Schneiden, Vermehren & Überwintern

Kirschlorbeer schneiden, damit er dicht wird

Dichten Kirschlorbeer schneiden

Die schnell wachsende Lorbeerkirsche ist hierzulande eine beliebte Heckenpflanze. Zwar wachsen die meisten Kirschlorbeer-Sorten von Natur aus dicht, nichtsdestotrotz sollten Sie die Sträucher regelmäßig schneiden.

Kirschlorbeer

Kirschlorbeer wird in der Botanik der Pflanzengattung Prunus zugerechnet und trägt daher den botanischen Namen Prunus laurocerasus. Deshalb ist das aus Kleinasien stammende Rosengewächs mit Kirschen und Pflaumen und nicht mit Gewürzlorbeer (Laurus nobilis) verwandt, obwohl seine Blätter mehr dem Lorbeer als der Kirsche ähneln. Bei der Portugiesischen Lorbeerkirsche (Prunus lusitanica) handelt es sich um die europäische Verwandte des Kirschlorbeers, die im Gegensatz zu Prunus laurocerasus nicht zu den invasiven Pflanzenarten gezählt wird.

Portugiesischer Kirschlorbeer (Prunus lusitanica)
Portugiesischer Kirschlorbeer ‘Angustifolia’

Hinweis: In der Schweiz steht der Kirschlorbeer bereits seit einigen Jahren auf der Schwarzen Liste invasiver Pflanzen.

Kirschlorbeer schneiden

Schnelles Wachstum und gute Winterhärte sind die entscheidenden Eigenschaften eine Kirschlorbeerhecke. Einzeln wird die Lorbeerkirsche eher selten gepflanzt, obwohl viele Sorten auch als Solitär eine gute Figur machen.

Der jährliche Zuwachs bewegt sich je nach Sorte zwischen 30 und 50 Zentimetern. Hinzukommt, dass die Lorbeerkirsche bis sechs Meter hoch werden kann. Mit anderen Worten: Wird der Kirschlorbeer nicht regelmäßig geschnitten, legt sie schnell an Höhe und Breite zu, wächst jedoch nicht mehr so dicht. Daher gehört das Schneiden einer Kirschlorbeerhecke zu den jährlichen Pflegemaßnahmen.

Zeitpunkt

Damit der Kirschlorbeer dicht wächst, gilt folgende Faustregel für das Schneiden:

  • verpflichtender Schnitt im Spätwinter
  • optionaler zweiter Schnitt im Spätsommer
Frisch geschnittener Kirschlorbeer

Hinweis: In Deutschland verbietet das Bundesnaturschutzgesetz zwischen 1. März und 30. September größere Schnittmaßnahmen durchzuführen.

Da der Rückschnitt vor dem 1. März erfolgen muss, empfiehlt sich der Zeitraum zwischen Mitte und Februar für den ersten Schnitt. Dabei ist Folgendes zu beachten:

  • frostfreier Periode (Schnitttag und anschließende Tage)
  • niederschlagsfrei
  • bedeckter Himmel (keine direkte Sonne)

Ist der erste Schnitt aufgrund der Witterung in Ihrer Region nicht möglich, bringen Sie die Hecke zu einem späteren Zeitpunkt nur in Form. Kontrollieren Sie vor den Schneiden sorgfältig, ob Vögel in der Kirschlorbeerhecke nisten. Den Rückschnitt ins mehrjährige Holz machen Sie Anfang Oktober.

Der zweite optionale Schnitt empfiehlt sich für stark wachsende Sorten und kann ab Ende Juni erfolgen, wenn Sie nicht ins mehrjährige Holz schneiden und keine Vögel mehr in der Hecke nisten.

Anleitung

Obwohl Prunus laurocerasus sehr gut schnittverträglich ist, sollten Sie nicht “einfach so” mit dem Schneiden beginnen, sondern nach Plan bzw. Anleitung vorgehen:

  • Äste mit kranker Rinde abschneiden
  • Frostgeschädigte Triebe entfernen
  • nach innen wachsende Zweige herausschneiden
  • Triebe einkürzen und Kanten in Form bringen

Scheuen Sie sich bei den Schnittmaßnahmen nicht, den Kirschlorbeer stark zu beschneiden. Da Prunus laurocerasus schnell wächst, gleicht die Pflanze kahle Stellen binnen weniger Wochen aus.

Kirschlorbeer schneiden

Tipp: Damit Ihre Lorbeerkirsche dicht wächst, sollten sie ihn bereits in jungen Jahren beschneiden.

Schneidewerkzeug

Lorbeerkirschen schneiden Sie am besten händisch mit einer Garten- oder Rosenschere. Bei der Arbeit mit einer Heckenschere besteht die Gefahr, dass zu viele Blätter zerfetzt werden und unschöne braune Ränder zurückbleiben. Deswegen sollten Sie motorbetriebenes Schneidewerkzeug nur verwenden, wenn die Hecke sehr groß und die Tätigkeit zu anstrengend ist.

Häufig gestellte Fragen

Wie entsorge ich das Schnittgut?

Da die Lorbeerkirsche nur sehr langsam verrottet, sollten Sie das Schnittgut nicht auf den Komposthaufen geben, sondern zur örtlichen Müllsammelstelle bringen. Auf keinen Fall sollten Sie die abgeschnittenen Äste und Zweige auf Weiden (giftig für Weidetiere) oder gar in der freien Natur entsorgen, da die invasive Pflanze dort die heimische Vegetation verdrängt.

Wächst Kirschlorbeer weniger dicht, wenn ich die Blüten abschneide?

Das Abschneiden der Blüten hat keinen Einfluss auf ein dichtes Wachstum des Kirschlorbeers. Allerdings verhindern Sie damit, dass der Strauch seine giftigen Beeren entwickelt, die kleine Kinder oft zum Naschen verlocken.

Braucht die Lorbeerkirsche als Solitär einen Schnitt?

Steht Prunus laurocerasus als Solitär, ist ein Schnitt nicht zwingend erforderlich. Nichtsdestotrotz fördern Sie mit einem Rückschnitt im Spätwinter (Anleitung wie bei der Hecke) ein dichteres Wachstum. Soll Ihre Lorbeerkirsche eine Kugel- oder Pyramidenform bekommen, bedarf es eines jährlichen Form- bzw. Erhaltungsschnitts.

Related posts
Schneiden, Vermehren & ÜberwinternZiergarten

Frostschäden an Bambus: was tun, wenn er erfroren ist?

Bambus ist eine robuste Pflanze. In kalten und trockenen Wintern kann Frost die Pflanzen dennoch…
Read more
Schneiden, Vermehren & ÜberwinternZiergarten

Bambus ist vertrocknet: wie kann ich ihn retten?

Bambus ist ein sehr vielseitiges Gestaltungselement für den Garten, was ihn jedoch nicht vor…
Read more
Schneiden, Vermehren & Überwintern

Thymian vermehren: Anleitung aller vier Methoden

Frischer Thymian (wissenschaftlich: Thymus) duftet herrlich und verfeinert selbst gekochte Gerichte.
Read more
Schneiden, Vermehren & Überwintern

Forsythie ausdünnen: der richtige Formschnitt

Wenn die Forsythie blüht, erwacht das Leben im Garten. Ohne den regelmäßigen Rückschnitt…
Read more
Schneiden, Vermehren & Überwintern

Flieder auf Stock schneiden: gründlicher Radikalschnitt

Flieder (Syringa vulgaris) ist beliebt. Seine duftenden violetten oder weißen Blüten läuten den…
Read more
Newsletter
Gartenkalender per Mail

Erhalten Sie einmal im Monat unseren aktuellen Gartenkalender mit Aussaat- und Pflanzkalender, Pflanzideen und Wissenswertem für Ihren Gartenalltag.

In Kürze verfügbar