Schneiden, Vermehren & Überwintern

Moschus-Malve, Malva moschata | Pflege und Schneiden


Moschus-Malve - Malva moschata

Nur wenig Zeit? Dann lies unsere Tipps für Schnellleser.

Ein sonniger Standort markiert die Ouvertüre im erfolggekrönten Pflegeprogramm. Damit die Moschus-Malve ihren duftenden Blütenzauber in Vollendung zelebriert, achtet der kundige Gärtner auf einen ausgewogenen Wasser- und Nährstoffhaushalt und scheut nicht den beherzten Schnitt zum richtigen Zeitpunkt. Vollkommen schutzlos sollte die Staude einem strengen Winter nicht ausgeliefert sein, damit sie im nächsten Jahr im neuen Blütengewand erstrahlt und verführerischen Duft verströmt. In diesem grünen Ratgeber sind alle Maßnahmen rund um die perfekte Pflege von Malva moschata im Beet und Topf nachzulesen.

Sommerschönheit

Einziger Wermutstropfen ist eine vergleichsweise kurze Lebensdauer. Dieses Defizit gleicht eine Moschus-Malve aus mit üppiger Blütenpracht und angenehmem Duft. Die Staude beschränkt sich nicht auf einzelne endständige Blüten. Vielmehr entfalten sich bis zu 10 Zentimeter große Schalenblüten rispenartig entlang des Stängels. Von Juni bis in den Oktober hinein öffnen sich nahezu täglich neue Knospen, um verwelkte Blüten abzulösen.

So viel florale Zauberkraft findet im Ziergarten ein breit gefächertes Spektrum an Verwendungsmöglichkeiten. Für die schnelle Blütenpracht im neu angelegten Garten eignet sich Malva moschata ebenso, wie als Hauptdarsteller im romantischen Bauerngarten oder sonnenverwöhnten mediterranen Garten. Als Schnittblume für die Vase macht sich Abelmoschus gerne nützlich, wahlweise mit frischen Blüten oder dekorativen Samenständen. Herausragende Eigenschaften und wissenswerte Informationen rund um die Moschus-Malve bringt folgender Steckbrief auf den Punkt:

Steckbrief

  • Familie Malvengewächse (Malvaceae)
  • Art innerhalb der Gattung Malven (Malva)
  • Bezeichnung der Art: Moschus-Malve (Malva moschata)
  • Volkstümliche Namen: Abelmoschus, Indische Hibiscus-Malve
  • Verbreitungsgebiet: Europa
  • Ausdauerndes, krautiges Wachstum
  • Wuchshöhe: 20 bis 60 Zentimeter
  • Blätter: tief eingeschnitten, fiederartig
  • Blüten: schalenförmig, 5 bis 10 Zentimeter groß, angeordnet in Rispen
  • Blütezeit: Juni bis Oktober

Die heimische Staude ist in Europa weit verbreitet. Nicht nur in Ziergärten und Parkanlagen sind die Blüten zu bewundern. Häufig besiedelt die Moschus-Malve nicht allzu feuchte Ruderalflure und selten gemähte Frischwiesen. In den Alpen konnten Vorkommen bis auf eine Höhe von 1350 Metern nachgewiesen werden.

Pflege-Anleitung

moschus malve malva moschata Die Messlatte für eine gelungene, blütenreiche Pflege von Malven liegt auf Anfänger-Niveau. Eine umsichtige Kombination aus Standortbedingungen, Wasser- und Nährstoffversorgung motiviert die malerische Staude zum floralen Optimum. Sinnvoll abgerundet wird die Kultivierung durch richtiges Schneiden sowie einen leichten Winterschutz in rauen Lagen und Kübelkultur. Alle Aspekte werden im Folgenden detailliert erläutert.

Standort

Notieren Sie die heimische Staude als Sonnenanbeter auf dem Pflanzplan für Beet und Balkon. Je mehr Sonnenstunden Abelmoschus einheimsen kann, desto prächtiger die Blütenfülle und intensiver der Duft. Gleichwohl zeigt sich die Sommerschönheit kompromissbereit, denn am absonnigen bis kurzzeitig halbschattigen Standort legt sie ebenfalls ein dekoratives Blütenkleid an. Diese Rahmenbedingungen sind für Moschus-Malven empfehlenswert:

  • Sonnige, absonnige bis kurzzeitig halbschattige Lage
  • Idealerweise wind- und regengeschützt
  • Im Kübel vorzugsweise auf dem Südbalkon

Gerne macht sich die straff aufrechte Staude nützlich als blütenreicher Zaungucker im Landhaus- und Bauerngarten. Wenn sich die bis zu 60 Zentimeter hohen Blütenstängel an einen Holzzaun anlehnen können, wirft ein stärker Windstoß die Pflanzen nicht gleich um. Vor der grünen Kulisse einer majestätischen Hecke fangen Malva moschata den Sonnenschein ein, setzen farbenfrohe Akzente und profitieren vom natürlichen Windschutz.

Boden und Substrat

moschus malve malva moschata In jeder guten Gartenerde streckt die Indische Hibiscus-Malve ihre tief reichenden Wurzeln aus. Beste Voraussetzungen für ein vitales, blütenreiches Wachstum bietet eine nährstoffreiche, trockene bis frische und gut durchlässige Erde. Mit diesen Attributen sollte ebenfalls das Topf-Substrat ausgestattet sein. Lassen Sie beim Erwerb bitte Torf-haltige Blumenerde links liegen. Eine hochwertige Kübelpflanzenerde auf Kompostbasis, angereichert mit Torfersatzstoffen, ist vorteilhaft für Ihre Pflanzen und schont die Umwelt.

Pflanzen im Beet

Das Zeitfenster für die Pflanzung ist geöffnet vom Frühling bis zum Herbst. Stellen Sie die noch eingetopften Wurzelballen in Wasser, während Sie sich der Bodenvorbereitung widmen. Tiefgründig-locker und frei von Unkraut, Steinen und alten Wurzeln sollte die Beeterde Ihre Jungpflanzen empfangen. So machen Sie es richtig:

  • Moschus-Malve idealerweise in Gruppen mit 3 bis 5 Exemplaren pflanzen
  • Pflanzgruben anlegen im Abstand von 50 bis 55 Zentimetern
  • Den Aushub in einer Schubkarre sammeln und zu einem Drittel anreichern mit Kompost
  • Je Pflanzloch einen ausgetopften Wurzelballen mittig positionieren
  • Angereicherte Erde auffüllen unter Wahrung der bisherigen Pflanztiefe
  • Am windexponierten Standort einen Stützstab neben den Hauptschaft in die Erde stecken
  • Holzstab und Stängel mit weichen Schlauchbindern

Für einen guten Bodenschluss des Wurzelballens drücken Sie die Erde mit beiden Händen gut fest. Befinden sich alle Jungpflanzen an Ort und Stelle, gießen Sie reichlich an mit normalem Wasser.

Tipp: Am windexponierten Standort schützt ein Holz- oder Bambusstab junge Moschus-Malven vor Windwurf. Stecken Sie den Stab in den Boden, ohne den Wurzelballen zu beschädigen. Parallel zum Wachstum fixieren Sie den Stängel mit weichen Schlauchbindern am Stützstab.

Pflanzen im Topf

Den sonnigen Balkon tauchen Moschus-Malven in ein atemberaubendes Blütenmeer, denn im Topf gedeihen die Stauden prächtig. Einziger Unterschied zur Pflanzung im Beet ist der gezielte Schutz vor Staunässe. Bevor Sie den Kübel mit dem empfohlenen Substrat befüllen, bedecken Sie den Boden bitte mit Tonscherben, Kieselsteinchen oder Blähton. Idealerweise legen Sie zwischen Drainage und Substrat ein luft- und wasserdurchlässiges Vlies. Ein zwei Fingerbreiter Gießrand verhindert, dass Gießwasser überschwappt.

Gießen

moschus malve malva moschata Vitales Wachstum und üppige Blütenfülle sind nicht auf übermäßiges Gießen angewiesen. Gleichwohl stimmen Sie Ihre Moschus-Malve blühfreudig mit einer gleichmäßigen Bodenfeuchte. Trocknet die Erde an der Oberfläche fühlbar an, möchte die Pflanze gegossen werden. Kurzzeitige Trockenheit verkraftet die Staude hingegen besser, als langanhaltende Nässe. Lassen Sie das normale Leitungswasser idealerweise unmittelbar auf die Wurzelscheibe laufen. Pfützenbildung im Beet signalisiert drohende Staunässe und sollte umgangen werden. Im Topf ist der aktuelle Wasserbedarf gedeckt, wenn die ersten Tropfen aus der Bodenöffnung laufen.

Düngen

Im Anschluss an die Pflanzung im Beet und Topf ist der Nährstoffbedarf für vier bis sechs Wochen gedeckt. In der Folge düngen Sie Malva moschata wie folgt:

  • Im Beet alle 4 Wochen reifen Kompost und Hornspäne oberflächlich einharken und nachgießen
  • Im Topf alle 2 Wochen flüssigen Blumendünger ins Gießwasser geben
  • Ab Mitte/Ende August nicht mehr düngen

Es ist von Vorteil für die Winterhärte, wenn Sie Ihre Moschus-Malve im Herbst mit einem Kalium-betonten Dünger auf die kalte Jahreszeit vorbereiten. Für Pflanzen im Beet und Topf eignet sich Beinwell-Jauche perfekt für eine zusätzliche Dosis Kalium. Besonderer Vorteil des Nährstoffs liegt in der Stärkung des Zellgewebes und der Senkung des Gefrierpunktes im Zellwasser.

Tipp: Stickstoffreiche Volldünger sind für die Nährstoffversorgung von Moschus-Malven nicht empfehlenswert. Stickstoff treibt das Wachstum krautiger Pflanzenteile voran, wie den Blättern und Trieben. Die ersehnten Schalenblüten haben dabei das Nachsehen. Geben Sie stattdessen organischen Düngemitteln oder Phosphor-betonten Blumendüngern den Vorzug.

Schneiden

moschus malve malva moschata Richtiges Schneiden nimmt im Pflegeprogramm Ihrer Moschus-Malve eine Schlüsselfunktion ein. Greifen Sie zweimal pro Saison zur Schere, wird die Mühe belohnt mit einer extra langen Blütezeit und mehrjährigen Haltbarkeit. Fernerhin unterbinden Sie die Selbstaussaat, die mitunter invasiven Charakter annimmt. Nicht zuletzt fördern Sie das Wachstum neuer Ausläufer, die erschöpfte Mutterpflanzen ablösen. So schneiden Sie Malva moschata richtig:

  • Im Juni nach dem ersten Blütenflor die Staude um ein Drittel oder die Hälfte zurückschneiden
  • Im Anschluss an die Nachblüte Stängel mit reifenden Samenständen als Vasenschmuck abschneiden
  • Alternativ vor Wintereinbruch alle Triebe einkürzen bis auf kurze Stummel von 5 Zentimetern

Im naturnahen Garten schneiden Hausgärtner blühende Stängel nicht ab, weil die Schalenblüten für Bienen, Hummeln und Schmetterlinge eine reiche Quelle für Pollen und Nektar darstellen. Nahezu ebenso dekorativ als Vasenschmuck sind die reifenden, zart behaarten Fruchtstände, wenn sie für einige Tage kopfüber getrocknet sind.

Überwintern

Ein Leben im sonnigen, nährstoffreichen Beet ist für Ihre Moschus-Malve ein Heimspiel. Selbst klirrender Frost bis – 23 Grad Celsius kann die Staude nicht daran hindern, im nächsten Frühjahr wie Phönix aus der Asche gen Himmel zu streben. Für den ersten Winter und im Topf ist gleichwohl leichter Winterschutz empfehlenswert. Bedecken Sie im Beet die Wurzelscheibe mit Laub und Reisig als Schutz vor Kahlfrösten und winterlicher Dauernässe. Topf-Stauden räumen Sie ein ins frostfreie Winterquartier. Herrscht dort bereits drangvolle Enge mit anderen Wintergästen, umhüllen Sie das Gefäß mit Folie oder Vlies und platzieren es in einer geschützten Mauernische.

Pflanznachbarn

verbascum königskerze Die kreative Gartengestaltung basiert auf einer gelungenen Stauden-Kombination. Die besten teamfähigen Begleiter für die malerische Moschus-Malve haben wir im Folgenden für Sie zusammengestellt:

  • Pfingstrosen (Paeonia lactiflora)
  • Rosen (Rosa)
  • Prachtscharten (Liatis spicata)
  • Königskerzen (Verbascum)
  • Flammenblumen (Phlox)
  • Nachtkerzen (Oenothera)
  • Steppensalbei (Salvia nemorosa)

Vergesellschaften Sie die Moschus-Malve mit blühenden Bodendeckern, die ihr dekorativ zu Füßen liegen, wie Kleinblättriges Immergrün (Vinca minor). Ein malerisches Erscheinungsbild entsteht, wenn sich die filigranen Halme von Moskitogras (Bouteloua gracilis) neben blühendem Abelmoschus sanft im Sommerwind wiegen. Nicht zuletzt geht die Moschus-Malve mit anderen Malvengewächsen eine harmonische Nachbarschaft ein, wie Stockrosen (Alcea), Rosenpappeln (Lavatera) und Eibisch (Althaea).

Häufig gestellte Fragen

Kann ich die Moschus-Malve jetzt Anfang März noch pflanzen? Wenn ja, was ist zu beachten?
Ja, Sie können Moschus-Malven während der gesamten Wachstumsperiode pflanzen. In Baumschulen und Gartencentern stehen die Jungpflanzen im 9-cm-Topf zum Kauf bereit, was eine nahezu ganzjährige Pflanzzeit erlaubt, sofern der Boden nicht gefroren ist. Wichtig zu beachten ist die richtige Pflanztiefe. Setzen Sie den Wurzelballen so ein, dass seine Oberfläche mit dem Gartenboden bündig abschließt.

Ist die Moschus-Malve giftig?
Was so wunderbar blüht und duftet, kann nicht gefährlich sein für Mensch und Tier. In der Tat besitzt die Moschus-Malve heilsame Inhaltsstoffe, die in der Naturheilkunde für die Linderung von Atemwegsinfektionen verwendet werden. Im antiken Rom waren die Blüten und Blätter heiß begehrt als köstliches Gemüse. Bis heute pflücken kundige Hausfrauen Malvenblätter und Blüten als leckere Zutat für Salate. Die prächtige Staude ist folglich perfekt geeignet, um den sommerlichen Familiengarten zu schmücken.

Blühen die Blüten einer Moschus-Malve länger als einen Tag? An meinem Hibiskus fällt eine Blüte zumeist bereits nach einem Tag ab.
Die Lebensdauer einer Malvenblüte hängt ab von den lokalen Rahmenbedingungen. Je sonniger und wärmer der Standort, desto kürzer die Lebensdauer einer einzelnen Blüte. Diese Prämisse gilt auch für Ihren Hibiskus. Von Natur aus ist die Lebensdauer von Malvenblüten für mehr als einen Tag ausgelegt.

Verwandte Themen
Schneiden, Vermehren & Überwintern

Hecke schneiden - Anleitung zum Rückschnitt

Für die einen ist es eine Gelegenheit um so richtig kreativ zu werden, für die anderen eine…
Weiterlesen
Schneiden, Vermehren & Überwintern

Dipladenia richtig überwintern - Sundaville und Mandevilla

Exotisch anmutende Gewächse in der eigenen Grünanlage sowie prächtige Blumen mit farbenfrohen…
Weiterlesen
Schneiden, Vermehren & Überwintern

Hanfpalme überwintern: wo und wie? | Ist sie winterhart?

Die sehr robuste chinesische Hanfpalme kann in milden Klimazonen durchaus einen Winter draußen…
Weiterlesen
Schneiden, Vermehren & Überwintern

Darf man verblühte Blüten von Geranien entfernen?

Geranien blühen sehr lange und ausdauernd, deshalb erfreuen sich sowohl Garten- als auch Balkon-…
Weiterlesen
Schneiden, Vermehren & Überwintern

Soll man verblühte Blüten von Clematis entfernen?

Clematis fangen bescheiden klein an und entwickeln mit der Zeit eine beachtliche Höhe. Wer die…
Weiterlesen

Tipps für Schnellleser

- Sonniger, absonniger bis halbschattiger Standort
- Trockener bis frischer, nährstoffreicher und gut durchlässiger Boden
- Pflanzzeit erstreckt sich vom Frühling bis zum Herbst
- Idealerweise als Gruppe pflanzen mit 50 bis 55 Zentimeter Pflanzabstand
- Bisherige Pflanztiefe im Beet und Topf beibehalten
- Bei Trockenheit mäßig gießen, ohne Staunässe zu verursachen
- Im Beet monatlich düngen mit Kompost von April bis August
- Im Topf alle 14 Tage Flüssigdünger verabreichen
- Nach dem ersten Blütenflor im Juni/Juli um ein Drittel zurückschneiden
- Vor Wintereinbruch bis auf 5 Zentimeter einkürzen
- Beetpflanzen mit Laub und Reisig abdecken
- Töpfe einräumen oder umhüllen mit Vlies und auf Holz stellen

Newsletter
Gartenkalender per Mail

Erhalten Sie einmal im Monat unseren aktuellen Gartenkalender mit Aussaat- und Pflanzkalender, Pflanzideen und Wissenswertem für Ihren Gartenalltag.

In Kürze verfügbar