Schädlinge

Kriebelmückenstich im Garten: was tun? So bekämpfen Sie Kriebelmücken


Kriebelmücken im Garten

Nur wenig Zeit? Dann lies unsere Tipps für Schnellleser.

Sobald sich Stechmücken aufmachen, den Menschen jedes Jahr aufs Neue in den Wahnsinn zu treiben, gesellt sich eine andere Art von Blutsauger dazu: Kriebelmücken. Die Simuliidae, so die lateinische Bezeichnung, sind nur zwei bis sechs Millimeter groß und ähneln vom Körperbau Fliegen deutlich mehr als Mücken. Jedoch werden Menschen, Haus- und Hoftiere manchmal in Scharen von den Mücken belagert und sogar im eigenen Garten sind sie nicht sicher. Wenn Sie die Plagegeister aus Ihrem Garten loswerden wollen, müssen Sie diese systematisch bekämpfen.

Kriebelmücken erkennen

Trotz ihrer Ähnlichkeit zu kleinen Fliegen können die Kriebelmücken an den folgenden Punkten erkannt werden:

  • Größe: 2 – 6 mm
  • gedrungene Körperform mit großem, kugeligem Abdomen
  • Farben: blaugrau, schwarz, grau
  • kleiner Kopf
  • recht große Flügel

kriebelmuecke simuliidae Sie halten sich im Gegensatz zu Stechmücken an fließenden Gewässern, sprich Flüssen und Bächen, auf. Besonders in feuchten, warmen Gebieten ohne viel Wind sind sie zu finden. Zwar fliegen sie bei Regen nicht, doch ist dieser nicht wirklich ein Problem für sie. Wenn Sie in der Nähe von Flüssen oder Bächen auf einmal einem Schwarm auf kleinen Fliegen begegnen, handelt es sich um Kriebelmücken. Die Tiere verfügen nicht über einen Stachel, sondern Mundwerkzeuge, die sie zu einem “Poolsauger” machen:

  • Mücken besetzen einen Wirt
  • die Mundwerkzeuge ritzen die Haut an
  • ein “Pool” Blut und Lymphe breitet sich aus
  • aus diesem trinkt die Mücke

Zu Beginn ähnelt die Wunde einem Mückenstich, doch verändert sich diese innerhalb kurzer Zeit zu einer stark schmerzenden Schwellung. Nach wenigen Tagen kommt verwandelt sich die Schwellung zu einem Knötchen in der Größe einer Linse oder Erbse. Dieses füllt sich anschließend mit Eiter, bis die Schwellung und das Knötchen nach bis zu zwei Wochen abschwillt.

Aufgrund der möglichen Übertragung von Krankheitserregern kann es zudem zu Entzündungen, Fieber und wochenlangen Schwellungen kommen. Reagiert die Person zudem noch allergisch auf den Biss, muss sofort der Notarzt kontaktiert werden, da es sonst zu einem möglicherweise tödlich endenden Kreislaufzusammenbruch kommen kann.

Vorbeugen

mueckenspray insektenspray Einem Biss beugen Sie auf die folgenden Arten vor:

  1. Kleidung: Tragen Sie zum Beispiel bei der Gartenarbeit oder bei einem Abend mit Freunden unbedingt geschlossene Kleidung, wenn Ihr Garten häufig von Kriebelmücken aufgesucht wird. Das gilt ebenfalls für den Hals, die Hände, an sich alle offenen Stellen. Das Gesicht sollte ebenfalls geschützt werden, ist jedoch nicht immer möglich. Da die Mücken mit ihren Mundwerkzeugen nicht durch Kleidung beißen können, reichen selbst leichte Stoffe aus. So wenig offene Stellen wie möglich ist der Schlüssel zum Erfolg.
  2. Mückenschutzmittel: Wenn Sie Kriebelmücken schon im Voraus bekämpfen wollen, haben sich Mückensprays mit einer Konzentration von 30 Prozent DEET (Diethyltoluamid) etabliert. Mit diesen können Sie die Mücken in Ihrem Garten zwar nicht loswerden, aber von Ihnen fernhalten. Die Sprays halten für etwa 5 Stunden und werden nach dem Sonnenschutz aufgetragen.

Tipp: Vergessen Sie nicht, Kleinkinder im Kinderwagen oder einer Krippe mit einem Moskitonetz zu schützen. Diese können besonders empfindlich auf die Bisse reagieren und sogar sterben.

Lage des Gartens

Entscheidend für die Häufigkeit der Insekten in Ihrem Garten die Lage, die manche Gärten zu einem größeren Ziel als andere macht. Wenn Sie in direkter Nähe zu einem natürlichem, fließendem Gewässer leben, ist Ärger vorprogrammiert. Ideal sind Gärten, die viel Wind abbekommen, nicht zu warm werden und keine übermäßige Feuchtigkeit aufweisen.

Ein Gartenteich ist nicht wirklich für die Tiere interessant, außer ihnen steht keine andere Wasserfläche zur Verfügung. Ebenfalls sollten Sie damit rechnen von den Insekten gestört zu werden, wenn Vieh oder Pferde in der Nähe sind. Diese ziehen die Mücken magisch an.

Tipp: Wenn Sie einen Bachlauf in Ihrem Garten angelegt haben, kann es durchaus sein, dass sich die Mücken bei Ihnen ansiedeln und somit zu einer wahren Plage anwachsen können. Da Bachläufe ideale Voraussetzungen für die Larven bieten, lohnt es sich über besonders warme, feuchte Tage die Wasserpumpe auszuschalten und auf das Wasserspiel zu verzichten, wenn Sie nicht von den Kriebelmücken gestört werden wollen.

Methoden zum Bekämpfen

Wenn Ihr Garten in einer für Kriebelmücken günstigen Lage liegt, müssen Sie nicht verzagen. Zwar können Sie die Blutsauger auf diese Weise nur schwer bis gar nicht loswerden, jedoch lässt sich die Anzahl der Insekten verringern.

Neben den vorbeugenden Maßnahmen, mit denen Sie Ihren Körper direkt vor den Bissen schützen, handelt es sich bei den folgenden Methoden um Anpassungen des Gartens, damit sich nicht so viele von den Tieren in diesen verirren oder Ihren Geruch aufnehmen:

Pflanzen

lavendel lavandula angustifolia Wie auch bei den Stechmücken können Sie bestimmte Pflanzen anbauen, die in Ihrem Garten als eine Art Schutz wirken. Aufgrund der ätherischen Öle sind die Tiere nicht dazu in der Lage, das ausgestoßene Kohlendioxid des potentiellen Wirtes zu orten und müssen sich nur noch auf visuelle Reize verlassen. Falls es bei Ihnen möglich ist, sollten Sie Ihre Gartenfläche mit einigen dieser Pflanzen aufrüsten:

  • Lavendel (bot. Lavandula)
  • Tomate (bot. Solanum lycopersicum)
  • Zitronenmelisse (bot. Melissa officinalis)
  • Basilikum (bot. Ocimum basilicum)
  • Rosmarin (bot. Rosmarinus officinalis)
  • Knoblauch (bot. Allium sativum)
  • Zitronengras (bot. Cymbopogon citratus)
  • Ringelblume (bot. Calendula officinalis)
  • Zitronenpelargonie (bot. Pelargonium citriodorum)

Besonders effizient wirken die Pflanzen in Richtung fließender Gewässer. Da Kriebelmücken recht gut sehen, benötigen Sie jedoch recht viele Exemplare, um eine Wirkung zu erzielen. Falls Sie nicht ausreichend Platz zum Auspflanzen haben, bieten sich Kübelpflanzen ebenso gut an.

Duftkerzen

Sie können, wenn Sie sich im Garten aufhalten, in die Nähe einer Duftkerze setzen, die mit ätherischen Ölen hergestellt wurde. Als besonders effektiv haben sich Citronella-Duftkerzen etabliert. Diese halten eine Vielzahl von Blutsaugern ab, nicht nur die Kriebelmücken. Mit diesen lassen sich die Insekten aber nicht dauerhaft aus Ihrer Grünoase vertreiben, sondern sie halten nur Abstand von Ihnen, wenn Sie sich im Freien befinden. Je mehr Kerzen Sie aufstellen, desto effektiver funktioniert diese Methode.

Ätherische Öle

aetherische oele Falls Sie überhaupt keinen Platz für zusätzliche Pflanzen haben, können Sie anstelle der Gewächse ätherische Öle nutzen. Das ätherische Öl wird dabei auf mehrere Baumwolltücher gegeben und an wichtigen Stellen im Garten verteilt. Auch hier empfiehlt sich das Auslegen an Stellen, die häufig von Ihnen aufgesucht werden oder nahe eines fließenden Gewässers sind. Sie können zum Beispiel die ätherischen Öle der oben genannten Pflanzen kaufen oder weitere aus dieser Liste wählen:

  • Citronellaöl
  • Eukalyptusöl
  • Bergamotte
  • Cajeput
  • Geranienöl
  • Kampfer
  • Lavandin
  • Litsea
  • Nelke
  • Patchouli
  • Zedernholz

Achten Sie aber darauf, dass Sie die Tücher über die gesamte Zeit regelmäßig wechseln müssen, da sie an Wirkung verlieren. Bei einem Regenfall sind diese ebenfalls zu wechseln.

Stehende Gewässer reduzieren

gartenteich Wenn Sie Stechmücken bekämpfen, empfiehlt es sich immer, stehende Gewässer auf Ihrem Grundstück abzudecken. Diese Methode zum Loswerden der Kriebelmücken funktioniert sehr gut, selbst wenn die Tiere fließende Gewässer bevorzugen. Da sie im Allgemeinen Feuchtigkeit Trockenheit vorziehen, sind Simuliidae an besonders heißen Tagen ebenfalls dort anzutreffen. Mit den folgenden Punkten können Sie mögliche Lebensräume für die Insekten eindämmen:

  • Regentonnen und andere Wasserkübel abdecken
  • Pfützen trockenlegen
  • Gummireifen oder ähnliche feuchte Verstecke trockenlegen, gegebenenfalls entfernen

Je weniger Möglichkeiten die Insekten haben, sich zu verstecken oder an Feuchtigkeit zu gelangen, desto einfach können Sie diese loswerden. Kriebelmücken sind hartnäckige kleine Blutsauger und leider können nicht alle mit diesen Methoden aufgehalten werden. Vor allem wenn Sie in der Nähe eines fließenden Gewässers wohnen, ist es meist vergeblich, sie effektiv zu bekämpfen.

Jedoch funktionieren vor allem die Pflanzen sehr gut, da der Geruch von den Mücken gemieden wird. Je trockener der Garten dazu ist, desto besser. Trockene Steingärten sind häufig seltener besucht, ebenso wie mediterrane und Kräutergärten.

Tipp: Falls Sie sich für längere Zeit im Garten entspannen wollen, aber Kriebel- und Stechmücken nicht lockerlassen, sollten Sie sich mit klassischen Moskitonetzen zum Aufhängen eindecken. Unter diesen haben viele Menschen Platz, vor allem wenn Sie sich in Regionen mit wenig Wind befinden und somit ideales “Futter” für die Simuliidae darstellen.

Häufig gestellte Fragen

Zu welchem Zeitpunkt im Jahr beißen Kriebelmücken?
Simuliidae haben eine ähnliche Aktivzeit wie Stechmücken und sind nur bei Temperaturen ab 10°C aktiv, also vom Frühjahr bis in den Herbst.

Beißen Kriebelmücken immer die gleichen Stellen?
Die Mücken sind im Vergleich zu Stechmücken wählerisch in Bezug auf die Stelle, die gebissen wird. Jede Art hat sich auf eine andere Körperstelle spezialisiert, wobei in Mitteleuropa häufig die nackten Beine und Füße, Arme und Hände, der Hals und hinter den Ohren gebissen wird.

Beißen die Mücken in Wohnräumen?
Einzigartig an den Insekten im Vergleich zu Stechmücken oder anderen Blutsaugern ist ihre Unfreiwilligkeit, in Wohnräumen zu beißen. Gelangen die Tiere aus Versehen in das Wohnzimmer oder eine Küche, fliehen sie so schnell wie möglich wieder, was eine Flucht vor den Insekten einfach macht.

Verwandte Themen
Schädlinge

Maden an der Decke bekämpfen: so werden Sie sie los

Maden an der Decke sind, auch wenn sich viele Menschen vor ihnen ekeln, grundsätzlich erst einmal…
Weiterlesen
Schädlinge

Wanzenbisse oder Flohbisse: so erkennen Sie, wer gebissen hat

Kleine rote Flecken am Körper und anhaltender Juckreiz sind mehr als nur unangenehm. Sie wecken in…
Weiterlesen
Schädlinge

Weiße Maden in der Wohnung: was Sie jetzt tun können

Es gibt vermutlich wenig Unangenehmeres als weiße Maden in der Wohnung. Es gibt unterschiedliche…
Weiterlesen
Schädlinge

Kleine weiße Würmer in der Wohnung: 5 effektive Mittel

Kleine weiße Würmer haben in der Wohnung nichts zu suchen. Primär im Sommer verseucht das…
Weiterlesen
Schädlinge

Maden im Haus bekämpfen: was tun? | 8 natürliche Hausmittel

Tummeln sich bestimmte Fliegen ungehindert in der Wohnung, dauert es nicht lange, bis sie ihre Eier…
Weiterlesen

Tipps für Schnellleser

- bei Kriebelmücken handelt es sich um 2 bis 6 mm große Insekten
- ähneln trotz ihres Namens kleinen Fliegen
- treten in großen Schwärmen auf
- nur die Weibchen beißen den Menschen
- zahlreiche andere warmblütige Tiere wie Kühe, Pferde, Hunde und Vögel werden ebenfalls gebissen
- es handelt sich um Poolsauger
- sie stechen nicht, sondern beißen eine Wunde in die Haut
- anschließend trinken sie das austretende Blut
- halten sich nur an fließenden Gewässern und feuchten Wiesen auf
- seltener in stehenden Gewässern nahe Wirtstieren zu finden
- dazu zählen Gärten
- selbst Bachläufe in Gärten können zum Habitat werden
- fliegen jedoch nicht in Wohnräume
- fliegen nicht bei Winden, Regen und Kälte
- stechen von der Morgen- bis zur Abenddämmerung, seltener bei Nacht
- direkter Schutz über DEET-haltige Mückenschutzmittel (mindestens 30 %)
- ansonsten den Garten durch Pflanzen und Hausmittel sichern

Newsletter
Gartenkalender per Mail

Erhalten Sie einmal im Monat unseren aktuellen Gartenkalender mit Aussaat- und Pflanzkalender, Pflanzideen und Wissenswertem für Ihren Gartenalltag.

In Kürze verfügbar