang Juni)

  • Büttners Rote Knorpelkirsche
  • Burlat
  • Hedelfinger Riesenkirsche
  • Große Schwarze Knorpelkirsche
  • Kassins Frühe Herzkirsche
  • Lapins

Hinweis: Die Farbe der Kirsche gibt übrigens keinen verlässlichen Aufschluss darüber, wann die Kirschen reif sind. Je nach Sorte variieren die Färbungen auch im reifen Zustand zwischen hellrot und dunkelrot bis schwarz.

Auswahl einiger später Sorten (im Juli)

  • Karina
  • Oktavia
  • Regina
  • Valeska

Wussten Sie schon, dass spät reifende Sauerkirschen als “Knubberkirschen” im Handel erscheinen?

Gut zu wissen: Frühe Sorten gelten als besonders krankheitsrobust.

Dauer der Erntezeit

Sauerkirsche - Prunus cerasusDas Kirschenjahr unterteilt sich in zwölf sogenannte Kirschenwochen. Anders als die Kalenderwoche dauert eine Kirschenwoche 15 Tage. Somit erstreckt sich die Kirschenernte im mit den frühen Sorten im Mai beginnend bis in den Oktober hinein. Natürlich ist die Ernte nicht über den kompletten Zeitraum innerhalb einer Region möglich. Deutschlandweit reifen verschiedene Sorten jedoch den ganzen Sommer über. Die Ernte Dauer einer einzelnen Sorte beläuft sich auf rund sieben bis acht Wochen.

Kirschenernte 2020

Gute Nachricht für alle Kirsch Liebhaber: Experten sagen einen sehr hohen Ertrag für diesen Sommer voraus. Das betrifft allerdings nur die Süßkirschen, wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt. Aufgrund der warmen Temperaturen im Frühjahr wird die Süßkirschen Ernte mit rund 47.700 Tonnen 8 % höher als im vergangenen Jahr ausfallen.

Dieser Wert überbietet den Durchschnittsertrag der letzten zehn Jahre um sagenhafte 51 %. Die späten Sauerkirschen fallen jedoch mit erwarteten 14.500 Tonnen um 9 & im Vergleich zum vergangenen Jahr. Als Stichtag der Datenerhebung gilt der 10. Juni 2019.

Häufig gestellte Fragen

Woran erkennt der Gärtner eine reife Frucht?
Um zu erkennen, wann die Kirschen reif sind, geht Probieren über Studieren. Viel ausschlaggebender als die optische Erscheinung ist die Löslichkeit vom Stiel. Gelingt es dem Gärtner mit Leichtigkeit, die Frucht abzuziehen, kann die Kirschenernte beginnen.

Wie lange lassen sich Kirschen nach der Ernte lagern?
Kirschen gehören nach der Ernte an einen kühlen Standort. Im Kühlschrank oder im Keller halten sie sich rund vier Tage. Dabei breitet der Gärtner sie am besten großflächig aus, damit enger Raum keine Druckstellen verursacht. Für die Haltbarkeit ist wichtig, die Kirschen mit Stiel zu ernten. Entsteint lässt sich das Obst aber auch prima einfrieren. Dann lassen sie sich rund zwei Monate lagern.

Gibt es bei der Ernte Unterschiede zwischen Süßkirschen und Sauerkirschen?
Sauerkirschen sollte der Gärtner stets mit einer Schere ernten, um den Zweig nicht zu beschädigen. Kleine Verletzungen im Holz können einen Ausbruch der Monilia Spitzendürre hervorrufen. Zudem empfiehlt es sich, diese Sorten erst spät zu pflücken, damit sie ihr volles Aroma entfalten können.

Verwandte Themen
Obstgarten

24 beliebte Brombeersorten | Alte Sorten & Geschmack

Brombeeren sind, wie ihr Aussehen bereits vermuten lässt, nahe Verwandte der Himbeeren. Allerdings…
Weiterlesen
Obstgarten

Die besten 10 Stachelbeersorten | 10 alte Sorten

Die Stachelbeere trägt die botanische Bezeichnung Ribes uva-crispa und hat sich als frostharter…
Weiterlesen
Obstgarten

30 beliebte Himbeersorten: 10 alte/resistente Sorten

Egal, ob frisch genascht von den Sträuchern, zu leckeren Desserts verarbeitet oder tiefgekühlt bis…
Weiterlesen
Obstgarten

30 Birnensorten: alte, resistente und neue Birnen-Arten

Zwar gelten die Deutschen nicht als “die” Birnenesser, aber das Ernten der eigenen…
Weiterlesen
Obstgarten

Sommeräpfel: 15 frühe Apfelsorten | Frühäpfel

Ab Juli können die ersten Äpfel frisch vom Baum gepflückt werden. Dabei handelt es sich um die…
Weiterlesen
Newsletter
Gartenkalender per Mail

Erhalten Sie einmal im Monat unseren aktuellen Gartenkalender mit Aussaat- und Pflanzkalender, Pflanzideen und Wissenswertem für Ihren Gartenalltag.

In Kürze verfügbar